Vorbericht: 1. FC Kaiserslautern - Mainz 05

Gipfeltreffen auf dem Betzenberg

Spürt ihr es auch? Dieses Kribbeln, wenn ihr an Montag denkt? Genauer an Montagabend, 20:15 Uhr, Kaiserslautern, Fritz-Walter-Stadion: Endlich wieder Fußball am Betze, nach unfassbar langen sechs Wochen Winterpause. Und dann auch noch das absolute Topspiel, der Tabellenführer Mainz 05 zu Gast bei den Roten Teufeln, punktgleich hinter dem Rheinland-Pfalz-Rivalen. Wer da nicht jetzt schon heiß ist wie Frittenfett, dem ist nicht zu helfen!

Die Ausgangslage

Was soll ich hier groß schreiben - ein Sieg des „Betze“ gegen den „Depp“ und die Rangfolge in Rheinland-Pfalz und der zweiten Liga ist wieder gerade gerückt. Dann steht der FCK auf der Pole Position und geht als Tabellenführer in den 19. Spieltag. Doch so weit ist es ja noch nicht, 90 Minuten Kampf stehen uns noch bevor, die mit Sicherheit nicht einfach werden - ein Blick ins Lautrer Lazarett lässt zumindest keinen problemlosen Sieg erwarten.

Die Personalsituation

Zuerst jedoch ein Blick in die Kabine der Mainzelmännchen, bei denen auch nicht die gesamte erste Elf einsatzfähig ist. Elkin Soto, Matchwinner des vorletzten Derbys und beim Pokalerfolg in Freiburg noch einer der stärksten, fällt nach einem Schwächeanfall ebenso aus wie Amri und Baljak. Ansonsten steht 05-Trainer Jörn Andersen der restliche Kader zur Verfügung.

Dessen Lautrer Pendant Milan Sasic hingegen muss ein wenig basteln. Einige Ausfälle - neben den Langzeitverletzten Abel und Reghecampf - wie die von Erik Jendrisek, Axel Bellinghausen und Kai Hesse stehen fest, ebenfalls nicht eingesetzt werden kann der suspendierte Neuzugang Jiri Bilek. Auf der Kippe stehen noch viel mehr Spieler, so auch Tobias Sippel - wobei in der Torwartfrage noch nicht nach draußen gedrungen ist, ob Sippel oder Robles als Nummer Eins in die Rückrunde geht. Auch hinter Aimen Demai und Danny Fuchs stehen Fragezeichen, was sehr schade wäre, denn Neuzugang Fuchs konnte in der Vorbereitung durchaus überzeugen, Demai schaffte es nach einer mehr als ordentlichen Hinrunde sogar in die tunesische Nationalmannschaft.

Wie wird also die Mannschaft aussehen, die diese wichtigen drei Punkte gegen Mainz einfahren soll? Die „T-Frage“ ist wie erwähnt nicht zu beantworten, sollte Sippel jedoch wirklich ausfallen, müssen wir uns keine Sorgen machen, denn Luis Robles hat in der Hinrunde schon mehrfach bewiesen, dass er ein starker Torhüter ist. Die Abwehr steht zumindest: Florian Dick und Alexander Bugera haben sich hier auf den Außen festgespielt und im Zentrum der Viererkette stehen unsere beiden „Eichen“ Moussa Ouattara und Martin Amedick. Das Mittelfeld und der Sturm sind schon schwieriger zu besetzen, dort sind die Ausfälle besonders groß. Sollte Demai wirklich ausfallen könnte Sascha Kotysch im defensiven Mittelfeld beginnen, vor ihm der gesetzte Anel Dzaka, der hoffentlich wieder an seine starken Leistungen vom Hinrundenbeginn anknüpfen kann.
Auf den Außenbahnen sieht es so aus, als könnte Dragan Paljic über links kommen, falls Danny Fuchs nicht rechtzeitig fit wird, die rechte Seite könnte Sidney Sam übernehmen, falls dieser nicht im Sturm neben Srdjan Lakic aufläuft. Dann bliebe vorne noch ein Platz für Josh Simpson, der wieder mehr im Sturm eingesetzt werden. Neuzugang Husejinovic, die Bremer Leihgabe, könnte ebenfalls im Sturm wie auch im Mittelfeld agieren. Der fünfte Neue, Damjanovic, ist noch nicht spielberechtigt.

Aber egal wer spielt - jeder auf dem Platz sollte wissen, worum es geht und 100% Einsatz kann jeder mobilisieren.

Die Statistik

Das Hinspiel wird noch jeder im Hinterkopf haben - das 3:3 nach 0:3-Rückstand war wie ein Signal für die Hinrunde. Das letzte Heimspiel gegen Mainz in der letzten Saison endete 0:0, der letzte Sieger dieser Partie auf dem Betze war jedoch Mainz, 2005 siegten die 05er mit 2:0.

Fan-Infos

Eine frühzeitige Anreise wird empfohlen, da mindestens 45.000 Zuschauer im Fritz-Walter-Stadion erwartet werden. Bis Freitag wurden 45.000 Tickets verkauft, ein ordentliches Kontingent kam überraschenderweise aus Mainz zurück, diese Karten wurden teilweise den FCK-Fans zur Verfügung gestellt. Es ist also gut möglich, dass der Betze nahezu ausverkauft ist.

Wie bei Derbys üblich, trifft die Polizei außerdem einige Sicherheitsvorkehrungen: So wird rund um das Stadion und den Bahnhof erneut eine „glasfreie Zone“ eingerichtet und aufgrund der Sicherheitskontrollen und des erwarteten Andrangs wird eine frühzeitige Anreise empfohlen. Am berüchtigten „Kreisel“ soll Gerüchten zufolge diesmal eine besonders starke Überwachung inklusive Scheinwerfern und hochauflösenden Kameras eingesetzt werden, nachdem es hier beim letzten Vergleich beider Mannschaften zum Austausch von Wurfgeschossen kam.

Im Stadion werden die FCK-Fans in der Westkurve später eine große Choreographie präsentieren und die Roten Teufel hoffentlich lautstark in Richtung Tabellenspitze schreien.

O-Töne

FCK-Trainer Milan Sasic: "Die elf Spieler, die am Montag am Platz stehen, werden garantiert hundert Prozent geben. Auf so eine Truppe kann man als Trainer nur stolz sein."

Lauterns Abwehrchef Martin Amedick: "Das Wichtige passiert letztlich auf dem Platz, denn dort muss man die richtigen Entscheidungen treffen. Deshalb werden wir versuchen, wieder als eine so kompakte Einheit wie in der Hinrunde aufzutreten. Wir müssen uns komplett auf das Spiel am Montag konzentrieren."

Mainz-Trainer Jörn Andersen: „Wir haben noch was gutzumachen, wir haben bei uns damals zwei Punkte verschenkt, das möchten wir möglichst am Montag regeln und mit mindestens einem Zähler im Gepäck aus Kaiserslautern abreisen.“

Daten und Fakten

Schiedsrichter: Schmidt (Stuttgart)

Voraussichtliche Aufstellungen

1. FC Kaiserslautern: Sippel (Robles) - Dick, Ouattara, Amedick, Bugera - Sam, Demai (Kotysch), Dzaka, Fuchs (Paljic) - Lakic, Simpson

Ersatz: Robles (Trapp), Hornig, Kotysch, Paljic, Husejinovic, Müller, Pinheiro

Es fehlen: Hesse (Wadenverletzung), Abel (Knieverletzung), Reghecampf (Virus), Bellinghausen (Leisten OP), Klinger (Grippe), Jendrisek (Muskelfaserriss), Bilek (supsendiert), evtl. Demai, Fuchs, Sippel

Mainz 05: Wache - Hoogland, Bungert, Noveski, Löw - Pekovic - Heller, Karhan, Feulner, Hyka - Bancé

Ersatz: Wetklo, van der Heyden, Demirtas, Gunkel, Borja, Bogavac

Es fehlen: Soto, Baljak, Amri

Autor: Sebastian

Kommentare 215 Kommentare | Empfehlen Artikel weiter empfehlen | Drucken Artikel drucken