Neues vom Betzenberg

Später K.o. in Ingolstadt: FCK unterliegt mit 1:2

Später K.o. in Ingolstadt: FCK unterliegt mit 1:2


Die Serie des 1. FC Kaiserslautern an ungeschlagenen Spielen ist gerissen. Beim Tabellenzweiten FC Ingolstadt unterlagen die Lautrer trotz Überlegenheit mit 1:2 (0:0).

Vor 7.738 Zuschauern gelang Timmy Thiele in der 80. Minute nur der zwischenzeitliche Ausgleich. Thomas Keller in der 68. und in der dritten Minute der Nachspielzeit besorgte beide Treffer für die Gastgeber. Zuletzt hatten die Roten Teufel siebenmal in Folge nicht verloren.

Die Niederlage ist umso bitterer, da die von rund 1.800 Fans unterstützten Gäste ein sehr gutes Auswärtsspiel zeigten und über weite Strecken die klar bessere Mannschaft waren. Was lange Zeit fehlte, waren wieder die Tore. Die besten Chancen im ersten Durchgang hatten gleich in der Anfangsphase Christian Kühlwetter (4.) und Lucas Röser (7.), die jeweils an FCI-Schlussmann Fabijan Buntic scheiterten.

Auch im zweiten Durchgang kamen die Gäste besser aus der Halbzeitpause. Wieder war es Röser, der in der 56. Minute die bislang größte Möglichkeit alleine vor Buntic nicht verwerten konnte. Insgesamt war die Begegnung in Hälfte zwei etwas ausgeglichener, dennoch fiel die Führung für Ingolstadt nach einem Konter ziemlich aus dem Nichts. Der eingewechselte Thiele schien zehn Minuten vor dem Ende zumindest einen Zähler retten zu können, doch dann schlug Keller mit der fast letzten Aktion der Partie ein zweites Mal zu.

Für die Roten Teufel geht es in der englischen Woche bereits am Dienstag weiter. Dann kommt es im Fritz-Walter-Stadion zum Pokal-Achtelfinale gegen den Erstligisten Fortuna Düsseldorf. Anstoß ist um 18:30 Uhr.

Welche Note gebt Ihr den FCK-Profis? Hier geht's zur Spielerbenotung nach dem Auswärtsspiel beim FC Ingolstadt.

Quelle: Der Betze brennt

Weitere Links zum Thema:

- Statistik zum Spiel: FC Ingolstadt - 1. FC Kaiserslautern

Kommentare 166 Kommentare | Empfehlen Artikel weiter empfehlen | Drucken Artikel drucken