Neues vom Betzenberg

 

Keine Tore bei Hildmann-Debüt gegen Würzburg

Der 1. FC Kaiserslautern hat seine jüngste Sieglos-Serie auch im ersten Spiel unter dem neuen Trainer Sascha Hildmann nicht beenden können. Gegen die Würzburger Kickers hieß es nach 90 Minuten auf dem Betzenberg trotz vieler Chancen 0:0.

Durch die Punkteteilung warten die Lautrer nun seit fünf Spielen auf einen Sieg. Die vorderen Tabellenplätze verliert die Mannschaft immer mehr aus den Augen.

Chancen sind da, aber kein Glück im Abschluss

Vor 17.638 Zuschauern im Fritz-Walter-Stadion erspielten sich die Roten Teufel eine ganze Reihe an zum Teil sehr guten Möglichkeiten. Vor allem der neu in die Startelf gerückte Florian Pick, aber auch Timmy Thiele und Christian Kühlwetter hatten im Abschluss aber kein Glück. Auf der Gegenseite waren auch die Gäste aus Würzburg bei der ein oder anderen Chance einem Treffer nahe.

Am kommenden Samstag steht für die Lautrer das letzte Spiel der Vorrunde auf dem Programm. Ab 14:00 Uhr ist die Mannschaft zu Gast beim SV Meppen.

Welche Note gebt Ihr den FCK-Profis? Hier geht's zur Spielerbenotung nach dem Heimspiel gegen die Würzburger Kickers.

Quelle: Der Betze brennt

Weitere Links zum Thema:

- Statistik zum Spiel: 1. FC Kaiserslautern - Würzburger Kickers
- Das FCK-Stimmungsbarometer: Wie ist die aktuelle Gefühlslage der Fans?

Kommentare 137 Kommentare | Empfehlen Artikel weiter empfehlen | Drucken Artikel drucken