Vorbericht: Sonnenhof Großaspach - 1. FC Kaiserslautern

Heimspiel in Großaspach

Heimspiel in Großaspach


Wenn der 1. FC Kaiserslautern am Samstag (14:00 Uhr) sein erstes Auswärtsspiel der Saison bei der SG Sonnenhof Großaspach bestreitet, dann erwartet die kleine Gemeinde im Rems-Murr-Kreis eine Invasion von FCK-Fans.

Es ist auf dem Papier das typische Duell "Klein gegen Groß". Auf der einen Seite die SG Sonnenhof Großaspach, die ihr gerade mal fünftes Jahr in der 3. Liga begonnen hat, auf der anderen Seite der große 1. FC Kaiserslautern, der schon Deutscher Meister und Deutscher Pokalsieger war. Doch so klar wie auf dem Papier wird dieses Duell auf den Platz ziemlich sicher kaum werden. Die nach dem 1860-Spiel nochmal gewachsene Euphorie soll die FCK-Mannschaft auch im ersten Auswärtsspiel der Saison zum Sieg tragen. Stimmungstechnisch werden die Roten Teufel allerdings ein gefühltes Heimspiel haben.

Was muss man zum 2. Spieltag wissen? Hier kommen die wichtigsten Vorab-Informationen:

Der FCK: Ausgangslage und Personal

Ein Siegtor kurz vor Schluss, eine leidenschaftliche Mannschaft und eine atemberaubende Stimmung auf dem Betzenberg. So oder so ähnlich könnte man die Auftaktpartie gegen 1860 München zusammenfassen. Aber: Außer drei Punkten und Tabellenplatz 8 nach dem ersten Spieltag ist noch nicht viel passiert und auch FCK-Trainer Michael Frontzeck warnte schon im Sattel zu bleiben. Beim Gastspiel in Großaspach wartet auf den FCK nun eines der kleineren Stadien der Liga, Drittliga-Alltag eben.

Dabei kann Frontzeck auch auf Timmy Thiele, Lukas Spalvis und Özgür Özdemir, die in dieser Woche kurzzeitig mit dem Training aussetzen mussten, zurückgreifen. Der Coach deutete bereits an, dass dieselben 18 Spieler im Kader stehen werden wie zum Saisonauftakt. Auch in der Startelf sind keine Änderungen zu erwarten.

Der Gegner: Ausgangslage und Personal

Seit Dezember 2015 wird Sonnenhof Großaspach zuhause mal wieder vor ausverkauftem Haus spielen. Die Elf von Trainer Sascha Hildmann, gebürtiger Lautrer und mehrere Jahre für den FCK II aktiv, kassierte zum Saisonauftakt eine unglückliche 2:3-Niederlage bei Carl Zeiss Jena. Das Siegtor für die Thüringer fiel erst Sekunden vor Schluss.

Gegen den FCK müssen die Aspacher neben einer ganzen Reihe verletzter Spieler auch auf ihren Abwehrchef Kai Gehring verzichten, der vergangene Woche die Rote Karte sah. Kapitän Julian Leist kehrt dagegen nach abgesessener Sperre ins Team zurück.

Frühere Duelle

Die bisher einzige Begegnung beider Teams, ein Testspiel im Rahmen einer Länderspielpause im Oktober 2016, verlor der FCK in Großaspach mit 1:2.

Fan-Infos

Viele FCK-Fans mussten bis Mitte dieser Woche warten, bis sie endlich ihre Tickets in den Händen halten durften. Da das Kontingent von 2.783 Tickets innerhalb kurzer Zeit abgesetzt war, haben sich auch rund um den Gästeblock Lautrer mit Karten eingedeckt. Ein großer Teil der Gegentribüne wird deshalb ebenfalls von FCK-Fans besetzt sein, sodass wohl bis zu 6.000 Anhänger die Roten Teufel unterstützen werden. Das Spiel ist mit rund 10.000 Zuschauern restlos ausverkauft.

Das Fanbündnis FCK ruft zur Mottofahrt in roten Trikots auf. Die Aspacher Fans halten mit der Aktion "Alle in Schwarz" dagegen.

O-Töne

FCK-Trainer Michael Frontzeck: "Wir haben ein Publikum, was auch in der ganz schwierigen Situation hinter dem Club steht und mit aller Macht versucht, uns zu unterstützen. Und alle wissen, dass wir das nur gemeinsam schaffen können."

SGA-Trainer Sascha Hildmann: "Das ist am Samstag ein Highlight für meine Jungs, ein Highlight für die gesamte Region und natürlich als früherer Spieler des 1. FC Kaiserslautern auch ein besonderes Spiel für mich. Ausverkauftes Haus, Dorfklub gegen den 1. FC Kaiserslautern und das in einem Ligaspiel - das ist brutal und darauf freuen wir uns alle riesig."

Daten und Fakten

Schiedsrichter: Robert Hartmann (Wangen)

Voraussichtliche Aufstellungen

Sonnenhof Großaspach: Broll - Choroba, Leist, Burger, Thermann - Baku, Bösel, Pelivan, Hercher - Gerezgiher, Röttger

Es fehlen: Fehr, Hoffmann (beide Aufbautraining), Gehring (Rotsperre), Jüllich (Leistenprobleme), Poggenberg (Muskelbeschwerden), Vitzthum (Rippenprellung)

1. FC Kaiserslautern: Sievers - Dick, Kraus, Hainault, Sternberg - Hemlein, Fechner, Albaek, Zuck - Biada, Spalvis

Es fehlt: Keiner

- Ca. 45-60 Minuten vor Anpfiff auf unserer Twitter-Seite: Die endgültigen Aufstellungen.

Autor: Flo

Weitere Links zum Thema:

- Gegner-Interview: "Die Vorfreude auf den FCK ist riesig" (Der Betze brennt)

Kommentare 132 Kommentare | Empfehlen Artikel weiter empfehlen | Drucken Artikel drucken