Neues vom Betzenberg

 

"Eine Top-Leistung, aber kein Top-Ergebnis"

Lobende Worte für die Leistung, aber auch Selbstkritik nach der Last-Minute-Pleite des 1. FC Kaiserslautern beim FC Ingolstadt: Für Trainer und Kapitän war die Niederlage ebenso bitter wie vermeidbar.

"Das war heute eine Top-Leistung von uns, aber leider kein Top-Ergebnis", haderte FCK-Coach Boris Schommers nach dem bitteren 1:2 in Ingolstadt. "Wenn man 92:30 Minuten gut spielt, aber nicht in Führung gegangen ist, dann muss man cleverer agieren. Nach eigenem Ballbesitz kurz vor Schluss hätten wir uns nicht noch dieses Gegentor fangen dürfen."

"Dann hast du es auch nicht verdient"

Ähnlich äußerte sich Carlo Sickinger nach dem Schlusspfiff bei "Magenta Sport": "Wenn du in der letzten Minute so einen Standard bekommst, obwohl wir wussten, dass Ingolstadt eine bei Standards starke Mannschaft ist, dann hast du es im Endeffekt auch nicht verdient." Als Ursache für die erste Niederlage nach zuletzt sieben ungeschlagenen Spielen in Serie nannte der FCK-Kapitän die Chancenverwertung, aber auch die Defensivarbeit. "Es war ein Mix aus beidem", so der Mittelfeldmann. "Wenn wir kein Gegentor bekommen, gewinnen wir das Spiel. Aber natürlich hätten wir auch noch ein zwei mehr machen können."

"Ich bin vor allem enttäuscht für meine Spieler, die sich heute nicht belohnt haben", sagte Schommers. "Wir waren die bessere Mannschaft. Man darf auch nicht vergessen, gegen wen wir heute gespielt haben - gegen den Tabellenzweiten."

"Guter Dinge, dass wir eine neue Serie starten können"

Für diese Erkenntnis können sich die Lautrer aktuell natürlich wenig kaufen, man wisse aber, "dass wir uns vor keinem Gegner verstecken müssen", so Sickinger. "Wir haben ein sehr gutes Spiel gemacht und hatten Lösungen. Daran müssen wir anknüpfen. Schade, dass die Serie gerissen ist, aber ich bin guter Dinge, dass wir eine neue Serie starten können."

FCK-Spieler nach dem Schlusspfiff in Ingolstadt

Quelle: Der Betze brennt

Kommentare 61 Kommentare | Empfehlen Artikel weiter empfehlen | Drucken Artikel drucken