Neues vom Betzenberg

 

Die Krux mit den verschenkten Führungen

16 Punkte mehr und der 1. FC Kaiserslautern wäre auf einem Aufstiegsplatz. Klingt unmöglich, entspricht aber genau der Punktzahl, die der FCK in der laufenden Saison bereits nach Führungen aus der Hand gegeben hat. Eine Analyse.

wickau, Köln, Jena. Im vergangenen September haben sich diese drei Kontrahenten im Gedächtnis des 1. FC Kaiserslautern eingebrannt. Binnen drei Wochen spielte der FCK in der Dritten Liga gegen dieses Trio, befand sich dreimal auf der Siegerstraße und gab dreimal in der Nachspielzeit noch zwei Punkte ab. Kurios auf jeden Fall, einzigartig eigentlich auch.

(...)

Quelle und kompletter Text: Allgemeine Zeitung

Kommentare 4 Kommentare | Empfehlen Artikel weiter empfehlen | Drucken Artikel drucken