Neues vom Betzenberg

 

0:2 gegen Cottbus: FCK verpasst Rang drei

Der 1. FC Kaiserslautern hat den dritten Sieg in Folge verpasst. Im Heimspiel gegen Energie Cottbus kassierten die Roten Teufel nach schwacher Vorstellung eine 0:2-Niederlage.

Gegen das Cottbuser Bollwerk hatte der FCK in der ersten Hälfte zwar die größeren Spielanteile, tat sich aber schwer, die in zwei Ketten angeordnete Neun-Mann-Defensive der Gäste zu überwinden. So sprangen bis zur Halbzeit neben einer Freistoß-Chance für Theo Bergmann nur ein paar Torannäherungen heraus.

Stein bringt Cottbus in Führung

Nach der Pause ging Cottbus durch einen Standard in Führung. Marc Stein setzte sich gegen André Hainault durch und drückte eine Freistoß-Hereingabe per Kopf ins Tor (48.). Es war die erste richtige Chance der Gäste. Danach lief der FCK an, kam jedoch nicht mehr zum Ausgleich. Stattdessen legten die Gäste in Person von Lasse Schlüter durch einen Konter nach (76.). Beim 0:2 blieb es bis zum Schluss.

Die Roten Teufel haben damit den Sprung an den Relegationsplatz verpasst und bleiben zumindest bis morgen auf dem neunten Rang stehen. Am kommenden Samstag spielt der FCK bei Hansa Rostock.

Welche Note gebt Ihr den FCK-Profis? Hier geht's zur Spielerbenotung nach dem Heimspiel gegen Energie Cottbus.

Quelle: Der Betze brennt

Weitere Links zum Thema:

- Statistik zum Spiel: 1. FC Kaiserslautern - Energie Cottbus
- Das FCK-Stimmungsbarometer: Wie ist die aktuelle Gefühlslage der Fans?
- Auswertung des Zuschauer-Tippspiels, 14. Spieltag

Kommentare 156 Kommentare | Empfehlen Artikel weiter empfehlen | Drucken Artikel drucken