Neues vom Betzenberg

 

Generalprobe: FCK-Stammelf besiegt Wimbledon

Der 1. FC Kaiserslautern hat seinen letzten Test vor dem Saisonstart erfolgreich absolviert: Gegen den englischen Drittligisten AFC Wimbledon siegten die Roten Teufel mit 1:0 (1:0) und gaben dabei schon manchen Fingerzeig für das erste Pflichtspiel

FCK-Trainer Sascha Hildmann schickte folgende Startelf in die Partie, welche zu größten Teilen auch nächste Woche gegen Unterhaching auflaufen dürfte:

Grill - Schad, Matuwila, Kraus, Hercher - Hemlein, Bachmann, Sickinger, Pick - Thiele, Bjarnason

Im 4-4-2-System mit "flacher Vier" im Mittelfeld hat schon nach wenigen Tagen Neuzugang Philipp Hercher dem bisherigen Stammspieler Janek Sternberg, der laut FCK-Angaben zudem zurzeit angeschlagen pausieren muss, den Rang abgelaufen. Erstmals zum Einsatz kam außerdem der erst am Mittwoch verpflichtete neue "Sechser" Janik Bachmann, der an der Seite von Carlo Sickinger eine solide Leistung zeigte. Auf dem linken Flügel präsentierte sich Florian Pick sehr stark, der noch mit Manfred Starke um einen Startelf-Platz kämpfen muss. Verletzt ist weiterhin Rechtsaußen Simon Skarlatidis, der erneut von Christoph Hemlein ersetzt wurde. Im Angriff haben nach den letzten Testspielen vorläufig Timmy Thiele und Andri Bjarnason die Nase vor dem letztjährigen Top-Torjäger Christian Kühlwetter.

Das Tor des Tages: Pick schießt drauf, Bjarnason staubt ab

Die 980 Zuschauer im pfälzischen Weingarten sahen in der 23. Minute das Tor des Tages, als Andri Bjarnason einen abgewehrten Schuss von Florian Pick zum Führungstreffer abstauben konnte. Der FCK präsentierte sich gegenüber der jüngsten Testspiel-Niederlage gegen den FC Homburg, bei der Trainer Hildmann eine misslungene taktische Aufstellung eingeräumt hatte, deutlich verbessert und zeigte ein insgesamt ordentliches Spiel. In dem teilweise ruppig geführten Match kamen die Roten Teufel noch zu weiteren Chancen - unter anderem traf Christian Kühlwetter kurz vor Schluss den Pfosten - erzielten jedoch keine zusätzlichen Tore mehr.

Vor dem Hildmann-Team liegt nach insgesamt sieben Testspielen (fünf Siege, zwei Niederlagen) nun noch eine lange Trainingswoche. Am Samstag, den 20. Juli 2019 um 14:00 Uhr startet der 1. FC Kaiserslautern dann im Fritz-Walter-Stadion gegen die SpVgg Unterhaching in die Saison 2019/20 der 3. Liga.

FCK-Stürmer Andri Runar Bjarnason

Quelle: Der Betze brennt

Weitere Links zum Thema:

- Statistik zum Spiel: AFC Wimbledon - 1. FC Kaiserslautern 0:1

Kommentare 113 Kommentare | Empfehlen Artikel weiter empfehlen | Drucken Artikel drucken