Vorbericht: Sonnenhof Großaspach - 1. FC Kaiserslautern

Alle im roten Trikot zum Auswärtssieg

Alle im roten Trikot zum Auswärtssieg


Bei Sonnenhof Großaspach will der 1. FC Kaiserslautern den ersten Saisonsieg einfahren. Für zwei FCK-Protagonisten wird das Gastspiel im Fautenhau ein Wiedersehen mit der alten Wirkungsstätte.

"Das ist am Samstag ein Highlight für meine Jungs, ein Highlight für die gesamte Region und natürlich als früherer Spieler des 1. FC Kaiserslautern auch ein besonderes Spiel für mich. Ausverkauftes Haus, Dorfklub gegen den FCK und das in einem Ligaspiel - das ist brutal und darauf freuen wir uns alle riesig." Worte, die knapp ein Jahr alt sind und von Sascha Hildmann stammen. Bei der Lautrer Auswärtspremiere in der 3. Liga saß Hildmann nämlich noch auf der Trainerbank von Sonnenhof Großaspach. Zusammen mit seinem damaligen Team trotzte er dem haushohen Aufstiegsfavoriten ein 1:1 ab. Der Rest der Geschichte ist bekannt. Der gebürtige Lautrer musste im Oktober in Aspach gehen und stand Anfang Dezember plötzlich im FCK-Trainingsanzug an der Seitenlinie. Und nicht nur Hildmann wird im Aspacher Stadion diesmal die Gästekabine benutzen, auch für Linksverteidiger Philipp Hercher ist es eine Rückkehr zum Ex-Verein, nur wenige Wochen nach seinem Wechsel auf den Betzenberg. Anpfiff der Partie ist am Samstag um 14:00 Uhr, eine Free-TV-Übertragung gibt es diesmal nicht - dafür aber noch genügend Stadiontickets für einen spontanen Kurztrip zum Auswärtsspiel.

Was muss man zum 2. Spieltag wissen? Hier kommen die wichtigsten Vorab-Informationen:

Der FCK: Ausgangslage und Personal

1:1 gegen Unterhaching zum Auftakt, gute Ansätze zu Beginn und dann eine enttäuschende Leistung in der zweiten Hälfte, eine Mischung von Pfiffen und Aufmunterung aus der Westkurve. In Großaspach soll vieles anders werden. Trainer Hildmann erwartet vor allem mehr Mut von seiner Elf, auch mehr Cleverness in den spielentscheidenden Situationen und mehr Zielstrebigkeit.

Neuzugang José-Junior Matuwila wird nach abgesessener Sperre neben dem unter der Woche kurz angeschlagenen Kevin Kraus verteidigen. Nachwuchsprofi Jonas Scholz rutscht dafür aus der Startelf. Unterdessen ist die Ausfallliste des FCK wieder angewachsen: Theo Bergmann fehlt in Aspach aufgrund eines Magen-Darm-Infekts. Auch Simon Skarlatidis (Haarriss im Knie), Janek Sternberg (Muskelfaserriss) und Lukas Gottwalt (Knochenmarködem im Knie) stehen weiter nicht zur Verfügung.

Der Gegner: Ausgangslage und Personal



Sonnenhof Großaspach kämpfte in der abgelaufenen Spielzeit bis zum letzten Spieltag um den Klassenerhalt und sicherte diesen erst durch ein 2:0 bei Absteiger Fortuna Köln. Zum Saisonauftakt geriet die Elf von Oliver Zapel, der im erwähnten Spiel noch die Fortuna coachte, binnen weniger Minuten auf die Verliererstraße. Am Ende hieß es beim Absteiger in Duisburg 1:4 - die Aspacher waren aber keinesfalls drei Tore schlechter, trafen unter anderem noch den Pfosten. Trotzdem will Zapel, der schon in der Saison 2016/17 Trainer in Großaspach war, am Samstag eine Reaktion seiner Mannschaft sehen.

Neben den Ausfällen von Joel Gerezgiher und Jonas Meiser (beide Aufbautraining) ist der Einsatz von Orrin McKinze Gaines II (Knöchelprobleme) noch fraglich.

Frühere Duelle

Bislang trafen die Roten Teufel und Großaspach in zwei Pflichtspielen aufeinander. Neben dem 1:1 im Hinspiel der vergangenen Saison, in dem noch Lukas Spalvis für die Roten Teufel traf, gewann der FCK die Partie im Fritz-Walter-Stadion mit 2:0 (Torschützen im Januar dieses Jahres: Jan Löhmannsröben und Timmy Thiele).

Fan-Infos



Mehr als 6.000 Fans begleiteten den FCK im August 2018 zur Premiere nach Großaspach und sorgten bei brütender Hitze für Heimspiel-Atmosphäre. Die zweite Auswärtsfahrt in den Rems-Murr-Kreis werden dieses Mal weniger Anhänger mitmachen. 1.524 Fans haben sich aus dem Gästekontingent mit Karten eingedeckt, andere haben beim Heimverein Tickets gekauft. Somit dürften rund 3.000 Fans die Roten Teufel vor Ort unterstützen. Für alle anderen Stadionbereiche öffnen die Tageskassen um 12:00 Uhr. Die Gastgeber rechnen 7.500 Besuchern, tatsächlich dürften es aber wohl eher etwas weniger werden.

Das Fanbündnis FCK ruft wie schon in den vergangenen Saisons zur Mottofahrt in roten FCK-Trikots auf. Außerdem noch ein Blick auf die Wetterbedingungen: Am Samstag werden angenehme Temperaturen von 25 bis 27 Grad erwartet, allerdings könnte es zwischendurch auch regnen oder sogar gewittern.

O-Töne

FCK-Trainer Sascha Hildmann: "Wir müssen alle Gegebenheiten annehmen und einfach versuchen, Fußball zu spielen und die Partie erfolgreich gestalten. Wir müssen unser Ding durchziehen."

SGA-Trainer Oliver Zapel: "Von Kaiserslautern dürfen wir natürlich viel erwarten, sie werden von Beginn an versuchen, uns das Leben schwer zu machen. Aber auch wir wollen als frecher Gegner auftreten und uns vor einer tollen Zuschauerkulisse mit einer starken Vorstellung präsentieren."

Daten und Fakten

Schiedsrichter: Benjamin Cortus (Röthenbach)

Voraussichtliche Aufstellungen

Sonnenhof Großaspach: Reule - Gehring, Leist, Burger - Behounek, Dem, Bösel, Poggenberg - Jüllich - Röttger, Imbongo Boele

Es fehlen: Gerezgiher, Meiser (beide Aufbautraining), evtl. McKinze Gaines II (Knöchelprobleme)

1. FC Kaiserslautern: Grill - Schad, Kraus, Matuwila, Hercher - Hemlein, Sickinger, Bachmann, Pick - Kühlwetter, Thiele

Es fehlen: Bakhat (entzündeter Zeh), Bergmann (Magen-Darm-Infekt), Esmel (Kreuzbandriss), Gottwalt (Knochenmarködem im Knie), Skarlatidis (Haarriss im Knie), Spalvis (Knorpelschaden), Sternberg (Muskelfaserriss)

- Ca. 45-60 Minuten vor Anpfiff auf unserer Twitter-Seite: Die endgültigen Aufstellungen.

Autor: Flo

Kommentare 280 Kommentare | Empfehlen Artikel weiter empfehlen | Drucken Artikel drucken