Wer kommt, wer geht? Wechselgerüchte rund um den FCK.

Beitragvon sforza98 » 17.07.2014, 13:54


Punkt 1: Younes ist ein sehr talentierter Spieler..ich plädiere schon seit dem vergangenen Jahr ihn zu holen..Gladbach möchte ihn aber nur verleihen, aber ohne Kaufoption...Jedoch ist Fortuna Düsseldorf kurz vor dem Abschluss mit dem Leihgeschäft..Wir sind zu spät!Fortuna Düsseldorf ist auch um Meilen weiter als wir..Schmitz von Werder, Pinto von Hannover..Wenn jetzt noch Younes dazu kommt..die hatten eh schon eine starke Rückrunde gespielt..Die werden aufsteigen!

Punkt 2: Alle reden von Stöger im zentralen Mittelfeld! Wenn Mugosa sein Talent auch nur annähernd zeigt, kann er sogar hinter den Spitzen spielen..Lakic / Hofmann
Mugosa

Ich halte Mugosa für besser als Zoller..

Punkt 3: Wenn wir im Mittelfeld nichts tun, werden wir die Saison irgendwo auf Platz 9-12 beenden.
Unsere Schwachstelle des letzten Jahres war ganz klar das Mittelfeld..und genau dort tut sich am wenigsten..Gehen wir mit dem gleichen Mittelfeld in die Saison, werden wir unser blaues Wunder erleben...Karl und Matmour ?? schon wieder?? Dann ist Platz 9-12 für uns reserviert..!!!

Im Angriff sind wir sogar besser aufgestellt als letztes Jahr:
Mugosa halte ich für besser und talentierter als Zoller..Und Hofman ist mehr als nur ein Ersatz für Idrissou..U 21 Nationalspieler, deutsches Talent mit guten Anlagen..ist mir 1000 mal lieber als ein hin und wieder lustloser "hab ich lust spiele ich gut hab ich keine lust spiele ich schlecht Idrissou"..



Beitragvon Alm-Teufel » 17.07.2014, 14:22


sforza98 hat geschrieben:Punkt 1: Younes ist ein sehr talentierter Spieler..ich plädiere schon seit dem vergangenen Jahr ihn zu holen..Gladbach möchte ihn aber nur verleihen, aber ohne Kaufoption...Jedoch ist Fortuna Düsseldorf kurz vor dem Abschluss mit dem Leihgeschäft..Wir sind zu spät!Fortuna Düsseldorf ist auch um Meilen weiter als wir..Schmitz von Werder, Pinto von Hannover..Wenn jetzt noch Younes dazu kommt..die hatten eh schon eine starke Rückrunde gespielt..Die werden aufsteigen!

Punkt 2: Alle reden von Stöger im zentralen Mittelfeld! Wenn Mugosa sein Talent auch nur annähernd zeigt, kann er sogar hinter den Spitzen spielen..Lakic / Hofmann
Mugosa

Ich halte Mugosa für besser als Zoller..

Punkt 3: Wenn wir im Mittelfeld nichts tun, werden wir die Saison irgendwo auf Platz 9-12 beenden.
Unsere Schwachstelle des letzten Jahres war ganz klar das Mittelfeld..und genau dort tut sich am wenigsten..Gehen wir mit dem gleichen Mittelfeld in die Saison, werden wir unser blaues Wunder erleben...Karl und Matmour ?? schon wieder?? Dann ist Platz 9-12 für uns reserviert..!!!

Im Angriff sind wir sogar besser aufgestellt als letztes Jahr:
Mugosa halte ich für besser und talentierter als Zoller..Und Hofman ist mehr als nur ein Ersatz für Idrissou..U 21 Nationalspieler, deutsches Talent mit guten Anlagen..ist mir 1000 mal lieber als ein hin und wieder lustloser "hab ich lust spiele ich gut hab ich keine lust spiele ich schlecht Idrissou"..


Ich sehe es im Sturm genau anders! Halte Mugosa zumindest zu Beginn für völlig überschätzt. Er wird Zeit brauchen sich an das neue Spielniveau zu gewöhnen. Hofmann und Lakic können nicht zusammen spielen, dafür sind sie viel zu ähnlich. Erinnert mich so ein bisschen an Lakic/Nemec, das hat auch nie funktioniert. Und mir fehlt da jetzt ein neuer Jendrisek, der diese Lücke schließt. Außerdem bezweifle ich nach Wolfsburg, Hoffenheim, Frankfurt und der Rückrunde, dass Lakic nochmal seinen dritten Frühling bekommt.

Also muss es eher auf einen Stürmer (Hofmann) herauslaufen und man muss für seine Gesundheit beten. Dazu brauchen wir dann ein torgefährlicheres Mittelfeld und da soll ja auch noch was kommen. also bleibt zumindest die Hoffnung. Dauert deren Verpflichtung aber noch bis Ende August wird es zumindest in der Hinrunde wieder an jeglichen Automatismen fehlen, da eine gemeinsame Vorbereitung ausblieb.

Zweite Chance und gleichzeitige Gefahr ist die weitere Entwickiung von Mugosa, Dorow und Jacob. Ich nenne es "Gefahr", weil wir diese Spieler sofort benötigen werden und sie keinerlei Zeit zur Akklimatisierung im Profigeschäft bekommen können. Und nochmal, bevor dieses Nörgelgequatsche wieder losgeht, ich halte diese Jungs nicht für untauglich, finde es nur, ja schon ein bisschen fahrlässig, ihnen in ihrem ersten Profijahr eine solche Bürde aufzubinden.
3. Liga verhindern!



Beitragvon Hans-Peter Brehme » 17.07.2014, 14:30


Klasse Beitrag, Alm-Teufel! . . .
"Go to where the puck is going to be!" (Wayne Gretzky)



Beitragvon MarcoReichGott » 17.07.2014, 15:37


Man muss glaube ich kein großer Prophet sein um festzustellen, dass im Mittelfeld noch etwas passieren muss bei uns.

Tor: Hier sind wir unverändert mit allen Stärken und Schwächen.

Abwehr: Hier bleibt abzuwarten was Heubach uns so zeigen kann. Im Prinzip bin ich froh, dass Dick nicht mehr als Unsicherheitsfaktor hinten drinnen steht. Ob Schulze aber besser ist halte ich momentan noch für fraglich.

-> Insgesamt dürften wir hier ähnlich aufgestellt sein wie letzte Saison, nur das es langfristig vermutlich billiger für uns ist. Wenn wir Glück haben schlagen Heubach und Schulze beide ein und dann könnten wir hinten stabiler stehen.

Sturm: Ich war von unserem Sturm immer wenig begeistert. Mo und Zoller hatten beide zwar - zeitweise - ihren Torriecher aber haben nicht nur mit Ball wenig hinbekommen sondern vor allem auch ohne Ball sehr schlechte Laufwege gehabt.

Unser jetziger Sturm ist eine Wundertüte. Hier ist alles drinnen. Wenn wir Glück haben kommt Lakic in Form, Hoffmann schlägt ein, Dorow und Jakob machen Druck und Mugosa zeigt uns, dass Stürmer auch mitspielen können.

Wenn wir Pech haben trifft keiner von denen regelmäßig ins Tor...

Zwischenfazit: Ich sehe uns in Tor, Abwehr und Sturm eigentlich auf einem ähnlichen Niveau wie letzte Saison. Wir haben nun weniger uns bekannte Spieler, die (vgl. Mo und Dick) ihre bekannten Schwächen hatten aber auch ihre Stärken auf die man sich verlassen konnte. Wenn Kuntz und Schupp ihren Job hier gemacht haben sollten wir aber eigentlich nicht schlechter als zuletzt aufgestellt sein.

Das Problem ist und bleibt das

Mittelfeld: Hier haben wir momentan noch gar keinen Neuzugang. Wo soll ich da groß meine Hoffnung reinsetzen? Dass Matmour diese Saison endlich anfängt intelligent Fußball zu spielen? Dass Gauß und Drazan auf einmal eine vernünftige Technik entwickelt haben? Dass Karl gelernt hat das Spiel schnell nach vorne zu bringen? Dass Jenssen vorne endlich auch mal Pässe in die Spitze hinbekommt? Eigentlich brauchen wir hier noch zwingend zwei weitere Spieler.

Einer für die Außenbahn versteht sich von selbst, wenn wir nicht wieder mit Gauß und Matmour spielen wollen. Ich halte es aber für unwahrscheinlich, dass wir hier jemanden zum Kauf finden. Dafür sind wir zu spät dran. Also entweder einen gescheiterten Erstliga-Spieler nehmen, eine ausländische Wundertüte finden oder ein junges Talent ausleihen. Würde daher hier wirklich Younes favorisieren sofern man ihn bekommen könnte (eher unwahrscheinlich).

Den zweiten Spieler würd ich aber eigentlich lieber in der Zentrale sehen als im oberen Mittelfeld. Vorne können wir entweder mit zwei Stürmern spielen oder wir setzen eben Stöger oder Ring dort hin. Was wir aber dringend benötigen ist auf der 6 oder 8 jemand, der das Spiel wirklich dominieren und schnell machen kann. Unser Umschaltspiel ist eine Katastrophe. Das laste ich zum Teil unserem Trainer-Gespann an, dass es nicht geschafft hat verünftige Mechanismen zu implementieren, aber zum Teil muss ich es eben auch den Spielern anrechnen, die wir der Mitte stehen haben. Egal in welchem Spielsystem wir spielen und wer weiter vorne rumgurken darf, wenn wir in der Mitte nicht dominanter auftreten können hilft uns das alles nix.

Insgesamt werden die 0-2 Neuzugänge darüber entscheiden wo die Reise für uns hingeht. Wenn hier vernünftige Lösungen gefunden werden seh ich uns defintiv als Aufstiegskandidat an. Falls nicht wird weiter rumgegrutzt nus das uns dieses Jahr vermutlich die Spieler fehlen, die eben auch mal ein Spiel irgendwie entscheiden können.



Beitragvon ChrisW » 17.07.2014, 15:40


Anscheinend hat man erkannt woran es noch fehlt (vielleicht MS). Letztes Jahr hatten wir ja kein Mittelfeld und die Bälle wurde auf Idrissou gedroschen. Spieler, mit Anspielstärken in die Spitze waren keine vorhanden. Ring spielte die Bälle in die Füße der Gegner und Karl und Jenssen hinten rum.
ABER... alles steht und fällt damit, wie KR die Mannschaft ein- und aufstellt. Zimmer und Stöger waren die gesamte letzte Saison schon da, aber erst gegen Ende wurden sie eingesetzt (wahrsch. wg Verletzungen).
D.h. ich bin mir nicht sicher, ob unser Trainer das Team zu seiner maximalen Leistung führen kann. Dazu hat er mich letztes Jahr zu sehr enttäuscht. Aber er soll noch eine Chance haben mit den Spielern, die er für richtig hält. Nach 10 Spielen kann man dann Bilanz ziehen.



Beitragvon ChrisW » 17.07.2014, 15:44


MarcoReichGott hat geschrieben:Man muss glaube ich kein großer Prophet sein um festzustellen, dass im Mittelfeld noch etwas passieren muss bei uns.

Tor: Hier sind wir unverändert mit allen Stärken und Schwächen.

Abwehr: Hier bleibt abzuwarten was Heubach uns so zeigen kann. Im Prinzip bin ich froh, dass Dick nicht mehr als Unsicherheitsfaktor hinten drinnen steht. Ob Schulze aber besser ist halte ich momentan noch für fraglich.

-> Insgesamt dürften wir hier ähnlich aufgestellt sein wie letzte Saison, nur das es langfristig vermutlich billiger für uns ist. Wenn wir Glück haben schlagen Heubach und Schulze beide ein und dann könnten wir hinten stabiler stehen.

Sturm: Ich war von unserem Sturm immer wenig begeistert. Mo und Zoller hatten beide zwar - zeitweise - ihren Torriecher aber haben nicht nur mit Ball wenig hinbekommen sondern vor allem auch ohne Ball sehr schlechte Laufwege gehabt.

Unser jetziger Sturm ist eine Wundertüte. Hier ist alles drinnen. Wenn wir Glück haben kommt Lakic in Form, Hoffmann schlägt ein, Dorow und Jakob machen Druck und Mugosa zeigt uns, dass Stürmer auch mitspielen können.

Wenn wir Pech haben trifft keiner von denen regelmäßig ins Tor...

Zwischenfazit: Ich sehe uns in Tor, Abwehr und Sturm eigentlich auf einem ähnlichen Niveau wie letzte Saison. Wir haben nun weniger uns bekannte Spieler, die (vgl. Mo und Dick) ihre bekannten Schwächen hatten aber auch ihre Stärken auf die man sich verlassen konnte. Wenn Kuntz und Schupp ihren Job hier gemacht haben sollten wir aber eigentlich nicht schlechter als zuletzt aufgestellt sein.

Das Problem ist und bleibt das

Mittelfeld: Hier haben wir momentan noch gar keinen Neuzugang. Wo soll ich da groß meine Hoffnung reinsetzen? Dass Matmour diese Saison endlich anfängt intelligent Fußball zu spielen? Dass Gauß und Drazan auf einmal eine vernünftige Technik entwickelt haben? Dass Karl gelernt hat das Spiel schnell nach vorne zu bringen? Dass Jenssen vorne endlich auch mal Pässe in die Spitze hinbekommt? Eigentlich brauchen wir hier noch zwingend zwei weitere Spieler.

Einer für die Außenbahn versteht sich von selbst, wenn wir nicht wieder mit Gauß und Matmour spielen wollen. Ich halte es aber für unwahrscheinlich, dass wir hier jemanden zum Kauf finden. Dafür sind wir zu spät dran. Also entweder einen gescheiterten Erstliga-Spieler nehmen, eine ausländische Wundertüte finden oder ein junges Talent ausleihen. Würde daher hier wirklich Younes favorisieren sofern man ihn bekommen könnte (eher unwahrscheinlich).

Den zweiten Spieler würd ich aber eigentlich lieber in der Zentrale sehen als im oberen Mittelfeld. Vorne können wir entweder mit zwei Stürmern spielen oder wir setzen eben Stöger oder Ring dort hin. Was wir aber dringend benötigen ist auf der 6 oder 8 jemand, der das Spiel wirklich dominieren und schnell machen kann. Unser Umschaltspiel ist eine Katastrophe. Das laste ich zum Teil unserem Trainer-Gespann an, dass es nicht geschafft hat verünftige Mechanismen zu implementieren, aber zum Teil muss ich es eben auch den Spielern anrechnen, die wir der Mitte stehen haben. Egal in welchem Spielsystem wir spielen und wer weiter vorne rumgurken darf, wenn wir in der Mitte nicht dominanter auftreten können hilft uns das alles nix.

Insgesamt werden die 0-2 Neuzugänge darüber entscheiden wo die Reise für uns hingeht. Wenn hier vernünftige Lösungen gefunden werden seh ich uns defintiv als Aufstiegskandidat an. Falls nicht wird weiter rumgegrutzt nus das uns dieses Jahr vermutlich die Spieler fehlen, die eben auch mal ein Spiel irgendwie entscheiden können.


Kopieren und KR ins Schlafzimmer hängen!!
Das ist die Zusammenfassung der letzten Saison und das momentane Gefühl vieler Fans!!



Beitragvon hierregiertderfck » 17.07.2014, 16:34


xxstadtkindxx hat geschrieben:
Lerne einfach mal zwischen den Zeilen zu lesen. Als Hilfe noch folgender Link http://de.m.wikipedia.org/wiki/Zynismus

Und dann schauste dir die Leistungsdaten von Ring und von Löwe an letzterer hatte für unser offensiv Spiel mehr gemacht als Ring

Was in aller Welt haben damit Leistungsdaten zu tun? Außerdem hat Löwe fast jedes Spiel gemacht im Gegensatz zu Ring, da muss ich mir deine Leistungsdaten erst gar nicht angucken, um zu wissen, dass man daraus nichts abgewinnen kann. Zumal ein Löwe fast jede Standartsituation geschossen hat.

Achja: Toll für dich, dass du in fast jedem deiner Posts "Zynismus" verwendest. Das steigert, die Diskussionskultur hier ungemein.
DANKE. :daumen:

Und solche Leute wie ich, die während ihrer gesamten Schullaufbahn nur sau schlechte 1er und 2er in Deutsch hatten und somit versagt haben, können dabei noch etwas wertvolles lernen. Super!

:lol:

Die Kernaussage von deinem Post bleibt gleich, Zynismus hin oder her.



Beitragvon WolframWuttke » 17.07.2014, 16:51


Erstmal spricht es für KR, dass die Mannschaft im 2. Viertel der letzten Saison richtig guten Fußball gespielt hat. Warum dann kaum noch ist mir ein Rätsel. Sagen wir einfach mal es lag am Spielermaterial.

Unser Mittelfeld hat Potential - mehr nicht: Gaus, Ring und Jenssen (Rückpass-Ruben) haben ihr Können viel zu selten gezeigt. Entweder schafft KR es, dass sie sich deutlich steigern oder er muss rechtzeitig neue Leute holen.

Stöger war zuletzt sehr stark, ist aber eigentlich zu jung um Strippenzieher in unserem Spiel zu werden und was ist, wenn er mal ausfällt?

Wie auch immer: Ich bin froh, dass KR da ist und traue ihm einiges zu. Hoffen wir mal, dass der Saisonstart glückt.
http://fck.de/de/fck-der-club/mitgliedschaft/



Beitragvon Hans-Peter Brehme » 17.07.2014, 16:54


ChrisW hat geschrieben:... ABER... alles steht und fällt damit, wie KR die Mannschaft ein- und aufstellt...

Meines Erachtens wird ganz entscheidend sein, ob es KR gelingt, eine MANNSCHAFT auf den Platz zu bringen - und zwar eine Mannschaft, die diesen Namen auch verdient. Für mich stellt eine (funktionierende) Mannschaft wesentlich mehr dar als lediglich eine Ansammlung von einzelnen Spieler und/oder kleiner Gruppen.

Man möge sich an Fritz Walter erinnern, was er diesbezüglich sagte.
"Go to where the puck is going to be!" (Wayne Gretzky)



Beitragvon LDH » 17.07.2014, 17:29


Glückwunsch Stefan Kuntz! Nach einer gefühlten Ewigkeit zu entdecken wo die Schwachstelle ist und dann auch noch nachdem es einem vorgesagt wurde. Respekt!! Und das dann gleich bei der RP zugeben. Gut ab! Nicht das man am Schluss noch selbstkritisch wird.
Bleibt die Frage: Wann kann ich endlich in die Fansäule investieren?



Beitragvon c » 18.07.2014, 00:45


LDH hat geschrieben:Nicht das man am Schluss noch selbstkritisch wird.


Ja, der Stefan muss aufpassen, sonst wird er am Ende noch von der Notorisch-Pro-Kuntz-Fraktion gemobbt.



Beitragvon MäcDevil » 18.07.2014, 08:11


Ich denke besonders an den Trainer der jetzt endlich zeigen muss, dass er die fachliche Kompetenz ist. Das Schiff Aufstieg muss man in den Hafen schippern.
P.S Und jetzt bitte nicht Antworten und schreiben der Verein sagt was anderes...bla bla bla.



Beitragvon Betzi191 » 18.07.2014, 10:19


MäcDevil hat geschrieben:Ich denke besonders an den Trainer der jetzt endlich zeigen muss, dass er die fachliche Kompetenz ist. Das Schiff Aufstieg muss man in den Hafen schippern.
P.S Und jetzt bitte nicht Antworten und schreiben der Verein sagt was anderes...bla bla bla.


Was der Verein sagt ist mir ziemlich gleich.
Das Ziel der Verantwortlichen ist offenkundig, keinen Druck auf die Schultern dieser jungen Mannschaft aufzulegen und das finde ich richtig.

Vom Aufstieg würde ich als Berufsoptimist aber auch noch nicht sprechen wollen, eben weil es eine Mannschaft mit vielen jungen Spielern ist, die im Profigeschäft noch keine oder nur wenig Erfahrung sammeln konnten.

Junge Spieler wie Zimmer, Stöger oder auch Dorow werden auch mal Phasen haben, in denen es nicht zusammenlaufen will. Dann wird sich zeigen, ob das Ziel, ein echtes TEAM zu bilden, Erfolg hatte.
DAS will ich sehen! Ein Team! Eine Mannschaft,in der einen für den anderen rennt und grätscht. Ein Team, in dem bei einem Foul am eigenen Spieler der nächste hin geht und dem Fouler zeigt: "NICHT MIT UNS!!

Diese Tugenden sind in den letzten Jahren ziemlich rar bei uns geworden.
Wenn eine Mannschaft für den Sport und Verein brennt, dann ist man auch bereit, Fehler zu verzeihen!
"Es sind wir, auf die es letztendlich ankommt. Ob auf, neben oder unter den Tribünen. Wir sind der Verein." Marky, 29.07.2014



Beitragvon Red_Devil » 18.07.2014, 10:31


Wir gehören zu einem Kreis von 6-7 Aufstiegskandidaten, die sich alle berechtigte Hoffnungen machen können. Es ist keine Mannschaft da, die sich abhebt. Ich finde gut kann man das immer an Wettquoten sehen, da diese die "Chancen" immer recht gut wieder spiegeln.
Bei tipico sind die z. B.:
Nürnberg, Fürth, Düsseldorf, FCK 7
Braunschweig, Leipzig 8 bzw. 9
Und auch dahinter mit 1860 (12) usw. Mannschaften die quotenmäßig nah dran sind.

Aber ich erwarte die 2. Liga genauso wie die Wettquoten sind. Ausgeglichen und spannend!! Ich freu mich drauf



Beitragvon Alm-Teufel » 18.07.2014, 10:41


Wenn nicht noch für Zweitligaverhältnisse zwei absolute Kracher folgen, ist der Aufstieg mit dieser neuen Mannschaft überhaupt kein Thema. Da muss sich erstmal ein Team entwickeln, dass Erfahrungen sammelt. Läuft alles gut und kann man dann den Großteil der Mannschaft halten, so dass nicht der nächste Umbruch bevorsteht, ist es vielleicht in der Folgesaison mal möglich das Wort Aufstiegskandidat vorsichtig in den Mund zu nehmen.
3. Liga verhindern!



Beitragvon hessenFCK » 18.07.2014, 16:19


Alm-Teufel hat geschrieben:Wenn nicht noch für Zweitligaverhältnisse zwei absolute Kracher folgen, ist der Aufstieg mit dieser neuen Mannschaft überhaupt kein Thema. Da muss sich erstmal ein Team entwickeln, dass Erfahrungen sammelt. Läuft alles gut und kann man dann den Großteil der Mannschaft halten, so dass nicht der nächste Umbruch bevorsteht, ist es vielleicht in der Folgesaison mal möglich das Wort Aufstiegskandidat vorsichtig in den Mund zu nehmen.


...also für mich sind da wenige dabei, die keine Erfahrung in Liga 2 haben - ein Team muss sich immer entwickeln, das ist nichts neues - nur so geht's (siehe WM). Andere Mannschaften haben das Problem auch, nicht nur wir. Braunschweig, Köln und Paderborn - sind alle on Kracher aufgestiegen - lediglich Hertha hatte was zu bieten (die letzten beiden Jahre) - lassen wir es mal auf uns zukommen, ich bin kein Berufspessimist. Einer fürs OM wird noch kommen - da bin ich ganz sicher.



Beitragvon Thomas » 23.07.2014, 23:32


Im Kicker von morgen gibt sich Kosta Runjaic etwas zurückhaltender, was die kürzlich angedachte "Zentralfigur im Mittelfeld" angeht.
Kicker hat geschrieben:(...) Die Suche nach einem zentralen Mittelfeldspieler ist für Runjaic elf Tage vor dem Saisonstart zweitrangig: "Mit Kevin Stöger haben wir einen Kreativspieler, mit Ruben Jenssen einen, der den Pass in die Tiefe spielen kann. Dazu haben wir zwei Innenverteidiger, die von hinten Druck machen können. Im Moment sehe ich für einen zusätzlichen Kreativspieler wenig Bedarf." (...)

Quelle: Kicker vom 24.07.2014

Im Gespräch für die Zentrale sind/waren diese Woche Danny Latza (zum Diskussionsthread) und Probespieler Sisi Martinez (zum Diskussionsthread).
Der Verein führt als eingetragener Verein den Namen 1. Fußball-Club Kaiserslautern e.V. (1. FCK) und hat seinen Sitz in Kaiserslautern. Seine Farben sind rot und weiß. (...) Das Stadion trägt den Namen Fritz-Walter-Stadion. (Vereinssatzung des 1. FC Kaiserslautern e.V. - Artikel 1, Absatz 1)



Beitragvon FCK-Enklave-Bayern » 23.07.2014, 23:38


Oha... Das ist doch mal eine Aussage!
Ich würd mich sehr über einen Kreativen freuen! Stöger hat bestimmt großes Potential, aber der Stand ja letzte Saison auch zur Verfügung, und hat nicht grad viele Minuten auf die Uhr bekommen...
Hoff ja immer noch auf Soudani für links offensiv... Jetzt wo die Hertha nicht mehr will?
EIN ROTER TEUFEL - EIN LEBEN LANG! #wirkommenwieder



Beitragvon FCK-PETER » 23.07.2014, 23:50


Thomas hat geschrieben:Im Gespräch für die Zentrale sind/waren diese Woche Danny Latza (zum Diskussionsthread) und Probespieler Sisi Martinez (zum Diskussionsthread).

Ich sehe es so, dass Sisi für die Außenbahn vorgesehen ist und sollte er im Probetraining überzeugen wird er verpflichtet werden, hoffe ich!
FCK-PETER



Beitragvon MäcDevil » 24.07.2014, 08:21


Soudani - schätze mal zu teuer für den FCK !
Martinez - Verpflichtung würde ich im Vorfeld begrüßen. :) :daumen: Von diesem Spieler könnte der FCK am meisten profitieren.
Latza - könnte gut sein und werden. Denke mal, dass ist ein Risikogeschäft.



Beitragvon salamander » 24.07.2014, 08:35


Die Gespräche mit einem auf dieser Position haben sich wohl gerade zerschlagen. War bisher immer das gleiche Szenario:

1. Offensichtliche Schwächen auf Position XY treten auf.
2. Grösse Ankündigung in Interviews "wir suchen Jemand für XY"
3. Nach einiger Zeit plötzliche öffentliche Kehrtwende: "Wir suchen nicht. Vertrauen in vorhandene Spieler ist da
4. Position XY bleibt ein Schwachpunkt
5. Kuntz-Rede auf MV:" Wir wollten im Sommer ja Spieler A und B für XY! konnten aber nicht genug zahlen"

Deshalb "vertrauen" wir jetzt Stöger, der kaum ein Spiel gemacht hat und in einem Jahr wieder weg ist. Sollte aber noch irgendwo einer vom Erstligakarussel fallen, dann vertrauen wir dann doch dem. So, wie Runjaic in der Winterpause Fortounis vertraute und dann sein Vertrauen doch lieber Lakic schenkte.



Beitragvon Hatschongelb » 24.07.2014, 08:48


Übliches blabla... Wenn man keinen Bedarf sehen würde, hätte man den Spanier nicht eingeladen. Ich denke mal, das dient dem Zweck, die Ablöseforderungen nicht unnötig in die Höhe zu schrauben, wenn die Spanier überhaupt den Kicker lesen ;)

Ansonsten finde ich es riskant, im Mittelfeld alleine auf Stöger (unerfahren) und Jenssen (langsam, unkreativ) zu setzen.
Zuletzt geändert von Hatschongelb am 24.07.2014, 08:51, insgesamt 1-mal geändert.



Beitragvon fck'ler » 24.07.2014, 08:50


Ich find das Vertrauen in Stöger nicht schlecht. Er hatte ja letzte Saison erst gegen Ende seine Chancen bekommen und hat dort schon einiges durchblicken lassen.
Zwar hat er selbst noch nicht das Spiel in die Hand genommen, was man von nem typischen 10er eigentlich erwartet, allerdings war er ein top Vorlagengeber. Er ist noch jung...sein Selbstvertrauen war dann vllt nach seiner anfänglichen (90% der Saison) Nichtbeachtung wohl auch nicht das Größte! Also ich persönlich traue ihm etwas zu. Sicher wird er das ein oder andere Spiel blass bleiben...aber in Summe kann ich mir vorstellen, dass er ne super Saison spielt!



Beitragvon Schlossberg » 24.07.2014, 08:56


Eine Tante von mir sagte gelegentlich, wenn es an etwas fehlte, "was mer net hat braucht mer net".
Dieser Satz hat mehrere Lesarten, eine davon ist: Der arme Mann muss mit dem auskommen, was er hat.
Runjaic denkt wohl ähnlich.
Was sagt eigentlich der Sportdirektor dazu?

Never give in, never give in, never, never, never, never

(Winston Churchill)



Beitragvon FCK-Tisch100 » 24.07.2014, 09:07


Ich wundere mich so langsam, wo den die Neuverpflichtungen bleiben, die zu uns kommen, weil sie dank Herrn Professor Rombach beim FCK durch die Vertragsverlängerung mit Stefan Kuntz bis 2017 eine stabile Führung vorfinden. Wo sind denn diese Spieler?




Zurück zu Transfergerüchte

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste

cron