Neuigkeiten und Pressemeldungen zum 1. FC Kaiserslautern.

Beitragvon TeufelXXL » 12.05.2019, 14:30


daachdieb hat geschrieben:
TeufelXXL hat geschrieben:Das der CC- KL auf seiner Homepage mittlerweile??? weder Telefonnummer noch Impressum hat und von Immo D. auch nix zu finden ist beunruhigt mich etwas.

Ja, kann man monieren - vielleicht sogar abmahnen.

Die Seite war lt. Google-Cache am 07.April auch nicht anders. Postadresse und Kontakt via eMail sind aber angegeben. Also können Abmahnungen und Anfragen auch übermittelt werden. Frage ist doch eher, ob diese CC-KL Leute unter den Investoren sind. Und das glaube ich eher nicht.


Google-Cache, wieder was gelernt :daumen:

Da kann man nur hoffen das die nicht dabei sind.



Beitragvon ohliwa » 12.05.2019, 14:39


Und wieder wird gefeuert... Die rauchenden Colts. Steggen se doch wegg un machen eire Mama ään Kuche.
Das war schon bei Fritz Walter so, daß wird nie anders sein...



Beitragvon Es_war_Einmal... » 12.05.2019, 14:59


Pinolino hat geschrieben:
grasnarbe hat geschrieben:Wir werden die Lizenz für die nächste Saison erhalten, das sagt mir mein normaler Menschenverstand. Es gibt eine Realität jenseits dieses Forums und des Blätterwaldes die mich optimistisch stimmt. Die regionale Investorengruppe komplettiert das nötige Finanzpaket, beim DFB wird die Erteilung der Lizenz ohne großes Aufsehen über die Bühne gehen.
Ich vertraue den Gremien/Räten/Personen, die sich für die Investorengruppe statt Becca entschieden haben, die sind ja nicht per se alle verblödet. Ihre Entscheidung gibt dem FCK etwas von seiner verlorenen Würde zurück. Wir haben uns nicht erpressen lassen und haben überdies den Vorteil, EK eingesammelt zu haben statt Zinsen für einen weiteren Kredit zahlen zu müssen. Das weitere darüber hinaus in Aussicht gestellte Finanzvolumen war ja bei Becca auch noch nicht in trockenen Tüchern.
Froh bin ich, dass in diesen Tagen User wie @Ken, @Mörserknecht u.a. versuchen der Hysterie entgegenzuwirken. Das ganze Tintengeschmiere und z.T. bösartige Geschrei des Untergangs ohne einen Becca im Verein konnte mich kein Jota überzeugen. Und was manche immer mit dem @daachdieb haben: wenn er 20 Stunden am Tag hier postet wird er schon seine Gründe haben, es gibt ja genug Unsinn und bewußt gestreute Unwahrheit die nicht unwidersprochen stehen bleiben darf. Und ob er die Zeit dazu hat weil er arbeitslos, Rentner, Hartz-IVler oder Millionär ist hat mich überhaupt nicht zu interssieren.


Welch ein toller Beitrag.
Unaufgeregt und ruhig.
Von dieser Sorte gibt es leider viel zu wenig !

Ich wünsche einen angenehmen Muttertag:-) :teufel2:

Tja , was nutzt so ein doch Wundervoller Beitrag,
wenn doch möglicherweise dies alles nur ein Wunschtraum ist, meiner Meinung nach hat der FCK fertig.
Es wird schon zulange versucht,probiert,möglicherweise, eventuell,und --und---und--,
was kam dabei raus , nix ,---absolut Null.
Und mit diesen Protagonisten wirds nicht besser.
Wenns die 6 Ominösen wirklich gibt,und weiter,nächste Saison steigen wir nicht auf und es geht genauso weiter wie jedes Jahr--The same procedure as every year--.
Dann wird Halt der FCK nächstes Jahr ""Abgewickelt"".
Was solls , das ist ja nicht euer FCK, sondern Meiner --Unserer,der FCK unserer Väter.
Es ist Traurig aber wahr.



Beitragvon wernerg1958 » 12.05.2019, 15:39


Morgen ist keine Kriesensitzung sondern es wird entschieden Amateurliga oder Profiliga und der entsprechenden Personalentscheidung also hopp oder top dazwischen gibt es fuer den FCK nichts mehr.



Beitragvon Markie » 12.05.2019, 16:07


Dann hoffen wir mal, dass die geheimnisvollen Investoren morgen den Weg auf den Berg finden. Sie können sich auch gerne in Kapuzen hüllen, wenn sie nur die Geldkoffer abliefern.

Meiner Meinung nach verhängnisvoll, dass man nicht einmal jetzt - wenige Tage vor Abgabe der Lizenzunterlagen – versucht, alle potenziellen Partner an einen Tisch zu bekommen. Dazu würde gerade wegen Quattrex auch ein Vertreter von Herrn Becca gehören. Aber der Herr Litttig ist ja ein erfahrener Politiker, er wird schon wissen was er macht.



Beitragvon Betzegandalf » 12.05.2019, 16:12


dem Beitrag von Grasnarbe kann ich weitgehend nur beipflichten.
Die Lizenz fürs nächste Jahr werden wir mit hoher Wahrscheinlichkeit bekommen. Nach dem Worms- und dem Bayernspiel müssen wir uns die Karten legen, wie wir nächste Saison oben angreifen.
Als Konstante sehe ich Klatt und Bader(!), mit Abstrichen Hildmann.
Nur ohne Aufstieg nächstes Jahr dürfte der Käas
allerdings gegessen sein. :| :teufel2:



Beitragvon wernerg1958 » 12.05.2019, 16:13


Manche wollen es nicht verstehen Becca ist kein Thema mehr! Mit der Vorderung ein gewaehltes Mitglied raus zu werfen war er selberselber raus und das Treffen ist sicher nicht am Betze wo die ganze Meute wartet!



Beitragvon Thomas » 12.05.2019, 16:14


Weiter oben wurde es schon kurz erwähnt und hier nun auch von uns noch mal der Hinweis auf die heutige sicherlich interessante Flutlicht-Sendung:

Bild

TV-Tipp: FCK-Journalisten heute bei "Flutlicht"

Wie geht es beim 1. FC Kaiserslautern weiter? Darüber wird heute Abend ab 21:45 Uhr in der SWR-Sendung "Flutlicht" diskutiert, unter anderem mit DBB-Autor Frederik Paulus.

Ursprünglich war für FCK-Trainer Sascha Hildmann als Studiogast beim "SWR" angekündigt, dessen Auftritt wurde jedoch vor einigen Tagen abgesagt. Stattdessen sprechen nun drei andere Gäste mit Moderatorin Valeska Homburg über die sportliche Situation bei den Roten Teufeln, vor allem aber über das Chaos in den letzten Tagen und Wochen innerhalb der Führungsetage: Jürgen Schmidt (SWR), Carsten Schröter-Lorenz (Kicker) sowie Frederik Paulus (Der Betze brennt), der diese Saison regelmäßig das FCK-Geschehen bei "Flutlicht" kommentiert, geben ihre Einschätzung zur aktuellen Lage ab. Einige Fragen der Sendung sind laut Vorankündigung: "Wie kann es nach diesen turbulenten Tagen weitergehen am Betzenberg? Zerbricht der FCK am Machtkampf? Was ist der 1. FC Kaiserslautern wert?"

» Weil die "Sportschau" entfällt, beginnt "Flutlicht" heute schon um 21:45 Uhr

Quelle: Der Betze brennt

Weitere Links zum Thema:

- Chronologie im DBB-Forum: Regionale Investoren unterstützen den FCK mit Eigenkapital
Der Verein führt als eingetragener Verein den Namen 1. Fußball-Club Kaiserslautern e.V. (1. FCK) und hat seinen Sitz in Kaiserslautern. Seine Farben sind rot und weiß. (...) Das Stadion trägt den Namen Fritz-Walter-Stadion. (Vereinssatzung des 1. FC Kaiserslautern e.V. - Artikel 1, Absatz 1)



Beitragvon daachdieb » 12.05.2019, 16:17


wernerg1958 hat geschrieben:Manche wollen es nicht verstehen Becca ist kein Thema mehr!

Ich verstehe auch überhaupt nicht, wie einer, der in KL angeblich so viel mehr vor hat wie nur dem FCK mal unter die Arme zu greifen, sich so kurz vor den Kommunalwahlen mit einer Partei (hier CDU) so verscherzen kann.

Was wenn die CDU nach der Wahl mehr zu sagen hat als Weichel lieb ist?
Oderint, dum metuant



Beitragvon wernerg1958 » 12.05.2019, 16:23


Glaubt mir Becca hatte am FCK kein Interesse ihn hat der FCK nur gestört. Der Weichel der Banf und der Bader hatten andere Ziele!



Beitragvon Mac41 » 12.05.2019, 16:36


Mit den heutigen Akteuren ist der Karren doch so in den Dreck gefahren, das eigentlich keiner mehr unbeschadet aus der ganzen Affäre herauskommen kann.
Und in der ganzen Kakophonie von Amts- und Würdenträgern, Gewählten, Bestimmten, Berufenen, Gerufenen, Selbsternannten, Erkauften und Gekauften, ist doch keinerlei Ordnung zu erkennen.
Da werden Beschlüsse auf nicht autorisierten Beiratssitzungen gefasst, Sitzungen der Honoratioren von Vereins- & Ehrenrat, zusammen mit dem Vorstand und den Rechnungsprüfern, aber ohne gewähltem Aufsichtrat, zur Entscheidung über einen möglichen Investor benutzt und einfach mal so, ein Beiratssitz verteilt und der Wert der Gesellschaft neu bestimmt.
In einem Verein, der weder seine eigene Satzung und seine Strukturen kennt, wird kreuz und quer beschlossen, Pöstchen verteilt, Rausschmiss gefordert, Verträge beendet oder fast beendet und keiner weiß wirklich, woran er ist.
Keine der Aktionen, sei es die Aktion mit Becca oder jetzt die anvisierte Hereinnahme der Investorengruppe ist gemäß Satzung, Gesellschaftsvertrag oder Ausgliederungsbeschluss abgelaufen.
Keiner hat doch mehr einen Plan oder kennt die Zahlen und weiß in dem Wirrwarr überhaupt noch wieviel Geld da ist oder fehlt, was gesichert oder nur angenommen da sein sollte.

Ich hab mir das ganze Chaos die letzten Wochen angeschaut und mich bewusst mit dem Schreiben zurückgehalten. Jetzt kann man eigentlich man diese ganze Blase doch nur noch vom Berg jagen und sollte den Verein völlig neu aufstellen.
Soviel Inkompetenz, dargebracht von Psychopathen, Selbstdarstellern & Egomanen toppt sogar dieses Forum, das in den beiden Monsterthreads wahrlich der altlateinischen Floskel- Vox Populi, Vox Bovi - ihre Berechtigung gibt.

Und jetzt kommen da noch Verschwörungstheorien aus Berlin oder Luxemburg übers Saarland rangeweht, die den bisherigen hanebüchenden Unsinn nochmals durchquirlen.
Eigentlich kann man nur hoffen, daß der DFB dieser unsäglichen Veranstaltung ein Ende macht und alle geteert und gefedert aus der Stadt getrieben werden.
Hasta la Victoria - siempre!



Beitragvon Strafraum » 12.05.2019, 16:37


Es wäre schon viel getan, wenn Banf und Littig zurücktreten würden. Da es ja meistens oder eigentlich nur zwischen diesen beiden Unstimmigkeiten und Streitereien gab welche nur das persönliche Ego betrafen. Somit auch noch an die Presse weiter gesteckt wurden.

Wie sagte mein Opa früher:
„ Die zwo in en Sack gestobbt, un druf geschla, do triffst de immer de rischtisch“!

So sieht’s aus :daumen:
Der Pfad der Gerächten ist von beiden Seiten gesäumt mit Freveleien der Selbstsüchtigen und der Tyranneien böser Männer!



Beitragvon Nightcrawler » 12.05.2019, 16:38


wernerg1958 hat geschrieben:Glaubt mir Becca hatte am FCK kein Interesse ihn hat der FCK nur gestört. Der Weichel der Banf und der Bader hatten andere Ziele!


Glaub mir :wink: Littig und Co haben kein Interesse am FCK, die haben andere Ziele.

Und merkst du was? wir wissen alle nichts, aber mit Fakten kommen.

Fakt ist nur eins :daumen:
Sorry für die Wortwahl: Diese Arsch..... machen mit ihren Egos den FCK gerade kaputt.

Ich hoffe die Lizenz ist bald sicher und die ganze Bande verpisst sich.



Beitragvon wernerg1958 » 12.05.2019, 16:44


Nein wenn ich alles zusammenzaehle kommt das Amateirlager raus und da bin icj ganz bei Mac41



Beitragvon FCK58 » 12.05.2019, 16:49


steppenwolf hat geschrieben:
Strafraum hat geschrieben:Und wir als Fans oder auch Mitglieder müssen den Aufsichtsrat ausmisten, dringend!


Vielleicht reicht es schon, wenn die beiden Protagonisten Littig und Banf nach der morgigen Sitzung ihre Ämter zur Verfügung stellen. Das könnte schon für die notwendige Ruhe im AR/BR sorgen.


Äähm. Banf ja. Aber wieso Littig? Etwa als "ausgleichende Gerechtigkeit" dafür, dass einer deiner Ex- Lieblinge auf der Kippe steht und mittlerweile auch von dir geopfert werden soll, weil du ihn einfach nicht mehr halten kannst?
Du bist einfach nur noch zum Fremdschämen. :kotz:
BTW:
Wieso hat dein anderer Protagonist eigentlich seinen Umzug nach LU vollzogen, obwohl er noch keine Vertragsverlängerung hatte und durchaus mit einer "Kündigung" hätte rechnen müssen? War er sich etwa zu dem Zeitpunkt schon mit einem gewissen "Baulöwen" aus Lux handelseinig? Z.B. über einen "Rentenvertrag" beim FCK, den dieser natürlich auch hätte zahlen müssen?
Aber ich weiß: du vertrittst hier ja selbstverständlich nur deine Meinung. :lol:
Und weil wir gerade dabei sind: Ich bin mir jetzt nicht wirklich sicher und ich möchte auch ganz bestimmt keine dämlichen Gerüchte in die Welt setzen, wie es gerade ein gewisser "Velou" getan hat, aber war der bisherige Wohnsitz eines gewissen Herrn Bader nicht in deinem "Dunstkreis"?
Und ich sag´s dir ausdrücklich noch einmal: Mit oder ohne Sperre, dass ist mir sch...egal:
Du hast deinen Beruf verfehlt. Mit oder ohne Bezahlung, auch das ist mir egal. "Onkel Tom" war einfach 3 Klassen besser als du. Basta.
Man muss das Unmögliche versuchen, um das Mögliche zu erreichen.
Hermann Hesse



Beitragvon ohliwa » 12.05.2019, 17:14


Banfs Rücktritt sehr gern. Fand Littig im Vergleich dazu immer sachlich. Deswegen reicht es meiner Meinung nach völlig aus, wenn PB abhaut. Zumal auf den Nachrückerplätzen wieder so ein Buchholzheini hockt.
Das war schon bei Fritz Walter so, daß wird nie anders sein...



Beitragvon sandman » 12.05.2019, 17:25


daachdieb hat geschrieben:
wernerg1958 hat geschrieben:Manche wollen es nicht verstehen Becca ist kein Thema mehr!

Ich verstehe auch überhaupt nicht, wie einer, der in KL angeblich so viel mehr vor hat wie nur dem FCK mal unter die Arme zu greifen, sich so kurz vor den Kommunalwahlen mit einer Partei (hier CDU) so verscherzen kann.

Was wenn die CDU nach der Wahl mehr zu sagen hat als Weichel lieb ist?


Darum geht das ganze Theater doch...der FCK (mal wieder) als Spielball politischer Machtspielchen. Zwischendrin noch der ein oder andere Provinzfürst, der seinen Einfluß nicht verlieren will...und ein Vorstand, der gerne mal ne flauschige Job–Garantie hätte.

Ich könnt im Quadrat :kotz:
...früher verdunkelten fliegende Feuerzeuge und Kleingeld den Himmel überm Fritz-Walter-Stadion...

„Das ist das einzige Stadion, in dem ich wirklich Angst hatte.“ (Gerd Müller)



Beitragvon WohntImFeindesland » 12.05.2019, 17:32


Sorry Leute, ich wollte den Eurojackpot mit 90 Mio gewinnen und alle entlassen, Littig, Banf usw. Wäre meine Bedingung gewesen mit 5 Mio einzusteigen :D

Keiner von uns weiss was da oben grad abgeht, aber ich glaube das es am geilsten gewesen wäre, die Investorengruppe und Becca wären parallel eingestiegen, dann könnten wir alle in Ruhe schlafen.

Ob Amateure oder Profifussball, eines ist sicher, wir Fans werden immernoch da sein, wenn Banf und Littig schon längst Geschichte sind.



Beitragvon daachdieb » 12.05.2019, 17:33


sandman hat geschrieben:Darum geht das ganze Theater doch...der FCK (mal wieder) als Spielball politischer Machtspielchen.

Klaro. Gilt aber eben auch andersrum.
Für Littigs Geldgeber kann sich der FCK-Invest dann auch "politisch" auszahlen. Da ist der FCK auch nur Vehikel für Stimmung und Stimmen. Deshalb ist es mir Jacke wie Hose. Die Penunzen haben ja keine Parteifarben. Und wenn von beiden Lagern eingefangen werden kann - wer mit FCK Herz würde da schon "nein" sagen?
Oderint, dum metuant



Beitragvon WernerL » 12.05.2019, 17:44


Nightcrawler hat geschrieben:
wernerg1958 hat geschrieben:Glaubt mir Becca hatte am FCK kein Interesse ihn hat der FCK nur gestört. Der Weichel der Banf und der Bader hatten andere Ziele!


Glaub mir :wink: Littig und Co haben kein Interesse am FCK, die haben andere Ziele.

Und merkst du was? wir wissen alle nichts, aber mit Fakten kommen.


Letztlich geht es im Business eben immer auch um Interessen und die Vermutung kann schon dahin gehen, dass die Regionalen ihren Einfluss auf ein Prestigeobjekt wie den FCK haben schwinden sehen durch Investoren wie Becca.

Sie hätten sich den FCK damit mal eben schnell mit politischer Unterstützung "unter den Nagel gerissen".

Wäre das also die Bessere Alternative zu dem Angebot Becca welches auch seine Schwachpunkte hätte???

Eigentlich war das Ganze doch so gedacht, dass Becca als Anker einsteigt und Regionale unterstützen.
Dass die Regionalen kurzfristig die Lizenz sichern und Becca dann kommende Saison mit frischen Millionen und Stadion+Geländekauf einsteigt.

Anders kann es doch ohnehin nicht gehen?

Das ist mir alles nach wie vor schleierhaft was da so schief gehen konnte?!

Wir haben bisher außer BRuchwerk und Lückenschließung nichts erreicht, die Regionalen haben wahrscheinlich nicht die Finanzkraft um mehr zu stemmen, und ohne Stadionlösung kann der FCK sportlich nicht mehr zurück kommen.

Und genau an dieser Front ist jetzt leider durch Littigs "Gaunerstück" nichts passiert!
Zuletzt geändert von WernerL am 12.05.2019, 17:53, insgesamt 2-mal geändert.
„Tradition ist eine Laterne, der Dumme hält sich an ihr fest, dem Klugen leuchtet sie den Weg.“ [George Bernard Shaw]



Beitragvon FCK58 » 12.05.2019, 17:48


Wäre das also die Bessere Alternative zu dem Angebot Becca welches auch seine Schwachpunkte hätte???


Warum nicht?
Es spricht doch so einiges dafür, dass die jetzige Regelung die bessere Alternative für uns ist. Gerade auch mittel-/langfristig in der Stadionfrage.Mit der SPD ist hier doc definitiv nichts mehr zu erreichen. Für die zerwaltet ja sogar ein 76jähriger Mann die Stadiongesellschaft.
Und nein, ich bin kein "Schwarzer". In Sachen FCK suche ich mir immer den besseren, politischen Weg.
Die SPD war das übrigens nie.
Zuletzt geändert von FCK58 am 12.05.2019, 17:52, insgesamt 2-mal geändert.
Man muss das Unmögliche versuchen, um das Mögliche zu erreichen.
Hermann Hesse



Beitragvon Schlabbefligger » 12.05.2019, 17:51


wernerg1958 hat geschrieben:Manche wollen es nicht verstehen Becca ist kein Thema mehr! Mit der Vorderung ein gewaehltes Mitglied raus zu werfen war er selberselber raus und das Treffen ist sicher nicht am Betze wo die ganze Meute wartet!


Volle Zustimmung!!! Das Ganze ist tatsächlich auch ein Politikum. Ich glaube schon, dass sich die CDU dieses mafiöse Verhalten des Herrn Becca, Banf und Weichel nicht gefallen lassen durfte. Sicher ist Herr Littig auch kein Engel, da vertraue ich lieber Paul Wüst, der nach einer Meinung parteiunabhängig den Vorsitz führen sollte. Die OB-Wahl hat hier leider ihre Finger im Spiel.



Beitragvon WernerL » 12.05.2019, 17:59


Schlabbefligger hat geschrieben:
wernerg1958 hat geschrieben:Manche wollen es nicht verstehen Becca ist kein Thema mehr! Mit der Vorderung ein gewaehltes Mitglied raus zu werfen war er selberselber raus und das Treffen ist sicher nicht am Betze wo die ganze Meute wartet!


Volle Zustimmung!!! Das Ganze ist tatsächlich auch ein Politikum. Ich glaube schon, dass sich die CDU dieses mafiöse Verhalten des Herrn Becca, Banf und Weichel nicht gefallen lassen durfte. Sicher ist Herr Littig auch kein Engel,


Auch das kann man vollkommen anders sehen.
Gute und erfolgreiche Unternehmer sind diskret und integer.
Wenn Littig ohne Absprache mit den anderen einfach mal losgezogen ist um andere Fakten zu schaffen und damit ganze Strategien der Führungskräfte egalisiert dann hätte ich ihn auch raus geworfen.

Sicher hat Littig eine Alternative gebracht die dann auch noch angenommen wurde.
Das heisst aber nicht, dass das nun besser ist, auch wenn die FCK Fanmasse das so sieht.
Auch wenn wir hier viele Infos zu Recht nicht haben und den Sachverhalt nicht einschätzen können, das ist ja alles Spekulation, mehr nicht!

Was glaubt du welcher Sturm losbricht wenn heraus kommt, dass das nicht seriös war und es nur darum ging den eigenen Kopf zu retten bzw. nur um Becca zu verhindern weil man kalte Füsse bekommt.

Das wird die Zeit zeigen wie seriös das alles war.
Zuletzt geändert von WernerL am 12.05.2019, 18:03, insgesamt 1-mal geändert.
„Tradition ist eine Laterne, der Dumme hält sich an ihr fest, dem Klugen leuchtet sie den Weg.“ [George Bernard Shaw]



Beitragvon Yogi » 12.05.2019, 18:03


Neverending Story...
Quo vadis? Fck...

Solangsam bekomm ich Angst was aus dem FCK wird



Beitragvon daachdieb » 12.05.2019, 18:07


ich wollte dazu ja gar nichts schreiben .............
Zuletzt geändert von daachdieb am 12.05.2019, 18:17, insgesamt 1-mal geändert.
Oderint, dum metuant




Zurück zu Neues vom Betzenberg

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 15 Gäste