Alles rund um die Spiele des 1. FC Kaiserslautern.

Dein Tipp: Wie spielt der FCK in Köln?

Heimsieg für Viktoria Köln
14
11%
Unentschieden
13
10%
Auswärtssieg für den 1. FC Kaiserslautern
97
78%
 
Abstimmungen insgesamt : 124

Beitragvon Flo » 29.11.2019, 12:01


Bild

Vorbericht: Viktoria Köln - 1. FC Kaiserslautern
Weiter nach oben arbeiten


Einen Tag vor der mit Spannung erwarteten Mitgliederversammlung geht es zunächst auf dem Fußballplatz nochmal um wichtige Punkte. Bei Viktoria Köln trifft der zuletzt zweimal siegreiche 1. FC Kaiserslautern auf einen angeschlagenen Gegner.

Seit Wochen oder sogar Monaten ist, was das Sportliche betrifft, die Stimmung in Kaiserslautern unter der Woche endlich mal wieder gut. Nach zwei Liga-Siegen in Folge ist bei der Mannschaft von Boris Schommers ein erster Aufwärtstrend zu erkennen und auch die Fans waren nach dem starken Heimspiel gegen Rostock fröhlich gestimmt. Da kommt die ohnehin stets beliebte Auswärtsfahrt nach Köln (Anstoß: Samstag, 14:00 Uhr, auch live im "SWR") gerade recht. Für viele der mitreisenden FCK-Fans wird der im Sommer drittligatauglich umgebaute Sportpark Höhenberg eine neuer "Ground" sein. Die Roten Teufel erwartet im kleineren Rahmen ein gefühltes Heimspiel.

Was muss man zum 17. Spieltag wissen? Hier kommen die wichtigsten Vorab-Informationen:

Der FCK: Ausgangslage und Personal

Durch den Sieg am vergangenen Sonntag hat der 1. FC Kaiserslautern vorerst vier Punkte zwischen sich und den ersten Abstiegsplatz gelegt, steht aber immer noch auf Tabellenrang 16. Der Sechste Magdeburg ist jetzt allerdings auch nur noch vier Punkte entfernt. In den letzten vier Spielen vor der Winterpause gilt es somit, sich im Mittelfeld der Tabelle möglichst weit nach vorne zu arbeiten. Die beiden Erfolge in Uerdingen und gegen Rostock müssen erst der Anfang sein! Mit einem weiteren Dreier am Samstag würden die Roten Teufel unter anderem den Gegner aus Köln in der Tabelle überholen.

Avdo Spahic kehrte in dieser Woche ins Mannschaftstraining zurück und wird in Köln wieder als Ersatzkeeper auf der Bank Platz nehmen. Auch wenn FCK-Trainer Schommers personell die Qual der Wahl hat, sind in der Anfangsformation keine großen Veränderungen zu erwarten - weil die erste Elf gegen Rostock vollends überzeugen konnte.

Der Gegner: Ausgangslage und Personal

Aufsteiger Viktoria Köln hat nach starkem Saisonstart aktuell seit acht Partien keinen Sieg mehr verbuchen können. Am Montag verlor die Mannschaft von Pavel Dotchev nach ansprechender Leistung bei Tabellenführer Duisburg unglücklich mit 1:2. Durch diese Sieglos-Serie sind die Kölner bis auf den 13. Tabellenplatz durchgereicht worden. Noch beträgt der Vorsprung auf die Abstiegsränge aber sechs Zähler.

Besonders aufpassen müssen die Lautrer auf Kölns Angreifer Albert Bunjaku. Der ehemalige FCK-Kapitän erzielte in Duisburg die Führung und ist mit zwölf Toren der Top-Torjäger der 3. Liga. Verzichten muss die Viktoria auf Stammkeeper Daniel Mesenhöler, der wegen einer Schulterverletzung wahrscheinlich einige Monate ausfallen wird.

Frühere Duelle

Pflichtspiel-Premiere auf der rechten Rheinseite von Köln: Noch nie standen sich die Viktoria und der FCK gegenüber, wenn es um Punkte ging.

Fan-Infos

Schätzungsweise 2.500 bis 3.000 Anhänger werden den FCK beim Spiel in Köln unterstützen und für ein gefühltes Heimspiel sorgen. An den Tageskassen gibt es noch rund 1.000 Stehplatzkarten für den Gästeblock auf der Gegengerade. Insgesamt sind bislang 4.800 Tickets für die Partie verkauft worden, die Gastgeber erwarten bis zu 6.000 Zuschauer. Der Besucherrekord der Viktoria (4.408 Zuschauer am 21. September gegen Braunschweig) wird am Samstag also sicher geknackt werden.

O-Töne

FCK-Trainer Boris Schommers: "Wir müssen die Räume zu machen und kompakt verteidigen. Das muss die Basis sein. Ich erwarte, dass wir selbst agieren und nicht abwarten."

Viktoria-Abwehrspieler Fabian Holthaus: "Der 1. FC Kaiserslautern hat eine enorme Tradition, man kennt den Verein überall. Insofern ist das schon ein besonderer Anreiz. Und wir wollen mit aller Gewalt gewinnen."

Daten und Fakten

Schiedsrichter: Patrick Schwengers (Travemünde)

Voraussichtliche Aufstellungen

Viktoria Köln: Patzler - Gottschling, Dietz, Willers, Holthaus - Ristl, Saghiri - Holzweiler, Wunderlich, Handle - Bunjaku

Es fehlen: Mesenhöler (Schulterverletzung), Eichmeier (Knieprobleme), Koronkiewicz (Schambeinentzündung)

1. FC Kaiserslautern: Grill - Schad, Kraus, Hainault, Hercher - Kühlwetter, Sickinger, Bachmann, Zuck - Thiele, Pick

Es fehlen: Esmel (Kreuzbandriss), Hemlein, Jonjic (beide bei der U21), Sternberg (Kniereizung), Otto (muskuläre Probleme), Spalvis (Knorpelschaden)

- Ca. 45-60 Minuten vor Anpfiff auf unserer Twitter-Seite: Die endgültigen Aufstellungen.

Quelle: Der Betze brennt
Bild



Beitragvon Tomspot » 29.11.2019, 12:27


Ich denke, dass das ein ganz schwieriges Spiel wird. Köln wird nicht auf einen geordneten Spielaufbau gegen uns aus sein. Demnach gilt wieder: Nicht in einen Konter rennen. Vorne früh einen reinhauen, dann müsste das zu schaffen sein.

Je länger die Partie geht, umso schwieriger wirds für uns, wenn wir nicht getroffen haben.

Demnach: Wenn wir hinten die Null halten, haben wir eine große Chance, 3 Punkte mitzunehmen



Beitragvon Chrisss » 29.11.2019, 12:37


Für die Kölner ist das Spiel nach eigener Aussage ein Festtag. Mal wieder.



Beitragvon -Hans- » 29.11.2019, 12:55


Die letzten Spieltage sprechen für den FCK. Will man zur Winterpause einen Platz mit Perspektive nach oben, sind drei Punkte Pflicht.
Gruß
Hans



Beitragvon Betziteufel49 » 29.11.2019, 13:04


Bild
Ersatz: Avdo Spahic Gottwalt Fechner Skarlatidis Fechner
Röser Bjarnason

Ich gehe mal von einem 1:1 unentschieden aus.Das wäre dann auch das dritte ungeschlagene Spiel hintereinander. :wink:



Beitragvon RamsteinerTeufel » 29.11.2019, 13:27


Ja ich weiss es heißt never Change a Winnig Team, aber eine Veränderung würde ich doch vornehmen, Zuck wieder auf die Bank und dafür Pick wieder auf Linksausen. Ich finde auf der Außenbahn ist Pick deutlich wertvoller für uns als die Hägende Spitze die er zuletzt gespielt hat und dafür dann im Sturmzentrum ganz vorne drin endlich mal unseren Isländer von Anfang an zu bringen und ich auch mal über volle 90 Minuten durchspielen zu lassen. Er drängt sich meiner Meinung nach immer mehr und mehr im Trainig auf vorallem die letzten 3 Wochen aber umso mehr in dieser Woche hat er in den Trainigseinheiten deutlich gezeigt dass er endlich hier angekommen ist und in die Stammformation gehört, dafür kann dann Pick endlich wieder auf seine Lieblingsposition zurück und Thiele als eine Art Hängende Spitze so wie das Pick in den letzten beiden Spielen auf Feld brachte...

Wichtig auch das Sickinger wieder zwischen DM und Libero hin und her wechselt, wie er das in den letzten beiden Spielen unheimlich gut gemacht hat und so der Innenverteidigung eine wahnsinnige Stabilität geben konnte, wie wir das schon seit Jahren nicht mehr hatten.

Bachmann daneben dann als klassischer DM und Kühli kann gerne auf der Außenposition bleiben, er hat das toll gemacht und wirkt viel gefährlicher als wenn er den klassischen Stürmer makiert.... Hier dann die Aufstellung und das System nochmal zu nachschauen:

Bild

Ansonsten, kann ich wenn ich sehe wie stark die Mannschaft diese Woche im Training war und vorallem mit welcher Freude und Selbstvertrauen da traniert wurde, eigentlich nur auf einen Sieg tippen. Ja ich weiss den dritten in der Liga in Serie, was wohl schon Jahre zurück liegen muss aber dennoch Gefühlsmäßig eintreten kann/sogar sollte!!!!
Tippe auf einen 1-3 Auswärtssieg!!! :teufel2: :teufel2: :teufel2: :teufel2: :teufel2: :teufel2: :teufel2: :teufel2:



Beitragvon Oracel » 29.11.2019, 14:03


Tippe auf ein 1:1 wieder viele große Worte auf der PK, nix neues, dies muss erstmal bestädigt werden. Ein Sieg wäre mir am liebsten.



Beitragvon oskarwend » 29.11.2019, 14:26


Pech für die Kölner, dass sie jetzt gegen uns antreten müssen.

Vor ein paar Wochen wär das einfacher gewesen. So werden sie ein weiteres Opfer der harmonischen Einheit 1. FCK. Einem spielerisch starken Team aus der Pfalz, bei dem einer für den anderen alles gibt.

Zur Taktik:
Wir brauchen keinen "Mittelstürmer", der vorne auf Kopfbälle wartet. Wir brauchen schnelle Flitzer auf den Außenbahnen, die nach vorne stoßen und Räume fürs Mittelfeld reißen.

Wir, also die meisen von uns zumindest, haben ja gesehen, wie es funktioniert hat.



Beitragvon larsinho » 29.11.2019, 14:37


Die Anzahl der (geschätzt) mitreisenden Gästefans ist mal wieder unglaublich. Mehr kann man dazu nicht sagen :teufel2:



Beitragvon ChrisW » 29.11.2019, 14:49


RamsteinerTeufel hat geschrieben:Ja ich weiss es heißt never Change a Winnig Team, aber eine Veränderung würde ich doch vornehmen, Zuck wieder auf die Bank und dafür Pick wieder auf Linksausen. Ich finde auf der Außenbahn ist Pick deutlich wertvoller für uns als die Hägende Spitze die er zuletzt gespielt hat und dafür dann im Sturmzentrum ganz vorne drin endlich mal unseren Isländer von Anfang an zu bringen und ich auch mal über volle 90 Minuten durchspielen zu lassen. Er drängt sich meiner Meinung nach immer mehr und mehr im Trainig auf vorallem die letzten 3 Wochen aber umso mehr in dieser Woche hat er in den Trainigseinheiten deutlich gezeigt dass er endlich hier angekommen ist und in die Stammformation gehört, dafür kann dann Pick endlich wieder auf seine Lieblingsposition zurück und Thiele als eine Art Hängende Spitze so wie das Pick in den letzten beiden Spielen auf Feld brachte...

Wichtig auch das Sickinger wieder zwischen DM und Libero hin und her wechselt, wie er das in den letzten beiden Spielen unheimlich gut gemacht hat und so der Innenverteidigung eine wahnsinnige Stabilität geben konnte, wie wir das schon seit Jahren nicht mehr hatten.

Bachmann daneben dann als klassischer DM und Kühli kann gerne auf der Außenposition bleiben, er hat das toll gemacht und wirkt viel gefährlicher als wenn er den klassischen Stürmer makiert.... Hier dann die Aufstellung und das System nochmal zu nachschauen:

[ Bild ]

Ansonsten, kann ich wenn ich sehe wie stark die Mannschaft diese Woche im Training war und vorallem mit welcher Freude und Selbstvertrauen da traniert wurde, eigentlich nur auf einen Sieg tippen. Ja ich weiss den dritten in der Liga in Serie, was wohl schon Jahre zurück liegen muss aber dennoch Gefühlsmäßig eintreten kann/sogar sollte!!!!
Tippe auf einen 1-3 Auswärtssieg!!! :teufel2: :teufel2: :teufel2: :teufel2: :teufel2: :teufel2: :teufel2: :teufel2:

Du würdest wirklich die Mannschaft ändern, nach dem wohl besten Spiel der Saison? Warum? Pick war doch auch auf der Position saustark. Lasst es doch einfach mal laufen. Wie kannst du als Trainer bei deinem Team weiter an Boden gutmachen, wenn du nach super Leistung etwas ohne Not änderst? Zuck ist neben Pick wahrscheinlich unser technisch bester Mann. Er hat jetzt wohl gemerkt, oder von BS gesagt bekommen, dass man in seinem Alter jetzt den Arsch hoch kriegen muss, um Profifußballer zu bleiben... und er hat es wohl verstanden. Lass es doch einfach mal laufen. Klappt es nicht, kann man immer noch reagieren.



Beitragvon Jupp64 Cologne » 29.11.2019, 14:55


Mal ein Blick in die Statistik :
Nach dem 16.08.89 gab es für den FCK auf Kölner Geläuf in den letzten 30 Jahren nur eine Niederlage
(17.12.2007).
Ich gehe davon aus, dass sich morgen daran nichts ändert.



Beitragvon WällerDevil » 29.11.2019, 14:57


larsinho hat geschrieben:Die Anzahl der (geschätzt) mitreisenden Gästefans ist mal wieder unglaublich. Mehr kann man dazu nicht sagen :teufel2:


Und ich finde das ist eine vorsichtige Schätzung kann mir durchaus vorstellen das es um die 4000 oder sogar noch etwas mehr Fans sein werden, schließlich gibt es immer noch einge Fans hier im nördlichen Rheinland Pfalz die sich wahrscheinlich direkt über Viktoria Köln Karten besorgt haben.
Mit dem FCK ist es wie mit der Großen Liebe sie kann dir manchmal tierisch auf den Sack gehen.



Beitragvon Oktober1973 » 29.11.2019, 15:02


Bild
Bjanarson will ich mal von Anfang an sehen, damit er zeigen kann, dass er explizit als Mittelstürmer und Wandspieler geholt wurde aus der Lochkartensammlung.
Trifft zwar leider Kühlwetter, aber ich sehe unser Spiel als zu leicht ausrechenbar an.
Mir wäre lieber, dass wir Chancen aus dem Spiel heraus kreieren können und nicht über Einzelleistungen von Pick oder Kontersituationen mit Thiele.
Will nach wie vor nicht auf Jonjic verzichten und werde mir heute Abend deswegen mal die U21 in Gonsenheim geben.
Auf der anderen Seite glaube ich, dass Schommers angekommen ist und mit dem Vorteil aus dem Vollen zu schöpfen hoffentlich umgehen kann.
Auf der PK hat er mir das erste Mal uneingeschränkt gefallen. Nicht so verbissen und mit klaren Statements.
Die Mannschaft muss jetzt mal beweisen, dass der Kader tatsächlich die von MB propagierte Qualität hat.
Nach Halle wage ich dann mal eine fundiertere Prognose.
Wahrscheinlich brauchen wir im Winter noch den ein oder Anderen neuen (Unterschieds-)Spieler.



Beitragvon Schlossberg » 29.11.2019, 15:11


Jetzt hat Kühlwetter am Sonntag seine bisher beste Saisonleistung gebracht und hier wird ernsthaft diskutiert ihn draußen zu lassen? Kann ich mir nicht vorstellen.



Beitragvon Oktober1973 » 29.11.2019, 15:24


Schlossberg hat geschrieben:Jetzt hat Kühlwetter am Sonntag seine bisher beste Saisonleistung gebracht und hier wird ernsthaft diskutiert ihn draußen zu lassen? Kann ich mir nicht vorstellen.


Prinzipiell hast Du ja Recht, das ist ja auch kein böswilliges draussen lassen, sondern Testen.
Ein Freibrief hat ausser Pick, Hercher, Schad und Sickinger für mich zur Zeit niemand. Und Konkurrenz belebt nun mal das Geschäft, kann aber deinen Einwand uneingeschränkt verstehen.



Beitragvon MäcDevil » 29.11.2019, 15:35


Lasst den Schommers das mal machen.
Ich glaube der Trainer hat den Hebel gefunden und räumt mit dieser Mannschaft jetzt die Tabelle von hinten auf. Bin guter Dinge.

Mein Tipp 3:1 für den FCK. :teufel2:
...und aus dem Chaos sprach eine Stimme zu mir: "Lächle und sei froh, es könnte schlimmer kommen!" ...und ich lächelte und war froh, und es kam schlimmer...!



Beitragvon wupperteufel2 » 29.11.2019, 16:38


WällerDevil hat geschrieben:
larsinho hat geschrieben:Die Anzahl der (geschätzt) mitreisenden Gästefans ist mal wieder unglaublich. Mehr kann man dazu nicht sagen :teufel2:


Und ich finde das ist eine vorsichtige Schätzung kann mir durchaus vorstellen das es um die 4000 oder sogar noch etwas mehr Fans sein werden, schließlich gibt es immer noch einge Fans hier im nördlichen Rheinland Pfalz die sich wahrscheinlich direkt über Viktoria Köln Karten besorgt haben.

Ganz zu schweigen von den zahlreichen Fans aus NRW (und noch weiter nördlich)! Insbesondere für uns FCK Fans aus Köln und Umgebung (z.B. die Kölnteufel) sind Spiele in Köln ja Plicht!



Beitragvon RedArrow » 29.11.2019, 17:13


Kann leider nur am TV dabei sein, da ich in Kackruhe auf nem Konzert bin. Ich wünsche allen Auswärtsfahrern viel Spaß,kein Regen und 3 Punkte für den FCK. tippe auf ein knappes 0 zu 3. :teufel2:
Ole' Rot Weiß so laaft die G'schicht



Beitragvon WohntImFeindesland » 29.11.2019, 17:20


Nachdem die Serie mit 2 Siegen am Stück geknackt ist, bleibt eigentlich nur die Frage:

Wann gewann der FCK das letzte mal 3 Spiele hintereinander? :D



Beitragvon wupperteufel2 » 29.11.2019, 18:16


WohntImFeindesland hat geschrieben:Nachdem die Serie mit 2 Siegen am Stück geknackt ist, bleibt eigentlich nur die Frage:

Wann gewann der FCK das letzte mal 3 Spiele hintereinander? :D

Glaube das war am 10. bis 12. Spieltag in der Saison 2016/17 ... verdampt lang her :cry:



Beitragvon Alex76 » 29.11.2019, 19:03


Erst mal Respekt vor Albert Bunjaku und den Kölnern. Ich habe dennoch ein gutes Gefühl vor dem Auswärtsspiel, welches wohl 2.500 Auswärtsfahrer begleiten werden; trotz der aktuellen sportlichen und wirtschaftlichen Situation!

Drei Spieltage vor dem Ende der Hinrunde stehen wir bei 19 Punkten. Theoretisch wären daher zum Ende der Hinrunde noch 28 Punkte möglich, womit wir im gesicherten Mittelfeld stehen würden. Das würde auch davon zeugen die 3. Liga mit ihren Eigenheiten anzunehmen. Hart Weiterarbeiten und Trainieren wollend. Eine positive Gier…

Mit den Veränderungen im Umfeld wird hoffentlich Ruhe in den Verein einkehren, was aufgrund der neuen Kapitalgesellschaft und den einhergehenden Veränderungen (Beirat, Geschäftsführung, Vertragsgestaltung, Investor …) erforderlich ist. Ich hoffe, dass wir in Kaiserslautern keine „aufgeblähten Gremien“ schaffen, sondern ein vertrauensvolles Interagieren mit oder ohne Presse erreichen. Klar kann es sinnvoll sein den Aufsichtsrat um Kompetenzen zu erweitern. Meine Sorge gilt aber Verhältnissen wie in Hamburg oder auch in Köln. Speziell bei letzterem kann man schwerlich sportlich verstehen warum man Markus Anfang als Trainer entlassen hatte.

Ich habe die Hoffnung, dass eine bewältigte Krise den Verein nach vorne bringt.



Beitragvon SEAN » 29.11.2019, 21:05


Oktober1973 hat geschrieben:
Schlossberg hat geschrieben:Jetzt hat Kühlwetter am Sonntag seine bisher beste Saisonleistung gebracht und hier wird ernsthaft diskutiert ihn draußen zu lassen? Kann ich mir nicht vorstellen.


Prinzipiell hast Du ja Recht, das ist ja auch kein böswilliges draussen lassen, sondern Testen.
Ein Freibrief hat ausser Pick, Hercher, Schad und Sickinger für mich zur Zeit niemand. Und Konkurrenz belebt nun mal das Geschäft, kann aber deinen Einwand uneingeschränkt verstehen.

Kühlwetter kommt vom 1. FC Köln. Den Kerl braucht man am Samstag wohl nicht zu motivieren, eher bremsen müssen. Wenn der gegen die Viktoria nicht brennt, brennt keiner.
Abseits der Werte des Vereins stellt sich jeder, der sich stattdessen aus reinem Selbstzweck einer Fankultur verpflichtet fühlt, in der einzelne Gruppierungen und Personen wichtiger sind als der gesamte Club, in der aus diesem Selbstverständnis heraus Straftaten begangen werden.



Beitragvon ExilDeiwl » 29.11.2019, 21:53


Also grundsätzlich kann ich durchaus verstehen, wenn man auch Änderungen in einer Aufstellung vornimmt, die gerade gut funktioniert hat. Nämlich dann, wenn man für den Gegner im Voraus etwas schlechter berechenbar sein möchte. Das setzt aber eine gewisse Stabilität voraus. Die Mannschaft muss mit solchen Änderungen umgehen können. Wir haben aber gerade das erste mal seit über einem Jahr den zweiten Ligasieg in Folge geschafft. Das ist für mich noch nicht in dem Maße stabil, wie ich mir es wünschen würde. Insofern erst einmal nich stabilisieren und dann behutsam Änderungen vornehmen. Andererseits: ned so viel nochdenke, mehr mache! Könnte auch eine Vorgehensweise sein, wenn man ein gewisses Selbstvertrauen erlangt hat.



Beitragvon SEAN » 29.11.2019, 22:02


Da die Mini-Lederbuxen gegen den letzten Jena verloren hat, bringt uns ein Sieg mindestens 2 Tabellenplätze nach vorne. Dafür lohnt es sich, alles zu geben.

Morabet ist dann morgen wohl nicht im Kader, der hat heute für die zweite gespielt und mal wieder ein Tor gemacht.
Abseits der Werte des Vereins stellt sich jeder, der sich stattdessen aus reinem Selbstzweck einer Fankultur verpflichtet fühlt, in der einzelne Gruppierungen und Personen wichtiger sind als der gesamte Club, in der aus diesem Selbstverständnis heraus Straftaten begangen werden.



Beitragvon Hütte1981 » 29.11.2019, 23:26


Ich habe auch auf Auswärtssieg getippt. Ich habe irgendwie ein gutes Gefühl für morgen und freue mich auf den Kick!
Die Mannschaft kann etwas befreiter Aufspielen und hat durch die Erfolge an Selbtvertrauen zugelegt.
BS hat sich unter anderem auch durch das harte Durchgreifen bei der Degradierung gehörig Respekt verschafft. Ich glaube, dass uns genau diese Konsequenz in der Vergangenheit etwas abging. Dadurch haben die Spieler nicht hart und konsequent genug gearbeitet. Auch fachlich glaube ich an BS.
Er hat mich zwar durch seltsame Wechsel zu Beginn seiner Tätigkeit etwas verärgert, aber auch er musste sich reinfinden und die Mannschaft kennenlernen. Und hat wohl auch dazugelernt.

Klares 0:3 morgen. Viel Spaß allen. :daumen: :teufel2:




Zurück zu Das aktuelle Spiel

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 5 Gäste