Neues vom Betzenberg

Wieder nichts: FCK verliert 0:2 in Braunschweig

Wieder nichts: FCK verliert 0:2 in Braunschweig


Der Negativtrend des 1. FC Kaiserslautern hält an. Die Lautrer verloren bei Eintracht Braunschweig mit 0:2 (0:2) und warten im Jahr 2020 weiter auf den ersten Sieg.

Durch die Niederlage geraten die Roten Teufel in der Tabelle wieder in die gefährdete Region, die sie vor dem Jahreswechsel eigentlich dauerhaft verlassen haben wollten. Der Vorsprung auf den ersten Abstiegsrang beträgt nur noch fünf Punkte.

Unterstützt von rund 1.500 Betze-Fans hatte der FCK in den ersten Minuten Probleme gegen die aggressiv beginnenden Gastgeber. Gerade als sich die Lautrer durch eine Doppelchance von Hendrick Zuck (10.) und Kevin Kraus (11.) freischwammen, fiel hinten das Gegentor. Merveille Biankadi traf aus 18 Metern zum 0:1 (12.). Trotz des frühen Rückstands erarbeiteten sich die Roten Teufel allmählich ein Übergewicht, ohne dabei zu ganz klaren Torchancen zu kommen. Kurz vor der Pause setzte es den nächsten Nackenschlag, als Niko Kijewski mit einem verdeckten Schuss auf 0:2 stellte (44.).

Nach dem Seitenwechsel bot sich den 17.842 Zuschauern das gleiche Bild. Der FCK war phasenweise deutlich überlegen, konnte aber keine seiner allerdings auch nicht ganz zwingenden Möglichkeiten nutzen. Ein Kopfball von Kevin Kraus klatschte noch auf die Latte (52.). Ebenfalls per Kopf scheiterten Timmy Thiele und André Hainault (62.), dann parierte Braunschweigs Schlussmann Jasmin Fejzic gegen Thiele (65.). In der 82. Minute hatte Christian Kühlwetter die beste Chance im zweiten Durchgang. Sein Versuch zischte knapp über die Torlatte.

Der nächste Gegner für die Roten Teufel ist der FSV Zwickau. Die Sachsen sind am kommenden Samstag ab 14:00 Uhr zu Gast auf dem Betzenberg.

Welche Note gebt Ihr den FCK-Profis? Hier geht's zur Spielerbenotung nach dem Auswärtsspiel bei Eintracht Braunschweig.

Quelle: Der Betze brennt

Weitere Links zum Thema:

- Statistik zum Spiel: Eintracht Braunschweig - 1. FC Kaiserslautern

Kommentare 160 Kommentare | Empfehlen Artikel weiter empfehlen | Drucken Artikel drucken