Neues vom Betzenberg

 

Weiter kein Sieg: Dramatisches 3:3 gegen Köln

Der 1. FC Kaiserslautern hat am Montagabend seinen zweiten Saisonsieg verpasst. Die Roten Teufel drehten im Heimspiel gegen Fortuna Köln zunächst einen 0:2-Rückstand - kassierten aber in der Nachspielzeit das 3:3.

Michael Frontzeck tauschte nach dem 1:1 in Zwickau einen Akteur in seiner Startelf aus: Mads Albaek ersetzte Theo Bergmann. Die Gäste aus Köln gingen mit ihrer ersten Chance durch Robin Scheu in Führung (9.). In der 31. Minute erhöhte Moritz Hartmann für die Fortuna, doch nur vier Zeigerumdrehungen später markierte Timmy Thiele das Anschlusstor (35.). Es kam aus Lautrer Sicht sogar noch besser: Kurz vor der Pause gelang Julius Biada (44.) der Ausgleich.

Bergmanns Joker-Tor reicht nicht

Nach dem Seitenwechsel sahen die 17.588 Zuschauer ein Spiel auf Augenhöhe, in dem die Gäste zunächst die besseren Möglichkeiten hatten. Erst scheiterte Hartmann frei vor Jan Ole Sievers, Minuten später schoss er einen Elfmeter, den Lukas Gottwalt verschuldet hatte, über das Tor. Auf der Gegenseite köpfte Gottwalt nach einer Ecke genau auf den Torhüter und ließ damit das 3:2 liegen. Die Schlussphase versprach Spannung - und dieser avancierte der eingewechselte Bergmann zum vermeintlichen Matchwinner. Der Mittelfeldmann zirkelte einen Freistoß aus rund 25 Metern genau in den Winkel zum 3:2. Doch in der Nachspielzeit schlugen die Domstädter noch einmal zurück: Bone Uaferro erzielte in der Nachspielzeit das 3:3.

Der FCK, der damit seit sieben Pflichtspielen auf einen Sieg wartet, bleibt damit in der Abstiegszone auf Rang 17 stecken. Am kommenden Samstag (14:00 Uhr) spielen die Roten Teufel beim FC Carl Zeiss Jena.

Welche Note gebt Ihr den FCK-Profis? Hier geht's zur Spielerbenotung nach dem Heimspiel gegen Fortuna Köln.

Quelle: Der Betze brennt

Weitere Links zum Thema:

- Statistik zum Spiel: 1. FC Kaiserslautern - Fortuna Köln
- Das FCK-Stimmungsbarometer: Wie ist die aktuelle Gefühlslage der Fans?
- Auswertung des Zuschauer-Tippspiels, 7. Spieltag

Kommentare 365 Kommentare | Empfehlen Artikel weiter empfehlen | Drucken Artikel drucken