Spieler-Datenblatt

26 Erik Jendrisek

 

Geburtsdatum: 26.10.1986
Herkunftsland: Slowakei
Position: Angriff

Beim FCK aktiv: 2007 bis 2010
Bundesliga-Spiele für den FCK: 0
Bundesliga-Tore für den FCK: 0
Zweitliga-Spiele für den FCK: 88
Zweitliga-Tore für den FCK: 34

Bundesliga-Spiele insgesamt: 39
Bundesliga-Tore insgesamt: 2
Länderspiele: 31

 

Erik Jendrisek, der ehemalige Torschützenkönig der slowakischen Liga, kam 2007 von MFK Ruzomberok zum 1. FC Kaiserslautern. Er war zuvor an Bundesligist Hannover 96 ausgeliehen, wo er mit dem späteren FCK-Sportdirektor Michael Schjönberg zusammen arbeitete, der ihn dann auch verpflichtete. Auf dem Betzenberg hatte er eine schwere erste Saison, die im Beinahe-Abstieg aus der 2. Bundesliga endete. Mit nur fünf Toren war Jendrisek der zweitbeste Torschütze der Roten Teufel. Vor einem wichtigen Spiel in Osnabrück warf FCK-Trainer Milan Sasic Jendrisek vor, dass er in der Mannschaftssitzung eingeschlafen sei und strich ihn aus dem Kader. Jendrisek bestritt dies und zog die Verbannung in die zweite Mannschaft einer Geldstrafe vor, was besonders bei den Fans für Unmut sorgte. Einige Tage später entschuldigte er sich für sein Verhalten und durfte in den Kader der Profimannschaft zurückkehren. Danach gelang Jendrisek dann doch noch der Durchbruch und er war in seinen zwei weiteren Jahren beim FCK an insgesamt 43 Treffern (29 Tore, 14 Vorlagen) beteiligt. Nach dem Aufstieg im Sommer 2010 wechselte Jendrisek, mittlerweile slowakischer Nationalspieler, ablösefrei zu Schalke 04 - dort wurde er unter Trainer Felix Magath jedoch nicht glücklich und schloss sich bereits wenige Monate später dem SC Freiburg an.

(Hinweis: Die Daten zu Bundesliga-Spielen, -Toren usw. von noch aktiven, aber nicht mehr beim FCK unter Vertrag stehenden Spielern werden jeweils in der Sommerpause aktualisiert.)