Neuigkeiten und Pressemeldungen zum 1. FC Kaiserslautern.

Beitragvon paulgeht » 15.04.2019, 10:31


Bild

Bader bekräftigt: Transfers erst nach Lizenzbescheid

Die Personalplanungen beim 1. FC Kaiserslautern laufen, doch mit Vollzug bei Transfers und weiteren Vertragsverlängerungen ist erst nach dem Lizenzbescheid zu rechnen. Das sagte Martin Bader der "Rheinpfalz".

Vergangene Woche hat der FCK zwar den Vertrag mit Florian Pick bis 2021 verlängert, weitere Personalentscheidungen stehen aber wohl vorerst nicht an. Bevor die Roten Teufel weitere Spieler an sich binden, abgeben oder verpflichten, will die Klubführung Klarheit über die Lizenz in der kommenden Saison erhalten. Die entsprechende Post aus der DFB-Zentrale in Frankfurt wird in dieser oder nächster Woche erwartet. "Wir warten ab, was der DFB sagt. Mit Michael Klatt werde ich weiter an den wirtschaftlichen Dingen mit den regionalen Sponsoren arbeiten, vielleicht geht es ja auch in den Gesprächen mit Flavio Becca weiter", wird Sportgeschäftsführer Martin Bader von der "Rheinpfalz" am Montag zitiert.

Ähnlicher Etat in der kommenden Saison geplant

Der 51-Jährige plant demnach mit einem ähnlichen Etat wie in dieser Spielzeit (etwa 5,5 Millionen Euro, Anm. d. Red). und hofft somit den Aufstieg in die 2. Liga 2020 verwirklichen zu können. Mit potenziellen Neuzugängen habe es bereits erste Gespräche gegeben. Diese sollen, wie Bader bereits im März angekündigt hat, "gestandene Spieler mit Erfahrung" sein. Leistungsträger wollen die Lautrer, sofern es die wirtschaftliche Situation hergibt, nicht verkaufen.

Drei Profiverträge laufen aus

Zum Saisonende laufen nach jetzigem Stand die Verträge von Florian Dick, Jan Löhmannsröben und Mads Albaek aus. Die beiden Mittelfeldspieler haben zuletzt Bereitschaft signalisiert, beim FCK bleiben zu wollen. Dick liebäugelt mit einem Wechsel in die Geschäftsstelle.

Quelle: Der Betze brennt / Rheinpfalz

Weitere Links zum Thema:

- Transfer-Ticker: Alle Neuigkeiten von der Wechselbörse
Bild
Ihr findet uns auch bei Facebook und Twitter.



Beitragvon Weekend Offender » 15.04.2019, 10:55


im Westen nichts neues...

alles erst nach Erteilung der Lizenz (also ist nicht alles zu 100%)

ähnlicher Etat (sehr schwammige Aussage, da Etat gewiss deutlich geringer sein wird)

gestandene Spieler mit Erfahrung (was soll ich drunter verstehen? Ein Jonjic ist mir lieber als ein Zuck, ein Sickinger lieber als ein Hainault. Das sind aber Baders gestandene Spieler mit Erfahrung!)

Sofern es wirtschaftliche Situation hergibt (die Situation gerade im wirtschaftlichen Bereich ist dramatisch. Deshalb ist die Aussage für mich eindeutig, Tafelsilber wird wieder verkauft)

Die Spieler mit auslaufenden Verträgen haben sich nicht gerade mit Ruhm bekleckert. Sollen m.M.n. aber echt bleiben und uns allen zeigen wie es richtig geht.
Flo darf gerne die Karriere beenden und uns erhalten bleiben, wenn es für ihn Aufgaben gibt.



Beitragvon SL7:4 » 15.04.2019, 10:59


Es ist davon auszugehen, dass der FCK die von Klatt geforderten 2 Millionen, über BA2 und Crowdlending, nicht erreicht.

So wird der Verkauf der jungen Talente damit begründet werden, die Fans seien nicht bereit gewesen den FCK ausreichend zu unterstützen. Deshalb müsse man jetzt leider doch "Leistungsträger" verkaufen.

Und im Flutlicht gestern Abend hat man ja bemerkt, dass Sickinger eigentlich schon weg ist :?



Beitragvon Solingerteufel » 15.04.2019, 11:11


es sind schon gespräche mit möglichen neuzugängen geführt worden. ist da nicht ein name durchgesickert? ich meine, das ist der fck und nicht die nsa :?

im übrigen ist die fananleihe ein bissel überbewertet. den kredit für die lizenz bekommen die schon. allerdings zahlen die bei der anleihe 5% und bei der bank( hab ich mir erzählen lassen) 10-12%. das macht im günstigsten fall 250000€ pro saison aus. ob die bei einer grössenordnung wie dem fck einfluss auf die lizenz haben wage ich mal (als laie) zu bezweifeln. wenn ein spielerverkauf allerdings dazu dient den etat stark zu erhöhen, dann macht das auch sinn. sollte jemand kommen und 2mio für carlo auf den tisch legen, dann wäre es doch unverantwortlich ihn nicht ziehen zu lassen. deshalb war ja meine frage ob bei neuen spielern was durchgesickert ist
Zuletzt geändert von Solingerteufel am 15.04.2019, 11:25, insgesamt 1-mal geändert.
streite dich nie mit einem dummkopf, es könnte sein das die zuschauer den unterschied nicht bemerken (mark twain)



Beitragvon Betziteufel49 » 15.04.2019, 11:12


Also abwarten und Tee trinken.

Dick liebäugelt mit einem Wechsel in die Geschäftsstelle. :wink: Bader-Etat: 5,5 Mio- Wir warten ab, was der DFB sagt. Mit Michael Klatt werde ich weiter an den wirtschaftlichen Dingen mit den Sponsoren arbeiten. :| Vielleicht geht es ja auch in den Gesprächen mit Flavio Becca weiter".

Wenn ja Dick in die Geschäftsleitung wechselt, könnte man ja einen anderen dafür freistellen und Geld sparen. :daumen:
Wenn ich noch könnte, würde ich meine Fußballstiefel
noch einmal anziehen, um zu helfen.Horst Eckel :daumen:



Beitragvon Moschelteufel » 15.04.2019, 11:23


SL7:4 hat geschrieben:Und im Flutlicht gestern Abend hat man ja bemerkt, dass Sickinger eigentlich schon weg ist :?

Habe Flutlicht gestern Abend nicht gesehen. Was hat er denn erzählt? Bzw. wie kommst du darauf?!



Beitragvon Solingerteufel » 15.04.2019, 11:32


er will unbedingt bundesliga spielen, mehrmals betont. im übertragenen sinne: der fck ist ein glücksfall für die entwicklung meiner karriere, aber nicht das ende. ich meine, mal ehrlich: nervös und verkrampft im tv, aber locker und überlegen vor 20000 zuschauern. der ist wie klose, nur der fck ist nicht mehr derselbe. bei uns wird er kein nationalspieler :cry:
streite dich nie mit einem dummkopf, es könnte sein das die zuschauer den unterschied nicht bemerken (mark twain)



Beitragvon RedDevil16 » 15.04.2019, 11:34


Moschelteufel hat geschrieben:
SL7:4 hat geschrieben:Und im Flutlicht gestern Abend hat man ja bemerkt, dass Sickinger eigentlich schon weg ist :?

Habe Flutlicht gestern Abend nicht gesehen. Was hat er denn erzählt? Bzw. wie kommst du darauf?!

Er hat bereits Angebote aus höher klassigen Vereine bekommen. Ob er nächste Saison noch beim FCK spielen wird meinte er, dass er noch 2 Jahre Vertrag hat und nach heutigem Stand er nächste Saison noch hier spielen wird. Also, er hat sich schon ein wenig rausgeredet und beide Optionen offen gelassen in der Antwort. Wir werden wohl gezwungen sein, wenn ein Angebot um die 400k reinkommt, ihn zu verkaufen. Ist wenig Geld, ich weis, aber in der dritten Liga und mit unseren Finanzproblemen, bleibt nichts anderes übrig.



Beitragvon mazz » 15.04.2019, 11:52


Wenn unser Etat bei 5,5 Mio bleibt, dann sind wir da eher im oberen Mittelfeld der Liga. Dafür ist unser Kader nicht so schlecht. Wenn sich unsere Mannschaft weiter einspielen und die jungen Spieler sich weiter so gut entwickeln, ist da nächste Saison mehr drin als nur an Platz 4 zu schnuppern. Wir haben die Hinrunde zu sehr verschlafen und hatten zusätzlich noch überdurchschnittlich viel Pech. Das wird hoffentlich nächste Saison besser.



Halle plant mit 6,8 Mio ( https://www.liga-drei.de/hallescher-fc-lizenzunterlagen-eingereicht/ )

Hansa mit 4,4 Mio ( https://www.liga-drei.de/hansa-rostock-erhaelt-lizenz-fuer-saison-2019-20/?fbclid=IwAR0fnVM2PBWSbBTSsGr692dHHmsAEvpx8DilJNJJwCfAr-ITPu4rO6KOEb8 )

KFC Uerdingen hatte letzte Saison den höchsten Etat mit 8 Mio. ( https://sportbild.bild.de/fussball/3-liga/fussball/kfc-uerdingen-russen-kohle-investor-57393630.sport.html)
Hajoe hat geschrieben:[...] Und zu Mugosa, wie blöd ist eigentlich dieser Kosta, daß er nicht merkt, daß dieser mehr Potenzial besitzt als Christiano und Lionel zusammen.



Beitragvon DevilDriver » 15.04.2019, 11:57


Denke auch das er geht. Das nehme ich ihm auch nicht übel. Er hat locker das Potential 2. Liga zu spielen. Und das wir Kohle benötigen ist auch kein Geheimnis. Wenn da ein Zweitligist 500.000 Euro auf den Tisch legt, müssen wir wohl verkaufen.

Das schlimme an den ganzen Verkäufen unserer Talente in den letzten Jahren ist doch, dass wir mit den Transfererlösen nur Löcher in unserer Bilanz stopfen.

Unser Ziel muss irgendwann mal wieder sein, dass wir aus diesen Transfererlösen einen Fortschritt für unseren Verein erreichen können. z.B. Investitionen in das NLZ, Abbau von Verbindlichkeiten usw. Anders gesagt, diese Transfereinnahmen müssen uns zusätzlichen Handlungsspielraum geben und nicht (wie aktuell) nur dazu dienen das Defizit zu verringern.

Unser Verein muss halt immer damit leben, dass es finanzstärkere Vereine gibt, die unsere Talente verpflichten. Das ist halt so und betrifft 99,9% aller anderen Vereine auch.



Beitragvon kh-eufel » 15.04.2019, 12:12


mazz hat geschrieben:Wenn sich unsere Mannschaft weiter einspielen und die jungen Spieler sich weiter so gut entwickeln, ist da nächste Saison mehr drin als nur an Platz 4 zu schnuppern. Wir haben die Hinrunde zu sehr verschlafen und hatten zusätzlich noch überdurchschnittlich viel Pech. Das wird hoffentlich nächste Saison besser.


Der Fußballgott bewahre uns davor, dass sich diese "Mannschaft" nochmals einspielen darf; zumindest gilt das für ca. die Hälfte der überbezahlten Truppe. Bei den Jungen gebe ich Dir recht.



Beitragvon GerryTarzan1979 » 15.04.2019, 12:16


Es hört sich nicht mehr so sicher wie vor paar Wochen an...
Häufiges Wort "wollen", "hoffen" etc. Denen geht vielleicht doch ein wenig der Arsch auf Grundeis. Mir übrigens auch, besonders wenn ich an Sickinger denke. Jetzt haben wir mal wieder ein Talent, das definitiv für höhere Aufgaben berufen ist, und dann sieht es so aus, als wenn wir ihn verscherbeln müssen. :shock:
Natürlich kommt irgendwann der Punkt, dass er den nä. Karriereschritt machen will und (für sich) muss, aber noch 1-2 Saisons bei uns könnten ihn noch mehr reifen lassen. ihn jetzt verkaufen zu müssen, bringt wahrscheinlich beiden Seiten nicht viel. Ausserdem weiß die Konkurrenz, dass wir auf das Geld angewiesen sind. das drückt den Preis.
Wenn ich dann noch lese, dass wir gestandene bzw. erfahrene Spieler verpflichten wollen, dann habe ich die Spieler Zuck, Hemlein, Dick vor Augen (Flo, nichts für ungut, Charakterlich spielst du Champions League!)
Erfahrene Spieler haben wir genug. Frische, unverbrauchte, quirlige, hungrige Spieler täten uns gut.
Seh´ ich aus wie einer, der immer ´nen Plan hat?! Joker aus The Dark Knight

AOMV jetzt!

https://www.fck-jetzt.de/
Warum? Vielleicht bekommen wir die Gräben doch irgendwann zugeschüttet?!



Beitragvon Comu6 » 15.04.2019, 12:24


Auf die Gefahr hin, dass ich das überlesen habe, aber:

Wann ist nochmal der Tag X an dem wir den Lizenzbescheid, bzw. die Entscheidung des DFBs, erhalten?
FCK seit 1993



Beitragvon steppenwolf » 15.04.2019, 12:29


Comu6 hat geschrieben:Auf die Gefahr hin, dass ich das überlesen habe, aber:

Wann ist nochmal der Tag X an dem wir den Lizenzbescheid, bzw. die Entscheidung des DFBs, erhalten?


... Die entsprechende Post aus der DFB-Zentrale in Frankfurt wird in dieser oder nächster Woche erwartet. ...

Steht so allerdings nicht in dem zitierten RP-Artikel.
Kontinuität - Ruhe bewahren - Geduld haben - habe ich mir verordnet und versuche mich daran zu halten.
FORZA FCK :teufel2:



Beitragvon Marie » 15.04.2019, 12:35


Sickinger jetzt zu verkaufen, wäre wirtschaftlich der größte Fehler, den man machen könnte. Mal vom sportlichen ganz abgesehen.

Man dürfte wohl als Ablösesumme für einen Drittligaspieler max. 500.000 EUR bekommen. Die bekommt man nach der nächsten Saison, falls wir nicht aufsteigen auch. Also null Gewinn, wenn man ihn jetzt schon verkauft.
Sollten wir aufsteigen, bekämen wir deutlich mehr, falls ein Verkauf dann überhaupt noch ein Thema wäre.

Sollte man das Geld unbedingt brauchen, dann werden sich hoffentlich weitere Geldgeber finden, die das auffangen.

Also wenn man jetzt so einen Deal macht, dann sollte die Geschäftsführung gleich zurücktreten, weil man dann dem Verein ganz klar einen wirtschaftlichen Schaden zufügt.



Beitragvon EchterLauterer » 15.04.2019, 12:49


mazz hat geschrieben:(...) Wenn sich unsere Mannschaft weiter einspielen (...)


Wie krieg ich jetzt den Kaffee aus der Tastatur?
YMMD! :lol:
Die einzige Gabe, die wahrhaft gerecht unter den Menschen aufgeteilt ist, ist der Verstand. Denn ein jeder glaubt, er habe genug davon. Pinkfarbener Text ist in jedem Falle Ironie, schwarzer Text aber vielleicht auch.
Die dritte Zeile dieser Signatur ist dem Forumssignaturwart gewidmet.



Beitragvon RedDevil16 » 15.04.2019, 12:52


Marie hat geschrieben:Sickinger jetzt zu verkaufen, wäre wirtschaftlich der größte Fehler, den man machen könnte. Mal vom sportlichen ganz abgesehen.

Man dürfte wohl als Ablösesumme für einen Drittligaspieler max. 500.000 EUR bekommen. Die bekommt man nach der nächsten Saison, falls wir nicht aufsteigen auch. Also null Gewinn, wenn man ihn jetzt schon verkauft.
Sollten wir aufsteigen, bekämen wir deutlich mehr, falls ein Verkauf dann überhaupt noch ein Thema wäre.

Sollte man das Geld unbedingt brauchen, dann werden sich hoffentlich weitere Geldgeber finden, die das auffangen.

Also wenn man jetzt so einen Deal macht, dann sollte die Geschäftsführung gleich zurücktreten, weil man dann dem Verein ganz klar einen wirtschaftlichen Schaden zufügt.


Naja ist schon ein großer Unterschied ob jemand 2 Jahre oder nur 1 Jahr Vertrag hat. Die Ablösesumme wird sicher geringer sein. Oder ein Verein wird sich dann einfach mit ihm mündlich Einigen das er nach dem Einjahresvertrag, ablösefrei zu ihnen wechselt.

Es wird alles an den Finanzen liegen. Gibt es die Lizens. Wieviel Geld kommt noch rein. Kommt ein Investor in der Sommerpause... . Immoment sieht das alles nicht so gut aus und dann muss man eben einen Sickinger für 400k gehen lassen. Auch wenn die 400k dann direkt für die Lizens draufgehen. Ohne Lizens wäre er nämlich sowieso weg. Und ein unzufriedener Spieler, der das 5fache verdienen könnte, ist auch nicht gerade das beste in unserer Situation.



Beitragvon carpe-diabolos » 15.04.2019, 12:52


Ein Verkauf von Sickinger wäre aus finanziellen und sportlichen Gründen ebenso kontraproduktiv und fatal wie der Verlust der gesamten Abwehrreihe vor der Abstiegssaison. Erst nach der Saison 2019/20 kann man, muss man sogar bei Nichtaufstieg über einen Verkauf nachdenken.
Qui diabolos odit, odit homines is
Wer die Roten Teufel hasst, hasst die Menschen
Quidquid agis, prudenter agas et respice finem
Was auch immer du tust, handele klug und bedenke das Ende



Beitragvon Thomas » 15.04.2019, 12:52


mazz hat geschrieben:Wenn unser Etat bei 5,5 Mio bleibt, dann sind wir da eher im oberen Mittelfeld der Liga.
(...)
Halle plant mit 6,8 Mio ( https://www.liga-drei.de/hallescher-fc- ... ngereicht/ )

Hansa mit 4,4 Mio ( https://www.liga-drei.de/hansa-rostock- ... n-2019-20/ )

KFC Uerdingen hatte letzte Saison den höchsten Etat mit 8 Mio. ( https://sportbild.bild.de/fussball/3-li ... sport.html)

@mazz:
Halt! Stopp! :tadel:

Bevor hier solche Missverständnisse einziehen, sollten wir das lieber gleich richtigstellen: Du machst hier einen klassischen Fehler, und zwar wirfst Du Gesamtetat/-umsatz und Lizenzspieleretat wild durcheinander. Das ist aber ein gewaltiger Unterschied, so beträgt beispielsweise beim FCK diese Saison der geplante Gesamtumsatz ca. 15 Mio. Euro und der Lizenzspieleretat ca. 5,5 Mio. Euro (Quelle siehe hier).

Bei der genannten Zahl oben von Halle handelt es sich um den Gesamtumsatz. Wobei die deutlich schlankere Strukturen als der FCK haben (niedrigere Stadionkosten, weniger Mitarbeiter, kein NLZ usw.) und deswegen einen größeren Anteil in ihre Mannschaft stecken können. Aber der Hallesche FC hat nicht!!! 6,8 Millionen für seine Mannschaft und der FCK nur 5,5! Sollte der FCK-Etat auf diesem Vorkalkulationsniveau bleiben, wären wir auch nächste Saison wieder ganz vorne mit dabei.

Die 4,4 Mio. Euro von Hansa Rostock sind hingegen tatsächlich der geplante Lizenzspieleretat, das ist etwas niedriger als in dieser Saison angesetzt. Und beim KFC Uerdingen ist ja der gesamte Verein und seine Finanzierung eher dubios, ebenso die Quelle "Sport Bild", aber 8 Mio. Euro Lizenzspieleretat dürften auch die kaum haben - das wäre dann ebenfalls eher der Gesamtumsatz und dazu wie bei Halle auch schlankere Strukturen.

Auch das Thema "Lizenzspieleretat" alleine müsste man noch mal gesondert aufschlüsseln, aber das würde jetzt zu weit führen. Manche Vereine rechnen da z.B. die Trainerteam-Kosten mit, andere die Auswärtsfahrtkosten, und so weiter.
Der Verein führt als eingetragener Verein den Namen 1. Fußball-Club Kaiserslautern e.V. (1. FCK) und hat seinen Sitz in Kaiserslautern. Seine Farben sind rot und weiß. (...) Das Stadion trägt den Namen Fritz-Walter-Stadion. (Vereinssatzung des 1. FC Kaiserslautern e.V. - Artikel 1, Absatz 1)



Beitragvon LDH » 15.04.2019, 12:54


Der Etat ist eher zweitrangig. Wer den Etat ausgeben darf zählt. Und da sehe ich schwarz.
Bleibt die Frage: Wann kann ich endlich in die Fansäule investieren?



Beitragvon GerryTarzan1979 » 15.04.2019, 13:00


Ich wünsche Dick jedenfalls, dass er im Verein bleibt. Und ich halte ihn so in Erinnerung, wie er beim ersten Mal bei uns war. Diese Saison hat leider nicht mehr gepasst, dennoch sehe ich ihn immer positiv bei uns!
Seh´ ich aus wie einer, der immer ´nen Plan hat?! Joker aus The Dark Knight

AOMV jetzt!

https://www.fck-jetzt.de/
Warum? Vielleicht bekommen wir die Gräben doch irgendwann zugeschüttet?!



Beitragvon G.I.Chris » 15.04.2019, 13:02


Marie hat geschrieben:Sickinger jetzt zu verkaufen, wäre wirtschaftlich der größte Fehler, den man machen könnte. Mal vom sportlichen ganz abgesehen.

Man dürfte wohl als Ablösesumme für einen Drittligaspieler max. 500.000 EUR bekommen. Die bekommt man nach der nächsten Saison, falls wir nicht aufsteigen auch. Also null Gewinn, wenn man ihn jetzt schon verkauft.
Sollten wir aufsteigen, bekämen wir deutlich mehr, falls ein Verkauf dann überhaupt noch ein Thema wäre.

Sollte man das Geld unbedingt brauchen, dann werden sich hoffentlich weitere Geldgeber finden, die das auffangen.

Also wenn man jetzt so einen Deal macht, dann sollte die Geschäftsführung gleich zurücktreten, weil man dann dem Verein ganz klar einen wirtschaftlichen Schaden zufügt.




Es ist ja nicht so als ob die Herren da oben das nicht schon "ewig" versuchen. (Auch wenn Sie damit schon viel früher hätten beginnen müssen)
Wenn ja alles so einfach wäre gäbe es besagte Geldgeber ja schon längst, und das mit den Verkäufen, speziell jetzt in diesem Fall Sickinger, hätte sich grundlegend erübrigt.
Hier hat mal ein Forumsteilnehmer den Verlauf der Aussage Baders fortgeführt in dem es da hieß das ...."keine Leistungsträger abgegeben werden" Tage später, sollte die Vermutung jetzt stimmmen, tritt jetzt schon das Gegenteil in theoretischer Form in Kraft. Somit hatte der Genosse ja sowas von recht. Leider finde ich den Beitrag nicht mehr.
Fakt ist allerdings, das wir, Lizenz hin oder her, Spieler abgeben müssen sei es A) aus dem Grund bis dahin offene Löcher zu stopfen oder B) Um Wettbewerbsfähig zu sein Etat aufzustocken um oben mitspielen zu können.
Ein Weggang Sickingers würde allerdings echt weh tun !



Beitragvon ks_969 » 15.04.2019, 13:18


Mensch beim FCK kommen ja wirklich Tag für Tag neue Investoren hinzu....Die Fans rennen dem Verein über das Crowdlending die Bude ein....man könnte Sagen es läuft bei uns!

Sportlich können wir die Runde locker auslaufen lassen, wir planen ja bereits den Großangriff für die kommende Saison. Neue Spieler brauchen wir nicht wirklich, die Truppe hat auf jeden Fall viel mehr drauf!

:?

Puh also seit dieser gezielten Presseaktion aus dem Buchholzschen Lager, die man ja schon länger angekündigt hatte, tut sich aber nix mehr. Wo sind denn jetzt die ganzen regionalen Investoren mit denen man so gute Gespräche geführt hat. Woran hängt es denn jetzt? Die Säule ist doch offen!

Ah so die Warten jetzt alle nur auf die Lizenzierung, oder auf die ersten Neuzugänge oder dann auf den neuen Spielplan und das neue Trikot. :wink:

Kommt Zeit kommt Rat kommt FCK.

Ganze 500K hat man bis jetzt eingesammelt und das auch nur aus dem eigenen Lager des AR Vorsitzenden. Schön in einer PK verpackt, damit man nicht ganz nackt da steht.

Ganz arme Vorstellung bisher. So ein Wind zu machen seitens der Geschäftsführung man würde bald neues auf der Investorenseite verkünden und dann kommt man mit dem Buchholz um die Ecke.

Ich bin mal gespannt wen die Herren Geschäftsführer als Neuinvestor präsentieren, der bisher noch nie beim FCK engagiert war?
1.FCK - Unzerstörbar



Beitragvon Rotweisrotsaar » 15.04.2019, 13:27


GerryTarzan1979 hat geschrieben:Ich wünsche Dick jedenfalls, dass er im Verein bleibt. Und ich halte ihn so in Erinnerung, wie er beim ersten Mal bei uns war. Diese Saison hat leider nicht mehr gepasst, dennoch sehe ich ihn immer positiv bei uns!




Sehe ich genauso,ich halte ihn auch so in Erinnerung,unvergessen sein Tor gegen Fürth nach einer Ecke per volleyschuß....
:daumen:



Beitragvon Achim71 » 15.04.2019, 13:33


Verlängert ihr ruhig mit Löhmannsröben dann wird der Fussball wenigstens konstant schlecht bleiben. Mats Albaek ok, der kann wenisgtens den Ball stoppen und unfallfrei geradeaus laufen. Und schon wieder dieses Geschwätz vom Aufstieg... alles Amateure.




Zurück zu Neues vom Betzenberg

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 4everfck, ben34, BetzePower67, Brezelbu58, Corain, DerLetzteLibero, Dropkick, FCK.Maxi, fck1950, Forever Betze, JoachimBu, Jörg, lexje, Lippeteufel1959, Michimaas, mueslitm, Nummer10, OstToifel, Rantanplan, reddevil0756, Satanische Ferse, schmittewilli, schneckerl, tomberti, uhu_alleskleber07, Westkurve86, Westkurvenalex, Wurstbrei, WällerDevil und 430 Gäste