Neues vom Betzenberg

 

HFC-FCK: Drei Änderungen in der Lautrer Startelf

Nach der Heimniederlage gegen Münster stellt FCK-Trainer Michael Frontzeck seine Startelf um: Zum Spiel beim Halleschen FC (14:00 Uhr, live im SWR) gibt es drei personelle Veränderungen beim 1. FC Kaiserslautern.

Für den verletzten André Hainault (Nasenbeinbruch) beginnt erwartungsgemäß Özgür Özdemir in der Innenverteidigung, auf der Bank nimmt erstmals Nachwuchstalent Lukas Gottwalt Platz. Im linken Mittelfeld ersetzt der Ex-Magdeburger Florian Pick den wegen der Geburt seines Kindes freigestellten Hendrick Zuck. Und ganz vorne spielt wieder Sturmhoffnung Lukas Spalvis - diesmal neben "Halle-Schreck" Timmy Thiele anstelle von Julius Biada. Weil zudem Mittelfeldspieler Theo Bergmann kurzfristig mit einem grippalen Infekt ausfällt, gehen die Roten Teufel nur mit 17 statt 18 Mann im Spieltagskader in die Partie.

Bei angenehm sonnigen 23 Grad in Halle gehen die FCK-Fans nach dem Rückschlag von Dienstag noch mit zurückhaltenden Erwartungen ins Spiel: Bei der Ergebnis-Umfrage im DBB-Forum glauben "nur" 53% an einen Auswärtssieg der Roten Teufel.

Die heutige FCK-Aufstellung im Überblick:

Sievers - Dick, Kraus, Özdemir, Sternberg - Hemlein, Fechner, Albaek, Pick - Thiele, Spalvis - Ersatzbank: Grill, Gottwalt, Schad, Löhmannsröben, Biada, Huth

(...)

Quelle und kompletter Text: Der Betze brennt

Weitere Links zum Thema:

- Vorbericht HFC-FCK | Wieder in die Spur finden

Kommentare 414 Kommentare | Empfehlen Artikel weiter empfehlen | Drucken Artikel drucken