Neues vom Betzenberg

 

Hildmann bringt drei Neue: Pick von Beginn an

Sascha Hildmann baut die Startformation des 1. FC Kaiserslautern in seinem ersten Spiel als FCK-Trainer auf drei Positionen um. Gegen die Würzburger Kickers rücken Theo Bergmann, Christian Kühlwetter und Florian Pick in die erste Elf.

Für Pick ist es der erste Liga-Einsatz von Beginn an seit der Partie am 4. Spieltag beim Halleschen FC (0:2). Bislang kam der Offensivspieler in dieser Saison auf neun Einsätze. Denkbar ist, dass Pick gegen Würzburg auf der Außenbahn beginnt und Kühlwetter an der Seite von Timmy Thiele in einem 4-4-2 in die Spitze rückt. Auch eine 4-2-3-1-Formation ist möglich.

Gegenüber der jüngsten 0:5-Pleite in Unterhaching ist Gino Fechner verletzungsbedingt nicht dabei. Kapitän Florian Dick und Julius Biada müssen zurück auf die Bank. Auch Jan Löhmannsröben ist aufgrund einer Verletzung keine Alternative. Hendrick Zuck gehört nach auskurierter Verletzung wieder zum Kader.

Zurück ist auch die Zuversicht bei den FCK-Fans auf Der Betze brennt. In der üblichen Ergebnisumfrage vor dem Spiel tippen deutlich über 80 Prozent auf Sieg.

Die heutige FCK-Aufstellung im Überblick:

Hesl - Schad, Kraus, Hainault, Sternberg - Hemlein, Bergmann, Albaek, Pick - Kühlwetter, Thiele - Ersatzbank: Grill, Dick, Gottwalt, Sickinger, Zuck, Biada, Huth

Quelle: Der Betze brennt

Weitere Links zum Thema:

- Vorbericht FCK-FWK | Sascha, lass die Teufel raus!

Kommentare 178 Kommentare | Empfehlen Artikel weiter empfehlen | Drucken Artikel drucken