Neuigkeiten und Pressemeldungen zum 1. FC Kaiserslautern.

Beitragvon danieloo » 28.10.2020, 13:19


Auch die Spiele der FCK-Jugendmannschaften im Nachwuchsleistungszentrum am Fröhnerhof, die in den kommenden Wochen stattfinden können, und bei denen zuletzt je 100 Zuschauer zugelassen waren, werden bis auf weiteres wieder unter Ausschluss der Öffentlichkeit stattfinden müssen.


Hat der Südwestdeutsche Fußballverbund nicht auch alle Jugendspiele bis 15.11. abgesagt?
Oder sind davon die A- und B-Jugenden nicht betroffen?



Beitragvon Betzegeist » 28.10.2020, 13:30


danieloo hat geschrieben:
Auch die Spiele der FCK-Jugendmannschaften im Nachwuchsleistungszentrum am Fröhnerhof, die in den kommenden Wochen stattfinden können, und bei denen zuletzt je 100 Zuschauer zugelassen waren, werden bis auf weiteres wieder unter Ausschluss der Öffentlichkeit stattfinden müssen.


Hat der Südwestdeutsche Fußballverbund nicht auch alle Jugendspiele bis 15.11. abgesagt?
Oder sind davon die A- und B-Jugenden nicht betroffen?


Das ist Bundesliga und die fällt unter den DFB, damit hat der SWFV nichts zu tun.
Notzon raus!



Beitragvon CrackPitt » 28.10.2020, 13:30


die A- und B-Jugendbundesliga läuft über den DFB, ist also von den Regeln des SWFV nicht betroffen.
Dauerkarte Block 9.2 - Betze Supporters



Beitragvon Marki » 28.10.2020, 15:09


Können wir die restliche Saison nur mit Geisterspielen, wonach es ja wirklich aussieht, überhaupt finanziell überstehen? Reicht da das Geld der regionalen Investoren aus? Oder gehen die Lichter aus, wenn wir nicht aufsteigen, was ja ziemlich wahrscheinlich ist? Ich hoffe, wir haben Geisterspiele im Etat mit einkalkuliert.



Beitragvon Thomas » 28.10.2020, 16:14


Nicht nur das FCK-Spiel am Montag ist betroffen, sondern überall gibt es Geisterspiele:

Bild

Profisport im November nur noch ohne Zuschauer

Zuletzt hatte es etwa in der Bundesliga mithilfe von Hygienekonzepten in den Stadien eine Teilzulassung von Fans gegeben. Jetzt wollen Bund und Länder dem gesamten Profisport wieder Geisterspiele verordnen. Das berichtet die Deutsche Presse-Agentur am Mittwoch von den virtuellen Beratungen von Bundeskanzlerin Angela Merkel mit den Ministerpräsidenten der Länder. (…)

Quelle und kompletter Text: Kicker

Weitere Links zum Thema:

- Chronologie im DBB-Forum: Zuschauer-Zulassung je nach Zahl der Corona-Fälle

EDIT, 30.10.2020:

Hinweis des Moderatoren-Teams:

Wir diskutieren hier über unseren FCK, den Fußball allgemein und natürlich auch die Auswirkungen des Coronavirus darauf mit positiven Tests bei Fußballern, Geisterspielen, Terminabsagen, Einnahmeausfällen usw.

Nicht der richtige Platz ist hier hingegen für Grundsatzdebatten rund um das Coronavirus, wissenschaftliche Analysen oder parteipolitische Diskussionen. Da es nach vier, fünf entsprechenden (anfangs vielleicht noch "normalen") Beiträgen leider schon wieder eskaliert ist oder kurz davor war, haben wir die Off-Topic-Beiträge gemäß des Einleitungssatzes gelöscht und weisen wie schon früher auch jetzt nochmals darauf hin, dass wir Pöbler, Trolle und Verschwörungstheoretiker sperren werden. Bleibt bitte beim Thema Fußball!


:danke:
Der Verein führt als eingetragener Verein den Namen 1. Fußball-Club Kaiserslautern e.V. (1. FCK) und hat seinen Sitz in Kaiserslautern. Seine Farben sind rot und weiß. (...) Das Stadion trägt den Namen Fritz-Walter-Stadion. (Vereinssatzung des 1. FC Kaiserslautern e.V. - Artikel 1, Absatz 1)



Beitragvon d1eter » 29.10.2020, 00:55


Ich frage mich, ob bei den ganzen Restriktionen und mit 3000 Zuschauern sich das überhaupt rechnet. Da übertreffen doch die Kosten die Einnahmen. Dann halt Geisterspiele - sind wir letzte Saison gut durchgekommen.
Wer positiv denkt hat mehr vom Leben und lebt länger.
www.psychotipps.com/Positives-Denken.html



Beitragvon greenharley » 30.10.2020, 20:12


Wir reden doch die ganze Zeit über FUßball. Wir reden darüber, ob es sinnvoll ist oder nicht, dass uns unsere wichtigste Nebensache der Welt genommen wird.
Wie soll man denn darüber reden ohne Argumente für oder gegen die verhängten Maßnahmen zu benennen - darum geht es doch bei dem Thema.
Wenn man das in einem respektvollen Umgang miteinander macht ist doch alles gut.
Wenn man hier eine Meinung vertritt, die nach aktuellen Umfragewerten ca. 20% der Deutschen teilen, wird man als Troll oder Verschwörungstheoretiker bezeichnet.
Was ist denn das für eine Diskussionskultur: anstatt Gegenargumente zu bringen wird der Andersdenkende einfach beleidigt - oder gelöscht.
Leute, denkt da mal in Ruhe drüber nach, was ihr da macht



Beitragvon Lonly Devil » 03.11.2020, 20:21


Thomas hat geschrieben:...... Nicht der richtige Platz ist hier hingegen für Grundsatzdebatten rund um das Coronavirus, .... Off-Topic-Beiträge gemäß des Einleitungssatzes gelöscht ....

Schade.
Ich wollte den einen User, der beten wollte darum bitten, dass er sich etwas mehr anstrengt mit dem Beten.
Von den Kollegen die in Quarantäne mussten (ihr wisst mittelständisches Unternehmen) liegen 2 auf der Intensivstation und einer kämpft tatsächlich um sein Leben.

Deshalb nochmal von meiner Seite: Scheiß auf Zuschauer!

P.S. (05.11.20)
Der eine Kollege wurde inzwischen ins künstliche Koma gelegt.
Zuletzt geändert von Lonly Devil am 05.11.2020, 21:49, insgesamt 1-mal geändert.
https://www.youtube.com/watch?v=48grx-7 ... H-y_g9MkxO
Zitat: "Willst Du Unkraut dauerhaft vermeiden, musst Du die Wurzel ausreißen."
Gott mag gewisse Machenschaften eventuell vergeben, ICH NICHT!



Beitragvon Lonly Devil » 05.11.2020, 17:43


Kann weg. Beitrag wurde zusammengefügt. :oops:

Danke.
https://www.youtube.com/watch?v=48grx-7 ... H-y_g9MkxO
Zitat: "Willst Du Unkraut dauerhaft vermeiden, musst Du die Wurzel ausreißen."
Gott mag gewisse Machenschaften eventuell vergeben, ICH NICHT!



Beitragvon Gerrit1993 » 17.11.2020, 10:30


Wie "liga3-online" heute berichtet, könnten die aktuell vorgeschriebenen Geisterspiele bis Ende des Jahres andauern:

Bild

Keine Lockerungen: Geisterspiele bis Jahresende?

Schon seit Anfang des Monats werden sämtliche Partien in der 3. Liga vor leeren Rängen ausgetragen, mindestens bis zum 30. November wird es auch dabei bleiben. Und vieles deutet darauf hin, dass auch im Dezember keine Fans in die Stadien dürfen.

Entscheidung nächsten Mittwoch

"Ich habe wenig Hoffnung, dass Ende November wieder alles gut ist", sagte Bayerns Ministerpräsident Markus Söder im Rahmen einer Pressekonferenz nach Beratungen zwischen Bund und Ländern am Montagabend. Es gebe derzeit "keinen Anlass zu glauben", dass ab Anfang Dezember "alles wieder wie früher" sei. Die Devise des CSU-Politikers im Hinblick auf die zunächst bis Ende November beschlossenen Maßnahmen: "Lieber verlängern, statt vorzeitig abzubrechen. Im Zweifel müssen wir auf Sicherheit setzen." Konkrete Entscheidungen, wie es ab Dezember weitergeht, sollen im Rahmen einer weiteren Bund-Länder-Konferenz nächste Woche getroffen werden. Die Wahrscheinlichkeit ist groß, dass die Spiele in den Profiligen bis zum Jahresende ohne Zuschauer stattfinden müssen. (…)

Quelle und kompletter Text: liga3-online.de

Weitere Links zum Thema:

- Chronologie im DBB-Forum: Zuschauer-Zulassung je nach Zahl der Corona-Fälle



Beitragvon ThisIsKaiserslautern » 17.11.2020, 10:39


Man sollte sich lieber darauf einstellen, dass es bis (mindestens) Ende März Geisterspiele gibt... Habe da wenig Hoffnung auf frühere Lockerungen beim Profifußball und kann es auch nachvollziehen.



Beitragvon shaka v.d.heide » 17.11.2020, 11:05


Ein gutes hat es:
Ich bin von meinem Leiden namens Stadiontourette fast vollständig geheilt.
:D



Beitragvon Marki » 17.11.2020, 11:10


Oh man, wie soll das unser FCK durchstehen? Man kann ja fast davon ausgehen, dass die gesamte Saison ohne Zuschauer gespielt werden muss. Bei einem Zuschauerschnitt von 20000 Zuschauern fehlen am Ende etliche Millionen Euro. Hoffentlich finanzieren die regionalen Investoren eine weitere Saison 3. Liga. Ich habe echt Angst, dass im Sommer endgültig die Lichter ausgehen. Rein rechnerisch fehlen uns bei 14 ausstehenden Heimspielen locker 6 Millionen Euro in der Kasse, eher mehr. Nicht zu vergessen die ersten 5 Heimspiele ohne oder mit wenigen Zuschauern. Das sind auch noch mal 2 Millionen, zumal da die Spiele gegen die Barackler und Dresden dabei waren, wo mind. 35000 Zuschauer gekommen wären. Somit fehlen nach dieser Milchmädchenrechnung mind. 7 Millionen Euro, und die regionalen haben "nur" 11 Millionen für diese Saison gegeben. Schon krass.



Beitragvon diago » 17.11.2020, 11:27


Marki hat geschrieben:Oh man, wie soll das unser FCK durchstehen? Man kann ja fast davon ausgehen, dass die gesamte Saison ohne Zuschauer gespielt werden muss. Bei einem Zuschauerschnitt von 20000 Zuschauern fehlen am Ende etliche Millionen Euro. Hoffentlich finanzieren die regionalen Investoren eine weitere Saison 3. Liga. Ich habe echt Angst, dass im Sommer endgültig die Lichter ausgehen. Rein rechnerisch fehlen uns bei 14 ausstehenden Heimspielen locker 6 Millionen Euro in der Kasse, eher mehr. Nicht zu vergessen die ersten 5 Heimspiele ohne oder mit wenigen Zuschauern. Das sind auch noch mal 2 Millionen, zumal da die Spiele gegen die Barackler und Dresden dabei waren, wo mind. 35000 Zuschauer gekommen wären. Somit fehlen nach dieser Milchmädchenrechnung mind. 7 Millionen Euro, und die regionalen haben "nur" 11 Millionen für diese Saison gegeben. Schon krass.

Es war aber vor der Saison schon damit zu rechnen dass die Zuschauereinnahmen fehlen werden. Dann darf man eben nicht so hohe Gehälter zahlen. Und dass das Geld unserer Ankerinvestoren nur für eine Saison reicht war bereits klar. Wenn es eine weitere Saison geben soll müssen sie nachlegen. Wahrscheinlich nochmal 11 Millionen



Beitragvon R.Baggio » 17.11.2020, 12:37


Am lustigesten wäre ja noch, man geht am besten hin und kündigt das Mietverhältnis zur Stadt. Wegen den laufenden Kosten des Unterhalts.

Was dann los wäre :lol:



Beitragvon Marki » 17.11.2020, 12:42


R.Baggio hat geschrieben:Am lustigesten wäre ja noch, man geht am besten hin und kündigt das Mietverhältnis zur Stadt. Wegen den laufenden Kosten des Unterhalts.

Was dann los wäre :lol:


Gute Idee, nur wo sollen wir dann kicken?



Beitragvon Michimaas » 17.11.2020, 12:54


diago hat geschrieben:
Marki hat geschrieben:Oh man, wie soll das unser FCK durchstehen? Man kann ja fast davon ausgehen, dass die gesamte Saison ohne Zuschauer gespielt werden muss. Bei einem Zuschauerschnitt von 20000 Zuschauern fehlen am Ende etliche Millionen Euro. Hoffentlich finanzieren die regionalen Investoren eine weitere Saison 3. Liga. Ich habe echt Angst, dass im Sommer endgültig die Lichter ausgehen. Rein rechnerisch fehlen uns bei 14 ausstehenden Heimspielen locker 6 Millionen Euro in der Kasse, eher mehr. Nicht zu vergessen die ersten 5 Heimspiele ohne oder mit wenigen Zuschauern. Das sind auch noch mal 2 Millionen, zumal da die Spiele gegen die Barackler und Dresden dabei waren, wo mind. 35000 Zuschauer gekommen wären. Somit fehlen nach dieser Milchmädchenrechnung mind. 7 Millionen Euro, und die regionalen haben "nur" 11 Millionen für diese Saison gegeben. Schon krass.

Es war aber vor der Saison schon damit zu rechnen dass die Zuschauereinnahmen fehlen werden. Dann darf man eben nicht so hohe Gehälter zahlen. Und dass das Geld unserer Ankerinvestoren nur für eine Saison reicht war bereits klar. Wenn es eine weitere Saison geben soll müssen sie nachlegen. Wahrscheinlich nochmal 11 Millionen


wenn die wieder neues Geld geben, wollen die auch wieder neue Anteile...oder?



Beitragvon Rheinhessenposten » 17.11.2020, 12:55


shaka v.d.heide hat geschrieben:Ein gutes hat es:
Ich bin von meinem Leiden namens Stadiontourette fast vollständig geheilt.
:D

zumindest für meinen Fall befürchte ich einen sehr sehr massiven Rückfall beim ersten Heimspiel.... Ich hoffe, dass nicht zu viele Kinder um mich herumstehen... :shock:
Unsre Heimat, unsre Liebe, in den Farben Rot Weiß Rot,
Kaiserslautern, 1900, wir sind treu bis in den Tod!



Beitragvon diago » 17.11.2020, 13:08


Michimaas hat geschrieben:
wenn die wieder neues Geld geben, wollen die auch wieder neue Anteile...oder?

Davon gehe ich aus. Bis die Anteile zu 100% in den Händen der Regionalen sind.



Beitragvon Marki » 17.11.2020, 13:17


diago hat geschrieben:
Michimaas hat geschrieben:
wenn die wieder neues Geld geben, wollen die auch wieder neue Anteile...oder?

Davon gehe ich aus. Bis die Anteile zu 100% in den Händen der Regionalen sind.


Die Frage ist, wollen wir das? Aber wahrscheinlich ist es alternativlos. Das Horrorszenario ist, dass 100% der Anteile den Regionalen gehört und wir immer noch in der 3. Liga kicken.



Beitragvon Talentfrei » 17.11.2020, 13:33


Ich habe doch in irgendeinem Forum hier gelesen das die nächste Saison gesichert wäre. Ich glaube das war als die Regionalen das Geld zahlten. Das muss doch irgendeiner auch noch gelesen haben.



Beitragvon Spüli » 17.11.2020, 14:23


Man könnte ja auch wieder Geistertickets zum Verkauf anbieten?!



Beitragvon Südpälzer » 17.11.2020, 17:18


Marki hat geschrieben:
R.Baggio hat geschrieben:Am lustigesten wäre ja noch, man geht am besten hin und kündigt das Mietverhältnis zur Stadt. Wegen den laufenden Kosten des Unterhalts.

Was dann los wäre :lol:


Gute Idee, nur wo sollen wir dann kicken?

Solange es Geisterspiele gibt Pirmasens, Worms oder Ludwigshafen? Alles andere dürfte wohl allein schon wegen nicht-fernsehtauglichem Flutlicht rausfallen.
Danach, hmm. Pirmasens mit Zusatztribünen?



Beitragvon Rheinteufel2222 » 17.11.2020, 17:45


Marki hat geschrieben:Bei einem Zuschauerschnitt von 20000 Zuschauern fehlen am Ende etliche Millionen Euro. Hoffentlich finanzieren die regionalen Investoren eine weitere Saison 3. Liga. Ich habe echt Angst, dass im Sommer endgültig die Lichter ausgehen. Rein rechnerisch fehlen uns bei 14 ausstehenden Heimspielen locker 6 Millionen Euro in der Kasse, eher mehr.


Weiß jemand, wie viel Geld dem FCK tatsächlich durch die Geisterspiele verloren geht? Ich denke, man müsste in der dritten Liga eher von einem ansonsten zu erzielenden Zuschauerschnitt von 16.000 Zuschauern ausgehen. Den fehlenden Einnahmen dürften zudem eingesparte Kosten gegenüberstehen. Natürlich bleibt am Ende noch immer ein signifikanter Verlust, aber wie hoch ist der tatsächlich?

Vom FCK hieß es ja, dass durch die Saarpfalz-Investoren zwei Spielzeiten durchfinanziert wären. Gilt das bei Geisterspielen bis Saisonende immer noch?
- Frosch Walter -



Beitragvon Gerrit1993 » 17.11.2020, 18:08


Rheinteufel2222 hat geschrieben:Vom FCK hieß es ja, dass durch die Saarpfalz-Investoren zwei Spielzeiten durchfinanziert wären. Gilt das bei Geisterspielen bis Saisonende immer noch?


Soeren Oliver Voigt hat unlängst in seinem Interview mit der "Sport Bild" zumindest gesagt, dass bis Jahresende Geisterspiele ohnehin finanziell einkalkuliert sind. Sollten Geisterspiele darüber hinaus weitergehen, so Voigt, wäre die Situation wieder angespannter, dank der Investoren, würde Corona aber nicht mehr die Existenz des Vereins gefährden.

Hier nochmal der Link zum kompletten Interview.




Zurück zu Neues vom Betzenberg

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 37 Gäste