Neues vom Betzenberg

 

Gespräche laufen: Wer wird FCK-Geschäftsführer?

Für den Aufsichtsrat des 1. FC Kaiserslautern, der am 01. Dezember gewählt wird, bleibt nicht viel Zeit: Binnen weniger Tage müssen die neuen FCK-Bosse zwei Nachfolger für Martin Bader und Michael Klatt präsentieren. Aussichtsreiche Vorgespräche laufen bereits.

"Im Hinblick auf die beiden Geschäftsführer-Positionen sind wir bereits in Gesprächen mit potentiellen Kandidaten", gibt Rainer Keßler im Interview mit Der Betze brennt einen kleinen Blick auf den Stand der Dinge. Gesucht werden die Nachfolger für Sportchef Martin Bader und für Finanzchef Michael Klatt, die beide spätestens am 31. Dezember ausscheiden werden. Keßler weiter: "Die zeitnahe Bestellung einer starken kaufmännischen und sportlichen Geschäftsführung hat erste Priorität. Da bereits im Januar ein Halbjahresabschluss mit einer positiven Fortführungsprognose vorzulegen ist und danach anschließend die Lizenzunterlagen vorbereitet werden müssen, ist ein branchenerfahrener kaufmännischer Geschäftsführer unverzichtbar. Im sportlichen Bereich stehen zudem entscheidende Aufgaben im Hinblick auf die Zusammensetzung des Kaders an."

Klatt-Nachfolger in den Startlöchern - Bader-Nachfolger im Gespräch

In der "Rheinpfalz" hatten Keßler und sein Kollege Markus Merk, die mit einem fünfköpfigen Team in den neuen Aufsichtsrat einziehen möchten, bereits eine fast abgeschlossene Einigung mit einem neuen Kaufmännischen Geschäftsführer angedeutet. Namen für diese Position wurden noch nicht genannt. Auch ein neuer Geschäftsführer Sport muss zeitnah kommen. Hier kursieren die Namen des Ex-Sandhäusers Otmar Schork und des früheren Braunschweigers Marc Arnold (siehe ältere DBB-Meldungen), außerdem nennt die "Rheinpfalz" nun noch Christian Hochstätter. Keine Kandidaten mehr sind Thomas Sobotzik, der in der Regionalliga bei Kickers Offenbach anfängt, und der Ex-Mainzer Axel Schuster.

Das komplette Interview mit Rainer Keßler, in dem der Aufsichtsratskandidat über viele weitere Themen spricht, erscheint am Mittwoch um 14:00 Uhr auf Der Betze brennt.

Otmar Schork
Einer der Sportchef-Kandidaten: Otmar Schork, früherer Geschäftsführer des SV Sandhausen; Foto: Imago images

Quelle: Der Betze brennt

Kommentare 70 Kommentare | Empfehlen Artikel weiter empfehlen | Drucken Artikel drucken