Informationen von Fanclubs, Fanregionen und vom FCK-Fanbetreuer.

Beitragvon Thomas » 14.07.2017, 15:18


Stadionfest: Möglichkeit zur Anleihe-Entwertung

Viele Fans sind auf den 1. FC Kaiserslautern zugegangen und hatten nach einer Möglichkeit gefragt, dem FCK durch einen Verzicht auf die Rückzahlung ihrer gezeichneten Betze-Anleihe helfen zu können. Beim Stadionfest am Samstag, 22. Juli 2017, wird es nun erstmals möglich sein, seine Schmuckanleihen entwerten zu lassen.

In Bezugnahme auf die Bestrebungen vieler Fans, die auch eine entsprechende Petition zu diesem Thema gestartet hatten, wird es beim Stadionfest im Zeitraum zwischen 10 und 14 Uhr im Kiebitz hinter der Lotto Osttribüne die Möglichkeit geben, seine Schmuckanleihe entwerten zu lassen. Formal wird dies vonstatten gehen, indem an einem Verzicht auf Rückzahlung interessierte Inhaber einer Anleihe einen Aufhebungs- und Erlassvertrag unterzeichnen. Der Vertrag kann hier vorab bereits heruntergeladen werden und kann so bereits in Ruhe im Vorfeld des Stadionfests durchgelesen und im Idealfall auch bereits ausgefüllt mitgebracht werden, so dass diese Schritte vor Ort entfallen. Selbstverständlich kann der Vertrag aber auch erst am Stadionfest ausgefüllt werden.

Nach Unterzeichnen des Vertrages wird die Schmuckurkunde durch eine kleine sternförmige Lochung sowie durch einen Stempelaufdruck auf der Rückseite entwertet. Entwertete Schmuckanleihen können während des Spiels im Kiebitz deponiert und dort nach Abpfiff der Partie, zwischen 18 und 21 Uhr, wieder abgeholt werden.

Inhaber der Anleihe, die von diesem freiwilligen Angebot Gebrauch machen, erhalten als kleines Dankeschön zwei VIP-Karten für das Spiel gegen Derby County und werden zudem um 15 Uhr vom FCK-Vorstand im VIP-Bereich empfangen.

Um interessierte Anleiheinhaber bereits im Vorfeld möglichst genau über das Angebot am Stadionfest zu informieren, haben wir die häufigsten Fragen zur Entwertung noch einmal in einer Übersicht zusammengefasst.

Den Aufhebungs- und Erlassvertrag zum Durcharbeiten und Ausfüllen gibt es hier.

Quelle: fck.de

Weitere Links zum Thema:

- Forumsdiskussion: Verzicht auf Rückzahlung der Betze-Anleihe (Der Betze brennt)
Der Verein führt als eingetragener Verein den Namen 1. Fußball-Club Kaiserslautern e.V. (1. FCK) und hat seinen Sitz in Kaiserslautern. Seine Farben sind rot und weiß. (...) Das Stadion trägt den Namen Fritz-Walter-Stadion. (Vereinssatzung des 1. FC Kaiserslautern e.V. - Artikel 1, Absatz 1)



Beitragvon josey84 » 14.07.2017, 17:14


Und wer seiner entwerteten oder nicht entwerteten Urkunde ein neues Zuhause geben will, dem empfehle ich folgenden Link:

viewtopic.php?f=14&t=22406



Beitragvon Betze Bo » 15.07.2017, 00:46


Wir sind am Arsch.
Kein "strategischer" Partner.
Kein Trikot-Sponsor.
Kein Sportdirektor.
Was machen die da oben?
Ich lasse mich gerne belehren!



Beitragvon Südpfälzer1319 » 15.07.2017, 07:52


Die Fans anbetteln..schlimmer als bei jedem B-Klasse Verein. Hauptsache die müssen auf kein Gehalt verzichten..Amateure



Beitragvon 1:0 » 15.07.2017, 08:45


Ich kann nur jedem davon abraten, sein Geld zu verschenken.
Zuletzt geändert von 1:0 am 16.07.2017, 06:26, insgesamt 1-mal geändert.



Beitragvon FCK58 » 15.07.2017, 08:52


Was für ein Geschwätz - und das schon am frühen Samstag Vormittag. Zu lange gesoffen und geraden eben aus dem Bett gefallen? :nachdenklich:
Erstens wurde nicht gebettelt und zweitens haben viele die Anleihe sowieso mit dem Gedanken gezeichnet, diese nicht zurückzufordern. Ich übrigens auch. Nur das meine Urkunden nicht entwertet werden. Die bleiben jungfräulich.
Man muss das Unmögliche versuchen, um das Mögliche zu erreichen.
Hermann Hesse



Beitragvon AltesSchlachtross » 15.07.2017, 08:55


Die Fans sind doch auf den FCK zu gegangen: Weitere Links zum Thema:

- Forumsdiskussion: Verzicht auf Rückzahlung der Betze-Anleihe (Der Betze brennt)

Einfach mal lesen...



Beitragvon WohntImFeindesland » 15.07.2017, 09:56


50 Seiten Dünnschiss bei HPB und hier gehts direkt so weiter.....

Leute alles schlecht machen kann jeder, was tut Ihr für Euren Verein??? Dummes Zeug reden??? Super

Andere wollen vielleicht helfen und es war auf Anfrage von Mitgliedern, wurde übrigens schonmal erwähnt.

Ich werde meine 100 Euro Anleihe entwerten lassen, auch wenn ich nicht zum Stadionfest kommen kann.

Manchmal wünsche ich mir die Zeiten zurück als nicht jeder anonym im Internet jeden Scheiss kommentiert hat.



Beitragvon Muchacho70 » 15.07.2017, 10:05


Wenn auch die Anleihe-Entwertung eine freiwillige Entscheidung des Zeichners ist, so ist das zum wiederholten Male eine Geldbeschaffung über die Fans. Zuvor erfolgte das schon über die Aktionen "Dein Name auf den Bus", "Dein Bild auf den Bus" oder die deutliche Erhöhung der Mitgliedsbeiträge.

Und hier muss ich die Arbeit des Vorstandsvorsitzenden Thomas Gries kritisieren. Er ist mit dem Ziel angetreten, die Erlöse durch Sponsoring und Merchandising massiv zu steigern. Nach rund 1,5 Jahren wurde neben einigen Kleinstsponsoren mit top12.de gerade mal ein recht schwacher Hauptsponsor - und das auch nur für ein Jahr - an Land gezogen. Aktuell ist die Brust leider wieder blank.

Gries zeichnete sich bisher weitestgehend durch blumige Sprüche aus, die eine gewisse Erwartungshaltung weckten (Verweis auf die Vergangenheit mit den Spielen gegen Real und Barcelona oder der angestrebte Klose-Transfer). Die dafür erforderlichen Einnahmen über Sponsoren konnte er jedenfalls noch nicht ansatzweise erfüllen. Und hier erwarte ich vom aktuellen und ab Herbst vom neuen Aufsichtsrat, dass klare Ziele hinsichtlich der Sponsoring- und Merchandising-Erlöse vorgegeben werden. Und bei Nichterreichung müssen halt entsprechende Konsenzen gezogen werden. Denn wie sagte Gries' Vorstandskollege Michael Klatt bei Amtsantritt sinngemäß: Entweder spätestens in drei Jahren erste Liga oder Regionalliga...



Beitragvon theoneyoushouldknow » 15.07.2017, 10:26


Muchacho70 hat geschrieben:Wenn auch die Anleihe-Entwertung eine freiwillige Entscheidung des Zeichners ist, so ist das zum wiederholten Male eine Geldbeschaffung über die Fans. Zuvor erfolgte das schon über die Aktionen "Dein Name auf den Bus", "Dein Bild auf den Bus" oder die deutliche Erhöhung der Mitgliedsbeiträge.

Und hier muss ich die Arbeit des Vorstandsvorsitzenden Thomas Gries kritisieren. Er ist mit dem Ziel angetreten, die Erlöse durch Sponsoring und Merchandising massiv zu steigern. Nach rund 1,5 Jahren wurde neben einigen Kleinstsponsoren mit top12.de gerade mal ein recht schwacher Hauptsponsor - und das auch nur für ein Jahr - an Land gezogen. Aktuell ist die Brust leider wieder blank.

Gries zeichnete sich bisher weitestgehend durch blumige Sprüche aus, die eine gewisse Erwartungshaltung weckten (Verweis auf die Vergangenheit mit den Spielen gegen Real und Barcelona oder der angestrebte Klose-Transfer). Die dafür erforderlichen Einnahmen über Sponsoren konnte er jedenfalls noch nicht ansatzweise erfüllen. Und hier erwarte ich vom aktuellen und ab Herbst vom neuen Aufsichtsrat, dass klare Ziele hinsichtlich der Sponsoring- und Merchandising-Erlöse vorgegeben werden. Und bei Nichterreichung müssen halt entsprechende Konsenzen gezogen werden. Denn wie sagte Gries' Vorstandskollege Michael Klatt bei Amtsantritt sinngemäß: Entweder spätestens in drei Jahren erste Liga oder Regionalliga...

Dann vermarkte du doch mal einen chronisch und pathologisch melancholischen Traditionsverein, dessen Fans sich für was ganz Besonderes im deutschen Fußball halten, im Internet aber keine Gelegenheit auslassen, populistisch auf "Die da oben" verbal einzuprügeln und sich über die eigene Mannschaft schon nach dem 1. verlorenen Spiel lustig zumachen.
Viel Spaß bei diesem Unterfangen.
Im Übrigen ist es schon fast bewundernswert, dass wir angesichts dieser Umstände und der Tatsache, dass wir jetzt auf das 6. Jahr Zweitklassigkeit zugehen, im Vergleich zu den letzten Jahren der Ära Kuntz hinsichtlich der Akquise von Sponsorengeldern keine Rückschläge hinzunehmen haben - im Gegenteil.
Aber macht ruhig weiter und prügelt auch noch das letzte Bisschen Sachverstand aus diesem Verein heraus.
Zuletzt geändert von theoneyoushouldknow am 15.07.2017, 11:12, insgesamt 1-mal geändert.



Beitragvon allvater » 15.07.2017, 10:36


Zur Erinnerung:
Die Aktion zur Entwertung wurde hauptsächlich von Fans angestoßen, nicht vom Verein!
Wer nicht will, machts nicht und Ende.

Und zum Thema Marketing/ Gries. Leute, glaubt ihr wirklich dass der nur auf dem Berg sitzt und Däumchen dreht? Schon mal daran gedacht dass die verbrannte Erde da oben vielleicht nicht über Nacht wieder Fruchtbar wird? Oder wenn ihr z.B. ne negative Schufa-Eintragung habt, die ohne Verbesserung eurer Finanziellen Lage morgen wieder gelöscht werden kann?

Schon echt tragisch,was für realitätsfremde Hanseln hier täglich aufschlagen und irgendwas absaften, hauptsache irgendwas geschrieben. Obs stimmt oder nicht, es wird ja schon ein anderer mit ähnlicher Gesinnung mit dem nackten Arsch draufspringen!
Der Eckball ist auch rund! :verbeug: :fussball:



Beitragvon WohntImFeindesland » 15.07.2017, 10:36


theoneyoushouldknow hat geschrieben:Dann vermarkte du doch mal ein chronisch und pathologisch melancholischen Traditionsverein, dessen Fans sich für was ganz Besonderes im deutschen Fußball halten, im Internet aber keine Gelegenheit auslassen, populistisch auf "Die da oben" verbal einzuprügeln und sich über die eigene Mannschaft schon nach dem 1. verlorenen Spiel lustig zumachen.
Viel Spaß bei diesem Unterfangen.
Im Übrigen ist es schon fast bewundernswert, dass wir angesichts dieser Umstände und der Tatsache, dass wir jetzt auf das 6. Jahr Zweitklassigkeit zugehen, im Vergleich zu den letzten Jahren der Ära Kuntz hinsichtlich der Akquise von Sponsorengeldern keine Rückschläge hinzunehmen haben - im Gegenteil.
Aber macht ruhig weiter und prügelt auch noch das letzte Bisschen Sachverstand aus diesem Verein heraus.


Danke Du sagst es



Beitragvon bonds » 15.07.2017, 11:42


Es ist schon echt bemerkenswert das hier kein Thema reingestellt werden kann ohne das es wirklich mit Sinn und Verstand diskutiert f
Werden kann.
Es gibt immer welche die einfach nur was schreiben um des schreibenswillens.
Ich kann nicht erkennen das " die da oben " irgendwem das zu raten oder zwingen seine Anhleihe zu entwerten!!!
Aber erstmal losschreien und dann mal sehen wie die anderen so wie ich darauf reagieren werden.
Sarkasmus
Die Fähigkeiten Idioten zu beleidigen ohne dass sie es merken
Wer die Wahrheit im falschen Moment sagt, gilt als Zyniker.



Beitragvon Yves » 15.07.2017, 12:10


Betze Bo hat geschrieben:Wir sind am Arsch.
Kein "strategischer" Partner.
Kein Trikot-Sponsor.
Kein Sportdirektor.
Was machen die da oben?
Ich lasse mich gerne belehren!


Ich glaube das hast Du auch echt nötig.



Beitragvon Yves » 15.07.2017, 12:14


Südpfälzer1319 hat geschrieben:Die Fans anbetteln..schlimmer als bei jedem B-Klasse Verein. Hauptsache die müssen auf kein Gehalt verzichten..Amateure


Erst denken, dann schreiben.
Angebettelt wird hier keiner. Im Gegenteil - auf eine Bitte recht vieler Fans wird eingegangen. Ist das so schlimm? Oder fällt es Dir schwer, dies zu verstehen?



Beitragvon Wuttke_Weinfest » 15.07.2017, 12:50


Es ist von Fans angestoßen worden, aber insgesamt doch traurig: Menschen mit geringen und mittleren Einkommen spenden einem System, dass Millionäre produziert, Geld.

In was für Zeiten leben wir? In 500 Jahren werden Historiker schreiben: "Um das Jahr 2000 herum bestanden merkwürdige Prozesse von Identifikation. Vieles daran zeigte zeigte das Ende des aufgeklärten Zeitalters an."



Beitragvon super-jogi » 15.07.2017, 13:08


FCK58 hat geschrieben:Was für ein Geschwätz - und das schon am frühen Samstag Vormittag. Zu lange gesoffen und geraden eben aus dem Bett gefallen? :nachdenklich:
Erstens wurde nicht gebettelt und zweitens haben viele die Anleihe sowieso mit dem Gedanken gezeichnet, diese nicht zurückzufordern. Ich übrigens auch. Nur das meine Urkunden nicht entwertet werden. Die bleiben jungfräulich.
Genau so werd ich es auch handhaben
Das Leben ist wie eine Klobrille. Man macht so einiges durch !



Beitragvon theoneyoushouldknow » 15.07.2017, 13:46


Wuttke_Weinfest hat geschrieben:Es ist von Fans angestoßen worden, aber insgesamt doch traurig: Menschen mit geringen und mittleren Einkommen spenden einem System, dass Millionäre produziert, Geld.

In was für Zeiten leben wir? In 500 Jahren werden Historiker schreiben: "Um das Jahr 2000 herum bestanden merkwürdige Prozesse von Identifikation. Vieles daran zeigte zeigte das Ende des aufgeklärten Zeitalters an."

Ist der FCK jetzt inzwischen auch für Neoliberalismus und Kapitalismus verantwortlich ?



Beitragvon Wuttke_Weinfest » 15.07.2017, 16:05


theoneyoushouldknow hat geschrieben:
Wuttke_Weinfest hat geschrieben:Es ist von Fans angestoßen worden, aber insgesamt doch traurig: Menschen mit geringen und mittleren Einkommen spenden einem System, dass Millionäre produziert, Geld.

In was für Zeiten leben wir? In 500 Jahren werden Historiker schreiben: "Um das Jahr 2000 herum bestanden merkwürdige Prozesse von Identifikation. Vieles daran zeigte zeigte das Ende des aufgeklärten Zeitalters an."

Ist der FCK jetzt inzwischen auch für Neoliberalismus und Kapitalismus verantwortlich ?



Ne, das natürlich nicht. Aber mir scheint, dass es historisch dringendere Dinge gäbe, für die Geld aufzuwenden wäre. Und irgendwie ist Fußball nicht mehr so recht das, wo man durch harte Arbeit was erreichen kann. Die Titel gewinnen immer die gleichen -- wie im echten Leben.



Beitragvon Südpfälzer1319 » 15.07.2017, 18:23


Dann haben halt die Fans diese Aktion angestoßen. Es ist nur noch bedrückend wie hier der Laden am Leben gehalten wird. Wäre die Stadionsäuberung nächste Woche und die Spieler wären dabei, hätte ich mal den Hut gezogen. Ausserdem hätt ich gern mal ein wenig Transparenz sie das überhaupt noch lange weiter gehen soll. Man hört nix Gutes.Aber es kann ja jeder gerne sein Geld zum Fenster raus werfen..ich will niemanden abhalten.



Beitragvon K » 15.07.2017, 21:12


Südpfälzer1319 hat geschrieben:Wäre die Stadionsäuberung nächste Woche und die Spieler wären dabei, hätte ich mal den Hut gezogen.

@Südpfälzer
Den kannst Du für die Mannschaften der 50er-Jahre und früher ziehen.
Die waren fast immer dabei; auch die 51er, 53er und 54er.

Wuttke_Weinfest hat geschrieben:Menschen mit geringen und mittleren Einkommen spenden einem System, das Millionäre produziert, Geld.

@Wuttke
Du hast irgend etwas falsch verstanden.
Das ist doch genau das Prinzip des Profifußballs (oder Lotto, Toto, Rennquintetts ...).
_
„Solange Profiteure und Hasardeure ohne jeden Fußballverstand die Vereinsgremien dominieren, ist dies nicht mehr der Verein Fritz Walters.“



Beitragvon staropramen » 15.07.2017, 21:27


traurig zu erfahren, wie ehrliche fck-fans, auch wenn es von den fans angestossen wurde und eine freiwillige aktion ist, um ihre investierten taler gebracht werden....

bitte nicht falsch verstehen aber der erlös kann den imageschaden nicht mindern......

oder ist der erlös so groß, dass man auch die größten unappetitlichen körperöffnungen, wo niemals die sonne hinscheint, von irgendwelchen söldnern stopfen kann....?

unser stammverein geht vor die hunde und den treusten wird (frewillig) das geld aus der tasche gezogen.....

wenn das so weiter geht; in 3 jharen liga 2.....
http://qualitaetsfahrer.blogspot.de/
Fahrt nicht nach Belgrad; viel zu gefährlich. :shock: Schaut euch das Spiel im TV an.
Natürlich waren wir 1996 in Belgrad :teufel1:



Beitragvon LDH » 15.07.2017, 21:48


@Wuttke: Dann bin ich umso mehr froh und stolz jemandem treu zu sein und ihn zu unterstützen der in dieser Welt eigentlich keine Chance mehr hat. Zum Glück kann ich das tun. Denn das ist das Gute am Kapitalismus. Ich kann mein Geld zum Fenster raus werfen wofür ich will.
»Sie sollten das Spiel nicht zu früh abschalten. Es kann noch schlimmer werden.« (Heribert Faßbender)



Beitragvon Betze Bo » 15.07.2017, 23:42


Ich glaube das hast Du auch echt nötig.[/quote]

OK, ich höre. Kläre mich auf.



Beitragvon theoneyoushouldknow » 16.07.2017, 00:23


Wuttke_Weinfest hat geschrieben:

Ne, das natürlich nicht. Aber mir scheint, dass es historisch dringendere Dinge gäbe, für die Geld aufzuwenden wäre. Und irgendwie ist Fußball nicht mehr so recht das, wo man durch harte Arbeit was erreichen kann. Die Titel gewinnen immer die gleichen -- wie im echten Leben.


Der Eindruck täuscht nicht, da hast du Recht.
Und doch können wir nicht vom Fussball lassen :D




Zurück zu Fan-Infos

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast