Wer kommt, wer geht? Wechselgerüchte rund um den FCK.

Beitragvon paulgeht » 04.11.2017, 19:20


Bild

Strasser erwägt Transfers vertragsloser Spieler

Wie kommt der FCK aus der aktuellen Krise heraus? Sportdirektor Notzon kündigte Transfers für die Winterpause an, Cheftrainer Strasser schließt auch die sofortige Verpflichtung vertragsloser Spieler nicht aus.

Vor dem Heimspiel gegen den VfL Bochum hatte Jeff Strasser noch keine klare Auskunft geben wollen, auf welchen Positionen der 1. FC Kaiserslautern im Winter nachrüsten will. Angesprochen auf die Ankündigung von Boris Notzon, den Kader im Winter verstärken zu wollen, gab sich der 43-Jährige zurückhaltend. Auch am Freitagabend, nach dem torlosen Remis gegen Bochum, wollte Strasser nicht konkreter werden - schließlich muss er für die nächsten Wochen auch noch jene Spieler bei der Stange halten, für deren Positionen er möglicherweise schon nach Alternativen sucht.

Allerdings schloss der Chefcoach nicht aus, dass der Verein schon vor dem offiziellen Beginn der Winter-Transferphase aktiv wird. Denn der FCK könnte bereits jetzt sofort vertragslose Spieler unter Vertrag nehmen. Einzige Bedingung: Diese müssten spätestens zum Ende der letzten Transferphase, also zum 31. August 2017, ohne gültigen Kontrakt gewesen sein.

"Sie können sicher sein, dass wir den Markt genau sondieren und alle Möglichkeiten prüfen", sagte Strasser auf entsprechende Nachfrage. Vertragslose Spieler als mögliche Neuzugänge wären sofort spielberechtigt. Ob diese dann aber auch eine Sofort-Verstärkung für das Zweitliga-Schlusslicht sind, hinge wohl maßgeblich von Fitnesszustand und Erfahrung des jeweiligen Spielers ab.

Quelle: Der Betze brennt

Weitere Links zum Thema:

- Transfer-Ticker: Alle Neuigkeiten von der Wechselbörse
Bild
Ihr findet uns auch bei Facebook und Twitter.



Beitragvon Hessischer Aussenposten » 04.11.2017, 19:29


Vertragslose Spieler? Oha. Leute, schaltet den Kopf ein und lasst es doch einfach.

Wir sollten unsere knappen Kapazitäten für andere Dinge einsetzen.
Gruß vom HAP
"... Von dem Angebot (von Preston North End) hätte ich damals halb Vogelbach kaufen können. ... Ich weiß, das versteht heute niemand, dass ich nicht gewechselt habe. Aber ich hätte sogar Geld gezahlt, um in Kaiserslautern spielen zu dürfen." (FCK-Legende Horst Eckel)



Beitragvon Shelby77 » 04.11.2017, 19:48


Sebastian Boenisch
Lucas Rotpuller
Jan Kirchhof
Laurent Jans
Julian Palmieri
Patrick Ebert
Silvio
Ashkan Dejagah
Oder wär noch??
Dann aber den einen oder anderen verkaufen oder Vertrag auflösen
Zuletzt geändert von Shelby77 am 04.11.2017, 20:06, insgesamt 2-mal geändert.



Beitragvon Lonly Devil » 04.11.2017, 19:55


Zur Zeit erscheint jeder Strohhalm, auch bei mir, wie der rettende Baumstamm auf hoher See.
https://www.youtube.com/watch?v=VYpd-2buQc0

Weiter geht die wilde Fahrt, hart auf Kante zum Abgrund. Möge sie heil überstanden werden.



Beitragvon cassava » 04.11.2017, 19:58


Halte ich auch für gefährlich. Allerdings weiß jetzt auch jeder wie dringend der FCK Verstärkung braucht und entsprechend würde jede ernstzunehmende Verstärkung uns bei Verhandlungen im Transferfenster der Winterpause auf der Nase herumtanzen und die Bedingungen diktieren wollen.

Das soll sicher auch einfach die eigene Verhandlungsposition verbessern.
"Nimm dir einen Blindenstock, wir finden heut 'nen Sündenbock
und am besten den, der mit dem Kopf schon in der Schlinge hockt."



Beitragvon Skorpion311 » 04.11.2017, 20:05


Eine Übersicht vertragsloser Spieler bei Transfermarkt.de:
https://www.transfermarkt.de/statistik/vertragslosespieler
Zuletzt geändert von Thomas am 04.11.2017, 20:28, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Link-Beschreibung hinzugefügt.
Der Schlüssel zum Erfolg ist Kameradschaft und der Wille alles für den anderen zu geben!
Fritz Walter



Beitragvon 1:0 » 04.11.2017, 20:06


Völlig dämlicher Aktionismus.
Wären vertragslose Spieler so Superdupa, hätten sie einen Verein. 3 Euro ins Phrasenschwein.



Beitragvon nölfings » 04.11.2017, 20:06


Die Plan- und Fassungslosigkeit der gesamten Führung in einer Meldung!!!! Diese Bekenntnis ist die Grabrede für unseren FCK! :shock:



Beitragvon RedDevil16 » 04.11.2017, 20:13


Shelby77 hat geschrieben:Oder wär noch??

Maximilian Beister :nachdenklich:



Beitragvon read-only » 04.11.2017, 20:14


nölfings hat geschrieben:Diese Bekenntnis ist die Grabrede für unseren FCK! :shock:

du hast auch nicht mehr alle tassen im schrank...

dass nachgebessert werden muss, sollte jedem klar sein. warum also nur auf die transferperiode konzentrieren? das ist, wie wenn ich mit den weihnachtsgeschenken bis 24.12. warte und mich dann wundere, warum es nichts mehr gibt oder warum das so teuer ist.

als sportdirektor und trainer muss man jederzeit die augen offenhalten.

Shelby77 hat geschrieben:Dann aber den einen oder anderen verkaufen oder Vertrag auflösen
Zuletzt geändert von read-only am 04.11.2017, 20:17, insgesamt 1-mal geändert.



Beitragvon Berdi » 04.11.2017, 20:16


Ernsthaft dbb?

Die Überschrift zu dieser (absolut nichtssagenden) Aussage

paulgeht hat geschrieben:"Sie können sicher sein, dass wir den Markt genau sondieren und alle Möglichkeiten prüfen", sagte Strasser auf entsprechende Nachfrage.


lautet

Strasser erwägt Transfers vertragsloser Spieler


Wirklich?

Alter...
Gegen den modernen Torjubel!



Beitragvon Block7 » 04.11.2017, 20:17


Patrice Evra ist seit kurzem vereinslos und hält auch gerne mal den Schlappen drauf :lol:



Beitragvon SEAN » 04.11.2017, 20:17


Vollkommen richtig, den Markt der vertagslosen Spieler genau zu analysieren und gegebenenfalls dort zuschlagen. Das würde aktuell bedeuten, das ein Spieler 2 Monate früher als ein vertraglich gebundener Spieler zu uns kommen und auch spielen dürfte.
Das wäre zum Beispiel ein Kirchhoff (den man allerdings sehr genau untersuchen muss, der war lange verletzt), oder auch ein Alban Meha, der kennt die Liga und kann LM, ZM und RM spielen. Der dürfte auch bezahlbar sein. Das dürfte auch Beister sein, ebenfalls vertragslos.
Trotzdem sollte man auch die Augen aufhalten, evtl. jemanden aus der Bundesliga ausleihen zu können, der es dort nicht ganz packt. Wie ein Jan Moravek, der bei Augsburg die Saison noch kein Spiel ganz absolviert hat.
Es geht jetzt nur noch um eines, den Verein retten, indem man die Klasse hält. Egal wo ein Spieler herkommt, wenn er uns dabei hilft, ist mir jeder willkommen.
Abseits der Werte des Vereins stellt sich jeder, der sich stattdessen aus reinem Selbstzweck einer Fankultur verpflichtet fühlt, in der einzelne Gruppierungen und Personen wichtiger sind als der gesamte Club, in der aus diesem Selbstverständnis heraus Straftaten begangen werden.



Beitragvon SEAN » 04.11.2017, 20:19


Block7 hat geschrieben:Patrice Evra ist seit kurzem vereinslos und hält auch gerne mal den Schlappen drauf :lol:

Da sieht man, das Du den Artikel nicht gelesen hast, sonst wär Dir aufgefallen, das der nicht unter die vertragslosen Spieler fällt, den man jetzt holen kann.
Abseits der Werte des Vereins stellt sich jeder, der sich stattdessen aus reinem Selbstzweck einer Fankultur verpflichtet fühlt, in der einzelne Gruppierungen und Personen wichtiger sind als der gesamte Club, in der aus diesem Selbstverständnis heraus Straftaten begangen werden.



Beitragvon Seb » 04.11.2017, 20:26


Mittlerweile dürfte er ja wieder in Form sein.



Beitragvon Zizou91 » 04.11.2017, 20:28


Zum Thema ablösefrei fallen mir folgende Namen ein:
Gerade weil scheinbar auf die Statistik Torbeteiligungen bei unseren Spielern kaum geschaut wurde, gerade im Mittelfeld:
Für die Außen, da diese weder Flanken an den Mann bringen, noch Tore erzielen:
https://www.transfermarkt.de/jonathan-pitroipa/profil/spieler/19139

In 379 Spielen 149 Torbeteiligungen ist alles andere als schlecht.

Für die Mitte, sowie Distanzschüsse und sämtliche Ecken und vor allem für Freistöße:
https://www.transfermarkt.de/alban-meha/profil/spieler/28252
Auch hier: 112 Torbeteiligungen in 296 Spielen sind auch super :!:

Sowie für die IV:
https://www.transfermarkt.de/jan-kirchhoff/profil/spieler/49734

Falls fit, könnten uns alle 3 sicher weiterhelfen.
Genau an den genannten Stellen liegen auch die Probleme.
"Mentalität schlägt Qualität" Dirk Schuster

"...ich hab mein Lautern-Trikot, da brauch ich kein Bayern-Trikot" Jean Zimmer



Beitragvon Seb » 04.11.2017, 20:32


Vertragslose Spieler sind der letzte Strohhalm, aber auch ein großes Risiko: in der Regel nicht ohne Grund vertragslos, nicht auf dem erforderlichen Fitnessniveau, nicht eingespielt.

Bis sie spielbereit sind, sind wir schon in der Winterpause. Dort lassen sich auf dem Transfermarkt allerdings auch nur überteuerte Kröten bekommen.

Die traurige Frage ist, ob es überhaupt noch Sinn macht zu investieren. Geben wir mit den Transfers nicht das Geld aus, das wir nächstes Jahr bitter benötigen und steigen am Ende doch sang- und klanglos ab? Warum sollten die kommenden Transfers dann plötzlich sitzen, nachdem im Sommer fast jeder Transfer in den Sand gesetzt wurde?



Beitragvon Red Devil$ » 04.11.2017, 20:35


Welche Spieler will man denn sonst verpflichten, wenn man jedes Jahr 10 Mio. EUR für das Stadion bezahlen muss.

@Atze Friedrich: Nochmals Danke, dass Du unseren Verein mit deinen finanziellen Machenschaften ruiniert hast!!!

http://www.spiegel.de/sport/fussball/1- ... 76488.html



Beitragvon Thomas » 04.11.2017, 20:45


Berdi hat geschrieben:Ernsthaft dbb? (...) Wirklich? Alter...

@Berdi:
Ja, ernsthaft. Was genau passt Dir an der DBB-Darstellung nicht? Die Überschrift gibt genau das wieder, was Jeff Strasser auf direkte Nachfrage bestätigt hat: Er checkt den Markt vertragsloser Spieler (zusammen mit Boris Notzon) und zieht es in Erwägung, dass der FCK auf diesem Markt demnächst zugreift - falls ein passender Spieler zu finden sein sollte.

Einige theoretische Möglichkeiten wurden von anderen Schreibern hier ja schon genannt. Ob man das als Fan dann befürwortet oder nicht, ist eine andere Frage und kann hier gerne sachlich diskutiert werden - ich persönlich fände solche Transfers eher nicht sinnvoll.
Der Verein führt als eingetragener Verein den Namen 1. Fußball-Club Kaiserslautern e.V. (1. FCK) und hat seinen Sitz in Kaiserslautern. Seine Farben sind rot und weiß. (...) Das Stadion trägt den Namen Fritz-Walter-Stadion. (Vereinssatzung des 1. FC Kaiserslautern e.V. - Artikel 1, Absatz 1)



Beitragvon Block7 » 04.11.2017, 20:57


SEAN hat geschrieben:
Block7 hat geschrieben:Patrice Evra ist seit kurzem vereinslos und hält auch gerne mal den Schlappen drauf :lol:

Da sieht man, das Du den Artikel nicht gelesen hast, sonst wär Dir aufgefallen, das der nicht unter die vertragslosen Spieler fällt, den man jetzt holen kann.



Der hier -> :lol: sollte ein Zeichen für „nicht ernst nehmen“ sein :nachdenklich:

Evra wird nicht mal wissen wo Lautern liegt ...



Beitragvon kalusto » 04.11.2017, 20:58


SEAN hat geschrieben:Trotzdem sollte man auch die Augen aufhalten, evtl. jemanden aus der Bundesliga ausleihen zu können, der es dort nicht ganz packt. Wie ein Jan Moravek, der bei Augsburg die Saison noch kein Spiel ganz absolviert hat.


soviel ich weiß,ist moravek vor jahren, von uns zu augsburg zu augsburg gewechselt :teufel2:



Beitragvon Toppizcek » 04.11.2017, 20:59


Das ist der endgültige Offenbarungseid!
Notzon will Wintereinkäufe machen, Strasser Spieler sofort verpflichten, die kein anderer Verein mehr haben will, als wenn wir davon nicht schon genug in unserem viel zu großen Kader hätten. Bei der aktuellen Ratlosigkeit und Konfusion kann man fast schon wieder davon ausgehen, dass die beiden das Ende der Runde nicht beim FCK erleben werden.
Das Schicksal sollte allerdings auch unsern
(handlungs)unfähigen Vorstandschef treffen!
Um Strasser täte es mir leid. Mit ihm halte ich einen Neuaufbau in einer Amateurliga für sinnvoll.
Notzon + Grieß sollten spätestens nach der Abwahl von Riesenkampff durch einen Sportvorstand (Markus Merk) ersetzt werden. Als Nachfolger von Riesenkampff wäre Briegel eine Option, wodurch natürlich auch Abel endlich ausgedient hätte.
Danach Entledigung der finanziellen Altlasten (Stadionmiete + Anleihe) durch Insolvenz, Neuaufbau und Ausgliederung.



Beitragvon ChrisW » 04.11.2017, 21:12


Wer Kastaneer gesehen hat (den ich nie mehr im FCK Trikot sehen will), wahrscheinlich die Motivation von Spalvis kennt (warum wurde er gestern nicht eingewechselt) und hinten diese Innenverteidiger hat (ohne Correia), der muss an vertragslose Spieler denken. Strasser hat wohl mittlerweile auch gemerkt, dass einige Spieler nicht mehr wollen und einige nicht besser können. Das hat er sich wohl so extrem nicht vorgestellt. Deshalb integriert er die Jungen und macht sich Gedanken über Vertragslose. Genau richtig! Er versucht alles und wartet nicht ab, wie viele andere da oben. Kein vertragsloser kann schlechter sein und unmotivierter als einige FCK Spieler. Und deshalb wäre das wohl sinnvoller als in der WP für Geld weitere Lustlose Bankdrücker zu verpflichten! Strasser Idee ist kein Aktionismus, sondern die einzig noch bleibende Alternative, um vielleicht noch irgendwas zu bewirken.



Beitragvon SEAN » 04.11.2017, 21:15


kalusto hat geschrieben:
SEAN hat geschrieben:Trotzdem sollte man auch die Augen aufhalten, evtl. jemanden aus der Bundesliga ausleihen zu können, der es dort nicht ganz packt. Wie ein Jan Moravek, der bei Augsburg die Saison noch kein Spiel ganz absolviert hat.


soviel ich weiß,ist moravek vor jahren, von uns zu augsburg zu augsburg gewechselt :teufel2:

Ich weiß, allerdings war bei den Wechselspielchen noch sein damaliger Verein Schalke mit in Aktion. Trotzdem, deswegen hab ich ihn auch mal genannt, weil er zumindest von den Örtlichkeiten eine nur ganz ganz kurze Eingewöhnungszeit bräuchte.
Abseits der Werte des Vereins stellt sich jeder, der sich stattdessen aus reinem Selbstzweck einer Fankultur verpflichtet fühlt, in der einzelne Gruppierungen und Personen wichtiger sind als der gesamte Club, in der aus diesem Selbstverständnis heraus Straftaten begangen werden.



Beitragvon Rheinteufel2222 » 04.11.2017, 21:20


Toppizcek hat geschrieben:Das ist der endgültige Offenbarungseid!
Notzon will Wintereinkäufe machen, Strasser Spieler sofort verpflichten, die kein anderer Verein mehr haben will, als wenn wir davon nicht schon genug in unserem viel zu großen Kader hätten. Bei der aktuellen Ratlosigkeit und Konfusion kann man fast schon wieder davon ausgehen, dass die beiden das Ende der Runde nicht beim FCK erleben werden.
Das Schicksal sollte allerdings auch unsern
(handlungs)unfähigen Vorstandschef treffen!
Um Strasser täte es mir leid. Mit ihm halte ich einen Neuaufbau in einer Amateurliga für sinnvoll.
Notzon + Grieß sollten spätestens nach der Abwahl von Riesenkampff durch einen Sportvorstand (Markus Merk) ersetzt werden. Als Nachfolger von Riesenkampff wäre Briegel eine Option, wodurch natürlich auch Abel endlich ausgedient hätte.
Danach Entledigung der finanziellen Altlasten (Stadionmiete + Anleihe) durch Insolvenz, Neuaufbau und Ausgliederung.


Dass wir dringend einen Sportvorstand brauchen, sehe ich auch so. Aber doch bitte nicht Merk! Der kann vielleich beurteilen, wie viel Fouls ein Spieler begeht und ob er gute Zähne hat, aber ansonsten qualifiziert ihn doch ziemlich genau nichts für diese Funktion. Da würden wir uns im Vergleich zur jetzigen Situation mit Notzon aus purem Aktivismus auf einer für den Verein lebenswichtigen Position nur noch weiter verschlechtern.
"Ein Verein gehört nicht einem Menschen - er gehört den Menschen und Mitgliedern, die sich mit ihm identifizieren."
Christian Streich




Zurück zu Transfergerüchte

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste