Neues vom Betzenberg

 

Stöver plant vorerst ohne Wintertransfers

Uwe Stöver plant die Winterpause aktuell ohne Spielertransfers – wäre für den Fall der Fälle aber trotzdem vorbereitet. Das sagte der FCK-Sportdirektor im Gespräch mit Der Betze brennt.

Ab dem 1. Januar 2017 ist das Transferfenster wieder geöffnet. Nach aktuellem Stand will der 1. FC Kaiserslautern in der anstehenden Wechselperiode jedoch keine Spieler abgeben oder verpflichten. "Stand jetzt ist das nicht der Fall", antwortete Uwe Stöver im Gespräch mit Der Betze brennt auf die Frage nach etwaigen Transfers. Der Sportdirektor schränkte nach dem Jahresabschluss in Nürnberg (1:2) allerdings ein: "Man muss jetzt abwarten, ob sich die Dinge gegebenenfalls in dieser Richtung entwickeln."

Stöver: "Wir haben Vorgespräche geführt"

Denn für den Fall der Fälle wollen die Verantwortlichen des FCK, die nun die Hinrunde in Ruhe analysieren und bewerten wollen, vorbereitet sein. Stöver ergänzte in Hinblick auf mögliche Transfers: "Wir haben Vorgespräche diesbezüglich geführt, wir werden sehen. Wenn uns ein Spieler verlassen wird, werden wir gegebenenfalls auch aktiv werden." Für Mittelfeldspieler Robert Pich, der seinen Kontrakt bei den Pfälzern aufgelöst hat, gelte das allerdings nicht. "Diesen Abgang werden wir durch unseren Kader auffangen", erklärt Stöver.

Vucur und Jacob als potentielle Wechselkandidaten

Als Wechselkandidat gilt beispielsweise Innenverteidiger Stipe Vucur, der unter Tayfun Korkut kaum noch zum Zug kommt. Der Österreicher wird mit einer Rückkehr auf Leihbasis zu seinem Ex-Verein Erzgebirge Aue in Verbindung gebracht. Auch der zuletzt überwiegend bei der U23 eingesetzte Angreifer Sebastian Jacob könnte durch eine Leihe Spielpraxis sammeln.

Nach der Niederlage in Nürnberg hat der FCK die Hinrunde auf Tabellenplatz 13 abgeschlossen. Uwe Stöver hält trotz dieser nicht zufriedenstellenden Zwischenbilanz an seinem Saisonziel fest: "Wir wollen unser Ziel erreichen: Das ist ein einstelliger Tabellenplatz." Anstatt auf Wintertransfers setzt der Sportdirektor vor allem darauf, dass das im Sommer neu zusammengestellte Team noch besser zusammenfindet, einige Spieler ihre Formkrise überwinden und andere, momentan verletzte Spieler in der Rückrunde zu den erhofften Verstärkungen werden.

Mit dieser Meldung eröffnen wir unseren Transfer-Ticker für die Transferperiode II – ab sofort erfahrt Ihr wieder direkt auf der Startseite von Der Betze brennt alles Wichtige von der Wechselbörse. Außerdem werfen wir die Frage in die Runde: Sollte der FCK in der Winterpause Änderungen am Kader vornehmen? Wenn ja, in welcher Form? Diskutiert mit uns im DBB-Forum!

FCK-Sportdirektor Uwe Stöver

Quelle: Der Betze brennt

Weitere Links zum Thema:

- Transfer-Ticker: Alle Neuigkeiten von der Wechselbörse

Kommentare 92 Kommentare | Empfehlen Artikel weiter empfehlen | Drucken Artikel drucken