Aktuelles und Historisches zur Heimstätte der Roten Teufel.

Beitragvon steff-5.1 » 12.02.2015, 16:25


Thomas hat geschrieben:.....ich glaube Du bist für gute Argumente nicht zugänglich, sondern werfe einfach ein paar Schlagworte in den Raum: Förderung von Fanprojekten (Prävention), besser geschulter Ordnungsdienst (siehe Beispiel Schalke), grundsätzliches Hinterfragen des übertriebenen DFB-Strafensystems (Geldstrafen für Wunderkerzen, strengere Auflagen als Polizei & Feuerwehr & Ordnungsamt, usw.), Gespräche über Lösungsmöglichkeiten für das Pyro-Problem (2011 lagen solche Lösungen schon auf dem Tisch, ehe der DFB die Gespräche dann plötzlich und ohne wirkliche Begründung beendete), usw.


Und genau da ist das Problem. Die Schuld und Fehler werden immer woanders gesucht! Polizei, Feuerwehr, Ordungsdienste u.s.w.!
Stell dir mal selbst die Frage, warum in deiner Auflistung die Ultras selbst nicht auftauchen? Genau deshalb ist die Diskussion mit dir nicht möglich. Denn schuld sind immer andere...

Und Fakt ist:
Schuld sind NUR die, die im Stadion den Mist abbrennen! Würden die sich an die gebotenen Regeln halten und aufhören sich selbst darstellen zu wollen, hätten wir die Probleme nicht.
Und jetzt komm nicht mit "Emotionen respektieren" oder so einem Quatsch! Niemandem in diesen Gruppierungen geht es noch um Emotionen oder Support wenn es um Pyro geht. Es geht ausschließlich um die Darstellung der Gruppe!

Aber wie gesagt, mit jemandem der die Schuld immer bei anderen sucht und die "eigenen" Leute bedingungslos in Schutz nimmt, ist jede Diskussion Zeitverschwendung.

Nebenbei kenne ich die Projekte. War auch Befürworter der Kampagne Pro Pyro und Pyro legalisieren Emotionen respektieren. Bin auch grundsätzlich noch dafür. Allerdings geht es in KL in eine absolut falsche Richtung. Und daran ist weder DFL noch Polizei schuld...
Zuletzt geändert von steff-5.1 am 12.02.2015, 16:28, insgesamt 1-mal geändert.



Beitragvon jones83 » 12.02.2015, 16:27


@thomas:
mach Dich bitte nicht verrückt wegen ein paar Unbelehrbaren deren Obrigkeitsgläubigkeit jede Form des Nachdenkens verbietet. Solche Menschen kannst Du argumentativ nicht erreichen. Die Menschheit ist leider inzwischen so mediengeprägt, dass automatisch der allgemeine Pressetenor zur eigenen Meinung gemacht wird. Was gestern berichtet wurde interessiert heute keinen mehr. The trend is your friend. Früher hieß es: Nur tote Fische schwimmen mit dem Strom!
Ist nicht mehr so angesagt, dieser Spruch meiner Jugend...

Lass Dich nicht provozieren! DBB hat immer versucht neutral zu sein und ich schätze das sehr! Auf keinen Fall solche Aufrufe wie: DBB muss mal Partei ergreifen gegen diese vereinsschädigenden Zündler, Ernst nehmen!

Sportlicher Gruß Jones



Beitragvon steff-5.1 » 12.02.2015, 16:30


jones83 hat geschrieben:@thomas:
mach Dich bitte nicht verrückt wegen ein paar Unbelehrbaren deren Obrigkeitsgläubigkeit jede Form des Nachdenkens verbietet. Solche Menschen kannst Du argumentativ nicht erreichen. Die Menschheit ist leider inzwischen so mediengeprägt, dass automatisch der allgemeine Pressetenor zur eigenen Meinung gemacht wird. Was gestern berichtet wurde interessiert heute keinen mehr. The trend is your friend. Früher hieß es: Nur tote Fische schwimmen mit dem Strom!
Ist nicht mehr so angesagt, dieser Spruch meiner Jugend...

Lass Dich nicht provozieren! DBB hat immer versucht neutral zu sein und ich schätze das sehr! Auf keinen Fall solche Aufrufe wie: DBB muss mal Partei ergreifen gegen diese vereinsschädigenden Zündler, Ernst nehmen!

Sportlicher Gruß Jones


Du willst also behaupten, dass alle Menschen in Deutschland der Presse zum Opfer fallen, nur die Ultras haben den Durchblick?

Neutrale Berichte von DDB kannst du mir gerne mal verlinken. Ich verlinkt dir im Gegenzug die Berichte, in denen DBB nach Vorfällen argumentiert hat, dass die Polizei schuld war, oder der Ordnungsdienst oder das "System". Zeig mir einen kritischen Beitrag gegen Ultras!

Und das die Aktion in Braunschweig einfach nur dumm und lächerlich war, dafür braucht man die Presse nicht. Da reicht ein Gehirn.



Beitragvon jones83 » 12.02.2015, 16:33


@ Steff:

das ist nur Deine Meinung! Bitte respektiere auch die Meinungen der Anderen!
Nur weil Deine Meinung näher an den aktuell gültigen Gesetzen ist, heißt das nicht das Du Recht hast und alle Anderen Verbrecher sind die Unrecht haben!

In England gibt es z.B. das Gesetz, dass Männer ihre Frauen in ihrer Wohnung nach 21.00 Uhr nicht mehr schlagen dürfen!

Denk mal drüber nach! :wink:

Vll bist Du auch einfach hier im falschen Forum!



Beitragvon steff-5.1 » 12.02.2015, 16:36


jones83 hat geschrieben:@ Steff:

das ist nur Deine Meinung! Bitte respektiere auch die Meinungen der Anderen!
Nur weil Deine Meinung näher an den aktuell gültigen Gesetzen ist, heißt das nicht das Du Recht hast und alle Anderen Verbrecher sind die Unrecht haben!

In England gibt es z.B. das Gesetz, dass Männer ihre Frauen in ihrer Wohnung nach 21.00 Uhr nicht mehr schlagen dürfen!

Denk mal drüber nach! :wink:



Was ist das denn jetzt für eine Argumentation?
Mich interessiert deine Meinung wirklich, aber bis jetzt hast du sie noch nicht geäußert. Außer angedeutet, dass niemand außer dir und den Ultras in Deutschland den Überblick hat. Der Rest fällt der Presse zum Opfer? Denkst du wirklich so?
Fandest du die Aktion in Braunschweig gut? Wenn ja, warum? Argumentiere!

Und das Gesetz aus England mit einem vertretbaren verbot gegen Pyro zu vergleichen ist Unsinn!

Und gerne auch ein link zu einem Ultras-kritischen Beitrag von DBB!



Beitragvon FCK-Tisch100 » 12.02.2015, 16:38


Thomas hat geschrieben:steff5.1:
Ich persönlich halte Kollektivstrafen und Sippenhaft für völlig falsch, egal ob sie sich auf die Sperrung von Heimblöcken oder auf die Reduzierung des Auswärtskontingents beziehen. Und um wieder zum eigentlichen Thema zurückzukommen: Ob der neue Zaun auf der Osttribüne so eine sinnvolle Maßnahme ist, wird sich erst noch zeigen müssen, auf DBB hatten wir hier direkt nach den KSC-Vorfällen schon ein paar Gedanken dazu in den Raum geworfen: http://www.der-betze-brennt.de/artikel/ ... -haben.php


Ich halte solche Kollektivstrafen auch für falsch und gebe steff5.1 unumwunden Recht. Wenn sich die, die das Zeug zünden oder sich kloppen wollen nicht maskieren würden und zu Ihren (im Moment ohne jeglichen Diskussionsspielraum) verbotenen Taten stehen würden und die Strafen auch bezahlen, dann sind Kollektivstrafen Blödsinn. Das machen sie aber nicht und um in der Kurve einen Selbstreinigungsprozess in Gang zu bringen sind Kollektivstrafen vielleicht im Moment das einzig wirksame Mittel das es gibt, denn dann beginnen sich vielleicht mal Leute einzumischen und schauen nicht mehr weg wenn so ein Müll veranstaltet wird. Das ist eine sehr traurige Ausgangslage ich weiß...

Wann versteht Ihr denn endlich, dass es eine Diskussion ist, ob man für oder gegen Pyro ist und eine völlig andere, dass man dem Verein massiv schadet, wenn man sich über den Status quo des Verbots mit weiterem Zuwiderhandeln hinwegsetzt. Und der Status quo ist : VEROTEN!
Diskutiert weiter mit den Verantwortlichen, sucht Euch eine Mehrheit für Pyro bei den Fans und im Verein, protestiert gegen alles was Euch nicht passt aber macht das in dem legalen Rahmen, der den Verein kein Straf-Geld kostet.
Wenn Pyro dann erlaubt wird (war es übrigens entgegen irgendwelchen Behauptungen auch in den 90ern nicht. Es wurde geduldet, erlaubt war es noch nie) dann könnt Ihr ja wieder die Pyro Shows abziehen. Ich würde es immer noch nicht toll finden aber ich würde einen demokratischen Weg dorthin akzeptieren. Den jetzigen Protestweg lehne ich konsequent ab, weil er stumpfsinnig, ignorant und grob vereinsschädigend ist.



Beitragvon steff-5.1 » 12.02.2015, 16:42


FCK-Tisch100 hat geschrieben:....Das machen sie aber nicht und um in der Kurve einen Selbstreinigungsprozess in Gang zu bringen sind Kollektivstrafen vielleicht im Moment das einzig wirksame Mittel das es gibt, denn dann beginnen sich vielleicht mal Leute einzumischen und schauen nicht mehr weg wenn so ein Müll veranstaltet wird. Das ist eine sehr traurige Ausgangslage ich weiß...


Genau so sehe ich das auch!



Beitragvon Hajoe » 12.02.2015, 17:36


Aragorn hat geschrieben:
Pfälzerjungs hat geschrieben:Wieder ein Meilenstein in der FCK Geschichte. :daumen: :teufel2:


Der Zaun ist doch nur 2.20 hoch.... :lol: Aber wer drüber will komm auch drüber..... :daumen:


Ausgeschlossen, es werden Selbstschußgeräte installiert.Bild



Beitragvon Wutti10 » 12.02.2015, 18:30


Das gibt es doch wohl nicht. :knodder:
Muss man denn in jedem Thread verkünden, dass man Ultras doof findet und Pyro ein Verbrechen ist.
Solangsam bekommt man ja Lust so ein Ding wieder anzünden, bei der ganzen Diskussion hier. Allein schon um gegen die Verbotsfetischisten ein Zeichen zu setzen.
:pyro: :pyro: :pyro:
Zuletzt geändert von Wutti10 am 12.02.2015, 19:55, insgesamt 2-mal geändert.



Beitragvon kategorie abc » 12.02.2015, 18:49


Auch aus Steinen, die dir in den Weg gelegt werden, kannst du etwas Schönes bauen. :wink:
„Statt zu klagen, dass wir nicht alles haben, was wir wollen, sollten wir lieber dankbar sein, dass wir nicht alles bekommen, was wir verdienen.“



Beitragvon teufelwiesbaden » 12.02.2015, 19:08


Zäune lösen keine Probleme, es werde Symptome hilflos bekämpft, die in der Präventionsarbeit mit Ultras letztlich sinnvoller angelegt wären :nachdenklich:
"Eines weiß man,wenn du das versuchst, wenn du glaubst in die Sache, wenn du gibst nie auf, dann ist wirklich in Fußball alles möglich."
Milan Sasic am 18.05.2008



Beitragvon Carsi » 12.02.2015, 20:03


Kaule hat geschrieben:Gut so; allerdings auch mal wieder typisches Geschwetz von Herrn S.K.:

"Nach den schweren Ausschreitungen beim Spiel gegen Karlsruhe am Samstag denkt die Vereinsführung des FCK über ihr Sicherheitskonzept nach – auch über Zäune am Gästeblock. Maßnahmen gegen Anhänger der Gastvereine schließt Vorstandsvorsitzender Stefan Kuntz jedoch aus."

Unglaubwürdigkeit steigt...


Mit der Unglaubwürdigkeit kennen sich ja dann einige bestens aus. SK handelt nun mal so mit seinem Wort, wie es leider dem Verein auch entgegengebracht wird von verschiedenen Personen-ohne nun jemand persönlich anzusprechen damit. Die richtigen werden sich schon angesprochen fühlen.
Großer FCK deine Lieder singen wir voller Liebe wieder, wir stehen zu dir bis zum Tod, unsere Farben sind Weiß und Rot.“



Beitragvon Rieddevil » 12.02.2015, 20:46


Wutti10 hat geschrieben:Solangsam bekommt man ja Lust so ein Ding wieder anzünden, bei der ganzen Diskussion hier. Allein schon um gegen die Verbotsfetischisten ein Zeichen zu setzen.
:pyro: :pyro: :pyro:


Ja setzt ein Zeichen und zünde in deiner Wohnung ein Bengalo an aber bitte mit geschlossenen Fenster :daumen: :idee:



Beitragvon EchterLauterer » 12.02.2015, 20:50


jones83 hat geschrieben:@ Steff:

das ist nur Deine Meinung!


Das würde ich nicht so stehen lassen. :daumen: Meine ist das auch. Steff ist nicht so allein, wie manche denken!

Das, was Steff hier argumentiert(!), geht mir auch im Kopf herum. Fakt ist, daß es da Leute gibt, die ihren Selbstbeweihräucherungstrieb ausleben, auf Kosten des Vereins, den sie angeblich so lieben. Und die anderen, die den Verein ebenfalls angeblich lieben ... die tolerieren das. Oder finden das gaanz toll, wenn einfach mal so das Gehalt eines Jungendtrainers verballert wird.

Finde den Fehler.
(Auflösung: Wenn ich jemanden liebe, füge ich ihm nicht bewußt Schaden zu, nur zu meiner Selbstbefriedigung.)

Es ist doch so einfach: Pyro ist verboten und kostet Geld oder demnächst vielleicht auch mehr. Dann läßt man es halt sein und überlegt sich was anderes - Kreativität ist gefragt! Mensch, was wäre da los, wenn die Lautrer Ultras plötzlich irgendwas Neues zeigen würden! Was nie dagewesenes ...

Ich kann mich noch gut erinnern, als damals[tm] gegen Wattenscheid der Schiedsrichter am Kopf getroffen wurde. Ich bin damals mit einem(!) Ordnerkollegen in die West rein und wir haben den Werfer in Empfang genommen - völlig friedlich und sachlich! Die Leute haben damals gewußt, was hätte passieren können und was auf dem Spiel stand! Die waren geschockt. Übrigens auch der Delinquent, der auch ganz ruhig mitgekommen ist, ohne jeglichen Körperkontakt, ohne alles.
Ich behaupte: Dieses Verhalten der Fans und des Delinquenten hat uns damals den Spielabbruch und ein 0:3 erspart (ein Blick in die Abschlußtabelle der Saison 90/91 zeigt ziemlich gut, was dann passiert wäre) - da gab es einen Blick des Schiris, ein Nicken und damit war de Kees gess und das Spiel wurde wieder angepfiffen.

Ob sowas heute noch möglich wäre? Trotz heutigem professionellem Sicherheitsdienst, was wir damals vielleicht gerade mal in Ansätzen waren.

Hmmm, 1991 - damals brannte der Betze noch ... ja, war schön, ich gebs ja zu. Und auf der HP von unserer Kreisliga-Truppe ist heute noch ein Banner vom Barcelona-Spiel ...

Aber heute ists halt teuer und ich mag Leute nicht, die meinem Verein Schaden zufügen!
Die einzige Gabe, die wahrhaft gerecht unter den Menschen aufgeteilt ist, ist der Verstand. Denn ein jeder glaubt, er habe genug davon. Pinkfarbener Text ist in jedem Falle Ironie, schwarzer Text aber vielleicht auch.
Die dritte Zeile dieser Signatur ist dem Forumssignaturwart gewidmet.



Beitragvon FCK-Tisch100 » 12.02.2015, 20:57


EchterLauterer hat geschrieben:
jones83 hat geschrieben:@ Steff:

das ist nur Deine Meinung!


Das würde ich nicht so stehen lassen. :daumen: Meine ist das auch. Steff ist nicht so allein, wie manche denken!

Das, was Steff hier argumentiert(!), geht mir auch im Kopf herum. Fakt ist, daß es da Leute gibt, die ihren Selbstbeweihräucherungstrieb ausleben, auf Kosten des Vereins, den sie angeblich so lieben. Und die anderen, die den Verein ebenfalls angeblich lieben ... die tolerieren das. Oder finden das gaanz toll, wenn einfach mal so das Gehalt eines Jungendtrainers verballert wird.

Finde den Fehler.
(Auflösung: Wenn ich jemanden liebe, füge ich ihm nicht bewußt Schaden zu, nur zu meiner Selbstbefriedigung.)

Es ist doch so einfach: Pyro ist verboten und kostet Geld oder demnächst vielleicht auch mehr. Dann läßt man es halt sein und überlegt sich was anderes - Kreativität ist gefragt! Mensch, was wäre da los, wenn die Lautrer Ultras plötzlich irgendwas Neues zeigen würden! Was nie dagewesenes ...

Ich kann mich noch gut erinnern, als damals[tm] gegen Wattenscheid der Schiedsrichter am Kopf getroffen wurde. Ich bin damals mit einem(!) Ordnerkollegen in die West rein und wir haben den Werfer in Empfang genommen - völlig friedlich und sachlich! Die Leute haben damals gewußt, was hätte passieren können und was auf dem Spiel stand! Die waren geschockt. Übrigens auch der Delinquent, der auch ganz ruhig mitgekommen ist, ohne jeglichen Körperkontakt, ohne alles.
Ich behaupte: Dieses Verhalten der Fans und des Delinquenten hat uns damals den Spielabbruch und ein 0:3 erspart (ein Blick in die Abschlußtabelle der Saison 90/91 zeigt ziemlich gut, was dann passiert wäre) - da gab es einen Blick des Schiris, ein Nicken und damit war de Kees gess und das Spiel wurde wieder angepfiffen.

Ob sowas heute noch möglich wäre? Trotz heutigem professionellem Sicherheitsdienst, was wir damals vielleicht gerade mal in Ansätzen waren.

Hmmm, 1991 - damals brannte der Betze noch ... ja, war schön, ich gebs ja zu. Und auf der HP von unserer Kreisliga-Truppe ist heute noch ein Banner vom Barcelona-Spiel ...

Aber heute ists halt teuer und ich mag Leute nicht, die meinem Verein Schaden zufügen!


Guter, sehr sachlicher Beitrag, Respekt und: Meine Meinung ist das auch Steff!



Beitragvon SKV » 12.02.2015, 22:21


Ich habe eine Dauerkarte auf der Südtribüne. Beim Einlass wird jeder so gründlich kontrolliert (Männer wie Frauen und Kinder), daß es schier unmöglich ist ein Bengalo ins Stadion zu schmuggeln. Ich frage Euch nun mal ganz provokativ; wie kommen die Dinger ins Stadion? Ist der Ordnungsdienst vielleicht von "Pyrotechnikern" unterwandert?
17.3.1982 ich war dabei :daumen:



Beitragvon SektionMosel » 12.02.2015, 23:09


Kaho hat geschrieben:Ich finde, dass man einfach überall eine Komplett-Videoüberwachnung benötigt. Allein dass eine Kamera da ist, schreckt doch schon ab, man merkt das aktuell an den Gewaltdelikten ggü. Polizisten, die zurückgehen, sobald die Täter sehen, dass der Polizist eine Cam an sich trägt, die die Tat aufzeichnet.

Und wenn man den/diejenigen identifizieren kann, die zündeln, werden die Strafen zu 100% weitergegeben und zwar zurecht. Das Stadion ist kein gesetzloser Raum. Pyro ist in Deutschland verboten - leider - und so lange das so ist, habe ich als Fan meine Finger still zu halten oder die Kosten für mein Handeln zu tragen. Aber alle, die Pyro abbrennen und sich dabei vermummen, machen das in 100%-Gewissheit, dass es verboten ist.



Hey gute Idee! Überall Kameras in Deutschland! Am besten auch in deinem Auto. Dann sieht der Staat auch wenn du 35km/h in der 30er Zone fährst.
Das ist nämlich auch verboten.
Und wenn dann die deutschen Autofahrer nicht aufhören zu schnell zu fahren, dann müssen alle den Führerschein abgeben und keiner darf mehr sein Auto bewegen.

Und wo sieht man, dass Gewalt gegenüber Polizisten zurück geht nur weil die eine Kamera dabei haben?
Ohne das jetzt genau zu recherchiert zu haben, schätze ich mal, dass Live-Kameras seit ca. 7-8 Jahren im Einsatz der Polizei sind.
Da passt die Statistik der Gewalt ggü. Polizisten aber nicht zu deiner Aussage.

Aber hey... mach dir nichts draus. Jeder von uns hat mal einen dummen Tag! :teufel2: :daumen:
Für immer FCK!!!



Beitragvon jürgen.rische1998 » 13.02.2015, 07:55


EchterLauterer hat geschrieben:Ich kann mich noch gut erinnern, als damals[tm] gegen Wattenscheid der Schiedsrichter am Kopf getroffen wurde. Ich bin damals mit einem(!) Ordnerkollegen in die West rein und wir haben den Werfer in Empfang genommen - völlig friedlich und sachlich! fügen!



Das Fuerzeug kam doch von der Süd :o :?:
Das war doch damals die "Aufregung". Die Fangnetze waren da doch runter gelassen und nach dem Wurf wurden sie wieder hochgezogen, obwohl der Wurf von der Südtribüne kam. Da bin ich mir eigentlich sicher.

Klar ist aber, die Souveränität von Schiri Umbach war einfach nur ein Glücksfall. Hätte er abgebrochen wären wir vielleicht nie Meister geworden...
Omnia vincit amor



Beitragvon bene667 » 13.02.2015, 09:25


jones83 hat geschrieben:..
In England gibt es z.B. das Gesetz, dass Männer ihre Frauen in ihrer Wohnung nach 21.00 Uhr nicht mehr schlagen dürfen!

..


Na super. Wenn man dann erst um 20 Uhr von der Arbeit heimkommt, wird die Zeit echt knapp. Dann geht man erstmal aufs Klo, isst nen Happen...wie soll da noch Zeit sein, seine Frau angemessen zu verprügeln?? :o

Manche Gesetze machen mich krank.


Derjenige, der die Ironie nicht erkennt, bekommt ein Bier von mir.
"Es gab schon viele Weltmeister, die später Alkoholiker wurden. Aber ich bin der erste Alkoholiker, der Weltmeister wurde."
Eckhardt Dagge, Superweltergewichts-Weltmeister 1976

"Eine Frau, die schweigt, sollte man nicht unterbrechen."



Beitragvon FCK-Ralle » 13.02.2015, 10:58


Nachdem was das Ganze inzwischen für Ausmaße angenommen hat, kann ich mich auch nur der Argumentation von steff, FCKTisch und EchterLauterer anschließen. Da werden einfach Fakten auf den Tisch gelegt, die andere einfach nicht erkennen wollen. Leider gibt es auf der Gegenseit kaum stichhaltige Argumente. Höchstens noch, die Unverhältnismäßigkeit der Strafen der DFL, was auch vollkommen richtig ist. Dazu ist halt aber zu sagen: Wer sich zurück hält hat keine Strafe zu befürchten. Auch keine unverhältnismäßige. Und "weil ichs geil finde", "aus Protest gegen die Gesellschaft" und "weil ja alle so mediengesteuert sind", sind in meinen Augen keine Argumente, sondern Luftblasen ohne Unterbau.
Ich denke halt auch, wenn ihr Pyro legalisieren wollt, dann lasst euch was außergewöhnliches legales einfallen. Kämpft auf legalem Weg dafür, aber schadet nicht dem Verein und unbeteiligten Mit-Fans! Und auch "das hat doch keinen Wert" ist auch kein Argument. Der stetige Tropfen hölt den Stein! Man sollte halt einfach mal überlegen warum es soweit gekommen ist, dass die Haltung gegenüber Pyro so festgefahren ist (schließlich war es ja mal geduldet) und wer dafür sorgt, dass sich dies nicht ändert. Meint wirklich einer ernsthaft, das wird besser, je öfter man zündelt?

Und zum Thema Zaun:

Eine leider notwendige Maßnahme, deren Umsetzung viel zu lange gedauert hat. Natürlich wird auch der die Spinner nicht abhalten zu spinnen aber es wird ihnen beileibe nicht mehr so leicht gemacht, und ja auch der muss der Polizei und Ordnungsdienst gesichert werden und entbietet sie nicht von ihren Aufgaben.
FCK 4-life
"Sieger zweifeln nicht und Zweifler siegen nicht!" (Gerry Ehrmann)



Beitragvon Wutti10 » 13.02.2015, 13:50


Rieddevil hat geschrieben:
Ja setzt ein Zeichen und zünde in deiner Wohnung ein Bengalo an aber bitte mit geschlossenen Fenster :daumen: :idee:


Danach bekomme ich eventuell noch Wohnungsverbot und werde als Gewalttäter "Wohnung" eingestuft.
Aufgrund der derzeitigen Gesetzeslage ist es auswärts derzeit leichter umzusetzen. Wo wohnst du?



Beitragvon EchterLauterer » 13.02.2015, 14:33


jürgen.rische1998 hat geschrieben:Das Fuerzeug kam doch von der Süd :o :?:


Ich sach ma so: Wohl nicht wirklich.
Der, der zugegeben hat, daß er es geworfen hat, stand jedenfalls in der West.
Die einzige Gabe, die wahrhaft gerecht unter den Menschen aufgeteilt ist, ist der Verstand. Denn ein jeder glaubt, er habe genug davon. Pinkfarbener Text ist in jedem Falle Ironie, schwarzer Text aber vielleicht auch.
Die dritte Zeile dieser Signatur ist dem Forumssignaturwart gewidmet.



Beitragvon FCK58 » 13.02.2015, 14:41


bene667 hat geschrieben:
jones83 hat geschrieben:..
In England gibt es z.B. das Gesetz, dass Männer ihre Frauen in ihrer Wohnung nach 21.00 Uhr nicht mehr schlagen dürfen!

..


Na super. Wenn man dann erst um 20 Uhr von der Arbeit heimkommt, wird die Zeit echt knapp. Dann geht man erstmal aufs Klo, isst nen Happen...wie soll da noch Zeit sein, seine Frau angemessen zu verprügeln?? :o

Manche Gesetze machen mich krank.


Derjenige, der die Ironie nicht erkennt, bekommt ein Bier von mir.



Es tut mir leid aber ich habe sie nicht verstanden (die Ironie) :?

...und wann krieg ich jetzt mein Bier? :D
Man muss das Unmögliche versuchen, um das Mögliche zu erreichen.
Hermann Hesse



Beitragvon Wutti10 » 13.02.2015, 14:47


EchterLauterer hat geschrieben:
jürgen.rische1998 hat geschrieben:Das Fuerzeug kam doch von der Süd :o :?:


Ich sach ma so: Wohl nicht wirklich.
Der, der zugegeben hat, daß er es geworfen hat, stand jedenfalls in der West.


Da soll doch wieder irgendetwas vertuscht werden. Erinnert mich an die Geschichte in Dallas damals. Das soll wieder nur ein Kommunist, äh, Stehplatzhooligan gewesen sein.



Beitragvon JohnDoe » 13.02.2015, 15:04


FCK-Ralle hat geschrieben:"weil ja alle so mediengesteuert sind", sind in meinen Augen keine Argumente, sondern Luftblasen ohne Unterbau.

Ok, erkläre mir folgendes da ihr genau das Thema ja konsequent ausblendet und dauerhaft als non-sense abstempeln wollt.

Ende 90er/Anfang der 00er Jahre begann der DFB ja langsam damit bei Koks und Nutten Geldstrafen für Pyro auszuwürfeln.
Die erste Geldstrafe an die ich mich daran erinnern kann, war anno 2001 gegen Schalke (?), als in der West ordentlich Rauchbomben hochgegangen sind und der Schiri aufgrund des dichten Nebels das Spiel für 5 Minuten unterbrochen hatte. In einem der nächsten Spiele begann der FCK mit Anti-Pyro Plakaten im Stadion und einer Ansage gegen Pyro im Stadion. Die Ansage wurde von der Westkurve mit lauten "Wir wolln es rauchen sehn" Gesängen übertont und als die erste Rauchbombe anging waren allem am jubeln.

Wie, außer durch gezielte Meinungsmache von Medien und DFB, soll ein Großteil der Menschen seine Meinung um 180 Grad ändern?
Wenn du den Leuten bei jeder Einblendung von Pyro über Jahre hinweg einredest das das Randale ist, wenn in diesem Forum bei jeder Pyroshow die gleichen Leute seit Jahren Alarm machen und auf den Mimimi-Zug springen, wie sollte sich das nicht in der Meinung der Menschen bemerkbar machen?

Das ist ein ganz wichtiger Punkt in der ganzen Diskussion und wird von den Gegnern leichtfertig völlig ausgeblendet.




Zurück zu Fritz-Walter-Stadion

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Betzepower1973, Blutgraetsche, Dercheef, EchterLauterer, immerfan, JG, jürgen.rische1998, kanzzleramt, neoncowboy, OstToifel, Ramsteiner, Seppler und 157 Gäste