Neues vom Betzenberg

1:1: Devilles Treffer verhindert Lautrer Derbysieg

1:1: Devilles Treffer verhindert Lautrer Derbysieg


Es war so knapp: Der 1. FC Kaiserslautern verpasst einen Derbysieg gegen den 1. FC Saarbrücken nur hauchdünn. Ausgerechnet ein Ex-Lautrer trifft zum späten Ausgleich.

Die von Personalsorgen geplagten Lautrer standen die ersten 45 Minuten unter enormen Druck und hatten gleich mehrfach Glück, nicht in Rückstand zu geraten. Die beste Gelegenheit für die Gastgeber vergab der Ex-Lautrer Jacob in der 13. Minute, FCK-Keeper Avdo Spahic war zur Stelle.

Im zweiten Durchgang verbesserten sich die Roten Teufel und suchten öfter mal den Weg nach vorne. Und so war es in der 59. Minute ein langer Einwurf von Hikmet Ciftci, der den Weg zu Kenny Prince Redondo findet und der zum 1:0- Führungstreffer einköpfte. In der 69. Minute sah dann Keeper Avdo Spahic die Rote Karte, nachdem er beim Herauslaufen den Ball mit dem Ellenbogen gespielt hatte. Der FCS rannte jetzt natürlich an, doch der eingewechselte Matheo Raab parierte mehrfach stark.

Doch in der 88. Minute hielt die Gegenwehr nicht mehr Stand: Ausgerechnet der ehemalige Lautrer Maurice Deville traf zum späten 1:1-Endstand. Am Samstag (14:00 Uhr) gastiert jetzt als nächstes der MSV Duisburg im Fritz-Walter-Stadion.

Wie bewertest Du die heutige Leistung der Roten Teufel? Hier geht's zur Spielerbenotung zum Auswärtsspiel in Saarbrücken.

Quelle: Der Betze brennt

Weitere Links zum Thema:

- Statistik zum Spiel: 1. FC Saarbrücken - 1. FC Kaiserslautern 1:1

Kommentare 176 Kommentare | Empfehlen Artikel weiter empfehlen | Drucken Artikel drucken