Neues vom Betzenberg

 

Amtsgericht: Vorerst kein Notvorstand beim FCK

Das Amtsgericht Kaiserslautern wird vorerst keinen Notvorstand für den 1. FC Kaiserslautern e.V. einsetzen. Dies teilte Rechtsanwalt Philipp Adam am Samstagabend mit.

Der FCK-Aufsichtsrat habe dem Amtsgericht Kaiserslautern versichert, dass bis Ende des Monats ein neuer Vorstand berufen werde. Daher werde man zum jetzigen Zeitpunkt keinen Notvorstand einsetzen, so das Gericht gegenüber Adam. Übernächste Woche sollen sich vier Bewerber für die zwei Vorstandsposten in den Vereinsgremien vorstellen.

FCK-Mitglied und Rechtsanwalt Adam hatte Ende Dezember die Bestellung eines Notvorstands beantragt, weil er nach der Abberufung des bisherigen Vorstands die Handlungsfähigkeit des e.V. gefährdet sah.

Quelle: Der Betze brennt

Weitere Links zum Thema:

- Nach Keßler-Entlassung: Notvorstand beantragt (Der Betze brennt, 28.12.2019)

Kommentare 581 Kommentare | Empfehlen Artikel weiter empfehlen | Drucken Artikel drucken