Neuigkeiten und Pressemeldungen zum 1. FC Kaiserslautern.

Beitragvon rudideivel » 15.05.2019, 19:31


Talteufel59 hat geschrieben:Jetzt auf einmal muss Littig sofort weg. Die ganze Woche über war bei vielen im Forum Littig der Retter. Wisst Ihr eigentlich genau was ihr wollt?, oder schreibt ihr hier nur irgenend eine Sch…. ins Forum? :oops:

Ich war von Anfang pro Becca!!!! Wenngleich ich nur über das Ultimatum kritisierte. Aber es gibt keine andere Alternative. Fertig!



Beitragvon daachdieb » 15.05.2019, 19:33


Auf jeden Fall wird immer klarer, dass es nie um den FCK ging sondern von Beginn an um die Grundstücke. Und Banf hat da ganz dick seine Hände mit drin. da will ich gar nicht wissen, was hintenrum noch so läuft.

Ich bin gespannt was Sachs morgen zu sagen hat und ob die Regionalen ihr Revier so einfach an Becca abtreten. Eigentlich kann ichs mir kaum vorstellen. Bei dem Finanzvolumen.
Oderint, dum metuant
fck-jetzt.de



Beitragvon Wuttke73 » 15.05.2019, 19:34


@ Chriss: so siehts aus! Ich hoffe ein paar Leute bekommen heute ein schlechtes Gewissen für den Mist den sie hier seit Wochen verzapfen. Und dbb Macher schauen seit Wochen zu! Großes Kino

Becca hat lediglich eine Bedingung gestellt! Die Traditionalisten haben es gleich als Erpressung gewertet. Erpressung ist ne Straftat und ein kl Unterschied



Beitragvon Bigdoubleu » 15.05.2019, 19:36


daachdieb hat geschrieben:Auf jeden Fall wird immer klarer, dass es nie um den FCK ging sondern von Beginn an um die Grundstücke. Und Banf hat da ganz dick seine Hände mit drin. da will ich gar nicht wissen, was hintenrum noch so läuft.

Ich bin gespannt was Sachs morgen zu sagen hat und ob die Regionalen ihr Revier so einfach an Becca abtreten. Eigentlich kann ichs mir kaum vorstellen. Bei dem Finanzvolumen.


Das mit den Grundstücken glaube ich auch. Aber Becca hat es wenigstens von Anfang an zugegeben. Schon vor der Ausgliederung gab es Berichte, dass sich Becca für den FCK interessiert und das Stadion kaufen will UND es zusätzlich auf das Stadiongelände und weitere Grundstücke abgesehen hat. Finde ich auch legitim, denn niemand, der bei Trost ist, steigt einfach so in einen Pleitegeier wie den FCK ein.

Littig wiederum hat von Anfang an mit falschen Karten gespielt, das ist der Unterschied zwischen den beiden.



Beitragvon Spitzklicker » 15.05.2019, 19:37


Ich träume jetzt mal:
Becca steigt ein.
Lizenz wird schnell gesichert.
Durch Littigs Hackentrick mit der Abwertung, hat Becca nun noch Kleingeld für die Stadiongesellschaft übrig.
Lautern hat Planungssicherheit über Jahre und wird für Spieler wieder attraktiver.
Bader hat Planungssicherheit und ... Zeit.
Lautern steigt auf.
Lautern wird wertvoller, was andere Investoren anzieht.
Becca baut blühende Landschaften uffˋm Betze.
Die Stadt profitiert.
Usw.
Den Rhein zu überqueren Richtung Westen, finde ich am Besten!



Beitragvon Dercheef » 15.05.2019, 19:37


Bigdoubleu hat geschrieben:@ dercheef

Das Ultimatum von Becca war aber schon ein bisschen länger bekannt. Und warum unbegründet? Man kann sich halt nicht in einem Verein engagieren, bei dem ein einflussreicher Funktionär versucht, das eigene Investment systematisch zu sabotieren.

Außerdem liefert der linke Littig seitdem jeden Tag neue Beweise dafür, dass Becca mit seiner Einschätzung im Nachhinein zu 100 % recht hatte.

Es war deswegen unbegründet weil es ja ganz offensichtlich keinen Grund dafür gab warum bis Montag letzte Woche eine Entscheidung hätte gefällt werden müssen. Er ist ja sogar nach wie vor interessiert und hat heute sogar nochmal ein neues Angebot abgegeben. Also warum nochmal gab es da ein Ultimatum letzte Woche? Der einzige Grund war der innervereinlichen Opposition möglichst wenig Zeit für eine Reaktion zu geben und sie so unter Druck zu setzen. Es gab schlicht und ergreifend keinen in der Sache begründeten Umstand der ein Ultimatum bis Montag letzter Woche notwendig gemacht hätte. Sieht man ja jetzt eindeutig.
Zuletzt geändert von Dercheef am 15.05.2019, 19:38, insgesamt 1-mal geändert.
Team Betzegebabbel
https://www.fck-jetzt.de/



Beitragvon klee2808 » 15.05.2019, 19:38


Sachs wir morgen entweder erklären das sie die fehlenden 4-5 Mil. mehr an Anteile kaufen werden oder, und das halte ich für wahrscheinlicher ,das sie das Angebot zurückziehen mit einer Begründung die dann mal wieder alles und ich meine alles da oben zum wackeln bringt .

Becca hat aber heute nochmal ein Angebot vorgelegt habe ich das richtig verstanden ?
"Der Schlüssel zum Erfolg ist Kameradschaft und der Wille, alles für den anderen zu geben." (Fritz Walter)



Beitragvon Pinolino » 15.05.2019, 19:38


Auch der "Kicker" berichtet jetzt. Laut Artikel fordert Becca auch weiterhin den Rücktritt Littigs.

Ausstieg von Quattrex bringt Becca zurück ins Spiel

Der Wirtschaftskrimi rund um den 1. FC Kaiserslautern hält erneut eine überraschende Wende bereit. Nachdem Quattrex seine Zusage für weitere Kredite zurückgezogen hat, ist der potenzielle Geldgeber Flavio Becca wieder im Spiel. Sticht er die regionale Investorengruppe auf der Zielgeraden doch noch aus?

(...)

Durch die neue Ausgangssituation ergeben sich zwei Szenarien: Schaffen es die regionalen Investoren, die durch den Quattrex-Ausstieg entstandenen Lücke von drei bis vier Millionen Euro zu schließen, wäre die Lizenz trotz der jüngsten Turbulenzen gesichert. Nach kicker-Informationen wurde dieser Fall schon durchgeplant. Auch weitere Geldgeber wie Hauptsponsor Harald Layenberger haben ihre Unterstützung intern zugesagt. Gelingt es aber nicht, erscheint ein Deal mit Becca unausweichlich, um die Insolvenz abzuwenden. Die personellen Konsequenzen wären jedoch weitreichend. Dem zwingend erforderlichen Rücktritt Littigs würden wohl weitere Beiratsmitglieder folgen. Eine Entscheidung dürfte bereits in der Beiratssitzung an diesem Donnerstag fallen, denn den Pfälzern läuft die Zeit davon. (…)

Quelle und kompletter Text: Kicker

Weitere Links zum Thema:

- Chronologie im DBB-Forum: Regionale Investoren unterstützen den FCK mit Eigenkapital
Zuletzt geändert von Thomas am 15.05.2019, 19:49, insgesamt 2-mal geändert.
Grund: Formatierung angepasst. Danke fürs Einstellen!



Beitragvon Chrisss » 15.05.2019, 19:39


Wuttke73 hat geschrieben:Becca hat lediglich eine Bedingung gestellt! Die Traditionalisten haben es gleich als Erpressung gewertet. Erpressung ist ne Straftat und ein kl Unterschied


Das war genauso lächerlich!



Beitragvon Pioniergeist 2018 » 15.05.2019, 19:39


Es ist der grassierende Wahnsinn diese unappetitliche Cliquenwirtschaft rund um "de Betze" scheut sich nicht, zum wiederholten Mal zusätzliche Millionen aus den meist wenig begüterten "Fans" rauszupressen, um ihrem Hobby zu frönen, sich ins öffentliche Licht des Interesses zu stellen.

Es geht längst nicht mehr um Fussball.
Wir da draussen müssen uns selbst schützen, die da glauben das ein Leben ohne "Lautre" nicht mehr lebenswert ist. Es geht um eine Art von Lebensstil, um Freizeitkultur, um ein Gemeinschaftserleben, das so wie es war, nie mehr werden wird.
Jetzt heißt es Kopf einschalten und sich wesentlicheren Dingen im Leben zu widmen.



Beitragvon Rheinteufel2222 » 15.05.2019, 19:41


Der SWR schreibt:

Eine regionale Investorengruppe hatte zunächst drei Millionen Euro in den 1. FC Kaiserslautern investieren wollen, hatte aber kurzfristig weitere 25 Millionen Euro in den kommenden fünf Jahren in Aussicht gestellt. Damit waren die beiden Kaiserslauterer Geschäftsleute Hans Sachs und Klaus Dienes mit dem Angebot des Luxemburger Immobilienmoguls Flavio Becca gleichgezogen.


Mit diesen in den kommenden fünf Jahren in Aussicht gestellten 25 Millionen ist das Angebot der regionalen Investoren nicht nur gleichwertig, sondern sogar besser als von Becca, da gleichzeitig sofort 3 Millionen als Eigenkapital in den Verein gehen würden, während von Becca nur 2,6 Millionen als Darlehen kommen sollen, also die Schuldensituation des FCK nur noch weiter und nicht unerheblich erhöhen.

Da kann man sich schon fragen, ob die Quattrex-Geschichte nicht ein abgekartetes Spiel ist, zugunsten von Becca und auf dem Rücken des FCK. Wer weiß, welche Vereinbarungen es zwischen Becca und Quattrex gibt, denn die werden sicher miteinander gesprochen haben.

So oder so ist damit jedenfalls in der an Beschissenheiten reichen jüngeren Geschichte des FCK ein neuer Meilenstein erreicht worden. Seit heute entscheidet der FCK nicht mehr selbst über sein Schicksal, sondern tanzt nur noch Nach der Nase seiner Gläubiger und setzt deren Launen um.

Einzelne leitende Mitarbeiter des FCK werden sich darüber freuen, weil das für sie persönlich sogar vorteilhaft ist, wie zum Beispiel Martin Bader. Für die Interessen des Vereins ist das bisher aber der größte und schmerzhafteste Tritt in die Eier.

Wir sollten und darüber klar sein, dass der FCK gerade gestorben ist. Nur sein lebloser Körper wird jetzt noch ein wenig durch das Land geschleift.
Zuletzt geändert von Rheinteufel2222 am 15.05.2019, 19:45, insgesamt 2-mal geändert.
"Ein Verein gehört nicht einem Menschen - er gehört den Menschen und Mitgliedern, die sich mit ihm identifizieren."
Christian Streich



Beitragvon FCKPersey1962 » 15.05.2019, 19:41


Juhu, Bader mit 5-Jahresvertrag. Es kann nur aufwärts gehen-Stichwort Kontinuität.
Bitte alle Verträge verlängern, bis die Leistung stimmt und der Erfolg sich einstellt.
Ironie aus :D



Beitragvon Oracel » 15.05.2019, 19:43


Littig wird nicht freiwillig gehen, Becca steigt aus, das war's...hoffe nicht dass es so kommt...
Sollen sich nicht wie Kleinkinder verhalten. Lasst endlich die Scheiß Politiker vom Berg da kommt nix gutes wie man sieht außer Machtspielchen!!



Beitragvon grasnarbe » 15.05.2019, 19:44


Nächsten Samstag ist Saisonabschluss, ich kann mich an kein Saisonende beim FCK erinnern das beschissener war als das diesjährige. Selbst bei unseren bisherigen Abstiegen war die Stimmung nicht so triste wie in diesem Jahr, da wurde zurecht viel geheult, aber es gab wenigstens von vielen noch ein trotziges "und wir steigen sofort wieder auf!".
Dieses Jahr ist Ebbe auf allen Ebenen....
Zuletzt geändert von grasnarbe am 15.05.2019, 19:47, insgesamt 1-mal geändert.
Die Roten Teufel vom Betzenberg



Beitragvon Dercheef » 15.05.2019, 19:46


Wuttke73 hat geschrieben:Und wo sind jetzt die ganzen Becca Basher??? Wo sind die ganzen „ich ziehe Regionalliga vor Becca“ Typen jetzt??? Hoffentlich sucht ihr Euch bald nen neuen Verein. Wir sind sowas von sm Arsch .... ich könnte so kotzen!!! Der Fck hat nur noch eine Chance: Becca gibt rin Neues Angebot ab! Und der Lititig soll zurücktreten! Und Klatt und Bader gleich mit! Nic gerissen. Keine Finanzierung steht, vom Sportlichen ganz zu schweigen! Lächerlich!! Flavio, gib Dir einen Ruck

Hier. Unter den bekannten personellen Bedingungen ist es vollkommen klar das ein Einstieg von Becca nicht infrage kommt, selbst wenn das die Insolvenz zur Folge hätte. Welchen Sinn soll es auch für uns Mitglieder haben wenn wir den Verein komplett einem Dritten überlassen und von da an fremdbestimmt sind? Dann braucht man auch keinen Verein mehr. Das ist dann nicht mehr der FCK sondern der 1.F.C.Becca.
Und ich habe ansich nicht mal was gegen Herrn Becca, er darf gerne in den Verein investieren, aber eben nur im Rahmen des Vier-Säulen-Modells. Alles andere, inklusive sämtlicher Personalbedingungen ist nicht von den Mitglieder vorgesehen und dementsprechend abzulehnen. Wenn Littig zurücktritt und Becca übernimmt geht direkt die Kündigung meiner Mitgliedschaft raus und der FCK ist dann für mich gestorben.
Team Betzegebabbel
https://www.fck-jetzt.de/



Beitragvon leichte_feder » 15.05.2019, 19:46


Ich bin weder Littig noch Banf - ich bin FCK!!
Und was da abgeht ist mittlerweile kriminell.

Nochmals für alle die blauäugig Becca wollen:
Becca´s Angebot war nicht höher oder besser!
Er verdient am meisten wenn der Einkaufspreis der Immobilien (ob mit oder ohne FWS) so tief wie möglich ist.
Und wann ist der Tiefstpreis? Wenn der FCK Insolvenz anmeldet. Da kommt als "Schmankerl" noch dazu, dass die Verträge zwischen FCK und Stadiongesellschaft absolut sind. Der FCK hätte kein Vorkaufsrecht mehr!

Nur mal so hypothetisch ins "Blaue gesponnen": Becca gibt die 3 Mio als Kredit (oder als Bürgschaft), gilt als Retter und kauft das FWS mitsamt den angrenzenden Liegenschaften und gleich noch das ehemalige Pfaffgelände dazu (sonst würde er ja das FWS nicht nehmen). Kurz vor Vertragsabschluss (und vor der Lizensierung) zieht er aus "wichtigen" Gründen zurück.
Der FCK ist insolvent (deren Anteile werden noch billiger), die Stadt muss das Stadion los werden und ist gezwungen allen Forderungen nach zu geben. Becca "entwickelt" seine Immobilien und der FCK dümpelt in der Oberliga herum. :oops:
Und weiter hypothetisch: Da dabei ja zig Millionen auf dem Spiel stehen, kann man der Quattrex den Ausfall von vielleicht 8 - 10 Millionen übernehmen - wenn die entsprechend handeln (in Beccas Sinn).
Ich frage mich allen ernstes: Wieviel sicherer war der Quattrexkredit vor dem Einstieg irgendeines Investors?
Egal wer kommt und Geld gibt - der Kredit wird sicherer! Deshalb könnte man fast meinen, dass an den "hypothetischen Überlegungen" vielleicht etwas dran ist..... :oops:
In den 70ern konnte ich mir nicht vorstellen, daß
1. die Mauer fällt und
2. der 1.FCK jemals wieder Deutscher Fußballmeister wird.
Heute will ein Irrer in Amerika eine Mauer um sein Land bauen und bei 2. bin ich weiter weg als damals...
Aber warum sollte sich Geschichte nicht wiederholen? :teufel2:



Beitragvon alex83 » 15.05.2019, 19:47


Ich verstehe nicht, wieso das Angebot der Regionalen schlechter sein soll, wenn diese 3 Mio. Eigenkapital sofort bieten, während Becca zunächst nur 2,5 Mio. Fremdkapital geboten hat. Das langfristige Engagement sollte doch bei Beiden bei 25 Mio. liegen, bei den Regionalen aber eben ohne Darlehen, sondern rein aufs EK gehend. Wenn natürlich, wie es einige vermuten, der Littig die langfristigen Investitionen von rund 25 Mio. nur hinzugedichtet hat, kann man diesen auch auch den Hasen geben...

Ich betone aber AUCH. Denn das Angebot von Becca war doch auch ein schlechter Scherz. Wenn ich so reich bin und was bewegen will, lege ich erstmal Kohle hin und nicht 2,5 Mio. als Darlehen. Dazu noch bizarre Forderungen. Jeder redete über die Rücktrittsforderung an Littig, aber dass er eine fünfjährige Jobgarantie für Bader gefordert haben soll, wurde nicht thematisiert. Wo gibts so eine Garantie heutzutage im Fussball??? Vor allem aber für jemand wie Bader, der bei der Kaderzusammenstellung bisher völlig versagt hat. Wenns mir um den FCK geht, schlage ich so einen Blödsinn nicht vor...!

Unter dem Strich waren dann vielleicht beide Angebote nichts. Dann schlägt man sich hier die Köpfe für nichts ein...
Zuletzt geändert von alex83 am 15.05.2019, 19:50, insgesamt 1-mal geändert.



Beitragvon Chrisss » 15.05.2019, 19:47


Rheinteufel2222 hat geschrieben:Der SWR schreibt:

Eine regionale Investorengruppe hatte zunächst drei Millionen Euro in den 1. FC Kaiserslautern investieren wollen, hatte aber kurzfristig weitere 25 Millionen Euro in den kommenden fünf Jahren in Aussicht gestellt. Damit waren die beiden Kaiserslauterer Geschäftsleute Hans Sachs und Klaus Dienes mit dem Angebot des Luxemburger Immobilienmoguls Flavio Becca gleichgezogen.


Mit diesen in den kommenden fünf Jahren in Aussicht gestellten 25 Millionen ist das Angebot der regionalen Investoren nicht nur gleichwertig, sondern sogar besser als von Becca, da gleichzeitig sofort 3 Millionen als Eigenkapital in den Verein gehen würden, während von Becca nur 2,6 Millionen als Darlehen kommen sollen, also die Schuldensituation des FCK nur noch weiter und nicht unerheblich erhöhen.

Da kann man sich schon fragen, ob die Quattrex-Geschichte nicht ein abgekartetes Spiel ist, zugunsten von Becca und auf dem Rücken des FCK. Wer weiß, welche Vereinbarungen es zwischen Becca und Quattrex gibt, denn die werden sicher miteinander gesprochen haben.

So oder so ist damit jedenfalls in der an Beschissenheiten reichen jüngeren Geschichte des FCK ein neuer Meilenstein erreicht worden. Seit heute entscheidet der FCK nicht mehr selbst über sein Schicksal, sondern tanzt nur noch Nach der Nase seiner Gläubiger und setzt deren Launen um.

Einzelne leitende Mitarbeiter des FCK werden sich darüber freuen, weil das für sie persönlich sogar vorteilhaft ist, wie zum Beispiel Martin Bader. Für die Interessen des Vereins ist das bisher aber der größte und schmerzhafteste Tritt in die Eier.

Wir sollten und darüber klar sein, dass der FCK gerade gestorben ist. Nur sein lebloser Körper wird jetzt noch ein wenig durch das Land geschleift.


Vielleicht sind die regionalen Investoren auch einfach nur scheisse und können nicht die Sicherheit geben, die Quattrex braucht. Aber Verschwörungstheorien sind immer besser :daumen:



Beitragvon klee2808 » 15.05.2019, 19:47


Es muss jetzt mal ne Stellungnahme vom Verein kommen !
"Der Schlüssel zum Erfolg ist Kameradschaft und der Wille, alles für den anderen zu geben." (Fritz Walter)



Beitragvon Bigdoubleu » 15.05.2019, 19:48


Rheinteufel2222 hat geschrieben:Der SWR schreibt:

Eine regionale Investorengruppe hatte zunächst drei Millionen Euro in den 1. FC Kaiserslautern investieren wollen, hatte aber kurzfristig weitere 25 Millionen Euro in den kommenden fünf Jahren in Aussicht gestellt. Damit waren die beiden Kaiserslauterer Geschäftsleute Hans Sachs und Klaus Dienes mit dem Angebot des Luxemburger Immobilienmoguls Flavio Becca gleichgezogen.


Mit diesen in den kommenden fünf Jahren in Aussicht gestellten 25 Millionen ist das Angebot der regionalen Investoren nicht nur gleichwertig, sondern sogar besser als von Becca, da gleichzeitig sofort 3 Millionen als Eigenkapital in den Verein gehen würden, während von Becca nur 2,6 Millionen als Darlehen kommen sollen, also die Schuldensituation des FCK nur noch weiter und nicht unerheblich erhöhen.

Da kann man sich schon fragen, ob die Quattrex-Geschichte nicht ein abgekartetes Spiel ist, zugunsten von Becca und auf dem Rücken des FCK. Wer weiß, welche Vereinbarungen es zwischen Becca und Quattrex gibt, denn die werden sicher miteinander gesprochen haben.

So oder so ist damit jedenfalls in der an Beschissenheiten reichen jüngeren Geschichte des FCK ein neuer Meilenstein erreicht worden. Seit heute entscheidet der FCK nicht mehr selbst über sein Schicksal, sondern tanzt nur noch Nach der Nase seiner Gläubiger und setzt deren Launen um.

Einzelne leitende Mitarbeiter des FCK werden sich darüber freuen, weil das für sie persönlich sogar vorteilhaft ist, wie zum Beispiel Martin Bader. Für die Interessen des Vereins ist das bisher aber der größte und schmerzhafteste Tritt in die Eier.

Wir sollten und darüber klar sein, dass der FCK gerade gestorben ist. Nur sein lebloser Körper wird jetzt noch ein wenig durch das Land geschleift.


Das heißt ganz einfach, dass Quattrex schlicht und ergreifend nicht glaubt, dass die sog. Investoren die 25 Mio. wirklich auftreiben können und wollen. Und im Umkehrschluss heißt das, dass Quattrex das Becca-Angebot für glaubwürdig halten.



Beitragvon Lonly Devil » 15.05.2019, 19:48


Betze_FUX hat geschrieben:Marie
Wenn's dumm läuft heisst die Frage am 29.05.
"Wo spielt der FCK Überhaupt!"

Welcher FCK? :shock:
Wenns ganz dumm läuft.

Was solls. Ich erwarte vor dem letzten Heimspiel keine endgültige Entscheidung. Ich glaube, das Bayernspiel fällt auch noch in den Zeitrahmen bis zum DFB Termin.

Danach besteht dann keine all zu große Gefahr mehr, dass die Geschäftsstelle mit Mistgabeln und Fackeln besucht wird. :nachdenklich:

Bis dahin können wir uns hier mit Platikschäufelchen auf den Kopf hauen. :wink:

Auszug aus einer PN
Gesendet: 29.11.2018, 18:33
von Lonly Devil

Mag sein, dass ich etwas verquer denke.
Das hängt damit zusammen, dass ich einfach JEDEM dieser Herrschaften eine linke Tour zutraue. :shock:
Zuletzt geändert von Lonly Devil am 15.05.2019, 19:52, insgesamt 1-mal geändert.
Der größte Schuft im Land, ist und bleibt der Intrigant.
https://www.youtube.com/watch?v=VYpd-2buQc0



Beitragvon daachdieb » 15.05.2019, 19:49


Rheinteufel2222 hat geschrieben:Wir sollten und darüber klar sein, dass der FCK gerade gestorben ist. Nur seine lebloser Körper wird jetzt noch ein wenig durch das Land geschleift.

Ich habe ja noch einen kleinen Funken Hoffnung, dass hinter Sachs noch der ein oder andere Player steht, der Quattrex voll ausbezahlt und die 2 bis 4 Millionen die fehlen noch draufsattelt. Was nützen die 25 Mio in 5 Jahren in Klatt und Bader investiert?

Lieber heute 15 Mio auf den Tisch und alle weg vom Fenster:

Klatt wird durch einen von den Regionalen angeschleppten Finanzer ersetzt, Bader kann seinen Koffer Packen und auf einer AVOM wird dem Rest der Bande die rote Karte gezeigt.

Ansonsten ist Ende Gelände für den FCK und die Bagger rollen endlich - nur nicht am NLZ sondern mit der Abrissbirne am Stadion.
Zuletzt geändert von daachdieb am 15.05.2019, 19:50, insgesamt 1-mal geändert.
Oderint, dum metuant
fck-jetzt.de



Beitragvon Hundsänger » 15.05.2019, 19:50


daachdieb hat geschrieben:Mal abgesehen von den Tagesmeldungen ist dieses Theater der letzen Wochen ein Schlag in die Fresse von jedem, der sich jemals für den FCK auf dem Rasen und auf den Rängen abgekämpft hat.


Nicht zu vergessen all diejenigen, die vor 2 Wochen gutes Geld in Anleihe und Kapilendo investiert haben nachdem man ihnen erzählt hat, mit 2 Mio. wäre die Lizenz nahezu sicher. Und das alles stellenweise so hingestellt hat, als hätte man den FCK auf dem Gewissen, wenn man ihnen "keine Zeit borgt".



Beitragvon wk58 » 15.05.2019, 19:50


Quattrex und Becca geben Kredite, die im Frühjahr wegen irgend welchen Querelen im Verein gekündigt werden, der FCK geht in die Insolvenz, es folgt Zwangsabstieg und alles was dort oben steht fällt an Becca und Quattrex



Beitragvon Dercheef » 15.05.2019, 19:51


Rheinteufel2222 hat geschrieben:
Da kann man sich schon fragen, ob die Quattrex-Geschichte nicht ein abgekartetes Spiel ist, zugunsten von Becca und auf dem Rücken des FCK. Wer weiß, welche Vereinbarungen es zwischen Becca und Quattrex gibt, denn die werden sicher miteinander gesprochen haben.

Natürlich ist das ein abgekartetes Spiel. Als ob das Zufall wäre das Quattrex den Einstieg der Investoren ablehnt und Becca gleichzeitig ein neues Angebot abgibt.
Team Betzegebabbel
https://www.fck-jetzt.de/




Zurück zu Neues vom Betzenberg

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bud, FcKeiler, Nummer10 und 27 Gäste