Neues vom Betzenberg

 

Merk und Becca haben sich in Luxemburg getroffen

Am heutigen Dienstag hat das lange erwartete erste Treffen von Markus Merk mit Flavio Becca stattgefunden. Das Ergebnis: Der wohl zukünftige Aufsichtsrat des 1. FC Kaiserslautern und der potentielle Investor haben sich fünf Stunden lang ausgetauscht, weitere Gespräche sollen folgen.

"Wir haben in einer vertrauensvollen Atmosphäre die gegenseitigen Erwartungshaltungen in einem offenen und wertschätzenden Gespräch ausgetauscht", teilte Merk im Anschluss mit einem kurzen Statement an die Medienvertreter mit. Das Treffen war bereits seit Mitte Oktober geplant (siehe ältere DBB-Meldungen) und konnte aufgrund von Terminschwierigkeiten beider Seiten erst jetzt stattfinden. Merk: "Weitere vertiefende Gespräche sind unmittelbar nach der am 01. Dezember stattfindenden Mitgliederversammlung vereinbart."

An dem Termin in Luxemburg nahmen Markus Merk und Rainer Keßler von Seiten des fünfköpfigen "Team Merk", das am 01. Dezember in den Aufsichtsrat gewählt werden möchte, sowie neben Flavio Becca dessen beide Berater Patrick Gregorius und Lucien Lux teil.

Flavio Becca; Foto: Imago Images
Der potentielle FCK-Investor Flavio Becca (Mitte); Foto: Imago Images

Quelle: Der Betze brennt

Weitere Links zum Thema:

- Chronologie im DBB-Forum: Team um Markus Merk bietet sich als Alternative an

Kommentare 779 Kommentare | Empfehlen Artikel weiter empfehlen | Drucken Artikel drucken