Wer kommt, wer geht? Wechselgerüchte rund um den FCK.

Beitragvon salomon » 20.06.2014, 01:13


AlbiundIssi hat geschrieben:es hätte genausogut sein können,
dass idrissou ne nulpe wird und occean torschützenkönig.

Hätte-hätte-Wertloskette...

Dann bleiben wir doch im Konjunktiv: Und würde "Albi" nicht so viel relativieren, ...würde er vieles realistischer und objektiver einschätzen können und in der Sommerpause nicht euphorisch blindlings jeder Transfer-Ente auf den Leim gehen.

Zu deinem Stichwort "Nulpen": Du hast ihnen Namen gegeben,...und, wenn du so weitermachst, dann kannst du dich gerne bei @wai als "Lenker" bewerben - er sucht noch Fahrer für den >Nulpenbus<. :wink:

Im Übrigen: Nur, weil der Alt-Kasteller Hübner mal ein Lauter war, ist damit nicht zwangsläufig verbunden, sämtliche Auslaufmodelle "seiner" Eintracht bei uns durchzufüttern und zu hoffen, dass sie bei uns nochmal ihren dritten, vierten,...oder gar "letzten Frühling" erleben. Das ist mir dann doch bei Occean, >Rose< und Schröck des Wagemuts zu viel. Wenn das schon Suchtcharakter haben und auch MS diese Verbindung nunmehr bevorzugen sollte, dann bitte künftig wenigstens nur noch ausnahmslos auf Leihbasis oder gar nicht! Ich denke nicht - Gottlob - dass wir der "KIK"-Ramschladen des Fussballs sind;....also führen wir uns auch bitte nicht so "billig" auf. Zugegeben - in unserer Situation haben wir gegenwärtig vlt. so manches nötig,...aber ganz sicher nicht "alles" :!:



Beitragvon MäcDevil » 20.06.2014, 08:09


@LaPulga
Man sollte auch erstmal nachdenken bevor man textet:
Löwe ist mit 25 kein Nachwuchsspieler und kein Talent mehr, der Rest wird sich auf der Bank und in der 2. Mannschaft wiederfinden.

Orban, Zimmer, Stöger, Gaus, Hofmann, Swierczok habe alle schon in der 1. Mannschaft gespielt. Fragezeichen setze ich bei Kwadwo, Swierczok und Jacob.
Schröck ist ausserdem ein 1a Vorlagengeber den der FCK dringend benötigt !
Ich weiss wirklich nicht von welcher zukünftigen Mannschaft du träumst....du hast scheinbar nichts begriffen.



Beitragvon OnlyWestFuckTheRest! » 20.06.2014, 08:21


Also ich schätze das Stephan Schröck unser Mittelfeld beleben könnte.
Er hat Erfahrung, kennt die 2. Liga und ist dafür ein Top Spieler! Das war klar das wir so einen als kreativen Kopf im Mittelfeld brauchen. Von so einem können auch die jungen noch lernen und sich was abschauen!
Auch wenn es wieder einer von Frankfurts Bankdrückern ist, würde ich Ihn gerne bei uns sehen.
"Der Schlüssel zum Erfolg ist Kameradschaft und der Wille alles für den anderen zu geben!"
"Wohin soll ich denn wechseln? Ich bin doch schon beim FCK" ! - Fritz Walter -



Beitragvon Yves » 20.06.2014, 08:26


Für mich als jemanden, der den Spieler nicht kennt, wäre es echt angenehmer, wenn hier über dessen spielerisches Potenzial diskutiert würde, statt ständig über seine "Herkunft". Irgendwann ist halt auch jede Platte abgedroschen und jede Verschwörungstheorie langweilig.

Aber wahrscheinlich bin ich jetzt der zweite Geschäftsstellenpförtner, weil ich mit meinem Post nicht alles und jeden kritisiere.



Beitragvon Hochwälder » 20.06.2014, 09:22


Betze-Hermann hat geschrieben:Gibt es eigendlich keine anderen Mannschaften die Spieler abzugeben haben als die scheiß Frankfurter?




sicher gibt es auch andere Vereine die Spieler abgeben, aber die Spieler sollen und müssen für den 1 FC Kaiserslautern bezahlbar sein! Spieler von den Bayern sind höchstwahrscheinlich andere Gehälter gewöhnt wie sie in Kaiserslautern gezahlt werden können!



Beitragvon jones83 » 20.06.2014, 09:24


Und jährlich grüßt das Murmeltier...
Wenn ich schon Eintracht Frankfurt als abgebenden Verein lese krieg ich de Gäßegichter!
Hobb gleich noch den Rosental dezu, den kriegen wir gratis als Draufgabe, Hauptsache wir machen wieder Platz auf der EintrachtFrankfurtGehaltliste.
Der Bruchhagen denkt sich bei seinen Transfers auch schon: Naja, wenn's nichts wird mit dem Spieler können wir Ihn ja immernoch nach einem Jahr nach Kaiserslautern abschieben.
Das passt doch alles kein Scheiß in unser "Konzept" eine junge hungrige Mannschaft mit Eigengewächsen aufbauen und ein paar erfahrene Führungsspieler dazu. Der Schröck war überall nur Bankdrücker und nirgends Führungsspieler...der soll bei uns jetzt vorangehen?



Beitragvon Hochwälder » 20.06.2014, 09:27


salomon hat geschrieben:
AlbiundIssi hat geschrieben:es hätte genausogut sein können,
dass idrissou ne nulpe wird und occean torschützenkönig.

Hätte-hätte-Wertloskette...

Dann bleiben wir doch im Konjunktiv: Und würde "Albi" nicht so viel relativieren, ...würde er vieles realistischer und objektiver einschätzen können und in der Sommerpause nicht euphorisch blindlings jeder Transfer-Ente auf den Leim gehen.

Zu deinem Stichwort "Nulpen": Du hast ihnen Namen gegeben,...und, wenn du so weitermachst, dann kannst du dich gerne bei @wai als "Lenker" bewerben - er sucht noch Fahrer für den >Nulpenbus<. :wink:

Im Übrigen: Nur, weil der Alt-Kasteller Hübner mal ein Lauter war, ist damit nicht zwangsläufig verbunden, sämtliche Auslaufmodelle "seiner" Eintracht bei uns durchzufüttern und zu hoffen, dass sie bei uns nochmal ihren dritten, vierten,...oder gar "letzten Frühling" erleben. Das ist mir dann doch bei Occean, >Rose< und Schröck des Wagemuts zu viel. Wenn das schon Suchtcharakter haben und auch MS diese Verbindung nunmehr bevorzugen sollte, dann bitte künftig wenigstens nur noch ausnahmslos auf Leihbasis oder gar nicht! Ich denke nicht - Gottlob - dass wir der "KIK"-Ramschladen des Fussballs sind;....also führen wir uns auch bitte nicht so "billig" auf. Zugegeben - in unserer Situation haben wir gegenwärtig vlt. so manches nötig,...aber ganz sicher nicht "alles" :!:



Scheinbar immer noch nicht mitbekommen das der 1 FCK auch nicht mehr die Topadresse im deutschen Fußball ist. Manche Leute kommen einfach nicht von ihrem hohen Roß herunter. Wann wird endlich deren Größenwahn einem gewissen Sinn für die Realität weichen ?



Beitragvon scheiss fc köln » 20.06.2014, 09:33


Thomas hat geschrieben:Nach drei Jahren mit größtenteils Mist beim FCK, ist es doch kein Wunder, dass viele Entscheidungen erstmal kritisch zur Kenntnis genommen werden. Das ist für mich kein Dauergenörgel.


@Thomas, du weisst aber schon, dass wir uns hier ja tatsächlich aktuell noch in einem Gerüchte-Thread befinden? :wink: Hier wird doch keine Entscheidung kritisiert - das kann man ja meinetwegen tun - sondern hier wird ein ungelegtes Ei kaputtgelabert! Und das geht mir auch auf den Sack!

Sobald hier irgendeine, durch den google-translator gejagte Meldung, egal aus welcher Quelle, auftaucht, geht´s los. Wenn das die selbsternannten Chefkritiker, Augenöffner und Bewahrer unter "berechtigter Kritik" verstehen - Jau, Prost Mahlzeit!
R.I.P



Beitragvon teufelshü » 20.06.2014, 09:52


Müller

Zimmer ??? Torre Löwe

Karl
Matmour Rosenthal Schröck

Lakic Occean



Seeeehr Stricherlastig, wie ich finde :shock:
Als Atsche geboren - de betze im Herzen !



Beitragvon sow42195 » 20.06.2014, 09:57


Wenn ein möglicher Transfer von Schröck alleine deswegen abgelehnt wird, weil er von der SGE kommt, erübrigt sich jede fachliche Diskussion.

Dass wir in den letzten Jahren öfter mal jemanden von der Eintracht verpflichtet haben könnte (bei objektiver Betrachtung, aber das können hier nicht viele) natürlich u.a. auch damit zusammenhängen, dass Frankfurt und Kaiserslautern nicht so wahnsinnig weit auseinanderliegen. Gerade für eine zeitlich begrenzte Leihe könnte das für den ein oder anderen Spieler eine Rolle spielen.

Vielleicht bietet eine Verpflichtung von Schröck auch die Möglichkeit, mit der Eintracht eine Lösung in Sachen Occean zu finden.
Tradition ist eine Laterne, der Dumme hält sich an ihr fest, dem Klugen leuchtet sie den Weg (George Bernard Shaw)



Beitragvon TreuDemFCK » 20.06.2014, 10:24


Ist jemand hier der eine fundierte Einschätzung geben kann, wie viel besser Schröck im Vergleich zu Matmour ist?



Beitragvon WolframWuttke » 20.06.2014, 10:33


27 Jahre, schnell, Kämpfer, spricht deutsch, kennt die Liga, passt erstmal. Glaube auch, dass er die Offensivqualitäten hat, die Dick fehlten.

Dafür, dass er von nem Club kommt, dem wir überwiegend den Schrott von der Bank gekauft haben kann Schröck ja nix.

Was mich noch interessiert: Ist er noch aktueller Nationalspieler der Philippinen? Wäre schlecht wg. Reisezeiten.

Wenn die Konditionen stimmen ist er doch der "ambivalente Spieler" den Schupp haben wollte.
http://fck.de/de/fck-der-club/mitgliedschaft/



Beitragvon OnlyWestFuckTheRest! » 20.06.2014, 10:35


Stephan Schröck habe ich als kleine quirlige Kampfsau in Erinnerung, der sowohl Linksaußen sowie Rechtsaußen oder zentral hinter dem Sturm spielen kann.
Die Spiele die ich von Ihm gesehen haben, waren allesamt recht ordentlich! Fand ihn in der Aufstiegssaison der Kleeblätter, mit Occean den besten Spieler!
"Der Schlüssel zum Erfolg ist Kameradschaft und der Wille alles für den anderen zu geben!"
"Wohin soll ich denn wechseln? Ich bin doch schon beim FCK" ! - Fritz Walter -



Beitragvon MäcDevil » 20.06.2014, 10:42


Jetzt zieht mal die Handbremse !
Beide Spieler Rosenthal wie Schröck haben schon bewiesen, dass sie gute Spieler sein können. Sich in der 1. BL nicht zu behaupten, dass müssen zudem keine sportliche Gründe sein. Zudem kann der FCK froh sein, wenn diese Spieler überhaupt beim FCK unterschreiben...der FCK muss die Qualität an Spielern nehmen die der Verein kriegen kann und dann damit am Aufstieg basteln.



Beitragvon Chesterfield » 20.06.2014, 10:44


der 1000. gefühlte Transfer (wenn auch noch nicht vollzogen)von der Resterampe SGE zum Betze!

Ich würde wenn dann nur Sonny Kittel von der Eintracht mit Kusshand nehmen



Beitragvon Aramedis » 20.06.2014, 10:54


ist es im endeffekt nicht gelinde gesagt scheisssssssssss egal wo einer her kommt?
bringt er seine leitung wird es ihm keiner übel nehmen das er zuvor bei der eintracht auf der bank gessesen hat.
schröck ruft jetzt bei mir keine begeisterung auf, da ich mich nicht wirklich an viele spiele von ihm erinnern kann. sollte das aber so stimmen und er ist ein wenidiger kämpfer dann soll es mir recht sein.

aber immer der spieler kommt von da und da, denn will ich nicht weil, ohhh mein gott der trägt rosa schuhe, hilfe meine mama geht fremd genörgele is nicht zum aushalten.
Johannes B. Kerner: -Und wenn Wembley die Kathedrale des Fußballs ist, dann haben die Deutschen hier heute einen kräftigen Schluck Weihwasser gesoffen, das Gesangbuch geklaut und die Kerzen ausgepustet
Marcel Reif: Sollten Sie dieses Spiel atemberaubend finden, dann haben Sie es an den Bronchien



Beitragvon Markie » 20.06.2014, 10:56


Ach du Schröck! :shock: Mit Schuppi kommen die Kuntzchen Wintertransfers nun schon im Sommer ...



Beitragvon jan » 20.06.2014, 11:04


Leute, es ist doch völlig egal von wo der Spieler kommt solange er dem FCK auch weiterhilft.

Und Schröck könnte so einer sein!
Er würde mit Sicherheit einige Spiele brauchen um wieder Fahrt aufzunehmen, ähnlich wie mit Baumjohann seiner Zeit.
Bei TM.de steht ein Marktwert von 1 Million. Ich denke die Eintracht gibt sich da mit weniger zufrieden um Personalkosten zu sparen!

Einige scheinen noch nicht verstanden zu haben das der FCK nicht mehr zu den besten Adressen im deutschen Profifussball zählt. Topspieler bekommen wir keine, Toptalente werden sich auch eher für andere Vereine entscheiden!

Umso wichtiger ist unsere Jugendarbeit und die Scoutingabteilung. Gerade letzteres versagte in den vergangenen Jahren gnadenlos.



Beitragvon ChrisW » 20.06.2014, 11:29


WolframWuttke hat geschrieben:27 Jahre, schnell, Kämpfer, spricht deutsch, kennt die Liga, passt erstmal. Glaube auch, dass er die Offensivqualitäten hat, die Dick fehlten.

Dafür, dass er von nem Club kommt, dem wir überwiegend den Schrott von der Bank gekauft haben kann Schröck ja nix.

Was mich noch interessiert: Ist er noch aktueller Nationalspieler der Philippinen? Wäre schlecht wg. Reisezeiten.

Wenn die Konditionen stimmen ist er doch der "ambivalente Spieler" den Schupp haben wollte.


Vielleicht liegt es auch an unserem Club, sprich den Trainern, dass Occean und Köhler bei uns nicht pass(t)en!? Beide waren in der Vergangenheit gute Spieler und auch jetzt spielt Köhler bei Union gar nicht schlechter als unsere Mittelfeldspieler. Vielleicht hatten wir einfach einen schlechten Teamspirit und schlechte Taktik. Wieso ist bei uns in den letzten Jahren kein Spieler besser geworden als bei seinen Vorgänger Vereinen (nur Ego-Zoller hat Niveau von Osnabrück gehalten und Idrissou spielt seinen Part, egal wo). Darüber sollte man sich mal Gedanken machen, bevor man über andere Spieler urteilt.
Wenn man sich gerade die WM ansieht und bemerkt, was mit Kampfgeist und Zusammenhalt alles möglcih ist, dann weiß man auch, weshalb wir in den letzten Jahren so mies waren.



Beitragvon Yves » 20.06.2014, 11:41


Markie hat geschrieben:Ach du Schröck! :shock: Mit Schuppi kommen die Kuntzchen Wintertransfers nun schon im Sommer ...


Kannst Du auch was zum Spieler sagen?



Beitragvon Yves » 20.06.2014, 11:46


Aramedis hat geschrieben:(...)
schröck ruft jetzt bei mir keine begeisterung auf, da ich mich nicht wirklich an viele spiele von ihm erinnern kann. sollte das aber so stimmen und er ist ein wenidiger kämpfer dann soll es mir recht sein.(...)


Stimme Deinem Post vollkommen zu.

Was das Erinnern an Spiele angeht - ich glaube nicht, dass wir im Moment in der Lage sind, unsere Mannschaft aus Spielern zusammen zu stellen, die allesamt gross aufgefallen sind, bzw die jeder zweite hier im Forum kennt.
Ich denke, viele müssen sich erst dran gewöhnen, dass wir mittlerweile kleinere Brötchen backen müssen.



Beitragvon jürgen.rische1998 » 20.06.2014, 12:18


So schlimm war das nun nicht was aus Frankfurt gekommen ist. Slebst der viel gescholtene Köhler wurde doch von Foda meist falsch eingesetzt. Als er auf seiner eigentlichen Positon ran durfte hat er ein richtig gutes Spiel gemacht (gegen den FSV Frankfurt) und dann wurde er vom System Foda (spielts Du gut fliegst Du aus der Mannschaft) wieder raus routiert. Denke immer noch der hätte uns in der Relegation gut getan.

Von daher soll auch Schröck, sofern das so kommt, seine Chamce erstmal bekommmen.

Ich finde was uns der DEPP mit Amri und Ede da so untergejubelt hatte deutlich schlimmer :o
Lautern war der geilste Club der Welt...



Beitragvon Rheinteufel2222 » 20.06.2014, 12:31


Yves hat geschrieben:Ich denke, viele müssen sich erst dran gewöhnen, dass wir mittlerweile kleinere Brötchen backen müssen.


Ich denke, das mit den kleineren Brötchen ist richtg. Das war aber kein Naturgesetz, sondern ist das Ergebnis äußerst mäßiger Arbeit in den letzten Jahren. Wenn "gewöhnen" in dem Zusammenhang so viel heißt wie "akzeptieren", fände ich es den falschen Weg. So schlechte Grundvoraussetzungen hat der FCK ja gar nicht. Ich kann diejenigen schon verstehen, die erwarten, dass endlich mal wieder etwas aus unserem Potential gemacht wird, auch wenn es mittlerweile wahrscheinlich wirklich mindestens eine Saison dauert, um wieder angreifen zu können.
"Ein Verein gehört nicht einem Menschen - er gehört den Menschen und Mitgliedern, die sich mit ihm identifizieren."
Christian Streich



Beitragvon Yves » 20.06.2014, 12:54


Rheinteufel2222 hat geschrieben:Ich denke, das mit den kleineren Brötchen ist richtg. Das war aber kein Naturgesetz, sondern ist das Ergebnis äußerst mäßiger Arbeit in den letzten Jahren. Wenn "gewöhnen" in dem Zusammenhang so viel heißt wie "akzeptieren", fände ich es den falschen Weg. So schlechte Grundvoraussetzungen hat der FCK ja gar nicht. Ich kann diejenigen schon verstehen, die erwarten, dass endlich mal wieder etwas aus unserem Potential gemacht wird, auch wenn es mittlerweile wahrscheinlich wirklich mindestens eine Saison dauert, um wieder angreifen zu können.


Die Situation ist aber nun mal wie sie ist. Und die ändert sich auch nicht, wenn immer wieder darauf hingewiesen wird, dass alles schlecht ist (wobei ich nicht alles schlecht finde - aber ich bin ja sowieso ein Jubelperser) und die Verantwortlichen in jedem Post diverser User dumm angemacht werden.

Mit "dran gewöhnen" meine ich, dass man sich mit der momentanen Situation auseinander setzen muss und sich die bestehenden Möglichkeiten vor Augen halten soll und nicht immer davon zu träumen, was alles hätte besser sein können, wenn keine Fehler passiert wären. Man muss reflektieren, was im Moment, bzw in naher Zukunft möglich ist - nach vorne schauen, nicht nach hinten.

Und richtig - die Grundvoraussetzungen sind beim FCK nicht so schlecht oder schlechter, wie bei diversen anderen Vereinen. Kannst Du mir aber trotzdem kurz erklären, was Du mit dem Potential meinst? Denn Potential ist ein Buzzword, das auch wieder von jedem anders interpretiert wird.



Beitragvon salomon » 20.06.2014, 13:12


Yves hat geschrieben:Für mich als jemanden, der den Spieler nicht kennt, wäre es echt angenehmer, wenn hier über dessen spielerisches Potenzial diskutiert würde, statt ständig über seine "Herkunft". Irgendwann ist halt auch jede Platte abgedroschen und jede Verschwörungstheorie langweilig.

Aber wahrscheinlich bin ich jetzt der zweite Geschäftsstellenpförtner, weil ich mit meinem Post nicht alles und jeden kritisiere.


Schon richtig lesen - auch ich habe den einen oder anderen Spieler der Eintracht begrüßt, wenn wir jedoch ehrlich sind, war der "einzige Kracher" Mo (!), der immerhin eine beachtliche Lstg. bei uns gezeigt hat. Auch "Lucky" traue ich, wenn man ihm zeigt, dass man auf ihn setzt, wieder einiges zu (er war in der Vergangenheit immer dann gut, wenn ein Trainer ihm das Vertrauen schenkte und ihn nicht ständig rein- wie rauswarf), darüber hinaus weiß auch Matmour immer wieder zwischendurch zu gefallen, aber vollstrecken und mitreißen kann er genausowenig. Aber nun sollen wie Phönix aus der Asche die Frankfurter Ausgemusterten (nicht von ungefähr!) Schröcks, Occeans, >Roses<,... bei uns die vielersehnten und dringendst benötigten Leistungsträger werden,...also, wenn MS sich auf diese Verweise und Links von SK einlassen sollte - und diese Züge trägt das Ganze - sry, dann hätte es keinen SD gebraucht; da hätte Kuntz auch so weiterwurschteln können und der FCK hätte sich das ansprechende Gehalt für Schupp sparen können.

Ein bißchen mehr Mühe sollte man sich als VV & SD (eben doch wieder die "alte Kumpanei"?) schon machen,...und nicht immer nur mal im gut 100 km entfernten Frankfurt bei Ex-Lautern-Profi Hübner nach weiteren >Auslaufmodellen< Ausschau halten. Außer Mo (...war die einzige "Frankfurter Konstante") war das über die gesamten Spielzeiten betrachtet- seien wir ehrlich - alles unterdurchschnittlich. Kurzum: nichts, was uns wirklich weiterbrachte!

In diesem Kontext paßt, dass das riesige Transferminus von SK ja nicht von ungefähr kommt.

Also ich wünsche, erhoffe und erwarte mir von Schupp bei den Transfers wesentlich mehr Fantasie und Handlungsvermögen - wie wär's z.B. damit, unsere unmittelbare Konkurrenz im Kampf um die vorderen Plätze zu schwächen? Sage keiner, wir hätten nicht das Geld dazu - das ist schon da, es handelt sich aber primär um "stille Sponsoren"! Unser Team hatte letzte Saison den höchsten Marktwert - was glaubt ihr wohl, warum? :wink:




Zurück zu Transfergerüchte

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Flasher1986, mb_1980, Ultradeiweil und 28 Gäste