Neues vom Betzenberg

 

Spielernoten: Debütant Gottwalt überzeugt

Das ärgerliche 1:1 beim FSV Zwickau haben Spieler und Verantwortliche des 1. FC Kaiserslautern als Leistungssteigerung bezeichnet. Diese Einschätzung spiegelt sich auch in den Noten wider.

Einigkeit herrscht vor allem bei Schiedsrichter Markus Wollenweber: Der "Kicker" und wohl auch alle FCK-Fans geben ihm eine glatte 6. Bei den FCK-Profis bekam Torschütze Timmy Thiele erwartungsgemäß gute Noten von den "Der Betze brennt"-Lesern (2,3) sowie beim "Kicker" (2,0) und bei der "Rheinpfalz" "(2,5). Heraussticht aber auch Lukas Gottwalt. Der Innenverteidiger überzeugte bei seinem Profi-Debüt, hätte seine Drittliga-Premiere sogar beinahe mit einem Tor gekrönt. DBB (2,3), "Kicker" (2,5) und "Rheinpfalz" (2,0) attestieren dem 20-Jährigen eine gute Leistung.

Bei Zuck und Dick gehen die Meinungen auseinander

Die insgesamt schwächsten Noten erhalten Hendrick Zuck und Florian Dick, die beide von der "Rheinpfalz" eine 4,0 bekommen. Allerdings unterscheiden sich die Bewertungen von anderen Medien. Zuck, der die Vorlage zum 1:0 für den FCK gab, bekommt vom "Kicker" eine 2,5. Die DBB-Leser dagegen tendieren eher zur Sichtweise der "Rheinpfalz" und geben ihm eine 3,9. Bei Dick hingegen fallen DBB- und "Kicker"-Noten (3,1/3,0) ähnlich und im Vergleich zur "Rheinpfalz" besser aus.

» Zur kompletten Notenübersicht: FSV Zwickau - 1. FC Kaiserslautern

Quelle: Der Betze brennt

Weitere Links zum Thema:

- Spielbericht FSV-FCK 1:1 | Zwei Schläge ins Gesicht (Der Betze brennt)

Kommentare 469 Kommentare | Empfehlen Artikel weiter empfehlen | Drucken Artikel drucken