Hier kann geplaudert und auch mal "ein Beitrag mehr" geschrieben werden.

Beitragvon dehaagi » 06.01.2020, 11:03


@FCK-Ralle, naja viel bitterer ist leider die Erkenntnis, das in der OT nicht einmal der Ball gelaufen wurde. Hat in der Regulären Spielzeit super geklappt, nur in der OT wollte der OC das auf einmal nicht mehr, warum fragen sich 99% der Bills Mafia....
Es waren auch mal wieder Entscheidungen der Refs darunter die, sagen wir mal, mehr als Grenzwertig waren. Lustiger Weise standen bei unserem Spiel, und das habe ich tatsächlich noch nie in einem NFL Spiel gesehen, 3 Weitere Refs Komplett in Schwarz gekleidet am Spielfeldrand und haben mit den Schiedsrichtern auf dem Feld kommuniziert.. Geschmäckle sag ich mal....
aber egal, wir werden uns auf der Receiver Position noch mit einem großen Receiver, den man auch mal im 2. Stock anspielen kann verstärken, und werden nächstes Jahr unsere Division gewinnen...



Beitragvon Lestat » 06.01.2020, 12:47


FCK-Ralle hat geschrieben:....
@Lestat

Im Moment glaube ich nicht, dass Brady so aufhört. Wäre das ein Conference Final vielleicht, aber so?

Ja. Deine Tipps sind bisher voll in die Binsen gegangen. Mal schauen ob deine Linie fortgeführt wird und die Eagles auch gewinnen.
....

Wenigstens auf die Seahwaks war auf verlassen :wink:

Ich kann mir auch nicht vorstellen das Brady mit 2 Heimniederlagen und einen Pick6 als letzten Wurf aufhört.
Megafonanlage aus! Ultras raus!



Beitragvon Lestat » 06.01.2020, 17:35


dehaagi hat geschrieben:......
Hat in der Regulären Spielzeit super geklappt, nur in der OT wollte der OC das auf einmal nicht mehr, warum fragen sich 99% der Bills Mafia....
...

OC ist ein gutes Stichwort: Die Browns schein wohl u. a. Interesse an Brian Daboll, von den Bills, als Head Coach zu haben.

Edit:
Der Defensive Coordinator Robert Saleh von den 49ers steht wohl auch auf dem Zettel.
Megafonanlage aus! Ultras raus!



Beitragvon FCK-Ralle » 06.01.2020, 18:23


@dehaagi

Ja. Hab ich auch nicht verstanden, dass man am Ende das Laufspiel so außen vorgelassen hat. Respekt vor Watt oder wie?
Ja manche Entscheidung musste man nicht verstehen. War aber auch bei den gestrigen Spielen das ein oder andere Mal der Fall.

Naja. Die Bills haben einen guten Grundstock und mit ein paar sinnvollen Ergänzungen und wenn sich Allen so weiterentwickelt kann da echt was entstehen.

@Lestat

Ja, die Browns haben an vielen Interesse. Bin mal gespannt wer es wird. Eine interessantes Team ist es auf jeden Fall. Ob ich Saleh nen HC Posten zutraue? Ich weiß nicht.

Einer ist anscheinend vom Markt Mike McCarthy geht wohl zu den Cowboys. Damit sind die nach den Redskins (Rivera) die nächsten mit neuem HC. Fehlen noch neben den Browns die Giants und die Panthers.
FCK 4-life
"Sieger zweifeln nicht und Zweifler siegen nicht!" (Gerry Ehrmann)



Beitragvon dehaagi » 07.01.2020, 12:53


@Ralle

Daboll ist wohl auch im rennen um den HC Posten bei den Browns.....
Somit wäre unser Playcalling in der nächsten Saison auf jeden Fall anders :D :D :D :D



Beitragvon Lestat » 09.01.2020, 13:12


Und auch die Giants sind bei der Suche nach einem HC mit Joe Judge fündig geworden.
Megafonanlage aus! Ultras raus!



Beitragvon dehaagi » 09.01.2020, 14:33


Mein ehemaliger QB ist aus New-York und Giants Fan,
der geht ja mal ab, 38 Jahre alter Headcoach, geht ja gar nicht, und schon gar nicht ausm College Bereich...

Ich denke da eher, das ein Junger HC ausm College dem ganzen gut tut...



Beitragvon Lestat » 10.01.2020, 12:37


dehaagi hat geschrieben:Mein ehemaliger QB ist aus New-York und Giants Fan,
der geht ja mal ab, 38 Jahre alter Headcoach, geht ja gar nicht, und schon gar nicht ausm College Bereich...

Ich denke da eher, das ein Junger HC ausm College dem ganzen gut tut...

An was für einen Typ HC hatte dein Freund denn gedacht?

Grundsätzlich würde ich dir da zustimmen: ein jung HC aus dem College - Bereich bringt vielleicht mal frischen Wind rein.

Am WE steht die steht die Divisional round an. Mit Tipps halte ich mich, nach meinem grandiosen Ergebnis in der Wildcrad round, zurück. Es würde mich aber schon überraschen wenn es die Ravens und / oder die Chiefs nicht schaffen würden.
Megafonanlage aus! Ultras raus!



Beitragvon FCK-Ralle » 11.01.2020, 20:29


Hätte er lieber eine Jason Garret gehabt? :D
Wobei so wie es aussieht kriegt er ihn als Offensive Coordinator.

Ich bin gespannt was Judge aus den Giants rausholen kann. Er sollte auf jeden Fall Gettelman beim Draft auf die Finger schauen. :wink:

Yeah, heute Abend Divisional Round.
Bin schon ganz gespannt und hoffe selbstverständlich auf einen Sieg der 49ers.
Die Bye Week scheint ihnen ganz gut getan zu haben. Es sind wieder einige der Verletzten an Bord.
FCK 4-life
"Sieger zweifeln nicht und Zweifler siegen nicht!" (Gerry Ehrmann)



Beitragvon SEAN » 12.01.2020, 02:19


Das war Bockstark, was die 49ers da gegen die Vikings gezeigt haben.
Nur 21 rushing Yards zugelassen, und das bei D. Cook!
21-7 first Downs für die 9ers. Einer davon wegen einer Strafe gegen die 9ers, und einer wegen der Timeout der 9ers. Ohne die Geschenke hätten die Vikings den Negativrekord von 5 eingestellt.
21:33 min Ballbesitz für die Vikings, 38:27 min für die 9ers.
308 zu 147 gesamt Yards für die 9ers.

Jetzt hoffe ich, das man gegen die Packers kommt. Die dürften den 9ers besser als die Hawks liegen, auch wen die viele verletzte Spieler haben. Und wenn Packers den Rodgers so schützen wie die Vikings ihren Cousins, holen die Jungs um Bosa, Armstead, Buckner und Alexander den guten Aron aus den Schuhen. Alles First Rounder, dazu noch Sherman, Dee Ford und Warner, das ist schon extrem stark.
Wer bei den 9ers ganz schwach war ist Witherspoon. Als der durch Moseley ersetzt wurde, ging für die Vikings überhaupt nix mehr.
Zuletzt geändert von SEAN am 14.01.2020, 15:41, insgesamt 1-mal geändert.
Abseits der Werte des Vereins stellt sich jeder, der sich stattdessen aus reinem Selbstzweck einer Fankultur verpflichtet fühlt, in der einzelne Gruppierungen und Personen wichtiger sind als der gesamte Club, in der aus diesem Selbstverständnis heraus Straftaten begangen werden.



Beitragvon dehaagi » 12.01.2020, 04:00


Tja,
ich denke wir haben im ersten Spiel des Abends die beste Mannschaft dieser Saison gesehen. Das war eine sehr Überzeugende Leistung. Vor allem von der D#. Und wenn Du als Rookie QB so in deinem ersten Playoff Spiel abgehst, was wird denn dann mit dem passieren wenn er mal etwas mehr Erfahrung in der NFL hat.....

Aber was war das denn eben für ein Brett von Jackson auf Brown? Mit einer der geilsten Pässe die ich in dieser Saison gesehen habe...



Beitragvon Lestat » 13.01.2020, 12:22


Die Chiefs lagen nach knapp 4 Minuten im 2. Viertel mit 0:24 hinten und ballern dann mal noch gepfelgt 51 Punkte raus :o Kann mal machen :daumen:

Endstand Texans @ Chiefs 31: 51
Zuletzt geändert von Lestat am 14.01.2020, 12:49, insgesamt 1-mal geändert.
Megafonanlage aus! Ultras raus!



Beitragvon dehaagi » 13.01.2020, 12:28


Jap,

da bleibt den Texans Fans, die sich in der letzten Woche über die Bills lustig gemacht haben, ihr lachen im Hals stecken. Was sie getönt haben, das wir eine 16:0 Führung verspielt haben. Geschieht ihnen Recht...

BtT: die Connection Mahomes auf Kelce klappt immer besser. Was die beiden da abgeliefert haben, ist schon ganz großes Kino.

Ich denke es wird Chiefs gegen Niners werden...



Beitragvon SEAN » 13.01.2020, 12:34


Unfassbar, was da im Spiel der Chiefs gegen die Texans passiert ist!!
mit 21-0 in Führung, und das nach dem 1/4, und am Schluss mit 31-51 verloren, das ist schon brutaler Tobak!
Besonders ärgerlich für mich, nach dem Krankenhausaufenthalt und dem langen Football-Abend am Samstag war ich am Sonntag abend dermaßen fertig, das ich nach dem 2/4 des Spiels eingeschlafen bin, und erst heute morgen um 8 Uhr wieder wach wurde. Also den rest verpasst und vor allem auch das nachfolgende Spiel der Packers gegen die Hawks. Scheiße. Aber dafür geht's mir heute morgen mal wieder richtig gut, auch wichtig.

Ich hoffe, das es am 19.01. für meine 49ers gegen die Packers langt, zuhause zu spielen dürfte nicht nur wegen dem Heimvorteil für SF besser sein, sondern auch vom Wetter her. Dort in Green Bay sind für den 19.01. Temperaturen von -11 bis - 18°C vorhergesagt, in SF geht man von 14°C und wahrscheinlich Sonnenschein aus.
Abseits der Werte des Vereins stellt sich jeder, der sich stattdessen aus reinem Selbstzweck einer Fankultur verpflichtet fühlt, in der einzelne Gruppierungen und Personen wichtiger sind als der gesamte Club, in der aus diesem Selbstverständnis heraus Straftaten begangen werden.



Beitragvon FCK-Ralle » 13.01.2020, 21:29


Hey SEAN,
auch wenns ärgerlich ist, viel wichtiger ist, dass es dir gut geht!
Für das andere, aber da sag ich dir nichts Neues, gibt es ran.de. Da kannst die Spiele im Re-Live schauen, wenn auch mit Spengemann und Motzkus. :wink:

Ansonsten eine beeindruckende Vorstellung der 49ers. Hat mir Spaß gemacht zuzusehen. Hatte irgendwie das Gefühl, dass wenn man wollte, man die Vikes hätte vernichten können, aber man bewusst nicht alles gezeigt hat. Ich hoffe ich irre mich da nicht.
Die Defense fand ich sowas von genial. Dass Ford, Alexander und Tartt zurück sind hebt das Level nochmal an.
Gegen die Packers wird es richtig hart. Rodgers und co haben wieder in die Spur gefunden, auch wenns gegen die Hawks zum Schluss nochmal eng wurde.
Im Levi's traue ich den 9ers aber durchaus einen Sieg zu.

Tja Chiefs-Texans war ja ein Mega-Shootout. Was für ein Comeback der Chiefs. Aber was für Nachlässigkeiten auf beiden Seiten. Mahomes ist schon ne geile Passmaschine.
Sie treffen, Überraschung, auf die Titans, die den Topfavoriten schlechthin ausgeschaltet haben. Wahnsinn. Erst die Pats, jetzt die Ravens. Die Titans im SB ist nicht mehr unrealistisch. Sie müssen Mahomes, Kelce und co stoppen und in der Offense haben sie einen Henry in der Form seines Lebens. Gegen eine nicht gerade herausragende Run-Defense der Chiefs ist das eine Waffe.

Go 49ers!
FCK 4-life
"Sieger zweifeln nicht und Zweifler siegen nicht!" (Gerry Ehrmann)



Beitragvon bjarneG » 13.01.2020, 22:03


Ja, wow. Die Niners & die Packers. Da kommen Erinnerungen an die 80er & 90er Jahre... und an den Ice-Bowl... :daumen: (Edit: Ich meine 2014, nicht den "echten" Ice-Bowl 1967, der war ja gegen die Cowboys)

https://www.sfchronicle.com/49ers/artic ... 970169.php

Hab nicht allzuviel NFL die letzten 4-5 Jahre verfolgt - verfolgen können..., in der Zeit sogar 3 Superbowls komplett verpasst - aber DAS werd ich mir nicht entgehen lassen. :daumen:
Zuletzt geändert von bjarneG am 14.01.2020, 09:28, insgesamt 1-mal geändert.



Beitragvon SEAN » 13.01.2020, 22:15


FCK-Ralle hat geschrieben:Ansonsten eine beeindruckende Vorstellung der 49ers. Hat mir Spaß gemacht zuzusehen. Hatte irgendwie das Gefühl, dass wenn man wollte, man die Vikes hätte vernichten können, aber man bewusst nicht alles gezeigt hat. Ich hoffe ich irre mich da nicht.

Go 49ers!

Ich glaube nicht, das man die Vikings hätte vernichten können, aber ich glaube auch, das man nicht alles gezeigt hat. Vor allem in den sogenannten "Trickspielzügen". Da gab es eigentlich nur einen, und das war als Jimmy G. als Blocker unterwegs war. War ich da sauer!! Wie kann man nur so bescheuert sein, und als Quaterback in den Playoffs so eine Aktion zu starten? Im Superbowl oder bei Rückstand kurz vor schluss OK, aber so früh in einem Spiel? Hat der X-Band-Riss nicht gereicht? Und das war eine Aktion, die immer mal passieren kann. Aber das?
Geilste Aktion im Spiel, BOSA! Dem war tatsächlich nach dem Tackle die Luft weggeblieben. Aber wie er dann zur Außenlinie hüpfte, nachdem die Fans ihn riefen, Weltklasse! :D Ich glaube am Samstag war das Levi´s Stadium das erste mal eine wirkliche Hilfe. Und das wird es hoffentlich auch gegen die Packers.
Abseits der Werte des Vereins stellt sich jeder, der sich stattdessen aus reinem Selbstzweck einer Fankultur verpflichtet fühlt, in der einzelne Gruppierungen und Personen wichtiger sind als der gesamte Club, in der aus diesem Selbstverständnis heraus Straftaten begangen werden.



Beitragvon Betzi191 » 14.01.2020, 09:43


Die Niners haben am Samstag über die gesamte Spielzeit hinweg und auf beiden Seiten des Balls absolut dominiert. Das war wirklich bemerkenswert stark.
Auf der anderen Seite wurde aber auch überdeutlich, dass die Vikings überhaupt keinen Plan B hatten. Es wurde schon ziemlich schnell klar, dass die Niners den Vikings das Laufspiel konsequent nehmen und Cousins dazu zwingen wollen, sie mit seinem Arm zu schlagen. Ziemlich enttäuschend aus Sicht von Minnesota ist es dann, zu sehen, dass eigentlich das gesamte Spiel über versucht wird, mit Cook in eine vollbesetzte Box zu rennen oder ihn mit unzähligen Screens zu füttern, die aber gegen diese Defense völlig ineffizient waren. Das Play Calling von Zimmer und Stefanski war ein einziger Offenbarungseid. Von diesem Spiel hätte ich mir etwas mehr Spannung versprochen, zumal Minnesota gegen Saints noch ein völlig anderes Gesicht gezeigt hat.
Dennoch ein völlig verdienter und nie gefährdeter Sieg für San Francisco, die es jetzt mit den Packers zu tun bekommen.

Die hatten mit den Seahawks einen Gegner, der seit Wochen personell auf dem Zahnfleisch geht. Mit Britt fehlt der Starting Center, den Joey Hunt zu keiner Zeit auch nur ansatzweise vertreten konnte. Für mich neben Ifedi DER Schwachpunkt in einer ohnehin gebeutelten Offensive Line. Duane Brown konnte zwar wieder spielen, aber man merkte ihm natürlich an, dass er aufgrund seiner Verletzung noch schwer angeschlagen war. Er wird sich jetzt erstmal operieren lassen und sich hoffentlich vollständig auskurieren.
Ein elementares Problem bei den Seahawks war aber wieder einmal das Play Calling, aus dem ich irgendwie nicht schlau werde. Du weißt, dass du de facto kein Laufspiel hast. Du weißt, dass Läufe durch die Mitte mit dieser O-Line und vor allem diesem Backfield völlig hirnrissig und ineffizient sind. Du weißt, dass der einzige Grund, warum man überhaupt so weit gekommen ist, dein überragend spielender Quarterback mit seinem starken Receiver-Duo aus Lockett und Metcalf ist. Und dennoch wird der Ball viel zu oft hoffnungslos gelaufen und Wilson in lange 3rd Downs gezwungen. Dabei war doch wieder mal offensichtlich, dass man nur dann gut und gefährlich übers Feld kam, wenn Wilson den Ball werfen durfte.
Keine Ahnung wie es ausgesehen hätte, wenn Turner den Ball im 4. Quarter nicht droppt oder wenn man gegen Ende bei 4th & 11 Wilson die Chance gibt statt zu punten. Die Packers haben für mein Befinden eines ihrer besten Spiele diese Saison gemacht und daher auch verdient gewonnen.

Ich muss aber trotz allem verständlichen Frust festhalten, dass ich wirklich irre stolz auf dieses junge Team bin. Man merkt, dass diese Jungs noch viel vorhaben und es macht mir großen Spaß, zu sehen, wie sich das Team peu a peu weiterentwickelt. In der Free Agency und im Draft müssen jetzt auf jeden Fall in Pass Rush, Secondary und Offensive investiert werden. Wenn du diese Baustellen auch nur halbwegs geschlossen bekommst, bleibst du gerade mit Russell Wilson auf jeden Fall ein Contender!
"Es sind wir, auf die es letztendlich ankommt. Ob auf, neben oder unter den Tribünen. Wir sind der Verein." Marky, 29.07.2014



Beitragvon SEAN » 14.01.2020, 09:54


Das Play Calling von Zimmer und Stefanski war ein einziger Offenbarungseid.


Die Browns haben Stefanski und Saleh interviewt, da sie einen neuen HC brauchen.
Nach dem Spiel wurde bekanntgegeben, das die Entscheidung NICHT vor dem Spiel gefallen ist, sondern danach. Jetzt ratet mal, für wen sich die Browns entschieden haben. :D
Als 9ers Fan kann ich mit deren Entscheidung sehr gut leben. :wink:
Abseits der Werte des Vereins stellt sich jeder, der sich stattdessen aus reinem Selbstzweck einer Fankultur verpflichtet fühlt, in der einzelne Gruppierungen und Personen wichtiger sind als der gesamte Club, in der aus diesem Selbstverständnis heraus Straftaten begangen werden.



Beitragvon Lestat » 14.01.2020, 12:40


SEAN hat geschrieben:......
Jetzt ratet mal, für wen sich die Browns entschieden haben. :D
Als 9ers Fan kann ich mit deren Entscheidung sehr gut leben. :wink:

Es sind und bleiben halt die Cleveland Browns :-?

Naja bei dem Spielplan in der nächsten Regular Season sind die PlayOffs eh extrem unwahrscheinlich und vielleicht hat Stefanski den Laden besser im Griff als Kitchens.
Megafonanlage aus! Ultras raus!



Beitragvon SEAN » 14.01.2020, 15:53


Noch ein Nachtrag zu Witherspoon. Shanahan gab ihm die Starter-Position, warnte ihn aber auch, wenns nicht läuft, holt er ihn raus. Das hat er auch schon nach dem zweiten Drive gemacht, als die Vikings ihren TD machten, und er ganz schlecht aussah.
Moseley löste ihn ab, und es war ruhe. Der Hammer ist aber, was Witherspoon machte. Statt sich in die Ecke zu setzen, ging er zu Special Team Coordinator Richard Hightower und bat darum, Moseleys Special Team Assignments zu übernehmen, damit dieser sich voll auf seine Aufgaben in der Defense konzentrieren konnte.

Witherspoon kam am Ende auf fünf Kick-Off-Return und zwei Punt-Return Plays.

Das ist ganz großes Kino, wie ich finde. Da hat sich Witherspoon voll und ganz in den Dienst der Mannschaft gestellt, die scheinen einen sensationellen Teamgeist zu haben. Und einer der wichtigsten dafür soll Richard Sherman sein. Ich hätte nie gedacht, das ich den mal so richtig gerne spielen sehe. Was hab ich ihn bei den Hawks gehasst.

Noch ein Lacher, den man bei ran.de sehen kann. Im 4/4 steht Jimmy G. mit seiner O-line den Vikings gegenüber, 3ter Versuch und fängt an, "buuhhh" zum Gegner zu machen. Die machen das selbe, und Werner mit Kollege im Studio lachen sich kaputt.
Abseits der Werte des Vereins stellt sich jeder, der sich stattdessen aus reinem Selbstzweck einer Fankultur verpflichtet fühlt, in der einzelne Gruppierungen und Personen wichtiger sind als der gesamte Club, in der aus diesem Selbstverständnis heraus Straftaten begangen werden.



Beitragvon FCK-Ralle » 19.01.2020, 13:22


@SEAN

Stimmt. Klasse Aktion von Witherspoon. Zeigt, wie sehr die Chemie im Team stimmt. Gepaart mit der Qualität kann das was gutes werden.

Heute Abend/Nacht starten die Conference Finals.

Natürlich hoffe ich auf einen Sieg der 49ers. Die Chance ist da, auch wenn die Hürde hoch ist.

Was mich nervt, man liest so oft wie "geil" doch ein Finale Packers-Chiefs wäre. Das 1. Finale reloaded in der 100en Saison.

Hey. Fuck off. 49ers-Titans. :wink: Let's go.
FCK 4-life
"Sieger zweifeln nicht und Zweifler siegen nicht!" (Gerry Ehrmann)



Beitragvon SEAN » 20.01.2020, 09:36


Super bowl Baby!!!
Die erste halbzeit schon fast überragend, nach der Pause für meinen Geschmack etwas fahrlässig. Gegen die chiefs muss alles passen, sonst könnte es in die Hose gehen. Im Gegensatz zu vielen Experten glaube ich nicht, daß es ein highscore game gibt. Ich denke die abwehrreihen werden dominieren.
Abseits der Werte des Vereins stellt sich jeder, der sich stattdessen aus reinem Selbstzweck einer Fankultur verpflichtet fühlt, in der einzelne Gruppierungen und Personen wichtiger sind als der gesamte Club, in der aus diesem Selbstverständnis heraus Straftaten begangen werden.



Beitragvon FCK-Ralle » 20.01.2020, 22:15


:jubel:
Superbowl!

Yeeeeeeeessss. Wie geil ist das denn?
Aber ich stimme dir zu SEAN. Die erste Halbzeit war mit das bisher beste was ich diese Saison von den Niners diese Saison gesehen habe. 27:0 im Conference Final gegen Rodgers und co. Wer hätte das gedacht. Persönlich glaube ich, dass man, zumindest nach dem 4. TD von Mostert, einen Gang runter geschaltet hat. Ich hatte auch das Gefühl öfter mal die Backups in der D-Line zu sehen. Nur gegen Mahomes und die Chiefs wird man sich das nicht leisten können.

Wie wäre das klasse, jetzt auch noch den letzten Step zu tun und die VLT wieder in die Bay Area zu holen. Das würde ich so gerne sehen. Ein Wunsch würde in Erfüllung gehen. Endlich das Trauma von 2013 besiegen.
Go 49ers!
FCK 4-life
"Sieger zweifeln nicht und Zweifler siegen nicht!" (Gerry Ehrmann)



Beitragvon SEAN » 20.01.2020, 22:19


Ralle, für die geschundene FCK Seele wär der SuperBowl Sieg was herrliches. Auch wenn der FCK immer noch davor steht.

Edit;
Tweet von Grant Cohn (Online columnist for the Santa Rosa Press Democrat. Have been covering the 49ers for http://PressDemocrat.com since 2011.)

After this game, I wouldn't be surprised if the Browns fired Kevin Stefanski and hired the Packers' offensive coordinator to be their head coach.


:D :D
Abseits der Werte des Vereins stellt sich jeder, der sich stattdessen aus reinem Selbstzweck einer Fankultur verpflichtet fühlt, in der einzelne Gruppierungen und Personen wichtiger sind als der gesamte Club, in der aus diesem Selbstverständnis heraus Straftaten begangen werden.




Zurück zu Plauderecke

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste