Neuigkeiten und Pressemeldungen zum 1. FC Kaiserslautern.

Beitragvon Gerrit1993 » 20.05.2021, 16:57


Bild
Foto: Neis/Eibner

Antwerpen dankt Fans: "Ihr habt uns sehr geholfen"

Noch einmal 90 Minuten alles geben, möglichst einen Heimsieg einfahren, dann ist die schlechteste Saison in der Vereinsgeschichte des 1. FC Kaiserslautern Vergangenheit. Von Urlaub will Trainer Marco Antwerpen aber nichts wissen. Es wartet noch genügend Arbeit.

Kapitän Jean Zimmer dürfte seinem Trainer nach dem gelungenen vorzeitigen Klassenerhalt aus der Seele gesprochen haben: "Jeder einzelne FCK-Fan ist diese Saison mindestens fünf Jahre gealtert." Antwerpen übernahm am 01. Februar das Amt des Cheftrainers von Jeff Saibene und erlebte eine wahre Achterbahnfahrt der Emotionen. Beginnend mit dem Derbysieg in Mannheim, dem Tiefschlag in Magdeburg und der Aufholjagd im April, an deren Ende der vorzeitige Klassenerhalt vergangenes Wochenende stand. Vor dem letzten Spieltag hat der 49-Jährige ein Zwischenfazit nach etwas mehr als einhundert Tagen im Amt gezogen und einen kleinen Ausblick auf die nächsten Aufgaben gegeben.

FCK-Trainer Marco Antwerpen über ...

... seine bisherige Zeit in Kaiserslautern: "Die dreieinhalb Monate sind sehr intensiv gewesen. Eine Situation im Abstiegskampf ist nie einfach. Aber wir mussten wirklich unglaublich harte Rückschläge wegstecken, wenn ich da an die späten Gegentore gegen Zwickau oder Duisburg denke, oder auch die eine oder andere Schiedsrichter-Entscheidung, die gegen uns getroffen wurde. Wir haben uns aber immer wieder gesagt, dass wir uns diesen Widerständen stellen müssen. Das Magdeburg-Spiel war sicher ein Knackpunkt. In diesen zwei Wochen danach haben wir intensiv trainiert, zunächst läuferisch, aber vor allem in der zweiten Woche auch fußballerisch. Die Spieler haben richtigen Kampfgeist gezeigt, wir haben es als Mannschaft geschafft, wir haben es als Trainer-Team geschafft, aber wir haben es auch als ganzer Verein geschafft, mit den Fans, die uns immer unterstützt haben. Das alles können wir mitnehmen in die neue Saison."

... die Aufholjagd und Momente des Zweifelns: "Ich habe die Jungs nie aufgegeben, vor allem aber war uns bewusst, dass in dieser Phase jeder Punkt zählt und wir einfach regelmäßig punkten müssen. Da hatten wir zum Beispiel die Partie in Lübeck, wo wir nach einem Rückstand zurückgekommen sind. Und so haben wir das regelmäßig seit dem Magdeburg-Spiel gemacht. Damit haben wir natürlich auch Druck auf die Konkurrenz aufgebaut, die damit nicht so gut umgehen konnte, wie wir das gemacht haben."

... die Unterstützung der FCK-Fans trotz Corona und Geisterspielen: "Wenn man überlegt, wie wir bei den Anfahrten zu den Spielen empfangen wurden oder dass wir hier am Betze nachts nach einem 1:1 in Lübeck empfangen worden sind, nachdem schon vor Ort Fans unseren beschädigten Mannschaftsbus mit Plakaten verschönert hatten, dann ist das sehr, sehr beeindruckend. Aber auch vor den Trainingseinheiten wurden wir immer wieder gepusht. In Gesprächen, etwa mit dem Fanbeirat, haben wir es geschafft, dass wir als Einheit zusammengewachsen sind. Da kann ich nur aus allen Richtungen ein fettes Dankeschön sagen. Ihr habt uns sehr geholfen und wir hoffen, dass wir Euch in der neuen Saison, auch viel zurückzahlen können."

... die Fortschritte der Langzeitverletzten Spalvis, Gottwalt und Schad: "Von den drei genannten Spielern ist 'Dome' [Schad] mit Sicherheit am weitesten, wir wollen aber auch bei ihm kein Risiko eingehen und ihm eine vernünftige Vorbereitungszeit im Sommer geben. Lukas Spalvis konnte fast drei Jahre keinen Leistungssport betreiben, da zurückzukommen ist keine einfache Aufgabe. Bislang verträgt er die Trainingsbelastung gut und ist von weiteren Verletzungen verschont geblieben, das ist schon mal ein positives Zeichen. Man sagt aber nicht umsonst, dass die Zeit, die ein Spieler verletzt war, oft identisch ist mit der, die er braucht, um wieder an sein altes Leistungsniveau anzuknüpfen. Da kann man sich ungefähr ausrechnen, dass es noch ein langer Weg für ihn werden wird."

... seine Urlaubspläne in der Sommerpause: "Wir hatten ja nach dem geglückten Klassenerhalt schon zwei Tage frei. Das tat schon sehr gut lacht. Wir wissen aber auch, dass wir jetzt einen Kader zu planen haben, das macht [Sport-Geschäftsführer] Thomas Hengen ja nicht alleine, da stehe ich natürlich auch zur Verfügung. Von daher stehe ich Urlaubsplänen skeptisch gegenüber, denn es steht Arbeit an. Ich werde mich hier in der Region aufhalten, vielleicht hier ein paar Tage ausspannen, und wenn ich Zeit habe mal eine Partie Tennis spielen."

» Zum Video: Pressekonferenz vor dem Heimspiel gegen den SC Verl

Quelle: Der Betze brennt


Ergänzung, 21.05.2021:

Bild
Foto: Neis/Eibner

Antwerpen will erfolgreichen "Betze-Fußball" sehen

Die Erleichterung beim 1. FC Kaiserslautern über den Klassenerhalt ist groß. Im launigen Interview mit "Magenta Sport" verrät Marco Antwerpen, was er in der kommenden Saison von seiner Mannschaft erwartet.

Wenn am Wochenende mit dem Heimspiel gegen den SC Verl (Samstag, 13:30 Uhr) die dritte Drittliga-Saison des FCK endet, dann war es die schlechteste der Vereinsgeschichte. Dennoch gehen alle Beteiligten mit einem großen Gefühl der Erleichterung aus der Saison - den vorzeitigen Klassenerhalt einen Spieltag vor Rundenende hatten noch im März die wenigsten den Lautrern zugetraut. Diese Lockerheit merkte man auch dem FCK-Trainer Marco Antwerpen schon in der letzten Pressekonferenz an. Und auch im Interview mit "Magenta Sport" zeigt er sich von seiner entspannten Seite.

FCK-Trainer Marco Antwerpen über ...

… den vorzeitig geschafften Klassenerhalt: "Es macht mich schon stolz, was wir in den letzten 15 Spielen auf die Beine gestellt haben, und ich bin auch sehr glücklich und zufrieden, dass wir uns ein Endspiel am Samstag erspart haben!"

... Ziele für die kommende Saison: "Unser Ziel ist es jetzt erstmal einen Kader zu planen! Einen richtig guten Kader. Mit Spielern, die diesen Verein annehmen und die auch wissen, auf was sie sich einlassen. Dann versuchen wir erfolgreichen Fußball zu spielen, der in die Richtung Betze-Fußball geht, wie wir ihn schon teilweise am Betze gesehen haben."

… die Unterstützung der Fans: "Wir müssen den Dank auch zurückgeben an unsere Fans, die uns da leidenschaftlich unterstützt haben. Wenn ich da Fahrten gesehen habe, wo wir zu Spielen unterwegs gewesen sind, gegen Saarbrücken und Mannheim, das war schon sehr beeindruckend, was unsere Fans auf die Beine gestellt haben, das hat uns in den Spielen dann auch getragen."

» Zum Video: Marco Antwerpen im Interview mit Magenta Sport

Quelle: Der Betze brennt / Magenta Sport


Ergänzung, 27.05.2021:

Bild
Foto: Neis / Eibner

Antwerpen im Podcast: "FCK ist eine große Nummer"

Trainer Marco Antwerpen hat die schlechteste Saison in der Vereinsgeschichte des FCK versöhnlich beendet. In unserem Podcast "Nur der FCK" blickt er auf turbulente Wochen zurück.

Marco Antwerpen ist die Erleichterung deutlich anzumerken. Der harte Abstiegskampf in den vergangenen Wochen haben ihn und sein Team viel Kraft und Nerven gekostet. Nach dem Klassenerhalt einen Spieltag vor dem Ende der Saison, sind nicht nur den Fans, sondern auch Marco Antwerpen und seinen Spielern einige Steine vom Herzen gefallen.

Zwar lässt sich nicht bestreiten, dass die abgelaufene Saison die schlechteste in der Geschichte der Roten Teufel war. Allerdings lässt sich auch nicht bestreiten, dass die Mannschaft unter der Führung von Antwerpen den berühmten Bock umgestoßen und sich den Klassenerhalt durch gute Leistungen verdient hat.

» Zum kompletten SWR-Podcast "Nur der FCK" mit Marco Antwerpen (41 Min.)

(…)

Quelle und kompletter Text: SWR



Beitragvon Betzebastion Mainz » 20.05.2021, 17:36


Hallo Marco Antwerpen,

Hut ab und Danke, das Ihr Trainer im Gespann mit Thomas Hengen, zur Ende der Saison aus guten bis sehr guten Einzelspielern, eine schlagkräftige Truppe geformt habt, die nicht nur den Klassenerhalt fast locker noch gepackt hat, nein, es war auch sehenswerter Fussball, den Ihr geboten habt.

1000 x Danke dafür!

Nun ist es leider so in einem besonderen Club, dass man fortan nun direkt nach gutem oder schlechten Ende, die einzelnen Spieler wiegt und sie für gut oder schlecht befindet. Rotstift für den und den, und meist werden dabei nur die letzten drei Partien gesehen, und nicht die komplette Saison.

Mit 40 jähriger FCK Expertise mag ich sagen:
das ist alles Blödsinn.

Wir hatten schon immer Einzelkönner, ob ein Arilson, ein Kosowski, ein Kreisel-Erwin Skela oder ein Stehgeiger Bjelica. Aber wir hatten zu selten eine gewachsene Mannschaft.

So ist es klar, dass uns Teams von Aue bis Zwickau, von Sandhausen bis Kiel, mit Spielern, die sich vielleicht schon aus der A-Jugend kennen, weit überrundet haben.

Denn es zählt am Ende nur der Teamgeist, den eine Mannschaft entfacht. Und eine Mannschaft, die besteht aus Spielern, die Bock auf den FCK haben, die den Weg mit uns Fans endlich nach oben, gehen wollen.

Wir brauchen keine geschliffenen oder ungeschliffenen Diamanten, wir brauchen Spieler, die Lust haben, auch nach dem Training ein (alkfreies) Bierchen miteinander zischen zu wollen. Spieler, die gewillt sind, erst vom Gas zu gehen, wenn der Schiri abpfeift. Wir wollen Auswechselspieler auf der Bank, die nahtlos ins Spiel eingreifen, und vorher die Mannschaft von außen unterstützen.

Ich bin überzeugt, dass wir dies alles derzeit haben.
Natürlich ist der Tabellenplatz nicht schön, aber ich habe außer in Magdeburg und bei 1860, wirklich guten und engagierten Fussball gesehen.

Somit bin ich der festen Meinung, dass wenn Ihr, die Truppe zusammenhaltet, und sie evtl. nur punktuell verstärkt, wir den Schwung für die kommende Saison komplett mitnehmen können.

Ihr seid erfahren genug, um zu wissen, dass wir ein richtig eingeschweißtes Team haben, deshalb haltet es bitte zusammen, mit möglichst allen Spielern, auch mit ihren großen und kleinen Schwächen, denn daran kann man arbeiten.

Dann gehen wir den FCK Weg gemeinsam nach oben mit Euch, und dann wird das Stadion wieder voll, und dann rappelts wieder im Karton bzw. auf dem Betze!

Danke für alles - nur der FCK!


:teufel2: :teufel2: :teufel2:
1.FCK - you just can´t escape my love



Beitragvon Wuttke73 » 20.05.2021, 17:41


Einfach nur Danke an Sie Hr Antwerpen, ihren Co Trainer und Hr Hengen! Ihr habt uns vor dem größten Fall der Vereinsgeschichte bewahrt! Ich drücke die Daumen für den neuen Kader! Ich hoffe wir haben Sie viele Jahre als Trainerteam! War seit Rehhagel nicht mehr so überzeugt!!!!!



Beitragvon Forever Betze » 20.05.2021, 17:47


Danke Marco Antwerpen, Frank Döpper und Thomas Hengen. Ohne eure Impulse wären wir wohl jetzt im Amateur Fußball. Ruht euch aus, tankt Kraft und kommende Saison geben wir alles für einen hoffentlich letzten Neuanfang.



Beitragvon phibee » 20.05.2021, 18:02


Hallo Herr Antwerpen sowie Herr Döpper und Herr Hengen,

die letzten Wochen waren psychisch extrem, voller Angst und Sorge, wie es mit dem FCK weitergeht.

Gott sei Dank habt Ihr den Bock nochmal umgestoßen und seid von den Toten auferstanden.
Vielen herzlichen Dank dafür.
Ein Verein wie der FCK darf nicht einfach so von der Bildfläche verschwinden.

Ihr plant jetzt die neue Saison. Eine Herkulesaufgabe, da wenige Spieler Verträge haben.

Macht nicht den Fehler, der die letzten Jahre gemacht worden ist. Ständig wurden immer wieder viele Leistungsträger abgegeben oder man hat sie nicht mehr gewollt (z. B. Thiele). Ständig stand zu Beginn einer neuen Runde eine komplett neue Mannschaft auf dem Spielfeld.
Für mich und viele Fans kein Wunder, dass dann kein Zahnrad richtig ins nächste greifen konnte.
Ständig hoffte man (vergeblich) zu Beginn einer neuen Runde, dass die aktuelle Runde besser wird als die Letzte. Ständig wurde man enttäuscht.

Ihr müsst ganz dringlich schauen, dass geliehene Leistungsträger wie Zimmer, Götze, Pourie, Hanslik, Senger, Ouahim entweder verpflichtet oder zumindest weiter ausgeliehen werden können.

Wir müssen endlich mal in der Lage sein, mit einer (jetzt) eingespielten Mannschaft auch mal in eine neue Saison zu gehen. Ich bzw. wird sind überzeugt, dass, wenn die Mannschaft zum großen Teil zusammengehalten werden kann, wir in der neuen Saison auch eine sehr gute Rolle spielen werden, was die obere Tabellenhälfte anbelangt. Wie weit oben es möglich sein wird, lassen wir mal außer acht. Aber mit dieser Mannschaft, diesen tollen Fans, diesem Stadion ist extrem viel möglich!!!

Der FCK ist ein schlafender Riese, der endlich wieder aufgeweckt werden will. Geschieht dies, ist alles, wirklich alles möglich. Das hat dieser Verein seit seiner Existenz mehrfach positiv bewiesen.

Tut bitte alles, wirklich alles, um den Kern der Mannschaft mit den Ausnahmespielern Zimmer, Götze, Hanslik, Pourie etc. zu halten und verstärkt ihn nach Möglichkeit noch mit 2, 3 Ausnahmespielern.
Holt den Thiele zurück, er ist 100 % FCK und lebt den FCK und trägt diesen im Herzen.

Geht, wenn notwendig an die regionalen Investoren und verdeutlicht ihnen, wie wichtig ein finanzielles Engagement ist, um die Leistungsstärke der Mannschaft zu erhalten und weiter zu verbessern. Das Geld, dass die regionalen Investoren hier einsetzen, wird sich doppelt und dreifach bezahlt machen, wenn wir es schaffen sollten, in den nächsten 1-3 Jahren aufzusteigen. Verdeutlicht das den Investoren. Wir sind überzeugt, es wird sich lohnen.

Die Formel ist ganz einfach.

Attraktiver und erfolgreicher Fußball wird die Fans zu Tausenden wieder auf den Betze locken und die Euphorie, die dadurch entsteht, wird wieder Berge versetzen. können. Der Funke wird von der Mannschaft auf die Ränge überspringen und von den Fans wieder an die Mannschaft auf den Rasen zurück. Wir haben das in der Vergangenheit immer wieder beweisen können.

Haltet die Leistungsträger zusammen, überzeugt sie, dass hier wieder etwas Großes entstehen kann!!!!!!!

Wenn Verein, Trainer, Mannschaft und Fans zusammenhalten, ist alles möglich.

LG



Beitragvon Bayreuther » 20.05.2021, 20:20


Phibee spricht mir aus dem Herzen. Kontinuität, wo es nur geht und keine wilden Umbrüche. Und ja, ruft mal in Köln an u. holt Herrn Thiele zurück



Beitragvon Schulbu_1900 » 20.05.2021, 20:41


@Marco Antwerpen
Der Dank gebührt Ihnen und Ihrem Team :teufel2:

Die PK war heute sehr entspannt, das Grinsen haben Sie gar nicht mehr aus dem Gesicht bekommen. So geht es uns denke ich allen.
Danke für die Erleichterung die nächste Zeit!

Zur neuen Saison sage ich nur:
Lasst die Spiele beginnen :D
Ein volles Stadion ist unser aller Wunsch!

@phibee :daumen:



Beitragvon Malvoy » 21.05.2021, 10:22


Den Kader halten? Bitte nicht... dieser Kader hat versagt und muss dringend verbessert werden.

Thiele zurück holen? Dann bestelle ich Magenta ab...



Beitragvon betzefan3006 » 21.05.2021, 12:19


https://youtu.be/k0YeskYUgGs
Ihr könnt mir alle sagen was ihr wollt, aber ich finde ihn in jedem Interview oder Pk einfach unfassbar sympathisch :teufel2:



Beitragvon Gerrit1993 » 21.05.2021, 16:04


Unten haben wir das Interview von Marco Antwerpen bei den Kollegen von "Magenta Sport" in voller Länge verlinkt. Viel Spaß :teufel2:

Bild
Foto: Neis/Eibner

Antwerpen will erfolgreichen "Betze-Fußball" sehen

Die Erleichterung beim 1. FC Kaiserslautern über den Klassenerhalt ist groß. Im launigen Interview mit "Magenta Sport" verrät Marco Antwerpen, was er in der kommenden Saison von seiner Mannschaft erwartet.

Wenn am Wochenende mit dem Heimspiel gegen den SC Verl (Samstag, 13:30 Uhr) die dritte Drittliga-Saison des FCK endet, dann war es die schlechteste der Vereinsgeschichte. Dennoch gehen alle Beteiligten mit einem großen Gefühl der Erleichterung aus der Saison - den vorzeitigen Klassenerhalt einen Spieltag vor Rundenende hatten noch im März die wenigsten den Lautrern zugetraut. Diese Lockerheit merkte man auch dem FCK-Trainer Marco Antwerpen schon in der letzten Pressekonferenz an. Und auch im Interview mit "Magenta Sport" zeigt er sich von seiner entspannten Seite.

FCK-Trainer Marco Antwerpen über ...

… den vorzeitig geschafften Klassenerhalt: "Es macht mich schon stolz, was wir in den letzten 15 Spielen auf die Beine gestellt haben, und ich bin auch sehr glücklich und zufrieden, dass wir uns ein Endspiel am Samstag erspart haben!"

... Ziele für die kommende Saison: "Unser Ziel ist es jetzt erstmal einen Kader zu planen! Einen richtig guten Kader. Mit Spielern, die diesen Verein annehmen und die auch wissen, auf was sie sich einlassen. Dann versuchen wir erfolgreichen Fußball zu spielen, der in die Richtung Betze-Fußball geht, wie wir ihn schon teilweise am Betze gesehen haben."

… die Unterstützung der Fans: "Wir müssen den Dank auch zurückgeben an unsere Fans, die uns da leidenschaftlich unterstützt haben. Wenn ich da Fahrten gesehen habe, wo wir zu Spielen unterwegs gewesen sind, gegen Saarbrücken und Mannheim, das war schon sehr beeindruckend, was unsere Fans auf die Beine gestellt haben, das hat uns in den Spielen dann auch getragen."

» Zum Video: Marco Antwerpen im Interview mit Magenta Sport

Quelle: Der Betze brennt / Magenta Sport

Weitere Links zum Thema:

- Antwerpen dankt Fans: "Ihr habt uns sehr geholfen" (Der Betze brennt)



Beitragvon Betzebastion Mainz » 21.05.2021, 17:21


Malvoy hat geschrieben:Den Kader halten? Bitte nicht... dieser Kader hat versagt und muss dringend verbessert werden.

Thiele zurück holen? Dann bestelle ich Magenta ab...


Wie oft willst du denn noch mit einer zusammengewürfelten Zaubertruppe in die neue Saison stolpern, die erst mal 9 Monate braucht, bis die untereinander wissen, welche Wege sie überhaupt laufen sollen?
Wir haben doch nun zum Glück ein Team, welches weiss, wie man die Punkte sammelt.
Oder nicht?
Dieses ewig gestrige notzonöse Mannschaftsaustausch-Gedöns bringt uns tatsächlich noch in die vierte Liga!
Und ja, bestell Magenta ruhig ab, und bewundere Thiele und seine Tore am besten persönlich im Stadion...verdient hast du es dir!

:D
1.FCK - you just can´t escape my love



Beitragvon Rotten78 » 21.05.2021, 17:40


Finde auch man sollte nicht so viel ändern 3-4 Änderung aber sonst nichts viel mehr den Punkt auf Ausdauer und das zusammen Spiel legen dann sind wir im oberen Drittel dabei



Beitragvon ballbreaker87 » 21.05.2021, 18:01


Bayreuther hat geschrieben:Phibee spricht mir aus dem Herzen. Kontinuität, wo es nur geht und keine wilden Umbrüche. Und ja, ruft mal in Köln an u. holt Herrn Thiele zurück


Im Grunde nicht nötig da sein Vertrag dort eh ausläuft



Beitragvon breisgaubetze » 21.05.2021, 18:08


Lieber Marco Antwerpen,
was Sie in den vergangenen Wochen mit Ihrem Team geleistet haben, war geprägt von Leidenschaft, Kampfgeist und großem Engagement, vielen Dank! Das ist es was es braucht, um bei uns Fans die Sympathie und den Rückhalt zu gewinnen und das haben Sie geschafft. Toll, dass Sie sich auf dem Betze so wohl fühlen und gerne noch länger hier bleiben.
Nun kam in dem Interview mit Magenta auch der Privatmensch Antwerpen zu Wort und das rückt Sie noch näher an uns heran. Sternzeichen Waage(Aszendent??) und verheiratet mit einer Frau, die sogar schon im FWS war, dazu Tennisass und gerne mit den Spielern zum Spaß machen unterwegs. Das alles hört sich sehr sympathisch an und lässt die FCK Fanseele wieder aufatmen nach einer langen Durststrecke suboptimaler Verhältnisse auf dem Berg. Und morgen einen schönen Saisonabschluss mit 3 Punkten, dann kann die verdiente Erholung so richtig
genossen werden. :daumen: :teufel2:



Beitragvon scheiss fc köln » 21.05.2021, 18:21


Betzebastion Mainz hat geschrieben:
Wir haben doch nun zum Glück ein Team, welches weiss, wie man die Punkte sammelt.
Oder nicht?

:D


Ja. Oder nicht? Wir haben kein team. Wann kommt das denn bei dir an? Die allermeisten sind erstmal weg. Das ist keine Atomphysik. Und was macht dich denn sicher, dass diese Truppe - sollte sie zusammen bleiben - nicht an 22 von 38 Spieltagen auf einem Abstiegspaltz steht? weil dies Truppe an ihre Grrnzen gehen musste, um Unterhaching - glücklich - zu schlagen?
R.I.P Can i get a witness?



Beitragvon breisgaubetze » 21.05.2021, 18:29


@scheiss fc köln: Du solltest deinen Nickname in "Kotzbrocken" umbenennen. Was soll denn die Anmache "wann kommt das denn bei dir an?"
Wenn jetzt die meisten erleichtert sind und Hoffnung auf eine bessere Zukunft haben des FCK haben, müssen einige wenige leider immer noch rumstänkern, sehr schade!



Beitragvon scheiss fc köln » 21.05.2021, 18:31


breisgaubetze hat geschrieben:@scheiss fc köln: Du solltest deinen Nickname in "Kotzbrocken" umbenennen.


Einfach ´ne PM an @Thomas. Der erledigt das für dich. Ich bin dabei.

Lass mich einfach rumstänkern. Ich will alles, aber keine Zukunft für den FCK.
R.I.P Can i get a witness?



Beitragvon crombie » 21.05.2021, 18:41


breisgaubetze hat geschrieben:@scheiss fc köln: Du solltest deinen Nickname in "Kotzbrocken" umbenennen. Was soll denn die Anmache "wann kommt das denn bei dir an?"
Wenn jetzt die meisten erleichtert sind und Hoffnung auf eine bessere Zukunft haben des FCK haben, müssen einige wenige leider immer noch rumstänkern, sehr schade!


Naja, will seine Tonart nicht gut heißen, aber für einen "social media" -Eintrag ist es doch gar nicht soooo schlimm :D

Und in der Sache hat er leider völlig recht: Das Team steht erneut vor großen Umbrüchen und Erleichterung kommt bei mir erst, wenn feststeht, dass diesmal die richtigen gehen und die noch richtigeren bleiben ... und die am allerrichtigsten hinzukommen... :teufel2:
„Im Training habe ich mal die Alkoholiker meiner Mannschaft gegen die Antialkoholiker spielen lassen. Die Alkoholiker gewannen 7:1. Da war´s mir wurscht. Da hab I g´sagt: Sauft´s weiter.“
Max Merkel



Beitragvon Olamaschafubago » 21.05.2021, 19:34


Hab mir das Magenta-Interview gerade mal angeguckt. Inhaltlich nichts besonderes und diese Magenta-Typen sind für mich ein Grund mehr diese Liga schnellstmöglich - nach oben - zu verlassen.
Aber war mal interessant einen gelöst wirkenden Antwerpen zu sehen. Vielleicht bild ich mir das ein, aber die Art wie er mit diesen jungen Moderatoren flachst gibt Einblicke, wie er es geschafft haben könnte, die Spieler in der schwierigen Situation mental zu erreichen. Hart in der Sache, kompromisslos alles dem sportlichen Ziel unterordnend, aber dabei nicht verkrampft, sondern unprätentiös humorvoll, mit einer authentischen Gelassenheit und Menschlichkeit.
Da kann man nur hoffen, dass die Kaderzusammenstellung dieses Jahr mal nicht in den Sand gesetzt wird, denn im für diese Liga wohl wichtigsten Bereich Mentalität ist das meiner Einschätzung nach ein herausragendes Trainergespann. Passt mit der emotionalen, leicht cholerischen Art auch prima zum FCK und seinem Umfeld.

Bei allen Unklarheiten bezüglich der Personalplanung, vor denen hier völlig zurecht immer wieder gewarnt wird, bei der wichtigsten Personalie sind wir - vielleicht das erste Mal seit Jahren - derzeit richtig gut besetzt.



Beitragvon Malvoy » 21.05.2021, 19:54


breisgaubetze hat geschrieben:@scheiss fc köln: Du solltest deinen Nickname in "Kotzbrocken" umbenennen. Was soll denn die Anmache "wann kommt das denn bei dir an?"
Wenn jetzt die meisten erleichtert sind und Hoffnung auf eine bessere Zukunft haben des FCK haben, müssen einige wenige leider immer noch rumstänkern, sehr schade!


Naja, es kommt ja halt anscheinend nicht bei Dir an. Wir werden die Saison mit diesem Kader maximal auf Platz 14 abschließen, das sollte aber nicht der Anspruch sein. Da hilft auch kein Thiele, der hier schonmal kolossal gescheitert ist, wir wollen ja nicht noch weiter runter (ich zumindest nicht).

Wir haben gut nachgelegt im Winter, wenn irgendwie möglich sollten auch Zimmer, Götze und Senger gehalten werden, aber da müssen einige aussortiert werden, die einfach bewiesen haben, dass sie nicht gut genug sind für diese Liga.

Ciftci, Bakhat, Ouahim, Sickinger, Hlousek, Winkler, Rieder, Skarlatidis, Ritter, Gözütok, Redondo können wegen mir alle gehen. Dazu noch der dauerverletzte Ballast Gottwalt, Esmel und Spalvis - und dann würde ich auch die Torwartposition mal überdenken.

Halten soweit möglich:

Zimmer, Schad, Hercher, Kraus, Senger, Götze, Sessa, Zuck, Kleinsorge, Pourie, Hanslik, Huth

Würde dann noch 1 kopfballstarken Stürmer dazu nehmen, mindestens 2 robuste Innenverteidiger und ansonsten mit kreativen im Mittelfeld und talentierten Jugendspielern auffüllen. Und wenns der Markt hergibt noch einen gescheiten Torwart, der auch mal rauslaufen und mitspielen kann.



Beitragvon Betze_FUX » 21.05.2021, 19:58


Frei nach Ronald Koemann:

Der FCK braucht eine Mannschaft, die erst aufhört zu kÄmofen, wenn sie im Bus sitzt!!
"In Kaiserslautern immer auf die übertriebene Erwartungshaltung zu verweisen, ist vollkommener Quatsch. Ich vermisse es, dass man die Fans als Faktor begreift, mit dem Erfolg zu schaffen ist." - Kalli Feldkamp



Beitragvon Mephistopheles » 21.05.2021, 20:25


breisgaubetze hat geschrieben:@scheiss fc köln: Du solltest deinen Nickname in "Kotzbrocken" umbenennen. Was soll denn die Anmache "wann kommt das denn bei dir an?"
Wenn jetzt die meisten erleichtert sind und Hoffnung auf eine bessere Zukunft haben des FCK haben, müssen einige wenige leider immer noch rumstänkern, sehr schade!


Der scheiss fc köln gehört zu den dienstältesten Usern. Für mich ist das immer interessant, was er schreibt. Ganz sicher ist er ein echter FCK-Fan - obwohl er aus dem Ruhrgebiet stammt und auch dort lebt. Sei nicht ganz so empfindlich. 8-)



Beitragvon Kalli 2.0 » 21.05.2021, 21:20


Teilweise sehr schöne emotionale Beiträge hier, evtl auch etwas zu optimistisch. Aber eins ist doch klar, wenn wir an das Ende der Saison anknüpfen können, kann hier etwas in Gang kommen; mit einer Euphorie kann eine Kettenreaktion entstehen, die uns oben mitspielen lässt; wir alle wollen doch erleben, dass die neue Mannschaft attackiert; und die eue Mannschaft will sicher, dass wieder 20 oder 30 oder 40 000 Zuschauer kommen; das haben die meisten doch noch nicht erlebt; ich erinnere an das Spiel gegen 1860 vor über 40 000, das war doch der Wahnsinn, nach dem 1:0 dachte ich, wir wären Meister geworden, so etwas kann in der nächsten Saison wieder passieren, sogar öfter als nur einmal; dazu muss aber einiges passen; die Pessimisten trauen der jetzigen Truppe nichts zu; Fussball ist aber zu einem grossen Teil Kofsache; und hier ist es ein grosser Unterschied, ob ich gegen den Abstieg spiele oder oben dabei bin; ferner ist unser Trainer diesmal von Anfang an dabei; also hoffen wir auf die richtigen Entscheidungen der sportlich Verantwortlichen, auf Vertrauen und entsprechende Unterstützung der Investoren und nicht zuletzt auf den Verbleib der guten Spieler, die evtl höherklassig spielen könnten, aber erkennen, dass hier wieder etwas grösseres entstehen kann und auf Teufel komm raus mit dabei sein wollen.



Beitragvon MonnemerTeufel » 21.05.2021, 23:45


Tolles Interview und einfach nur: Danke Marco Antwerpen.

Ich glaube wir tun gut daran, Hengen und Antwerpen arbeiten zu lassen und die Erwartungen nicht in den Himmel zu schrauben. Ich persönlich wäre hochzufrieden, wenn wir am Ende der nächsten Saison folgendes erreicht hätten:

Abschluss in der oberen Tabellenhälfte
Marco Antwerpen ist immer noch Trainer
Ein Team hat sich gebildet, was oben angreifen kann
Wir sind finanziell zumindest nicht mit dem Rücken an der Wand
Wir Fans konnten wieder Spiele auf dem Betze sehen

Damit wäre ich im Sommer 22 völlig zufrieden.
Auch in Monnem gibts FCK Fans!!
Niemals zum Waldhof!



Beitragvon bb51 » 22.05.2021, 02:55


@ Monnermer Teufel
Kann Dir nur zustimmen!
Als Exmonnemer (35 Jahre als Betzefan mit all der Häme auf dem Waldhof/ Gartenstadt gelebt).
Lebe jetzt in Florida und kann die Spiele nur per VPN verfolgen, wenn sie bei SWR/SR übertragen werden.
Aber Gott sei Dank gibt's das Fanradio




Zurück zu Neues vom Betzenberg

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste