Wer kommt, wer geht? Wechselgerüchte rund um den FCK.

Beitragvon basdri » 20.08.2015, 09:22


Tom9811 hat geschrieben:Oh, immer noch auf dem Heilandtrip.


Kommt man schwer runter, wenn man regelmäßig übers Wasser läuft und von seinen zwölf Kameraden Cheffe genannt wird...
NOrange!



Beitragvon Perez87 » 20.08.2015, 09:43


Bei solchen Wunschspielern kann es einem schonmal schwarz vor Augen werden. Man kann SK und MS sicher viel vorwerfen, aber das sie gute Arbeit leisten gehört nicht dazu. Ich habe selten so eine enttäuschende Transferperiode erlebt, aber war fast klar das es wieder auf solche Spieler hinausläuft. Der Bödvarsson ist meine einzige Hoffnung bei sovielen schlechten Transfers ist die Wahrscheinlichkeit sehr hoch, das da irgendwann mal ein guter Spieler dabei sein muss, vielleicht ist es ja Bödvarsson. So langsam glaube ich den Verantwortlichen das man wirklich nicht aufsteigen will.



Beitragvon devil86 » 20.08.2015, 09:54


Perez87 hat geschrieben:Bei solchen Wunschspielern kann es einem schonmal schwarz vor Augen werden. Man kann SK und MS sicher viel vorwerfen, aber das sie gute Arbeit leisten gehört nicht dazu. Ich habe selten so eine enttäuschende Transferperiode erlebt, aber war fast klar das es wieder auf solche Spieler hinausläuft. Der Bödvarsson ist meine einzige Hoffnung bei sovielen schlechten Transfers ist die Wahrscheinlichkeit sehr hoch, das da irgendwann mal ein guter Spieler dabei sein muss, vielleicht ist es ja Bödvarsson. So langsam glaube ich den Verantwortlichen das man wirklich nicht aufsteigen will.


Weil man nahezu alle Transfers bereits problemlos nach drei Spielen beurteilen kann? Wer angesichts dieser Transferperiode in Depressionen verfällt und enttäuscht ist, der hat leider den Blick für die Realität verloren. Denn die oben zitierten Sätze können letztlich nur von jemanden stammen, dessen Erwartungshaltung schlicht über zogen ist. Man kann sicherlich über einzelne Personalien diskutieren, insgesamt hat man das aber in der Situation ganz gut gemacht.

Eine Leihe von Finne wäre nun auch nicht der Untergang des Abendlandes. Sicherlich kann man mit Leihspielern nie so ganz glücklich werden, weil hier vor allem Köln profitieren würde. Der Markt gibt aber nunmal nicht so viele bezahlbare Alternativen her, sodass es eher fahrlässig wäre sich nicht mit ihm zu beschäftigen.



Beitragvon Eilesäsch » 20.08.2015, 10:02


Finne hat gegen uns gute Spiele gemacht, aber auch keine 100%igen versenkt! Er ist pfeilschnell.
Nen Japaner wollte ich zwar schon immer mal haben, dann aber bitte nicht auf Leihbasis.
Generell würd ich mich von der Leihgeschichte ganz schnell verabschieden, dann lieber Manni bringen!
Jetzt noch ein Leihspieler dann hätten wir wieder 3 Stück, die alle gehen werden.
Wieder zugesicherte Einsatzzeiten die sonstwo flöten gehen.
Talent wächst mit Rückenwind, Charakter bei Gegenwind.

...aus meiner Sicht und ich denke die wird nicht ganz so verkehrt sein...



Beitragvon paulgeht » 20.08.2015, 10:09


Nagasawa wird den 1. FC Köln nicht verlassen dürfen:

(...)Kazuki Nagasawa hingegen stand bei den Kölnern bislang nicht auf der Liste derjenigen Spieler, die abgegeben werden könnten. Daran wird sich auch nichts ändern. Jörg Schmadtke bestätigte auf GBK-Nachfrage, dass der vielseitige Japaner nicht abgegeben wird. „Das wird nicht passieren.“ Nagasawa war zuletzt in ein kleines Loch gefallen. Aus diesem, davon sind Schmadtke und Stöger gleichermaßen überzeugt, wird sich der 23-Jährige aber wieder herausarbeiten.

Quelle und kompletter Text: geissblog.koeln
Bild
Ihr findet uns auch bei Facebook und Twitter.



Beitragvon hessenFCK » 20.08.2015, 10:11


ollirockschtar hat geschrieben:Was mir gewaltig gegen den strich geht, das das mit den Leihen anscheinend wieder los geht. Bitte nicht, kommen für ein Jahr, werden entwickelt und haben in den letzten fünf Spielen der Saison keinen bock mehr. Bitte die kohle sinnvoll anlegen


...im Grunde bin ich hier bei dir - doch bitte nicht alles in einen Topf werfen. Norweger sind klar in der Glocke, das sind keine demirbaya, younes oder bedingt auch stögers. Und unser Herr O hat sich ja auch nicht von der besten Seite gezeigt zum Saisonfinale, obwohl Vertrag! Also, was will ich damit sagen - nicht die eine Erfahrung kann man auf alles anwenden... :teufel2:



Beitragvon hessenFCK » 20.08.2015, 10:18


devil86 hat geschrieben:
Perez87 hat geschrieben:Bei solchen Wunschspielern kann es einem schonmal schwarz vor Augen werden. Man kann SK und MS sicher viel vorwerfen, aber das sie gute Arbeit leisten gehört nicht dazu. Ich habe selten so eine enttäuschende Transferperiode erlebt, aber war fast klar das es wieder auf solche Spieler hinausläuft. Der Bödvarsson ist meine einzige Hoffnung bei sovielen schlechten Transfers ist die Wahrscheinlichkeit sehr hoch, das da irgendwann mal ein guter Spieler dabei sein muss, vielleicht ist es ja Bödvarsson. So langsam glaube ich den Verantwortlichen das man wirklich nicht aufsteigen will.


Weil man nahezu alle Transfers bereits problemlos nach drei Spielen beurteilen kann? Wer angesichts dieser Transferperiode in Depressionen verfällt und enttäuscht ist, der hat leider den Blick für die Realität verloren. Denn die oben zitierten Sätze können letztlich nur von jemanden stammen, dessen Erwartungshaltung schlicht über zogen ist. Man kann sicherlich über einzelne Personalien diskutieren, insgesamt hat man das aber in der Situation ganz gut gemacht.

Eine Leihe von Finne wäre nun auch nicht der Untergang des Abendlandes. Sicherlich kann man mit Leihspielern nie so ganz glücklich werden, weil hier vor allem Köln profitieren würde. Der Markt gibt aber nunmal nicht so viele bezahlbare Alternativen her, sodass es eher fahrlässig wäre sich nicht mit ihm zu beschäftigen.


...klar unsere Bundestrainer hier können alles nach drei Spielen beurteilen. Das waren wahrscheinlich auch die, die nach den ersten 10 Minuten von Younes einen Fußballgott gesehen haben - danach kam nichts mehr. Es ist sicherlich nicht glücklich mit der Leihe, doch bleibt Futter für was anderes über - waren wir doch einfach mal ab, was der 31.08. noch so bringt. Definitiv muss noch ein Außenspieler her - wobei ich immer noch zu bedenken gebe, dass es keine größeren Verletzungen bei unseren Abwehrspielern geben darf - so prall sind wir da nicht bestückt.



Beitragvon ollirockschtar » 20.08.2015, 10:21


hessenFCK hat geschrieben:
ollirockschtar hat geschrieben:Was mir gewaltig gegen den strich geht, das das mit den Leihen anscheinend wieder los geht. Bitte nicht, kommen für ein Jahr, werden entwickelt und haben in den letzten fünf Spielen der Saison keinen bock mehr. Bitte die kohle sinnvoll anlegen


...im Grunde bin ich hier bei dir - doch bitte nicht alles in einen Topf werfen. Norweger sind klar in der Glocke, das sind keine demirbaya, younes oder bedingt auch stögers. Und unser Herr O hat sich ja auch nicht von der besten Seite gezeigt zum Saisonfinale, obwohl Vertrag! Also, was will ich damit sagen - nicht die eine Erfahrung kann man auf alles anwenden... :teufel2:


Mag sein, aber ich sehe es trotzdem nicht als nachhaltig an.
Nichts gegen die Bielefelder Alm und den Bökelberg, aber der Mount Everest des deutschen Fußballs steht in Kaiserslautern: der Betzenberg :teufel2:

FCK ein Leben lang



Beitragvon Mephistopheles » 20.08.2015, 10:26


michael65 hat geschrieben:So langsam kommen mir die Ideen des FCK bei der Verstärkungssuche verzweifelt vor. Die Linie, so wenig Leihen wie möglich und Spieler auf speziellen Positionen zu holen, scheint aufgegeben zu werden.
Manchmal denke ich, man möchte uns Fans einfach nur was bieten, ob's in Konzept passt oder nicht. Außerdem müsste der Kader dann ja auch ausgedünnt werden, der wächst und wächst ...


Ich finde diese vielen Leihen nicht gut. Warum Manni nicht mal bringen? Warum genau wurde Görtler geholt? Das sind Spieler, die dem FCK gehören, und der Verein davon profitiert, wenn sie sich steigern. Ich finde die Philosophie mit Leihspielern nicht gut. Man scheint aber tatsächlich mit dem Latein am Ende zu sein. Ich wünschte mir mehr Mut der Verantwortlichen, auf eigene Spieler zu setzen. Aber die verscherbelt man lieber zu 1860 München und holt sich stattdessen Leihspieler von Hoffenheim. Quo vadis, FCK?
Zuletzt geändert von Mephistopheles am 20.08.2015, 10:28, insgesamt 1-mal geändert.



Beitragvon Excelsior » 20.08.2015, 10:27


@basdri

Ich habe sehr wohl verstanden, was du geschrieben hast.
Dein Fazit basiert aber auf der Annahme, dass man bei uns mit einer Platzierung zwischen 4 und 12 zufrieden is...
Dein Ernst?
Das Forum würde mal wieder Kopf stehen und fordern, eben jene rollen zu lassen und selbst die Verantwortlichen werden die Saison wohl noch nicht abgeschenkt haben...

Außerdem gehst du davon aus, dass unsere Talente nach der Saison noch bei uns sind, Finne aber definitiv nicht.
Was macht dich so sicher?

Ich würde weder ausschließen, dass sie genauso schnell weg sind, wie Zoller oder Hoffmann ... wenn sie die von dir gewünschte Einsatzzeit erhalten und diese dann auch mit Leistung rechtfertigen ... noch sehe ich es als in Stein gemeißelt an, dass für Finne nach der Spielzeit wieder definitiv bei uns Schluss is.

Was ich aber sehe, ist, dass man mit der Variante "Finne jetzt für ein Jahr + Bödvarsson erst ab 2016" wohl um einiges kostengünstiger davon kommt, als bei Direktverpflichtung von Bödvarsson. Beide Personalien vermute ich also in Abhängigkeit zueinander.

Sollte man Finne sogar noch mit Kaufoption bekommen ... umso besser, nicht wahr?



Beitragvon Tom9811 » 20.08.2015, 10:31


Klar, wir könnten natürlich auch Hector gegen kleine Ablöse, die ihr euch leisten könnte, abgeben. Wir könnten uns allerdings auch verrostete Nägel ins Knie hauen.

Sagt mal, habt ihr den Schuss noch nicht gehört? Das wäre wichtig als erster Schritt zur Konsolidierung. Sonst wird das nichts.
Nur ein Pfosten stand der Insolvenz im Weg. Nein, es waren zwei.



Beitragvon sandman » 20.08.2015, 10:48


Tom9811 hat geschrieben:Klar, wir könnten natürlich auch Hector gegen kleine Ablöse, die ihr euch leisten könnte, abgeben. Wir könnten uns allerdings auch verrostete Nägel ins Knie hauen.

Sagt mal, habt ihr den Schuss noch nicht gehört? Das wäre wichtig als erster Schritt zur Konsolidierung. Sonst wird das nichts.


Wenn euch die im Hirn nocht nicht langen...gerne :wink: :daumen:!
...früher verdunkelten fliegende Feuerzeuge und Kleingeld den Himmel überm Fritz-Walter-Stadion...

„Das ist das einzige Stadion, in dem ich wirklich Angst hatte.“ (Gerd Müller)



Beitragvon basdri » 20.08.2015, 10:50


Excelsior hat geschrieben:Ich habe sehr wohl verstanden, was du geschrieben hast.
Dein Fazit basiert aber auf der Annahme, dass man bei uns mit einer Platzierung zwischen 4 und 12 zufrieden is...
Dein Ernst?
Das Forum würde mal wieder Kopf stehen und fordern, eben jene rollen zu lassen und selbst die Verantwortlichen werden die Saison wohl noch nicht abgeschenkt haben...


Das Forum spielt dabei keine Rolle.
Ich sehe die Transfers, bei denen man auf einer ausreichend besetzten Position den dicksten Batzen Kohle in die Hand genommen hat, sehe den Bericht zu jenem Spieler, der als "Führungsspieler" aufgebaut werden soll, anscheinend so lange der alte noch da ist (Vertragsende Karl Ende der Saison) und höre die Aussagen, dass wir uns die zweite Liga leisten können.
Zusammen mit dem verzeichneten Transferüberschuß und den aktuellen Transfergerüchten zeichnet das ein relativ klares Bild.

Excelsior hat geschrieben:Außerdem gehst du davon aus, dass unsere Talente nach der Saison noch bei uns sind, Finne aber definitiv nicht.
Was macht dich so sicher?


Da macht mich nichts sicher und ich gehe auch nicht zwingend davon aus.

Excelsior hat geschrieben:Ich würde weder ausschließen, dass sie genauso schnell weg sind, wie Zoller oder Hoffmann ... wenn sie die von dir gewünschte Einsatzzeit erhalten und diese dann auch mit Leistung rechtfertigen ... noch sehe ich es als in Stein gemeißelt an, dass für Finne nach der Spielzeit wieder definitiv bei uns Schluss is.

Was ich aber sehe, ist, dass man mit der Variante "Finne jetzt für ein Jahr + Bödvarsson erst ab 2016" wohl um einiges kostengünstiger davon kommt, als bei Direktverpflichtung von Bödvarsson. Beide Personalien vermute ich also in Abhängigkeit zueinander.

Sollte man Finne sogar noch mit Kaufoption bekommen ... umso besser, nicht wahr?


Wenn eine Kaufoption verhandelbar wäre, könnten ihn die Kölner auch gleich verkaufen.
Finne ist ihr Spekulationsobjekt.
Er kam seit seiner Verpflichtung regelmäßig in den 18er Kader und auch auf eine ordentliche Anzahl an Kurzeinsätzen, selbst in Liga 1.
Leiht man ihn in die 2. Liga aus und er entwickelt sich dort gut, kann man ihn zurückholen und den nächsten Anlauf starten lassen.
Entwickelt er sich nicht ganz so gut, wird es trotzdem noch genug Zweitligisten geben, die für ihn das auf den Tisch legen, was auch aktuell realistisch wäre.
Entwickelt er sich gar nicht weiter, hat man nicht groß was verloren, schließlich ist man Erstligist und kann sich so etwas auch mal leisten.
Eine Kaufoption ist völlig unrealistisch.

Der große Unterschied also zu unseren Talenten: entwickeln die sich so gut, wie Köln sich das bei einer Leihe von Finne erhofft, gehören sie uns, stehen hier unter Vertrag, werden von uns zu Geld gemacht.
Das ist im übrigen das, was einen Ausbildungsverein ausmacht.
Nicht das Leihen von Ersatzspielern höherklassiger Vereine und deren Weiterbildung, sondern das hervorbringen eigener Talente, was man sich durch die Verkäufe der Spieler eben entsprechend bezahlen lässt.
Einen Zusammenhang zu Bödvarsson kann ich auch nicht erkennen, mit dem ist man sich seit Wochen einig und man weiß, dass man ihn in 4 Monaten unter Vertrag hat.
Die freie Planstelle hat man sich dagegen selbst mit dem Verkauf von Mugosa geschaffen.
Den ich nicht für einen Wunderstürmer und die Lösung unserer Probleme hielt und halte, der aber allein durch die Tatsache eine akzeptable Rückrunde in Aue gespielt zu haben und bei uns unter Vertrag zu stehen für mich eine deutlich höhere Daseinsberechtigung hatte, als sie ein Finne hätte.
NOrange!



Beitragvon Steffbert » 20.08.2015, 11:00


asdf hat geschrieben:Es kann doch nicht sein, dass jeder Cent den wir dem Schmaddi abgeknöpft haben für SZ und DH jetzt wieder zurückfließen in Form von Leihgebühren. Außerdem haben wir mit Thommy und Zimmer schon Leute, die wir auf den Außen ausbilden.


Wen wir nicht so alles "auf den Außen ausbilden."

Nee, ernsthaft. Positionen doppelt besetzen wäre schon wichtig.
Stop living in the past



Beitragvon Bammbamm » 20.08.2015, 11:03


Na mit Finne als leihe kann ich leben. Nachdem Mugosa weggegangen ist finde ich sind wir vorne sehr dünn besetzt da käme mir Finne gerade recht. Junger hungriger Spieler der schnell ist und weiss wie man vorne für Musik sorgt.
Zu Nagasawa kann ich wenig sagen da ich ihn nicht kenne und soweit mich mich erinnere noch nie spielen gesehen habe. Aber wäre endlich mal ein Asiat im Team, also ich bin dabei. Bevor jetzt gross Geld in "Notkäufe" fliesst lieber die beiden leihen und in aller Ruhe schauen. Man hätte noch Geld für eventuelle Winter Transfers und könnte sich bei den Bänken der 1 Liga umsehen.
"Wenn Deutsche so gedemütigt wurden, hält sie nichts mehr auf - die sind glatt in der Lage, uns zu überrennen. Ich weiß das. Ich war in Kaiserslautern. Damit bin ich genug bedient." (Josep Guardiola)



Beitragvon Rheinteufel2222 » 20.08.2015, 11:11


Kicker hat geschrieben:Dazu FC-Manager Jörg Schmadtke: "Eine Ausleihe von Bard könnte durchaus eine Option sein." Finne soll Spielpraxis erhalten, dann 2016 zurück nach Köln kommen.


Das spricht eher gegen eine Kaufoption.
"Ein Verein gehört nicht einem Menschen - er gehört den Menschen und Mitgliedern, die sich mit ihm identifizieren."
Christian Streich



Beitragvon Tom9811 » 20.08.2015, 11:13


Dustin hat geschrieben:
Tom9811 hat geschrieben:Klar, wir könnten natürlich auch Hector gegen kleine Ablöse, die ihr euch leisten könnte, abgeben. Wir könnten uns allerdings auch verrostete Nägel ins Knie hauen.

Sagt mal, habt ihr den Schuss noch nicht gehört? Das wäre wichtig als erster Schritt zur Konsolidierung. Sonst wird das nichts.


Laaaaaangweilig... :(

Wobei, beim zweiten Mal darüber nachdenken. Ein Kölner behauptet wir haben den Schuss nicht gehört :lol: :lol: :lol: :lol:

Eben erst verstanden, sorry!

Wo endet das noch hier? Bald kommen die Bayernfans und sagen wir wären Erfolgsfans, die Hoffenheimer behaupten wir wären ein Plastikverein und die Leipziger geben von sich bei uns ginge es ja nur um den lieben Kommerz.

Hach Tom, immer wieder für ein Lacher gut.

Kein Problem, ihr könnt ja weiterhin in der zweiten Liga herumdümpeln. Immerhin habt ihr es ja in den letzten 10 Jahren (einschließlich dieser Saison) zu zwei(!) Jahren in der Bundesliga gebracht.

Das einzige, was von außen betrachtet so traurig ist, ist, dass ihr damit Mannschaften wie Ingolstadt oder der Bullenpisse den Weg ebnet. So leidet nicht nur ihr unter eurer Hybris.
Nur ein Pfosten stand der Insolvenz im Weg. Nein, es waren zwei.



Beitragvon Rheinteufel2222 » 20.08.2015, 11:14


Tom9811 hat geschrieben:Extrem beliebt ist er auch nicht. Keine Ahnung, wie man darauf kommt.


Bei den Kölnern, die ich kenne schon, wenn auch wohl mehr wegen seines Charakters als seines Könnens. Die treiben sich allerdings auch nicht in Fremdforen rum.
"Ein Verein gehört nicht einem Menschen - er gehört den Menschen und Mitgliedern, die sich mit ihm identifizieren."
Christian Streich



Beitragvon Tom9811 » 20.08.2015, 11:16


Rheinteufel2222 hat geschrieben:
Tom9811 hat geschrieben:Extrem beliebt ist er auch nicht. Keine Ahnung, wie man darauf kommt.


Bei den Kölnern, die ich kenne schon, wenn auch wohl mehr wegen seines Charakters als seines Könnens. Die treiben sich allerdings auch nicht in Fremdforen rum.

Na, wenn "die Kölner Fans" diejenigen sind, die "du kennst", ist das natürlich eine fundierte Aussage. Wie wäre es mal, wenn du dich ein bisschen in Fremdforen herumtriebest und die Beurteilungen anschaust?

Nein? Nicht schlau? Nein? Das da vor dir nennt sich Internet.
Nur ein Pfosten stand der Insolvenz im Weg. Nein, es waren zwei.



Beitragvon Rheinteufel2222 » 20.08.2015, 11:23


Tom9811 hat geschrieben:Nein? Nicht schlau? Nein? Das da vor dir nennt sich Internet.


Und das da vor dir nennt sich zehntes Glas Kölsch? Und das schon mittags?
"Ein Verein gehört nicht einem Menschen - er gehört den Menschen und Mitgliedern, die sich mit ihm identifizieren."
Christian Streich



Beitragvon FCK58 » 20.08.2015, 11:25


basdri hat geschrieben:
Tom9811 hat geschrieben:Oh, immer noch auf dem Heilandtrip.


Kommt man schwer runter, wenn man regelmäßig übers Wasser läuft und von seinen zwölf Kameraden Cheffe genannt wird...



Wie? Du kannst immer noch nicht schwimmen? :wink:
Man muss das Unmögliche versuchen, um das Mögliche zu erreichen.
Hermann Hesse



Beitragvon Hochwälder » 20.08.2015, 11:41


Tom9811 hat geschrieben

Kein Problem, ihr könnt ja weiterhin in der zweiten Liga herumdümpeln. Immerhin habt ihr es ja in den letzten 10 Jahren (einschließlich dieser Saison) zu zwei(!) Jahren in der Bundesliga gebracht.

Das einzige, was von außen betrachtet so traurig ist, ist, dass ihr damit Mannschaften wie Ingolstadt oder der Bullenpisse den Weg ebnet. So leidet nicht nur ihr unter eurer Hybris.


Seht besser zu das ihr die Klasse haltet. Schon mal geschaut wieviele Städte mit anderer Einwohnerzahl und andere Größe und viel besseren wirtschaftlichen Möglichkeiten auch in die erste Liga wollen????
Haste schon mal die Städte und Köln und KL von der Einwohnerzahl her verglichen. Wusstest Du zum Beispiel das KL im Vorjahr bis auf die Städte Aue, Sandhausen, Heidenheim und Aalen die kleinste Stadt in der zweiten Liga war???
Wie kann KL gegen die Gelder die in Leipzig fliessen "anstinken". Da bekommt Köln doch sein liebe Mühe Spieler zu verpflichten wie das Leipzig kann!! Wenn die in Leipzig mit den Scheinchen winken dann bleibt Köln ganz locker aussen vor und schaut trübe aus der Wäsche!!



Beitragvon Excelsior » 20.08.2015, 11:43


basdri hat geschrieben:Wenn eine Kaufoption verhandelbar wäre, könnten ihn die Kölner auch gleich verkaufen.


Der Unterschied ist aber, dass aus Sicht des Käufers zwei verschiedene Zeitpunkte des Finanzierungsbedarfs vorherrschen.
Während wir ihn wohl aktuell eher nicht direkt bezahlen könnten, sieht das in einem Jahr aber womöglich ganz anders aus. Who knows...

basdri hat geschrieben:Eine Kaufoption ist völlig unrealistisch.


Dürfte wie immer eine Frage des Preises sein, welcher da festgesetzt wird.

Aber klar, momentan spricht nicht sehr viel dafür, dass es auf ein solches Szenario hinaus läuft...

basdri hat geschrieben:Einen Zusammenhang zu Bödvarsson kann ich auch nicht erkennen, mit dem ist man sich seit Wochen einig und man weiß, dass man ihn in 4 Monaten unter Vertrag hat.


Der Zusammenhang besteht für mich darin, dass Bödvarsson und Finne scheinbar die gleichen Positionen begleiten können.
Und wie zu lesen war, scheint man ja das Angebot so langsam in für uns aberwitzige Dimensionen zu treiben, um Bödvarsson noch jetzt im Sommer holen zu können.
Also sehen die Verantwortlichen mutmaßlich noch dringenden Bedarf für den Typus Spieler.
Und genau in dem Punkt steige ich ein und sage: Dann lieber Finne für 1 Jahr leihen, als jenseits der 500k für nen Spieler zu investieren, den man in nem halben Jahr für lau bekommt.

basdri hat geschrieben:Die freie Planstelle hat man sich dagegen selbst mit dem Verkauf von Mugosa geschaffen.
Den ich nicht für einen Wunderstürmer und die Lösung unserer Probleme hielt und halte, der aber allein durch die Tatsache eine akzeptable Rückrunde in Aue gespielt zu haben und bei uns unter Vertrag zu stehen für mich eine deutlich höhere Daseinsberechtigung hatte, als sie ein Finne hätte.


... jedoch sein Glück lieber woanders suchen wollte, wie zu vernehmen war.



Beitragvon Red Devil » 20.08.2015, 11:46


Das Boulevardblatt des DuMont Verlag hat geschrieben:Drohen noch zwei Abgänge?
Lautern-Gerüchte um Kazuki Nagasawa und Bard Finne: Das sagt FC-Manager Jörg Schmadtke


(...)

„Bei Bard Finne denken wir über ein Ausleihgeschäft nach. Und wenn wir mit Kaiserslautern eine Lösung finden, dann kann das passieren“, sagte FC-Manager Jörg Schmadtke am Donnerstag zum EXPRESS.

Das könnte sich lohnen. Mit den Neuzugängen Anthony Modeste und Philipp Hosiner sowie dem Rückkehrer Simon Zoller scheint die Konkurrenz übermächtig im Angriff, so könnte Finne Spielpraxis sammeln.

Nagasawa soll bleiben

Den Japaner werden die Kölner aber wohl auf keinen Fall hergeben. Schmadtke: „Kazuki Nagasawa werden wir nicht abgeben. Er ist als variable Alternative im Mittelfeld fest eingeplant.“


zum Boulevardblatt des DuMont Verlags
Klagt nicht, kämpft!!!!!



Beitragvon ! » 20.08.2015, 12:30


nein danke!!!!! sind wir hier der gratis Ausbildungsverein für Talente ANDERER Vereine?
->Pro Ausgliederung, pro Investoren, pro Profifußball in KL<-




Zurück zu Transfergerüchte

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste