Neues vom Betzenberg

Gipfeltreffen von Weichel, FCK und Investoren

Gipfeltreffen von Weichel, FCK und Investoren


Am heutigen Sonntag hat sich Oberbürgermeister Klaus Weichel mit der Vereinsführung des 1. FC Kaiserslautern und dessen regionalen Investoren getroffen. Ergebnisse der Gesprächsrunde wurden zunächst nicht mitgeteilt - aber spätestens morgen im Stadtrat soll es genauere Informationen geben.

Bei dem Treffen sollten unter anderem Lösungsmöglichkeiten diskutiert werden, wie Stadt und Verein sich in der Frage der Stadionpacht für kommende Saison einigen könnten (siehe Chronologie im DBB-Forum). Für die Stadt Kaiserslautern nahm Oberbürgermeister Klaus Weichel an der Gesprächsrunde teil. Der FCK wurde durch die Vereinsführung um den Beiratsvorsitzenden Markus Merk vertreten. Bei den sieben regionalen Investoren handelt es sich um die Unternehmer Annemarie Becker, Dieter Buchholz, Axel Kemmler, Giuseppe Nardi, Peter Theiss und Steffen Wick - die alle sechs schon FCK-Anteile in kleinerem Umfang besitzen - sowie Klaus Dienes.

SWR meldet: Vorerst kein Statement seitens der Gesprächsteilnehmer

Laut einer aktuellen Meldung des "SWR" haben sich die Beteiligten auf Anfrage nicht dazu geäußert, wie das heutige Gespräch ausgegangen ist. Weichel will morgen ab 16:00 Uhr im Stadtrat über das Treffen informieren. Im DBB-Interview am Samstag hatte der Oberbürgermeister gesagt: "Eine Insolvenz des FCK wäre für uns der Super-Gau. Das gilt es abzuwehren mit allen Mitteln, die nur möglich sind."

Die Südtribüne des Fritz-Walter-Stadions

Quelle: Der Betze brennt

Weitere Links zum Thema:

- Chronologie im DBB-Forum: FCK beantragt Mietminderung - Stadtrat berät im Februar

Kommentare 2005 Kommentare | Empfehlen Artikel weiter empfehlen | Drucken Artikel drucken