Neues vom Betzenberg

 

Neuer Vertrag: Löhmannsröben will sich empfehlen

Wie bei seinem Mittelfeldkollegen Mads Albaek läuft auch der Vertrag von Jan Löhmannsröben beim 1. FC Kaiserslautern im Sommer aus. Die verbleibenden Spiele bis zum Saisonende will Löh nutzen, um sich für ein neues Arbeitspapier anzubieten.

"Ich fühle mich hier sehr wohl", sagte Löhmannsröben vor der Partie gegen den VfR Aalen der "Rheinpfalz". "Ich kann mich mit guten Spielen und Einsatzbereitschaft empfehlen."

21 Spiele - ein Tor, zwei Vorlagen

Der 27-jährige Mittelfeldspieler kam vor der laufenden Saison von Carl Zeiss Jena auf den Betzenberg. In bislang 21 Spielen für die Roten Teufel erzielte er ein Tor und bereitete zwei Treffer vor. "Ich spiele Fußball, um zu spielen", sagte Löh weiter in der "Rheinpfalz". Und: "Was kommt, kommt, was nicht kommt, kommt nicht ..."

FCK-Trainer Sascha Hildmann hatte im Interview mit Der Betze brennt vor wenigen Tagen erklärt, dass man sich sowohl mit Albaek als auch mit Löhmannsröben in Gesprächen befinde. "Beide sind wichtige Spieler für uns", so Hildmann. Bis zu einer Entscheidung wolle man aber noch ein paar Spiele abwarten.

Jan Löhmannsröben freut sich über sein Tor gegen Großaspach

Quelle: Der Betze brennt

Weitere Links zum Thema:

- Transfer-Ticker: Alle Neuigkeiten von der Wechselbörse

Kommentare 17 Kommentare | Empfehlen Artikel weiter empfehlen | Drucken Artikel drucken