Alles rund um die Spiele des 1. FC Kaiserslautern.

Beitragvon roterteufel81 » 06.05.2021, 16:22


so was hat geschrieben:Hat sich ohnehin alles erledigt:

Insolvenzverfahren: Gläubiger votieren für Sanierungsplan
6. Mai 2021 1 Views
Der nächste wichtige Schritt auf dem Weg der Sanierung des KFC Uerdingen wurde gemacht: Im Rahmen des heutigen Abstimmungstermins haben alle abstimmenden Gläubiger einstimmig für den vom Insolvenzverwalter vorgelegten Insolvenzplan gestimmt. Das zuständige Amtsgericht hat den Plan daraufhin bestätigt.


Bliebe aber die Nicht-Erteilung der Lizenz aufgrund von Insolvenzverschleppung im Raum. Das könnte dann den Zwangsabstieg bedeuten, egal wie sie am Ende abschneiden. Kann auch einem der 3 Kandidaten um den Abstieg zum Vorteil werden.
Vergesst nicht vor Saisonbeginn 21/22 ein (neues) Magenta Sport Abonnement abzuschließen :D :daumen:



Beitragvon Rickstar » 06.05.2021, 16:28


Der KFC ringt mir immer mehr Respekt ab. Fand den ganzen Verein rund um Ponomarov doch schon sehr verdächtig und teilweise auch abstoßend. Aber wie die sich da gerade aus dem Sumpf ziehen, ist schon beeindruckend. Ich hätte im Leben nicht damit gerechnet, dass die immer noch in der Verlosung um den Nicht-Abstieg sind. Dachte eigentlich, dass die Spieler im März/ April abschenken und der KFC mit Abstand letzter wird. So kann man sich irren... Aber gegen uns holen Sie (hoffentlich) nichts!



Beitragvon so was » 06.05.2021, 16:29


@roterteufel81:
Ja, klar. Verdient hätten sie es. In diesem Fall würden aber die Spielwertungen in jedem Fall bestehen bleiben.



Beitragvon Carsten2707 » 06.05.2021, 16:41


Der KFC Uerdingen kann am Samstag kommen, dem Insolvenzplan wurde zugestimmt :teufel2: .

Na dann hoffen wir mal auf drei Punkte gegen den Abstieg - für uns natürlich.
Eine Erste Bundesliga ohne den 1. FC Kaiserslautern ist möglich aber sinnlos. - frei nach Loriot



Beitragvon Red_Devil » 06.05.2021, 16:45


Carsten2707 hat geschrieben:Der KFC Uerdingen kann am Samstag kommen, dem Insolvenzplan wurde zugestimmt :teufel2: .


Das ist auch besser so. Sonst wäre das Spiel nur 2:0 für uns gewertet worden und wir benötigen mind. ein 4:0. Das wäre sonst voll Wettbewerbsverzerrung zu unserem Nachteil 8-)



Beitragvon FCK_FFM » 06.05.2021, 16:51


Also sollten wir verlieren und auch den Rest der Spiele verlieren, dann steigen wir zu 98,56 Prozent ab...boa Mädels und Jungs, selbst wenn wir verlieren würden und rechnerisch nicht abgestiegen wären sind eure Prozentrechnungen und Horrorszenarien für die Tonne. Wollen wir dann aufgeben nach einer Niederlage? Ich denke nicht...
Also bitte, Fokus auf das Spiel und danke an alle, die wieder einen tollen Support liefern werden.



Beitragvon Thomas » 06.05.2021, 16:59


Hier nochmal als Newsmeldung zusammengefasst das heutige "Ergebnis" aus Uerdingen:

Bild
Foto: Imago Images

Die Lage der Liga
Gläubiger stimmen Insolvenzplan von Uerdingen zu


Drittligist KFC Uerdingen hat am heutigen Donnerstag sein Insolvenzverfahren wie erwartet erfolgreich abgeschlossen. Dem Kellerkrimi gegen den 1. FC Kaiserslautern (Samstag, 14:00 Uhr) steht damit endgültig nichts mehr im Wege.

Zuvor hatte es Spekulationen gegeben, ob im - sehr unwahrscheinlichen - Falle einer Ablehnung des Insolvenzplans der Spielbetrieb beim KFC eingestellt werden müsste und so zusätzliche Turbulenzen im Abstiegskampf der 3. Liga entstehen könnten. Seit heute, zirka 16:00 Uhr, steht allerdings fest: Die Gläubigerversammlung hat den Plan des mit rund 9,9 Millionen Euro verschuldeten KFC Uerdingen einstimmig genehmigt. Die Gläubiger sollen laut vorherigen Medienberichten eine Insolvenzquote von rund 17 Prozent erhalten (zum Vergleich: Beim FCK betrug die Insolvenzquote vier Prozent). Auf den Spielbetrieb für die abschließenden drei Partien in der 3. Liga hat die heutige Entscheidung keine Auswirkungen, es kann aus sportlicher Sicht wie geplant weitergehen. Weil Uerdingen wegen der Insolvenzanmeldung drei Punkte abgezogen werden, rangiert der Klub zurzeit einen Zähler hinter dem FCK auf einem Abstiegsplatz. Dennoch profitieren auch die Krefelder von einer Sonderregelung während der Corona-Pandemie: Normalerweise würde der Punktabzug durch den DFB neun Punkte betragen, womit der KFC schon so gut wie abgestiegen wäre. Am Samstag kommt es im Fritz-Walter-Stadion zum sportlich extrem wichtigen Direktduell zwischen dem 1. FC Kaiserslautern und dem KFC Uerdingen.

Quelle: Der Betze brennt

Weitere Links zum Thema:

- Drei Punkte Abzug: Uerdingen meldet Insolvenz an (Der Betze brennt, 21.01.2021)
Der Verein führt als eingetragener Verein den Namen 1. Fußball-Club Kaiserslautern e.V. (1. FCK) und hat seinen Sitz in Kaiserslautern. Seine Farben sind rot und weiß. (...) Das Stadion trägt den Namen Fritz-Walter-Stadion. (Vereinssatzung des 1. FC Kaiserslautern e.V. - Artikel 1, Absatz 1)



Beitragvon Rheinhessenposten » 06.05.2021, 17:12


was ein Chaosclub...... so könnten wir net sein....
Unsre Heimat, unsre Liebe, in den Farben Rot Weiß Rot,
Kaiserslautern, 1900, wir sind treu bis in den Tod!



Beitragvon Rickstar » 06.05.2021, 17:25


Ich gehe mal davon aus, dass einer der vier Absteiger noch gegen die Entscheidung des DFB klagen wird, beim KFC wegen Corona "nur" 3 Punkte abzuziehen. Wir mögen noch ein Grenzfall gewesen sein und es lässt sich auch ganz plausibel begründen, dass der FCK mit seinem Schnitt von ca. 20.000 Besuchern pro Spieltag erheblich durch die Stadionsperrungen betroffen war. Aber der KFC hat mit Verlaub einfach wesentlich über den Verhältnissen gelebt und ich sehe nichts, was dafür spricht, dass die den Corona-Sonderparagrafen ziehen dürfen.



Beitragvon Rotten78 » 06.05.2021, 17:28


Sorry für mich eine ganz große Sauerei! 2,6 Millionen von der Krankenkasse und Steuern dazu noch 770000€ an corona Hilfe die ausbezahlt wurde obwohl eine Insolvenz feststand! Kein Wunder das manche antifußballer da auf die Straßen gehen Das sind Steuergelder von uns allen!



Beitragvon Marki » 06.05.2021, 17:51


@Rotten78:
Ernsthaft jetzt? Ich denke, wir sollten die Füße ganz still halten, wenn es ums Thema Insolvenz und Steuergelder geht.



Beitragvon BetzeBodega » 06.05.2021, 17:51


Wie manche jetzt gegen Uerdingen wettern und ihnen die Sonderinsolvenzregelung absprechen wollen ist schon etwas arrogant. Der FCK hat selbst enorm von der Sonderregelung profitiert, wir sollten jetzt nicht mit dem Finger auf andere zeigen. Und natürlich ist es eine Sauerei, dass unberechtigt Steuergeld eingesackt wurde, aber auch für den FCK musste der Stuerzahler schon den ein oder anderen Euro springen lassen...
"Kritisiert mir den nicht so viel, das ist ein guter Mann"



Beitragvon scheiss fc köln » 06.05.2021, 18:38


Das muß man sich mal geben... die stehen eigentlich vor uns. oh, gott
R.I.P Can i get a witness?



Beitragvon FCK-Augustin » 06.05.2021, 18:50


Ultradeiweil hat geschrieben:
....

Meine Nerven sind auch schon schwer gebeutelt..das ist nach 2008 und der Hoffenheim Saison mit die schlimmste in den letzten Jahren (nervlich)

Meine Frau verlässt schon seit Wochen Samstags kurz vor 14 Uhr das Haus ich weiß garnicht warum :wink: :teufel2: :teufel2:


@Ultradeiweil

.... es reicht doch, wenn Du weißt wohin !! :lol: :daumen:

Was die Nerven anbelangt, länger dürfte die Saison auch für mich nicht sein. :wink:
Wir gehören wohl dennoch zu den letzten (?) großen Optimisten hier im Forum. Aber ich glaube, das Durchhalten lohnt und wir haben ein paar mit diesem Optimismus und dem Glauben an die Jungs „infiziert“, ohne in Quarantäne zu müssen. :lol:

In jedem Fall sollten wir uns dann spätestens zu Beginn der neuen Saison in Liga 3 mal am Kohlmeyer-Tor auf ne Bratwurst und ein Bier vorm FWS treffen.
Verdient hätten wir uns das!
Zunächst aber ... nächstes Spiel, 3 Punkte ... und weiter geht’s! :schild:



Beitragvon scheiss fc köln » 06.05.2021, 18:52


Rotten78 hat geschrieben:Das sind Steuergelder von uns allen!
...pssssstttttt!

Nein! Steuergelder? Für marode Fußballvereine? Sowas!
R.I.P Can i get a witness?



Beitragvon FCK-Augustin » 06.05.2021, 19:06


Marki hat geschrieben:@Rotten78:
Ernsthaft jetzt? Ich denke, wir sollten die Füße ganz still halten, wenn es ums Thema Insolvenz und Steuergelder geht.


@Marki
Genau das wollte ich gerade im Moment schreiben ! :daumen: :wink:
Also, Füße gaaaanz stillhalten! :prost:



Beitragvon ExilDeiwl » 06.05.2021, 19:46


Aber bitte nicht am Samstag auf dem Platz! Da gibt‘s hoffentlich necQuote von 3:0. und zwar in Toren und Punkten! :teufel2:



Beitragvon iceman65 » 06.05.2021, 20:27


Bild

Auf drei punkte



Beitragvon Ultradeiweil » 06.05.2021, 20:29


FCK-Augustin hat geschrieben:
Ultradeiweil hat geschrieben:
....

Meine Nerven sind auch schon schwer gebeutelt..das ist nach 2008 und der Hoffenheim Saison mit die schlimmste in den letzten Jahren (nervlich)

Meine Frau verlässt schon seit Wochen Samstags kurz vor 14 Uhr das Haus ich weiß garnicht warum


@Ultradeiweil

.... es reicht doch, wenn Du weißt wohin !! :lol: :daumen:

Was die Nerven anbelangt, länger dürfte die Saison auch für mich nicht sein. :wink:
Wir gehören wohl dennoch zu den letzten (?) großen Optimisten hier im Forum. Aber ich glaube, das Durchhalten lohnt und wir haben ein paar mit diesem Optimismus und dem Glauben an die Jungs „infiziert“, ohne in Quarantäne zu müssen. :lol:

In jedem Fall sollten wir uns dann spätestens zu Beginn der neuen Saison in Liga 3 mal am Kohlmeyer-Tor auf ne Bratwurst und ein Bier vorm FWS treffen.
Verdient hätten wir uns das!
Zunächst aber ... nächstes Spiel, 3 Punkte ... und weiter geht’s! :schild:



:teufel2: ich hoffe es doch das ich das weiß haha...

Da hast du wohl recht schön zu sehen das es von uns Spinnern schon noch mehr gibt ..im Stadion selbst ist das negative nicht oft das Thema ..hier im Forum leider schon da tun so ein paar Spinner wie wir doch Mal ganz gut..

Von den anderen "Spinnern" gibt es ja auch genug :teufel2:


Auf das Angebot mit dem Bierchen und na guten Wurst komm ich gerne zurück die Zeiten müssen ja besser werden ..

Und wenn nicht ..was natürlich nicht der Fall ist ..essen wir unsere Wurst eben am Waldstadion in Homburg oder so Hauptsache FCK :teufel2:
Fankultur erhalten

Olé Rot Weiß so laaft die Geschicht



Beitragvon Rickstar » 06.05.2021, 20:49


BetzeBodega hat geschrieben:Wie manche jetzt gegen Uerdingen wettern und ihnen die Sonderinsolvenzregelung absprechen wollen ist schon etwas arrogant. Der FCK hat selbst enorm von der Sonderregelung profitiert, wir sollten jetzt nicht mit dem Finger auf andere zeigen. Und natürlich ist es eine Sauerei, dass unberechtigt Steuergeld eingesackt wurde, aber auch für den FCK musste der Stuerzahler schon den ein oder anderen Euro springen lassen...

Und für mich wirkt es ignorant oder zumindest sehr befremdlich, wenn unsere Insolvenz und die Insolvenz von KFC in einen Topf geworfen wird.das könnte ich bei irgendwelchen uninformierten Leuten aus Rostock oder München noch irgendwie nachvollziehen, aber in unserem eigen forum hätte ich das nicht erwartet. Kurz und knapp sind wir überschuldet, da wir aus der Bundesliga abgestiegen sind und unser "all-in" nicht funktioniert hat sowie auf einem Knebelvertrag zum Stadion. KFC hat 90%seiner Einnahmen anscheinend von einem ominösen Investor und auf keinem einzigen Feld eine 3ligagerechte Struktur.



Beitragvon Markus67 » 07.05.2021, 08:24


Erstmal meinen Respekt an die restlichen Spieler von KFC, wie die Jungs trotz der Umstände, wie fehlende Gehaltszahlungen und der vielen Verletzten kämpft, ist schon beeindruckend.

Einen Lukimaya in der IV, sowie Dorda als LV könnte ich mir auch bei uns vorstellen, klar sind beide schon fast im Fußballrentenalter, aber die Erfahrung würde uns guttun.

Aber egal, morgen zählen für uns nur die 3 Punkte und da wird es keine Respekt punkte geben. Wenn jetzt keine Panik ausbricht, dürften wir das Spiel auch gewinnen.

Die schwäche des KFC ist ganz klar der Sturm und bei uns bitte zurück auf die 3er Kette mit Götze in der Abwehr.



Beitragvon Odenwalddevil » 07.05.2021, 08:48


Spahic
Hercher, Rieder, Kraus, Senger, Zuck
Götze
Zimmer, Sessa
Pourie, "falsche 9"
Hanslik

Wobei ich mir aber lieber Götze in der IV wünsche. Aber Sickinger war am Dienstag mit Hlousek und Zimmer die schwächsten.

Bank: Raab, Winkler, Bakhat Gözütok, Jensen, Huth, Redondo, Hlousek



Beitragvon BernddasBrot2 » 07.05.2021, 08:56


Ich verstehe weder den Tanz um die Inso der Krefelder, noch der Blick auf die Mitbewerber um die goldene Ananas.
Wer gegen 60 zig ein solch schlechtes Spiel abliefert, der muß jetzt eben seine drei letzten Spiele mit 105% Leistung zu drei Siegen kommen.
Was juckt mich die Nachwuchstruppe von Uhrenkalle, Meppen oder all die anderen Mannschaften.
3 Spiele, drei Siege und die können einen Kopfstand machen.
Reicht es nicht zum Klassenerhalt, dann war der FCK zu dumm um diesen Vorteil über dem Strich zu stehen auszunutzen.
Was dann letztlich alles passiert, sehen wir nach dem letzten Spieltag.
Meine Hoffnung ist noch immer, der Sieg gegen 60 zig wurde abgeschenkt um danach 9 Punkte zu erspielen.
War das nicht der Fall, dann sollten sich die 11 Freunde auf dem Platz im klaren sein, was von ihnen erwartet wird.
Die Seele des Vereins ist verkauft.
Der FCK reiht sich ein in das Konzert der käuflichen Liebe.
Dazu kommt, daß seit Jahren, die meisten Spieler das Trikot des Vereins überhaupt nicht tragen dürften!



Beitragvon MonnemerTeufel » 07.05.2021, 09:38


@BernddasBrot2:
So ist es. 3 Spiele vor Ende hat man es selbst in der Hand. Wenn man das nicht nutzt, dann steigt man auch zu Recht ab.
Auch in Monnem gibts FCK Fans!!
Niemals zum Waldhof!



Beitragvon Kohlmeyer » 07.05.2021, 09:48


Auch an diesem Spieltag werfen wir einen etwas genaueren Blick auf den Gegner aus Uerdingen:

Bild
Foto: Imago Images

Die Underperformer sind mit Fernschüssen zu knacken

Mehr Abstiegskrimi geht nicht: Mit einem Sieg über den KFC Uerdingen könnte sich der 1. FC Kaiserslautern vier Punkte Abstand zum Gegner schaffen. "Einfach mal draufhalten" könnte für diese Partie mehr als eine Floskel sein.

Wie viele jetzt wieder von einem "Sechs-Punkte-Spiel" reden werden, wollen wir gar nicht wissen. Halten wir uns an die Fakten: Drei Spieltage vor Saisonende den Abstand auf den KFC Uerdingen im direkten Duell auf vier Punkte ausbauen und die Distanz auf den SV Meppen und Bayern München II zumindest nicht schrumpfen lassen, denn die haben am Wochenende lösbare Aufgaben gegen den Tabellenletzten und -vorletzten vor der Brust - das wäre ein Träumchen. Andererseits: Wenn es nicht klappt, wäre immer noch nichts endgültig entschieden.

Wie es gehen könnte? Dass der FCK keinen wirklichen Kopfballspezialisten in seinen Reihen hat, haben wir an dieser Stelle schon oft bedauert. Diesmal müssen wir es mehr denn je, denn der Blick auf die Analysedaten von "Createfootball"zeigt: Nur zwei Teams in der Liga haben bislang mehr Kopfballtore kassiert als Uerdingen, die so elf Gegentore hinnehmen mussten. Blöd halt: Das eine dieser beiden Teams ist ausgerechnet der FCK (13), das andere Lübeck (14).

Für ein Kellerkind steht der KFC hinten gut

Wenn aus der Luft nichts geht, empfehlen sich Distanzschüsse. Denn kein anderes Team der 3. Liga hat mehr Gegentreffer von außerhalb des Strafraums kassiert (elf). Lautern dagegen nur fünf, das ist ein ordentlicher Mittelklassewert.

Die Betze-Buben sollten aber keinesfalls vergessen: Für ein Kellerkind steht der KFC hinten recht gut. Mit erst 44 Gegentreffern ist seine Defensive sogar im oberen Drittel der Tabelle anzusiedeln. Dafür ist die Torausbeute mit 35 Treffern die schwächste der Liga. Lautern, das lange Zeit noch schlechter dastand, hat seine Statistik unter Marco Antwerpen mittlerweile wenigstens auf 39 hochgeschraubt.

Dafür können die Krefelder lange Bälle recht gut: 58,6 Prozent finden einen Mitspieler, das ist der fünftbeste Wert der Liga. Abnehmer ist in der Regel einer der beiden Sturmtanks, entweder der junge Muhammed Kiprit oder der erfahrene Adriano Grimaldi. Letzterer wird jedoch auf dem Betzenberg nicht auflaufen, wegen einer Covid-19-Erkrankung musste er die Saison vorzeitig beenden.

Der "Schlüsselspieler"? Schau an, ein alter Bekannter

Wen die Statistiken von Createfootball ebenfalls als "Schlüsselspieler" ausweisen? Sieh an, ein alter Bekannter: Gino Fechner, von 2017 bis 2020 am Betzenberg unter Vertrag, spielt in Uerdingen die bislang stärkste Saison seiner Karriere. In 30 von 35 Partien stand der Defensiv-Allrounder über 90 Minuten auf dem Platz, als Sechser, Innenverteidiger, rechter oder linker Verteidiger. Dabei hat ihm die Analysesoftware eine Passgenauigkeit von 86 Prozent errechnet und weist eine überdurchschnittliche Fähigkeit im Erobern von Bällen aus: Im Schnitt holt sich Fechner 12,09 Mal pro Partie das Leder vom Gegner. Könnte sein, dass sein Name auf die Liste der Talente gesetzt werden muss, die sich beim FCK nicht richtig entwickeln konnten.

Zu beachten ist auch: Nach der von Createfootball geführten "Expected Points"-Tabelle müsste der KFC fast zehn Punkte mehr auf dem Konto haben, als er in der realen Tabelle ausweist. Die Krefelder "underperformen" also brutal, wie der Nerd von heute sagt. Hoffentlich tun sie’s auch am Samstag.

Quelle: Der Betze brennt

Weitere Links zum Thema:

- Samstag, 14:00 Uhr: Crunchtime im Abstiegskampf (Der Betze brennt)




Zurück zu Das aktuelle Spiel

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 4 Gäste