Neues vom Betzenberg

 

Rheinpfalz: Bader bestätigt Kontakt mit Ingolstadt

Gegenüber der "Rheinpfalz" (Freitagsausgabe) hat Martin Bader ein Gespräch mit dem FC Ingolstadt bestätigt. Zuvor hatte der "Kicker" berichtet, dass der Sport-Geschäftsführer des 1. FC Kaiserslautern sich bei den Oberbayern beworben hatte.

Nach Darstellung von Bader habe er eine Anfrage von Zweitligist Ingolstadt just zu jenem Zeitpunkt erhalten, als sein Job bei den Roten Teufeln am seidenen Faden hing und eine Mehrheit des FCK-Beirats ihn nach den sportlichen Misserfolgen der laufenden Saison ablösen wollte - das war Ende April. Der 51-Jährige habe sich die Offerte der Ingolstädter auch tatsächlich angehört, diese sei aber nun erledigt und "Schnee von vorgestern". Aktuell sitzt Bader wieder fester im Sattel und plant für den FCK die Saison 2019/20; am heutigen Donnerstag weilte er zusammen mit Trainer Sascha Hildmann in Luxemburg beim neuen Kapitalgeber Flavio Becca, um sein sportliches Konzept vorzustellen.

Ergänzung, 24.05.2019: Der Artikel der "Rheinpfalz" ist mittlerweile auch online verfügbar: Besuch bei Becca: Sportchef Martin Bader steht zum FCK.

FCK-Geschäftsführer Martin Bader

Quelle: Der Betze brennt

Weitere Links zum Thema:

- Kicker: Bader hat sich in Ingolstadt beworben (Der Betze brennt, 22.05.2019)

Kommentare 268 Kommentare | Empfehlen Artikel weiter empfehlen | Drucken Artikel drucken