Neues vom Betzenberg

 

St. Pauli: Schweigen für fangerechte Anstoßzeiten

Für das kommende Spiel des 1. FC Kaiserslautern (Montag, 20:15 Uhr) planen die Gastgeber, die Fans des FC St. Pauli, eine besondere Aktion: Aus Protest gegen die fanfeindlichen Anstoßzeiten speziell in der 2. Bundesliga wollen die Anhänger des Kiezclubs 20 Minuten lang auf jegliche Stimmung verzichten, um in der restlichen Spielzeit umso lauter auf sich aufmerksam zu machen.

"Wir wissen, dass das DSF nicht für alle unsere Anliegen der erste Adressat ist, aber uns geht es in erster Linie darum, das Medium zu nutzen und zu zeigen, dass sich DFL/DFB und DSF/Premiere auf weiteren Protest einstellen müssen und wir noch lange nicht am Ende sind", heißt es in dem Flyer, der am Montag am Millerntor-Stadion verteilt werden soll.

Bei Spielen der 2. Bundesliga kam es in der laufenden Saison zu zahlreichen Protesten der Fans verschiedener Vereine. Die Form des 20-minütigen Stimmungsboykotts wurde von den Anhängern des 1. FC Nürnberg angestoßen, auch die Fans des FCK und aus St. Pauli gelten als führend im Kampf für fangerechte Anstoßzeiten.

Quelle: Der Betze brennt

Weitere Links zum Thema:

- Ausführliche Erklärung der Fans des FC St. Pauli (pdf-Dokument)
- Stadion-Flyer zum Spiel an Rosenmontag (pdf-Dokument)

Kommentare 138 Kommentare | Empfehlen Artikel weiter empfehlen | Drucken Artikel drucken