Neues vom Betzenberg

 

Noten: Löhmannsröben und Jonjic fallen auf

Jan Löhmannsröben und Startelf-Debütant Antonio Jonjic erhalten beim 1. FC Kaiserslautern nach dem 1:1 gegen den FSV Zwickau die besten Noten. Janek Sternberg bekommt für seinen Elfmeter-Fehlschuss die Quittung.

Löhmannsröben bekommt sowohl von der "Rheinpfalz" als auch vom "Kicker" eine 2,5. Die Leser von Der Betze brennt haben den Mittelfeldmann dagegen etwas schwächer gesehen und geben ihm eine 3,4. Gut kommt auch Jonjic weg, der seinen Startelf-Einstand beinahe mit einem Tor gekrönt hätte. Der "Kicker" gibt dem Nachwuchsmann eine 2,5. Bei DBB erhält er eine 2,6. Die "Rheinpfalz" benotet ihn mit einer 3,0.

Ähnlich gemischt fallen übrigens die Noten bei Christian Kühlwetter aus, der zwar das 1:0 erzielt, danach aber eine ganze Reihe von guten Möglichkeiten vergeben hat. Die DBB-Leser geben ihm eine 3,1 und liegen mit der "Rheinpfalz" auf einer Wellenlänge (3,0). Der "Kicker" hat den Stürmer etwas besser bewertet (2,5).

Sternberg fällt ab - Grills Patzer macht sich bemerkbar

Weniger gut sind die Noten für Sternberg, der vor der Pause vom Elfmeterpunkt die große Chance auf das 2:0 liegengelassen hatte. Bei der "Rheinpfalz" kommt er mit einer 4,0 noch am besten weg. Die DBB-Leser (4,7) und der "Kicker" (4,5) bewerten ihn schlechter. Anteil am späten Ausgleich hatte auch Torhüter Lennart Grill, dessen Patzer sich ebenfalls in den Noten spiegelt (DBB: 3,7 / "Kicker": 4,5 / "Rheinpfalz": 4,0).

» Zur kompletten Notenübersicht: 1. FC Kaiserslautern - FSV Zwickau

Komplette Notenübersicht: 1. FC Kaiserslautern - FSV Zwickau

Quelle: Der Betze brennt

Weitere Links zum Thema:

- Spielbericht FCK-FSV 1:1 | Konstant inkonstant (Der Betze brennt)

Kommentare 164 Kommentare | Empfehlen Artikel weiter empfehlen | Drucken Artikel drucken