Neues vom Betzenberg

 

Mit ausgeglichener Bilanz gegen Zwickau

Am kommenden Sonntag (13:00 Uhr, Fritz-Walter-Stadion) will der 1. FC Kaiserslautern den Derbysieg im Heimspiel gegen den FSV Zwickau vergolden. Vor dem Duell gibt es eine ausgeglichene Bilanz - in zweierlei Hinsicht.

In der 3. Liga rangiert der FCK drei Punkte und vier Plätze vor dem FSV. Durch den Derbysieg in Karlsruhe haben die Roten Teufel ihre Saisonbilanz ausgeglichen: Acht Siege, acht Remis, acht Niederlagen. Allerdings weist das Team von Sascha Hildmann noch immer eine negative Tordifferenz (-6) auf - anders als Zwickau, das mit sieben Siegen, acht Unentschieden und neun Niederlagen auf dem Konto anreist, dafür aber knapp mehr Tore als der FCK (26 Treffer) geschossen hat (28).

Nach gutem Start stand der FSV bis zum 9. Spieltag vor dem FCK. Inzwischen rangieren die Roten Teufel vor den Schwänen, die seit einigen Spieltagen zum Sinkflug in den Platzierungen angesetzt haben.

Wie die FCK-Saisonbilanz ist auch die Historie mit dem FSV Zwickau ausgeglichen. In drei Pflichtspielen gab es bislang jeweils einen Sieg für beide Mannschaften (in der Zweitliga-Saison 1996/97). Das Hinspiel der laufenden Spielzeit endete mit einem 1:1.


... loading

Quelle: Der Betze brennt

Kommentare 65 Kommentare | Empfehlen Artikel weiter empfehlen | Drucken Artikel drucken