Wer kommt, wer geht? Wechselgerüchte rund um den FCK.

Beitragvon Rheinteufel2222 » 15.01.2018, 10:44


karsten hat geschrieben:Zitat von @Altmeister beim Interview am 04.01.2018
" Da werden schon noch einige richtig gute Kicker kommen, wenn sich die Pläne unserer sportlichen Leitung auch nur halbwegs umsetzen lassen.... "


Und wenn meine Oma Räder hätte, wäre sie eine Strassenbahn (Klaus Augenthaler).

Ähnliches wie Jürgen Kind haben ja auch zuvor Notzon oder Strasser geäußert. Aktuell sieht es so aus, als wäre man da etwas zu optimistisch gewesen. Scheint, die einzigen Leute, die man noch vom FCK überzeugt bekommt, sind Ex-Spieler im Ausland wie Strasser und Jenssen, die vielleicht nicht so unmittelbar mitbekommen haben, wie es bei uns sportlich aussieht.

Aber mal abwarten. Noch läuft die Transferperiode und Altintop zum Bleistift wäre ja auch ein Ex-FCKler aus dem Ausland.
"Ein Verein gehört nicht einem Menschen - er gehört den Menschen und Mitgliedern, die sich mit ihm identifizieren."
Christian Streich



Beitragvon hessenFCK » 15.01.2018, 10:56


Ruediger63 hat geschrieben:Was ist denn da los ?

Will denn keiner mehr zum 1. FCK ?

Tradition ist eben nicht mehr alles in diesem Geschäft. Sollen mich anrufen und mir eine vernünftige Summe im 7 stelligen Bereich nennen und dann könnte ich mich bereit erklären für meinen 1.FCK mit Herzblut zu spielen.

Hertblut aber nur wenn die Moneten stimmen :(


Vielleicht sollte man mal aufwachen. Für Tradition spielt keiner mehr, die müssen auch schauen, dass sie ihr Schäfchen ins trockene bekommen. Und schon wieder muss ich das sogenannte Herzblut lesen - damit logst du keinen hinterm Ofen vor. Wir sind nicht mehr das, was wir mal waren und das war auch gut so - das kleine gallische Dorf in der Bundesliga, der Underdock. Ist doch allseits bekannt, das wir fälschlicher Weise mal diesen Weg verlassen haben und alle haben mit gemacht. Jetzt ständig auf der Tradition rum hacken, bringt doch niemanden weiter. Tradition haben viele andere auch. Wir sind nicht mal annähernd dabei, das ganze mit neuen Zielen zu beleben. Von daher, kann ich es niemandem verdenken, wenn er absagt. Sicher könnte man sagen, er kann nur gewinnen - dazu muss er nach momentanem Stand, jedoch einen gewissen Schuss Maso haben! Meiner Meinung nach, hat jeder Spieler der in der Situation zu uns kommt, mehr zu verlieren als zu gewinnen. Noch mal, solange wir dieses Bild nach außen abgeben, wird es schwer jemanden auf den Berg zu lotsen. Die gehen lieber nach Sandhausen oder Heidenheim - von da ist es für manchen leichter, den Sprung in Liga 1 zu schaffen (siehe Lukas Höler, Sandhausen) - in Lautern, wäre der wohl keinem aufgefallen!



Beitragvon WolframWuttke » 15.01.2018, 10:58


@Rheinteufel
Uns mangelt es an
> Führungsspielern
> Erfahrung
> Torgefährlichkeit hinter Andersson
> Ballsicherheit im MF
> einem Abwehrchef

M.E. würde Altintop 4 dieser 5 Kriterien erfüllen. Callsen-Bracker leider nur "Erfahrung".

Würde Correia fitbleiben und einen soliden Abwehrchef geben würde ein Altintop-Transfer sicherlich ausreichen. Würde. Ich fürchte allerdings, dass die Abwehrchefrolle für Correia in der Rückrunde eine Nummer zu groß ist.
http://fck.de/de/fck-der-club/mitgliedschaft/



Beitragvon Irgendwer » 15.01.2018, 11:11


WolframWuttke hat geschrieben:@Rheinteufel


Würde Correia fitbleiben und einen soliden Abwehrchef geben würde ein Altintop-Transfer sicherlich ausreichen.


Ausreichen? Wofür? Um die Hälfte der verbleibenden Spiele zu gewinnen?

Nicht in diesem Fussball-Leben...



Beitragvon Hephaistos » 15.01.2018, 11:53


Der von "Insider" hier gehandelte Mandjeck ist wieder in Metz gelandet.



Beitragvon TheSence » 15.01.2018, 12:07


Naja wenn ich bei einem Team in der 1. Liga spiele, will ich auch nicht zu einem Verein der in der 2. Liga spielt und vermutlich entweder in die 3. Liga absteigt, ohne Lizenz sogar noch tiefer im Amateurbereich spielt oder aufgelöst wird wegen Insolvenz und ich dann wieder einen neuen Verein finden muss oder möglicherweise entsprechend dem Alter auch garkeinen mehr finden würde.

Die Sache ist klar, zu uns kommen nur die wo nirgends mehr unterkommen, das funktionierte damals ganz gut als Kuntz sich bei der Resterampe und Ersatzspielern der 1. Ligisten bediente, da kamen sie weil sie wussten sie spielen und können aufsteigen. Jetzt wissen sie nicht ob sie spielen und vermutlich sogar absteigen.

Dazu immer unruhen, Personalkarusell ohne Ende und ein leeres Stadion.
Ja der Verein ist noch nicht tot, liegt aber auf der Intensivstation, ein Pflegefall.
Bild



Beitragvon Hephaistos » 15.01.2018, 12:12


Das Stadion ist nicht leer für Außenstehende. Wenn man bedenkt, dass zB Leimen im Schnitt 5k Zuschauer hat..



Beitragvon Otto Rehagel » 15.01.2018, 12:16


Tibon hat geschrieben:Wer nicht den Ehrgeiz und das fußballerische Ehrgefühl besitzt, mithelfen zu wollen, den FCK vor dem Abstieg zu bewahren, der ist hier eh falsch. Insofern, nix passiert. Geh woanders hin.



Da hast Du wohl Recht. Nur der Kohle wegen kämpft keiner für unseren Verein. Aber das Problem liegt eh in den Strukturen bei uns und die sind nicht in 4 Wochen zu ändern ;-(
Trotzdem hoffe ich immer noch, das es die Wende gibt. Auch wenn wir uns nicht mit Köln vergleichen können/sollen, die Moral des FC brauchen wir jetzt in jedem Spiel, dann werden Wunder war und der Betze füllt sich von Spiel zu Spiel immer mehr.
Ich wünsche mir einen gemeinsamen Abend der Betzelegenden und des Teufelsrates mit der Mannschaft. Hier darf der Horst Eckel mal berichten, was Kameradschaft heisst, ein Briegel von seinem Willen erzählen, ein Ratinio berichten und ja sogar ein Stefan Kuntz von seinen Spielen auf dem Betze.
Und jeder der Kontakte hat (Briegel?) soll diese nutzen uns zu helfen vielleicht doch noch einen zu leihen der uns weiterbringt. Notzon alleine darf man das Feld nicht überlassen.



Beitragvon kategorie abc » 15.01.2018, 12:18


Ich glaube es liegt nicht nur an unserer momentanen Situation, was die bisherigen absagen von Spielern betrifft. Vielleicht muss man auch die Spielerberater mit in die Verantwortung nehmen? Je weniger der Verein bezahlt, je weniger verdient der Berater! Und wir wissen ja alle wie viel Einfluss diese mittlerweile haben. Wenn heute ein Spieler mal eine Saison einen lauf hat, ist er ja schon wahnsinnig viel Geld wert! Auch da ist eben oftmals der verdienst vorrangig! Ob jetzt für den Spieler, oder den Berater, diese frage kann sich jeder selbst beantworten. Wenn man ein wenig recherchiert verdienen die ja manchmal Wahnsinnige summen, Berater wie Spieler, mmn. In vielen fällen erfüllt der Spieler nicht die Leistung, die von der hohen summe die bezahlt wurde natürlich erwartet wird. Da gibt es Mediendresche, denn auch die Medien haben einen Riesen Einfluss im heutigen Fußball! Diese Spieler verschwinden irgendwann in der Versenkung, und bereuen eventuell die Entscheidung später mal. Ich denke wenn überhaupt noch Spieler zu uns kommen, dann erst kurz vor ende der Transferperiode.
„Statt zu klagen, dass wir nicht alles haben, was wir wollen, sollten wir lieber dankbar sein, dass wir nicht alles bekommen, was wir verdienen.“



Beitragvon super-jogi » 15.01.2018, 12:22


Na wer nicht will, der soll eben wegbleiben. Verübeln kann ich es echt niemandem, so wie wir uns in der Hinrunde präsentiert haben.
Aber langsam sollte zumindest wieder was passieren. Ich hab die Befürchtung, dass es im Endeffekt Plan C wird. Irgend ein Bankdrücker, der nicht fit ist und uns nicht sofort weiterhilft.
Es ist so traurig......
Das Leben ist wie eine Klobrille. Man macht so einiges durch !



Beitragvon Betze_FUX » 15.01.2018, 12:50


Zitat von @Altmeister beim Interview am 04.01.2018
" Da werden schon noch einige richtig gute Kicker kommen, wenn sich die Pläne unserer sportlichen Leitung auch nur halbwegs umsetzen lassen.... "

das tragische ist halt, das wir wohl die richtigen Pläne haben, diese sich aber scheinbar nicht mal halbwegs umsetzen lassen...und das liegt nicht unbedingt mal an unseren Notzons, Strassers, etc....
Es geht NICHT MEHR um den FCK!
Es geht NICHT MEHR um das Erbe Fritz Walters!

MEMENTO MORI FCK



Beitragvon LDH » 15.01.2018, 13:19


Es gibt in Deutschland aktuell leider 35 bessere Alternativen. Und nur in England noch viel mehr.

Ich glaube die gesuchten Spieler gibt es nicht auf dem Markt der dem FCK zugänglich ist.
Bleibt die Frage: Wann kann ich endlich in die Fansäule investieren?



Beitragvon SuperMo » 15.01.2018, 13:25


Die da oben sollen vernünftige Planungen für die 3. Liga vornehmen und entsprechendes Personal dafür ansprechen. Diese Saison ist gelaufen. Der FCK steigt verdient ab. Punkt. Ein solch schlechte Mannschaft hat noch nie hier gekippt. Ich hätte das vor der Saison nicht für möglich gehalten.



Beitragvon hessenFCK » 15.01.2018, 13:34


LDH hat geschrieben:Es gibt in Deutschland aktuell leider 35 bessere Alternativen. Und nur in England noch viel mehr.

Ich glaube die gesuchten Spieler gibt es nicht auf dem Markt der dem FCK zugänglich ist.


So traurig wie das momentan ist, deinen Zeilen muss ich leider recht geben. Wie auch schon geschrieben wurde, wir bzw. die Verantwortlichen haben sicherlich einen Plan, den kann man ihnen nicht abstreiten, doch die gesamte Situation steht dem wohl entgegen. Schwierig das Ganze, die müssen, wenn denn noch der eine oder andere in der Hinterhand ist, sofort helfen. Wundere mich bei der Gelegenheit, wie der Name Karl fällt - der hat uns, bis auf ein paar passable Spiele schon damals nicht geholfen, auch wenn es ein cooler Typ ist, das sind sie alle!
Fast bin ich geneigt zu sagen, bringen wir das Ganze einfach mit Würde zu Ende. Wir geben einfach in der Außendarstellung ein ganz schlimmes Bild ab. Momentan, stand hier und jetzt, gibt es nichts, was auch nur einen Funken Hoffnung macht zum Besseren. Das ist wohl mit der Grund, warum immer wieder auf unserer Tradtition gepocht wird, fast schon gebetsmühlenartig - wohin hat uns dies alles gebracht?



Beitragvon Hochwälder » 15.01.2018, 13:43


Hephaistos hat geschrieben:Der von "Insider" hier gehandelte Mandjeck ist wieder in Metz gelandet.



Hauptsache Tabellenletzter??

Deren Abstand zu den gesicherten Plätzen ist ähnlich groß wie der des 1 FCK!!!



Beitragvon Seb » 15.01.2018, 13:45


hessenFCK hat geschrieben:Momentan, stand hier und jetzt, gibt es nichts, was auch nur einen Funken Hoffnung macht zum Besseren.


Was mir Hoffnung macht ist, dass wir nach dem Sieg gegen Fürth zeitweise echt guten Fußball gespielt haben. Pässe sind angekommen, wir haben Druck entwickelt... Danach kam dann der nächste Tiefschlag und es war nicht mehr viel davon zu sehen. Die Mannschaft ist in einer solchen Negativspirale gefallen, aus der sie sich nur mit Erfolgserlebnissen befreien kann. Wir müssen irgendwie mal zwei Spiele am Stück gewinnen, damit die Jungs wieder an sich glauben, dann haben wir auch eine Chance die Klasse zu halten.

Umso wichtiger ist es, dass der ein oder andere erfahrene und unbefangene Spieler von außen kommt, der der Mannschaft neuen Impuls verleihen kann.



Beitragvon Hephaistos » 15.01.2018, 13:47


Hochwälder hat geschrieben:
Hephaistos hat geschrieben:Der von "Insider" hier gehandelte Mandjeck ist wieder in Metz gelandet.



Hauptsache Tabellenletzter??

Deren Abstand zu den gesicherten Plätzen ist ähnlich groß wie der des 1 FCK!!!


Er war ja vorher da, vlt deswegen. Sie haben ihn aber nur geliehen wie ich gesehen habe. Wohl auch als Absicherung für den Abstiegsfall.



Beitragvon fcklautern » 15.01.2018, 14:21


"Der Ex-Kapitän, der vor nunmehr acht Jahren von Berlin an die Leine wechselte, hat allerdings noch einen Vertrag bis 2020. Als dieser nach dem Erstliga-Abstieg 2016 verlängert wurde, gab es für den Mittelfeldspieler eine ordentliche Gehaltserhöhung. Eine Million Euro bekommt er pro Jahr. Das steht bis dato nicht in Relation zu seinen 162 Einsatzminuten in dieser Saison."

http://www.sportbuzzer.de/artikel/hannover-96-schmiedebach-lehnt-wechsel-zum-1-fc-kaiserslautern-ab/



Beitragvon fckbremer » 15.01.2018, 14:27


.. Gibt es eig noch irgendwelche News von Berg ?

@Niederkirchteufel ,etc ?


Normalerweise hätte ich ja gedacht / gesagt es ist verdächtig ruhig rund um neue (alte) Namen .. Ich hoffe es tut sich heute noch was?!?!

Ich will doch nur ein bisschen neue Hoffnung .. :?
Gruß
:doppelhalter: Für mehr FCK Fans aus Niedersachen :!:



Beitragvon DerRealist » 15.01.2018, 14:28


Also jetzt mal ohne Spaß. Wir haben heute den 15.1. In bisschen mehr als einer Woche geht die Rückrunde weiter. Ins Trainingslager sind genau 1 Spieler zusätzlich als Neuzugang mitgeflogen. Jenssen.
Egal wer jetzt oder überhaupt noch kommt, eingespielt wird das nicht sein. Weil es einfach mal wieder viel zu spät ist. Eine völlig verunsicherte Truppe geht ins Trainingslager und verliert 3x gegen Teams, die entweder schon kurz vor der Rückrunde im eigenen Land sind oder einfach klar besser. So baut man Selbstbewusstsein auf :daumen: Da hätte ich mich mal lieber gegen ne Fanauswahl mit Spaß wundgeschossen, um mal wieder ein Gefühl für "Ball ins Tor" zu bekommen. Daran wird es nämlich in vorderster Front ab Darmstadt hängen.
Und natürlich haben wir mit den ehem. verletzten Spielern wieder auch eine Art von "Neuzugängen". Nur wo ist der Rest? Wo sind sie denn alle, die dem FCK helfen wollen, als Ex-Spieler? Bin ich da jetzt zu ungeduldig, aber ich bezweifele schwer, dass am Mittwoch, 24.1., eine Truppe auf dem Platz steht, die sich einig ist, wie man Darmstadt schlägt.



Beitragvon RedDevil16 » 15.01.2018, 14:29


fcklautern hat geschrieben:"Der Ex-Kapitän, der vor nunmehr acht Jahren von Berlin an die Leine wechselte, hat allerdings noch einen Vertrag bis 2020. Als dieser nach dem Erstliga-Abstieg 2016 verlängert wurde, gab es für den Mittelfeldspieler eine ordentliche Gehaltserhöhung. Eine Million Euro bekommt er pro Jahr. Das steht bis dato nicht in Relation zu seinen 162 Einsatzminuten in dieser Saison."

http://www.sportbuzzer.de/artikel/hannover-96-schmiedebach-lehnt-wechsel-zum-1-fc-kaiserslautern-ab/


Logisch, dass er nun seinen Vertrag aussitzt. Denke für Notzon war die Sache schnell vom Tisch und man hat sich nicht lange mit ihm beschäftigt. 1 mille pro Jahr, da hätten wir auch gleich Ewerton halten können.



Beitragvon Hephaistos » 15.01.2018, 14:31


fcklautern hat geschrieben:"Der Ex-Kapitän, der vor nunmehr acht Jahren von Berlin an die Leine wechselte, hat allerdings noch einen Vertrag bis 2020. Als dieser nach dem Erstliga-Abstieg 2016 verlängert wurde, gab es für den Mittelfeldspieler eine ordentliche Gehaltserhöhung. Eine Million Euro bekommt er pro Jahr. Das steht bis dato nicht in Relation zu seinen 162 Einsatzminuten in dieser Saison."

http://www.sportbuzzer.de/artikel/hannover-96-schmiedebach-lehnt-wechsel-zum-1-fc-kaiserslautern-ab/


Wen wunderts. Wäre er 20, würde er vlt wechseln wollen. Aber er kommt langsam dem Kariereende entgegen und hat jetzt noch Vertrag bei HSV96 bis 2020. Heißt 2,5 Mio bekommt er noch da. Bei uns würde er wohl nicht mal 1/3 bekommen. Ich denke, die Auswahl würde fast jeder treffen. Und kommt keiner mit Söldner etc.) Das ist lächerlich.



Beitragvon weißherbschtschorle » 15.01.2018, 15:35


Leute,es nervt.
600 Beiträge mit wäre,wäre.....

WIR SIND DER FCK:
lasst uns in der Fan-Halle Nord treffen u. FAKTEN schaffen.
Irgend etwas tun.
Aber hört auf zu jammern.MACHEN.
Was auch immer!!!

Hilf dir selbst,dann hat Gott(Teufel)dir geholfen.
Spruch von meinem Vater.
Schorle,schon Goethe wußte warum:
Wasser allein macht stumm,das zeigen im Bach die Fische.
Wein allein macht dumm,siehe die Herren am Tische.
Da ich will keins von beiden sein,trink ich Wasser gemischt mit Wein. :teufel2:



Beitragvon buscher-deiwel13 » 15.01.2018, 15:37


Jan Ingwer Callsen-Bracker verstärtk den FCK.

Wird ausgeliehen!
Wir sind von der Westkurv´ihr wisst schon...



Beitragvon alaska94 » 15.01.2018, 15:38


Naja wenigstens Callsen-Bracker tut sich den fck noch an. Willkommen.




Zurück zu Transfergerüchte

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste