Aktuelles und Historisches zur Heimstätte der Roten Teufel.

Beitragvon De Sandhofer » 23.01.2020, 16:03


Findet ihr nicht auch, das Klaus Weichel aussieht, wie Peter Zwegat. PZ der Schuldnerguru von RTL. Bestimmt sitzt jetzt Klaus Weichel mit der Flipchart in der Geschäftsstelle und zeigt Markus Merk noch Sparmöglichkeiten des Clubs auf. Gleichzeitig verhandelt er mit sich selbst einen Vergleich aus.
Nur KoppKino :wink: :p :wink:



Beitragvon Saarpfalz » 23.01.2020, 17:29


De Sandhofer hat geschrieben:Findet ihr nicht auch, das Klaus Weichel aussieht, wie Peter Zwegat. PZ der Schuldnerguru von RTL. Bestimmt sitzt jetzt Klaus Weichel mit der Flipchart in der Geschäftsstelle und zeigt Markus Merk noch Sparmöglichkeiten des Clubs auf. Gleichzeitig verhandelt er mit sich selbst einen Vergleich aus.
Nur KoppKino :wink: :p :wink:


Zwegat würde Merk wahrscheinlich die unangenehme Wahrheit vor Augen führen und auf Einsparungen pochen
(wenn ich nur 2000 Einnahmen habe kann ich nicht dauerhaft 2500 ausgeben)! Der Verein hat MASSIV Schulden, schmeißt jedoch mit Geld um sich wie fast kein anderer 3.Ligist.

- der Verein hat sicherlich eine der größten Verwaltungskosten in der 3.Liga
- als einer der wenigen Vereine gönnt man sich Ablösesummen in der 3.Liga
- man gönnt sich einen der höchsten Etats der Liga, wo andere durch gute Arbeit wesentlich besser da stehen
- was andere Vereine für Budget in der 3.Liga haben gibt man für den Nachwuchs/NLZ aus

Von Fanseite kann man das ja alles verstehen, aber wenn man verschuldet ist muß man normalerweise den Gürtel halt enger schnallen oder die Einnahme Situation stark verbessern. Was die letzten Jahre hier betrieben wurde ist am Rande einer Insolvenzverschleppung. Da wurden Schulden mit noch mehr Schulden bezahlt und die Schuldenlast ständig vergrößert.

Leider sind viele immer noch so uneinsichtig und sehen den FCK als 1.Liga Verein. Von daher kann ich die Stadt auch ein wenig verstehen. Wer so auf "großem Fuß" lebt braucht auch keine Dauerhafte Mietminderung.

Stellt euch vor ihr habt ne Mietwohnung und euer Mieter bittet ständig um eine Mietminderung. Und dann seht ihr das er sich trotz Schulden einen neuen Wagen least, einen teuren Urlaub macht usw. während ihr sparsam seid.

LEIDER ist die andere Seite das ohne großen Etat ein Aufstieg wohl nicht machbar ist. Jedes Jahr ohne Aufstieg wird die Situation aber schlimmer... Da ist guter Rat teuer!



Beitragvon JG » 23.01.2020, 17:41


@saarpfalz

In deinem letzten Satz gibst du dir ja schon die Antwort

LEIDER ist die andere Seite das ohne großen Etat ein Aufstieg wohl nicht machbar ist. Jedes Jahr ohne Aufstieg wird die Situation aber schlimmer... Da ist guter Rat teuer!


In der dritten Liga gibt es kein Überleben. Ein Aufstieg wäre schon letzte Saison Pflicht gewesen.
Dass sportlich wie auch wirtschaftlich Mist gebaut wurde ist absolut richtig. Aber darum geht`s ja eigentlich gar nicht. Das Kind ist nun mal in den Brunnen gefallen. Wie kommt man da am besten wieder raus?
Für Stadt UND FCK!



Beitragvon Michimaas » 23.01.2020, 19:13


Saarpfalz hat geschrieben:
De Sandhofer hat geschrieben:Findet ihr nicht auch, das Klaus Weichel aussieht, wie Peter Zwegat. PZ der Schuldnerguru von RTL. Bestimmt sitzt jetzt Klaus Weichel mit der Flipchart in der Geschäftsstelle und zeigt Markus Merk noch Sparmöglichkeiten des Clubs auf. Gleichzeitig verhandelt er mit sich selbst einen Vergleich aus.
Nur KoppKino :wink: :p :wink:


Zwegat würde Merk wahrscheinlich die unangenehme Wahrheit vor Augen führen und auf Einsparungen pochen
(wenn ich nur 2000 Einnahmen habe kann ich nicht dauerhaft 2500 ausgeben)! Der Verein hat MASSIV Schulden, schmeißt jedoch mit Geld um sich wie fast kein anderer 3.Ligist.

- der Verein hat sicherlich eine der größten Verwaltungskosten in der 3.Liga
- als einer der wenigen Vereine gönnt man sich Ablösesummen in der 3.Liga
- man gönnt sich einen der höchsten Etats der Liga, wo andere durch gute Arbeit wesentlich besser da stehen
- was andere Vereine für Budget in der 3.Liga haben gibt man für den Nachwuchs/NLZ aus

Von Fanseite kann man das ja alles verstehen, aber wenn man verschuldet ist muß man normalerweise den Gürtel halt enger schnallen oder die Einnahme Situation stark verbessern. Was die letzten Jahre hier betrieben wurde ist am Rande einer Insolvenzverschleppung. Da wurden Schulden mit noch mehr Schulden bezahlt und die Schuldenlast ständig vergrößert.

Leider sind viele immer noch so uneinsichtig und sehen den FCK als 1.Liga Verein. Von daher kann ich die Stadt auch ein wenig verstehen. Wer so auf "großem Fuß" lebt braucht auch keine Dauerhafte Mietminderung.

Stellt euch vor ihr habt ne Mietwohnung und euer Mieter bittet ständig um eine Mietminderung. Und dann seht ihr das er sich trotz Schulden einen neuen Wagen least, einen teuren Urlaub macht usw. während ihr sparsam seid.

LEIDER ist die andere Seite das ohne großen Etat ein Aufstieg wohl nicht machbar ist. Jedes Jahr ohne Aufstieg wird die Situation aber schlimmer... Da ist guter Rat teuer!

volle Zustimmung!
Jetzt wurde vom neuen Trainer auch noch das Motto ausgegeben, dass man sich in der Winterpause verstärken müsse, 2 neue wurden geholt, sind schon da. Vier Topverdiener Hemlein, Matuwila, Sternberg und co stehen immer noch auf der Gehaltsliste..., aber Geld spielt ja keine Rolle und einen Leistungsträger für Kohle verkaufen geht natürlich auch nicht. Dieses Gebaren ist nicht vermittelbar, für einen Nicht Fussballfan….



Beitragvon De Sandhofer » 23.01.2020, 19:30


@ Michimaas
Völlige Zustimmung der Großverdiener Co muß von der Gehaltsliste und du wirst am besten Fan vom SV Weichel oder vom SC Weltspartag. :lol: :lol:



Beitragvon Lonly Devil » 23.01.2020, 19:40


Michimaas hat geschrieben:
Saarpfalz hat geschrieben:... ...

... ...

Kopf -> Wand, Kopf -> Wand, Kopf -> Wand, Kopf -> Wand, Kopf -> :oops:
Hat die Demontage von Team Merk schon begonnen?
Gott mag gewissen Individuen eventuell vergeben, ICH NICHT!
Manche Ereignisse haben sich eingebrannt, als wäre es erst gestern gewesen.



Beitragvon weißherbschtschorle » 23.01.2020, 19:52


@Saarpfalz
@Michimaas
@DerRealist
gehört ihr zu den 80% im Stadtrat?
Schorle,schon Goethe wußte warum:
Wasser allein macht stumm,das zeigen im Bach die Fische.
Wein allein macht dumm,siehe die Herren am Tische.
Da ich will keins von beiden sein,trink ich Wasser gemischt mit Wein. :teufel2:



Beitragvon Jo1954 » 23.01.2020, 20:13


weißherbschtschorle hat geschrieben:@Saarpfalz
@Michimaas
@DerRealist
gehört ihr zu den 80% im Stadtrat?


Alos erstens war die Frage jetzt eventuell :D etwas böse und zweitens wissen sie vielleicht gar nicht, was du damit meinst :nachdenklich: :teufel2:



Beitragvon weißherbschtschorle » 23.01.2020, 20:18


Marki hat geschrieben:

Stellt euch vor, der Stadtrat bewilligt unseren Antrag und kurze Zeit später steigt Becca oder wer auch immer groß ein, Politiker und Bevölkerung fühlten sich doch dann verarscht, und zwar zu Recht.


Noch einer von den 80%
Der Becca steigt bestimmt nicht beim FCK ein.
Und was dann auf die Politiker u. Steuerzahler zukommt,und zwar zu Recht.
Schorle,schon Goethe wußte warum:
Wasser allein macht stumm,das zeigen im Bach die Fische.
Wein allein macht dumm,siehe die Herren am Tische.
Da ich will keins von beiden sein,trink ich Wasser gemischt mit Wein. :teufel2:



Beitragvon weißherbschtschorle » 23.01.2020, 20:48


Jo1954 hat geschrieben:
weißherbschtschorle hat geschrieben:@Saarpfalz
@Michimaas
@DerRealist
gehört ihr zu den 80% im Stadtrat?


Alos erstens war die Frage jetzt eventuell :D etwas böse und zweitens wissen sie vielleicht gar nicht, was du damit meinst :nachdenklich: :teufel2:



Sorry,einfach den Bericht von @ Miggeblädsch zur Stadtratsitzung lesen.
Da tauchen die 80% auf.
Schorle,schon Goethe wußte warum:
Wasser allein macht stumm,das zeigen im Bach die Fische.
Wein allein macht dumm,siehe die Herren am Tische.
Da ich will keins von beiden sein,trink ich Wasser gemischt mit Wein. :teufel2:



Beitragvon Jo1954 » 23.01.2020, 21:02


weißherbschtschorle hat geschrieben:
Jo1954 hat geschrieben:[

Alos erstens war die Frage jetzt eventuell :D etwas böse und zweitens wissen sie vielleicht gar nicht, was du damit meinst :nachdenklich: :teufel2:



Sorry,einfach den Bericht von @ Miggeblädsch zur Stadtratsitzung lesen.
Da tauchen die 80% auf.


Da hast du, @weißherbschtschorle, uns vielleicht falsch verstanden, wir wissen genau was du gemeint hast! :teufel2: :teufel2:

Wir sind glühende Fans vom FCK, aber definitiv auch von @Miggeblädsch!

Und vom Western-Gerry und KoppKino Sandhofer eh: :teufel2: :teufel2:



Beitragvon Pinolino » 23.01.2020, 21:11


"Gehört ihr zu den 80%..."

Weltklasse, @Weißherbstschorle :daumen: :lol:



Beitragvon weißherbschtschorle » 23.01.2020, 21:13


weißherbschtschorle hat geschrieben:Mein Fazit zu der Stadtratsitzung:

Die SPD ist kläglich gescheitert mit ihrem Versuch,heute eine Abstimmung pro Mietminderung gegen Aktien durchzudrücken.

Warum ist das wichtig:
Ich denke,da läuft was,was Herr Weichel verhindern will.Herr Weichel sprach von seiner überragenden Vernetzung.

Zu den handelten Personen:
Herr Kessler war sehr angespannt u. emotional sehr gestresst.
Kann ich sehr gut nachvollziehen.
Herr Merk,wie man ihn kennt,zum Schluss klar u. deutlich in seiner Aussage.
Was Herrn Weichel garnicht gepasst hat.
Herr Voigt,sachlich zurückhaltent,ein bisschen ein Fremdkörper.

Zu Herrn Weichel:
(hat mich oft an Herrn Banf erinnert)
ich sag mag so:
das die SPD nicht mehr die Mehrheit hat,wundert mich nicht.

Die Ratsmitglieder:
80% ahnungslos u. total überfordert.

Ein ganz großes Kompliment an Herrn Littig.
Er hat mit seiner diplomatischen Vorgehensweise ganz viel für den FCK erreicht.

Mein Fazit zur Zukunft des FCK:
Nur wenn wir wieder Herr im eigenen Haus sind,hört diese Erniedrigung für uns u. unsere, von uns gewählten, Aufsichträte auf.


@Jo1954
hier meine Kurzfassung zum Sitzungsabend.

Da findest du die 80%,die auch Miggeblädsch in seiner ausführlichen Darstellung so empfunden hat.
@Miggeblädsch,vielen Dank für deine Zusammenfassung.
Einen ausführlichen Bericht konnte ich an diesem Abend nicht zusammenfassen,zu sehr war ich von dem Erlebten geschockt u. nicht nur ich.Allen FCK Fans ging es ähnlich.
Zuletzt geändert von weißherbschtschorle am 23.01.2020, 21:21, insgesamt 1-mal geändert.
Schorle,schon Goethe wußte warum:
Wasser allein macht stumm,das zeigen im Bach die Fische.
Wein allein macht dumm,siehe die Herren am Tische.
Da ich will keins von beiden sein,trink ich Wasser gemischt mit Wein. :teufel2:



Beitragvon Betze_FUX » 23.01.2020, 21:19


De Sandhofer hat geschrieben:Findet ihr nicht auch, das Klaus Weichel aussieht, wie Peter Zwegat. PZ der Schuldnerguru von RTL. Bestimmt sitzt jetzt Klaus Weichel mit der Flipchart in der Geschäftsstelle und zeigt Markus Merk noch Sparmöglichkeiten des Clubs auf. Gleichzeitig verhandelt er mit sich selbst einen Vergleich aus.
Nur KoppKino :wink: :p :wink:


Mir fällt Grade ein der zwegat schuldet mir noch geld !!! :lol:
denn Wahrheit ist am Schluß allemal Wahrheit.



Beitragvon Jo1954 » 23.01.2020, 21:31


@Weißherbstschorle, anscheinend drücke ich mich heute Abend sehr missverständlich aus! :nachdenklich:

Wir haben nach der Sitzung, hochaufmerksam, die Zusammenfassungen von @Miggeblädsch, @Ke07111993, @Oktober1973 und von dir, etc. (vielen Dank nochmal dafür an Alle) gelesen!

Wäre ich im Stadtrat - würde ich definitv nicht zu den 80% gehören :teufel2:



Beitragvon weißherbschtschorle » 24.01.2020, 00:03


Sorry Leute,wenn ich da überreagiere.
Ich habs noch nicht verdaut.
Da sitzt einer, der die Ratsmitglieder an der Nase rumführt,alternative Wahrheiten raushaut u. du kannst nichts machen.
Hast Redeverbot u. das Ordungsamt steht parat.

Und dann hörst du so Sätze wie:

die 60 Millionen wurden 2003 aufgenommen um den FCK vor der Insolvenz zu retten.

oder
Herrn Merk wird vom OB zurechtgewiesen,nein,er bekommt so richtg einen eingefahren,obwohl er nur auf die Frage eines Ratsmitgliedes geantwortet hat.
Als Herr Kessler vom Podium zu seinem Platz zurückging war er sichtlich angegriffen u. als er sich setzte fast den Tränen nahe.Bleib nur kurz sitzten u. ging dann raus.

Und das beschäftigt mich noch heute.
Was nimmt sich Herr Weichel da raus.
Die Vertreter des FCK,ein Verein mit 17500 Mitgliedern so zu behandeln.
Schorle,schon Goethe wußte warum:
Wasser allein macht stumm,das zeigen im Bach die Fische.
Wein allein macht dumm,siehe die Herren am Tische.
Da ich will keins von beiden sein,trink ich Wasser gemischt mit Wein. :teufel2:



Beitragvon wernerg1958 » 24.01.2020, 07:38


Leute das ist doch Arschklar der OB hat mit Becca Banf und Konsorten ganz andere Plaene als der FCK der stoert nur! Und dass das scheitern kann macht den so dünnhäutig und aggressiv sollte doch jetzt langsam der letzte hier gemerkt haben



Beitragvon FCK_Malmö » 24.01.2020, 08:10


Marki hat geschrieben:
Betzegeist hat geschrieben:Des Weiteren fehlen für die Drittligalizenz nach derzeitigem Stand mind. 12 Mio.

Und da ist die erneute Mietminderung schon vorausgesetzt, eigentlich fehlen 14 Millionen.

Hallo @Thomas,
im letzten Jahr hat glaube ich dbb eine grobe Ausstellung der abzulösenden Schulden bzw. anstehenden Kostenpositionen gemacht. Spricht etwas dagegen, das dieses Jahr auch zu machen? Hier hantieren viele mit geschätzten bzw. erfundenen Zahlen herum. Eine seriöse Aufstellung würde eine gewisse Sachlichkeit befördern. Schön wäre diese Aufstellung VOR der Entscheidung des Stadtrats. Danke schon mal vorab!



Beitragvon wernerg1958 » 24.01.2020, 08:45


@FCK_Malmö,
die Zahlen 12 oder 14, 15 Mio sind nicht die Verbindlichkeiten/Schulden des FCK sondern das ist der Betrag welcher der FCK braucht um die Lizenz zubekommen sprich das sind die Mio welche für den Betrieb der Saison 20/21 gebraucht wird. Da sind der Spieleretat drinn, die Stadionkosten Miete und Unterhaltung, NLZ-Kosten, Kosten für Angestellte und GF auf der Administrativenseite. Die Schulden des FCK dürften auf über 20Mio kommen aber das ist eine Schätzung da man nicht weis wie der Stand Heute ist, ehr vermutlich 25Mio. Deshalb braucht es Eigenkapital in Höhe von 12-15 Mio um die Lizenz für Liga 3 in 20/21 zubekommen, ein Husarenritt!



Beitragvon SEAN » 24.01.2020, 09:09


wernerg1958 hat geschrieben:@FCK_Malmö,
die Zahlen 12 oder 14, 15 Mio sind nicht die Verbindlichkeiten/Schulden des FCK sondern das ist der Betrag welcher der FCK braucht um die Lizenz zubekommen sprich das sind die Mio welche für den Betrieb der Saison 20/21 gebraucht wird. Da sind der Spieleretat drinn, die Stadionkosten Miete und Unterhaltung, NLZ-Kosten, Kosten für Angestellte und GF auf der Administrativenseite. Die Schulden des FCK dürften auf über 20Mio kommen aber das ist eine Schätzung da man nicht weis wie der Stand Heute ist, ehr vermutlich 25Mio. Deshalb braucht es Eigenkapital in Höhe von 12-15 Mio um die Lizenz für Liga 3 in 20/21 zubekommen, ein Husarenritt!

Da können im Fehlbetrag auch Schulden mit drin sein, die in der nächsten Saison fällig werden. Das war in der aktuellen Saison ja auch so, als die Anleihe ausgezahlt werden muss.
Abseits der Werte des Vereins stellt sich jeder, der sich stattdessen aus reinem Selbstzweck einer Fankultur verpflichtet fühlt, in der einzelne Gruppierungen und Personen wichtiger sind als der gesamte Club, in der aus diesem Selbstverständnis heraus Straftaten begangen werden.



Beitragvon wernerg1958 » 24.01.2020, 09:11


@Sean,
sicher auch Tilgung und Zins etc. die in dem Spieljahr fällig sind! :daumen:



Beitragvon Michimaas » 24.01.2020, 10:22


Bei Amtsantritt des neuen AR am 01.12. war Prio 1 , die Wirtschaftsprüfer ans Werk zu lassen, damit man finanziell weiss wo man steht. Dann wurde Transparenz versprochen...! Bis heute wurden den Fans und Mitgliedern keine Zahlen bekanntgegeben, das macht schon nachdenklich !



Beitragvon FCK_Malmö » 24.01.2020, 10:54


wernerg1958 hat geschrieben:@FCK_Malmö,
die Zahlen 12 oder 14, 15 Mio sind nicht die Verbindlichkeiten/Schulden des FCK sondern das ist der Betrag welcher der FCK braucht um die Lizenz zubekommen sprich das sind die Mio welche für den Betrieb der Saison 20/21 gebraucht wird. Da sind der Spieleretat drinn, die Stadionkosten Miete und Unterhaltung, NLZ-Kosten, Kosten für Angestellte und GF auf der Administrativenseite. Die Schulden des FCK dürften auf über 20Mio kommen aber das ist eine Schätzung da man nicht weis wie der Stand Heute ist, ehr vermutlich 25Mio. Deshalb braucht es Eigenkapital in Höhe von 12-15 Mio um die Lizenz für Liga 3 in 20/21 zubekommen, ein Husarenritt!

Kein Mensch hat von den Gesamtschulden gesprochen, lieber @wernerg1958!
Bitte einfach ordentlich durchlesen.

Ich habe nach einer "grobe Aufstellung der abzulösenden Schulden bzw. anstehenden Kostenpositionen" gefragt.

Damit es aber noch klarer wird, formuliere ich es um:
Ich würde mich über eine grobe Aufstellung der abzulösenden Schulden bzw. anstehenden Kostenpositionen, die zur Erteilung der Lizenz 2020/2021 notwendig sind, sehr freuen. Analog zu dem, was dbb letzte Saison mal gemacht hat.



Beitragvon BernddasBrot2 » 24.01.2020, 10:55


@Michimass
Willst du jetzt schon Schmutz werfen?
Wer sagt dir denn daß alle Zahlen vorhanden sind?
Es ist wie immer, kaum herrscht Ruhe wird von außen wieder mit den Hufen gescharrt.
Das WICHTIGSTE ist die Lizenz zu bekommen, danach können wir Fragen stellen, sofern nichts vorher kommt von der Vereinsführung.
Ich will die mal ruhig Arbeiten lassen, damit uns nichts um die Ohren fliegt.
Im übrige kannst du dir ja auch den ca. Schuldenstand im Forum zusammensuchen, da gibts genügend Material für.
Die Seele des Vereins ist verkauft.
Der FCK reiht sich ein in das Konzert der käuflichen Liebe.
Dazu kommt, daß seit Jahren, die meisten Spieler das Trikot des Vereins überhaupt nicht tragen dürften!



Beitragvon Michimaas » 24.01.2020, 11:23


BernddasBrot2 hat geschrieben:@Michimass
Willst du jetzt schon Schmutz werfen?
Wer sagt dir denn daß alle Zahlen vorhanden sind?
Es ist wie immer, kaum herrscht Ruhe wird von außen wieder mit den Hufen gescharrt.
Das WICHTIGSTE ist die Lizenz zu bekommen, danach können wir Fragen stellen, sofern nichts vorher kommt von der Vereinsführung.
Ich will die mal ruhig Arbeiten lassen, damit uns nichts um die Ohren fliegt.
Im übrige kannst du dir ja auch den ca. Schuldenstand im Forum zusammensuchen, da gibts genügend Material für.

was ist denn mit dir los? Merk hatte das mehrfach von sich aus gesagt, dass er so vorgehen will, ist ja nachzulesen, ……. und wenn dann trotz Ankündigung keinerlei Infos kommen, ist es doch klar, dass dann in alle Richtungen spekuliert wird. Auch dem Stadtrat gegenüber wurden verschiedenen Dokumente wohl nicht bereitgestellt. Eine Rechtfertigung hierzu fehlt bisher




Zurück zu Fritz-Walter-Stadion

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast