Neues vom Betzenberg

 

Hellströms Herz schlägt noch immer für den FCK

Ronnie Hellström war einer der besten Torhüter, eine der schillerndsten Figuren der Fußball-Weltmeisterschaft 1974 in Deutschland und der einer der spektakulärsten Schweden-Importe des 1. FC Kaiserslautern: Am Samstag (21. Februar) feiert der Skandinavier seinen 60. Geburtstag - und das Herz des nordischen "Betze-Bubs" mit dem markanten Schnauzbart schlägt auch ein Vierteljahrhundert nach dem Abschied aus der Pfalz noch immer für die "Roten Teufel".

"Es war eine wunderschöne Zeit damals in Kaiserslautern - nicht nur mit der Mannschaft, sondern auch mit den Fans und den ganzen Freunden, die ich in Deutschland gewonnen habe", erinnert sich Hellström. Für den einstigen Keeper, der zwischen 1974 und 1984 für den viermaligen deutschen Meister 266 Erstligaspiele bestritt und selbst zu einem Stück Bundesliga-Geschichte geworden ist, steht fest: "Der FCK gehört in die 1. Liga und nirgendwo anders hin."

Wenn es geht, kommt er immer mal wieder zu einer Stippvisite auf den Betzenberg. Die Verbindungen zu Deutschland, das er immer noch als "zweite Heimat" ansieht, sind geblieben - ebenso wie die Liebe zum FCK. "In der vergangenen Saison habe ich wirklich Angst um den Verein gehabt, aber jetzt sieht es gut aus", sagte Hellström.

(...)

Quelle und kompletter Text: 11 Freunde

Weitere Links zum Thema:

- Alter Schwede: Ronnie Hellström wird 60 (Trierischer Volksfreund)
- Hall of Fame: Ronnie Hellström (Der Betze brennt)

Kommentare 42 Kommentare | Empfehlen Artikel weiter empfehlen | Drucken Artikel drucken