Fußballthemen, welche den FCK nicht oder nicht direkt betreffen.

Beitragvon Schlossberg » 05.09.2017, 15:55


Last-Minute-Tore sind keine Frage der Liga.
In der Verbandsliga Südwest (eine Klasse unterhalb der Oberliga) führte Aufsteiger TuS 04 Hohenecken in Speyer (0:2), musste dann den Ausgleich hinnehmen und gewann durch ein Tor in der 92. Minute dann doch noch (2:3).



Beitragvon EchterLauterer » 06.09.2017, 09:33


Schlossberg hat geschrieben:Last-Minute-Tore sind keine Frage der Liga.


Gehn wir mal nach ganz unten, in die Sicherheitsliga, die Kreisliga B2 Hohenlohe: Der PHOENIX Nagelsberg hat im ersten Saisonspiel den 4:5-Siegtreffer in der Allersiebenundneunzigsten Minute erzielt. Und im zweiten Saisonspiel den 2:2-Ausgleich mit der letzten Aktion des Spiels in der Allervier-oder fünfundneunzigsten Minute.

Wie früher[tm] beim FCK :D
Die einzige Gabe, die wahrhaft gerecht unter den Menschen aufgeteilt ist, ist der Verstand. Denn ein jeder glaubt, er habe genug davon. Pinkfarbener Text ist in jedem Falle Ironie, schwarzer Text aber vielleicht auch.
Die dritte Zeile dieser Signatur ist dem Forumssignaturwart gewidmet.



Beitragvon Red Devil » 13.09.2017, 13:21


Wird die Relegation zur 3. Liga neu geregelt?

DFB plant Reform der Aufstiegsregelung zur 3. Liga
Klagt nicht, kämpft!!!!!



Beitragvon Peifedeckel » 18.09.2017, 19:21


Den besten Vorschlag, den ich zur Regionalliga-Aufstiegsregelung, die uns auch bald betreffen könnte :(, bisher gelesen habe, kam einmal von einem User im Kommentarbereich bei kicker.de:

Demnach werden wieder drei Regionalligen eingeführt mit folgender Aufteilung:

Süd/Südwest: Der heutige Südwesten und Bayern

Nordwest: Der heutige Norden plus NRW

Ost: Die heutige Regionalliga Nordost (sprich neue Bundesländer)

Das ist die Aufteilung, bei der regionale Aspekte am besten berücksichtigt werden. Derbys bleiben erhalten, solange keiner der betreffenden Mannschaften auf- oder absteigt usw.

Zwei Probleme gibt es:

Zum einen werden sich die Reisekosten wieder erhöhen, die ja angeblich der Grund waren für die Einführung von fünf Regionalligen. Da diese Mehrkosten aber verglichen mit den ins Unermessliche steigenden Fernsehgeldern vor allem für die Bundesliga nicht der Rede wert sind, wäre es theoretisch ein Leichtes, ein paar Hunderttausend in einen Solidarfond abzugeben, aus dem sich die Vereine dann für Reisekosten zu besonders weit entfernten Spielen bedienen könnten.

Zum anderen hat man, was die Zahl der Mitglieder (Vereine) betrifft ein ziemlich starkes Übergewicht des Nordwestens, vor allem von Süd/Südwest. Daher wäre es gerecht, wenn neben den drei Meistern, die natürlich direkt aufsteigen, die zweiten dieser beiden Staffeln einen vierten Aufsteiger ausspielen. Für die dritte Liga mit 20 Teilnehmern wäre ein vierter Absteiger kein Problem, scheint auch der DFB so zu sehen.
Betzenberg - Bastion der Emotion



Beitragvon Peifedeckel » 26.09.2017, 18:15


Zum selben Thema noch ein Vorschlag aus Bayern:

Bayern für festen West- und Südwest-Aufsteiger

http://www.kicker.de/news/fussball/regi ... eiger.html
Betzenberg - Bastion der Emotion



Beitragvon Red Devil » 02.10.2017, 19:20


kicker.de hat geschrieben:Landgericht stützt Auffassung des Klubs 02.10.2017, 19:01
Urteil: Rot-Weiss Essen darf Strafe an Fan weitergeben


(...)

Spielunterbrechung wegen geworfenen Gegenständen


Konkret handelte es sich dabei um einen Vorfall vom 2. September 2016: Im Heimspiel gegen den SV Rödinghausen (Endstand 0:1) war es in der Schlussphase zu einer Spielunterbrechung gekommen, weil Zuschauer Gegenstände auf den Rasen geworfen hatten. Durch Videoaufnahmen wurde anschließend ein Stadionbesucher identifiziert, der "mehrfach und mit Vorsatz Gegenstände auf das Spielfeld warf und so die Gesundheit anderer Zuschauer sowie der sich unmittelbar vor der Tribüne befindlichen Spieler und des Unparteiischen gefährdete", teilte RWE mit. Daraufhin hatte der Klub dem Werfer die Verbandsstrafe in Höhe von 5.000 Euro in Rechnung gestellt.


zu kicker.de
Klagt nicht, kämpft!!!!!



Beitragvon Red Devil » 18.12.2017, 19:19


kicker.de hat geschrieben:Kündigung wird nicht ausgesprochen 18.12.2017, 15:03
1860: Weiter mit Ismaik

Wie das Präsidium und der Verwaltungsrat des TSV 1860 München am Montag in einer Sitzung gemeinsam beschlossen haben, setzt der Klub die Zusammenarbeit mit Investor Hasan Ismaik trotz eines Mitgliedervotums fort. Damit wird die von der Mitgliederversammlung des Vereins am 23. Juli 2017 beauftragte Kündigung des bestehenden Kooperationsvertrags nicht ausgesprochen.
(...)


zum Kicker
Klagt nicht, kämpft!!!!!



Beitragvon SEAN » 18.12.2017, 19:34


Bin mal gespannt, wann bei 60 die Mitgliedskündigungswelle ausbricht und die Fans wie in Manchester einen neuen Club gründen.
Abseits der Werte des Vereins stellt sich jeder, der sich stattdessen aus reinem Selbstzweck einer Fankultur verpflichtet fühlt, in der einzelne Gruppierungen und Personen wichtiger sind als der gesamte Club, in der aus diesem Selbstverständnis heraus Straftaten begangen werden.



Beitragvon Seb » 09.04.2018, 15:18


kicker.de hat geschrieben:Osnabrücks "Anstoßklau" in Zwickau bleibt ohne Folgen

In der Drittligapartie zwischen dem FSV Zwickau und dem VfL Osnabrück (1:1) "klauten" die Gäste dem Heimteam einen Anstoß. Doch was war passiert? Vor Anpfiff hatte FSV-Kapitän Ronny König die Seitenwahl bei Referee Tobias Fritsch gegen Osnabrücks Christian Groß gewonnen - dementsprechend die logische Folge: Anstoß für den VfL - ein Fall für Marcos Alvarez. So weit, so gut.

Nach einer ersten Hälfte, in der Jan Washausen die frühe Führung durch Marc Heider egalisiert hatte, stand zu Beginn von Durchgang zwei wiederum Alvarez im Mittelkreis und führte den Anstoß aus. Weder die Hausherren noch das Schiedsrichtergespann oder gar der Osnabrücker Stürmer bemerkte dieses Kuriosum. "Weil keiner von denen am Ball war, bin ich halt davon ausgegangen, dass wir Anstoß haben", erklärte Alvarez gegenüber der "Neuen Osnabrücker Zeitung". "Ich war auf die zweite Halbzeit fokussiert, weil wir in der Kabine einige Dinge besprochen haben - aber wir haben nicht besprochen, dass wir jetzt absichtlich nochmal Anstoß machen." [...]

Quelle: kicker.de


Dagegen dürften wir wohl gestern die erste Mannschaft gewesen sein, die gestern noch auf dem Anstoßpunkt den Ball abgeholt bekommen hat.



Beitragvon Hephaistos » 05.05.2018, 14:21


Unsere badische FrOinde haben die Rele sicher. Wehen schaut in die Röhre.



Beitragvon FCK-Ralle » 05.05.2018, 16:42


Ja leider.
Manuel Gräfe darf sich schon mal fürs Rückspiel bereit halten. Er wird gebraucht. :D
FCK 4-life
"Sieger zweifeln nicht und Zweifler siegen nicht!" (Gerry Ehrmann)



Beitragvon jürgen.rische1998 » 17.05.2018, 07:12


Wenn es uns schon in Liga 3 verschlägt, dann wenigstens in einem "guten Jahr". Nach dem Flensburg die Relegation erreicht hat gibt es nächste Runde keine zweite Mannschaft eines Bundesligisten in der dritten Liga. Das hätte sich dann doch nochmal hart angefühlt gegen die zu spielen :wink:
Lautern war der geilste Club der Welt...



Beitragvon wkv » 17.05.2018, 09:10


Den Thread kann man einstampfen, oder?
Oder umbenennen.
Wir wissen jetzt sehr genau, was in den unteren Ligen passiert.



Beitragvon ExilDeiwl » 17.05.2018, 09:22


Ab der kommenden Saison fangen die unteren Liegen aus unserer Sicht bei Liga 4 abwärts an. Alles eine Frage der Perspektive. :wink:



Beitragvon Schlossberg » 17.05.2018, 10:21


Es gab Zeiten, da spielte der TuS Hohenecken fünf, wenn nicht sechs Ligenstufen unter dem FCK.

Ergebnis von gestern Abend: Hohenecken - Herschberg 4:1
(der Klassenerhalt stand schon vorher fest)

2018/19 spielt der amtierende Stadtmeister nur noch drei Ligenstufen unter dem FCK.



Beitragvon Lonly Devil » 18.05.2018, 18:09


KSC gegen Aue, zur Halbzeit 0:0 8-)
...............................................
Aufbruch in eine neue und hoffentlich bessere Zukunft.
Gott mag gewissen Individuen eventuell vergeben, ICH NICHT!
B.Schommers, willkommen im Abstiegskampf von Liga 3



Beitragvon Lestat » 20.05.2018, 13:35


Schlossberg hat geschrieben:.......

Ergebnis von gestern Abend: Hohenecken - Herschberg 4:1
(der Klassenerhalt stand schon vorher fest)
.....

Klassischer Fall von zu früh gejubelt. Gemäß Rheinpfalz steigt die TuS nach der 5:0 Niederlage gestern sicher in die Landesliga ab. Vermutlich steigen zu viele Mannschaften aus der Oberliga in die Verbandsliga ab.
Megafonanlage aus! Ultras raus!



Beitragvon eye of the tiger » 24.05.2018, 16:46


FCS liegt seit der 1. Minute 1:0 gegen 60 hinten.

Das Spiel aber bisher richtig gut, Saarbrücken eindeutig besser, gnadenlose Offensive in der ersten Viertelstunde auf beiden Seiten. Könnte schon locker 2:2 stehen.



Beitragvon Hephaistos » 24.05.2018, 16:52


eye of the tiger hat geschrieben:FCS liegt seit der 1. Minute 1:0 gegen 60 hinten.

Das Spiel aber bisher richtig gut, Saarbrücken eindeutig besser, gnadenlose Offensive in der ersten Viertelstunde auf beiden Seiten. Könnte schon locker 2:2 stehen.


Hätte man es nicht gewußt, könnte man meinen, es spielen mindestens 2 Zweitligisten. So viel schlimmer ist es nicht, was wir ganze Saison gesehen haben.



Beitragvon Roter_Teufel » 24.05.2018, 16:58


Saarbrücken in Unterzahl. :!:
Jetzt wird es schwer für den FCS.
„Ein Verein sucht man sich nicht aus, man wird in ihn hinein Geboren!“



Beitragvon eye of the tiger » 24.05.2018, 17:04


Vertretbare Rote Karte. Relegation ist einfach scheiße...

Hätte gern nächste Saison gegen beide gespielt. Ne Liga, in der der Meister nicht direkt aufstiegt, ist einfach Bullshit.



Beitragvon FCK-Ralle » 24.05.2018, 17:08


Roter_Teufel hat geschrieben:Saarbrücken in Unterzahl. :!:
Jetzt wird es schwer für den FCS.


Und ausgerechnet der Top-Scorer Behrens fliegt.
Bitter für den FCS.
Für die Löwen freut es mich natürlich.
Wären halt beides interessante Gegner nächste Saison.
FCK 4-life
"Sieger zweifeln nicht und Zweifler siegen nicht!" (Gerry Ehrmann)



Beitragvon Hephaistos » 24.05.2018, 18:31


Monnemer Trottel mit Haufen Bengalos. Hoffentlich bleiben sie uns fern. Spiel im Moment unterbrochen.



Beitragvon Hanson » 24.05.2018, 18:44


Hephaistos hat geschrieben:Monnemer Trottel mit Haufen Bengalos. Hoffentlich bleiben sie uns fern. Spiel im Moment unterbrochen.

Ähmmm....sind unsre Ultra - Spackos etwa besser ?



Beitragvon Hephaistos » 24.05.2018, 18:48


Hanson hat geschrieben:
Hephaistos hat geschrieben:Monnemer Trottel mit Haufen Bengalos. Hoffentlich bleiben sie uns fern. Spiel im Moment unterbrochen.

Ähmmm....sind unsre Ultra - Spackos etwa besser ?



Ich meine ja. Kann mich an kein Spiel von uns erinnern, wo die Bengalos in den ersten 2 Minuten zu Spielunterbrechung geführt haben.




Zurück zu Fußball Allgemein

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste