Neuigkeiten und Pressemeldungen zum 1. FC Kaiserslautern.

Beitragvon paulgeht » 22.05.2019, 16:21


Bild

Bruno Otter rückt in den Aufsichtsrat

Bruno Otter ergänzt ab sofort den Aufsichtsrat des 1. FC Kaiserslautern e.V. sowie den Aufsichtsrat der 1. FC Kaiserslautern GmbH & Co. KGaA und den Beirat der 1. FC Kaiserslautern Management GmbH. Damit folgt Bruno Otter auf Michael Littig, der am Donnerstag, 16. Mai 2019, von seinen Ämtern zurückgetreten ist.

Bei der turnusmäßigen Neuwahl der Vereinsgremien im Rahmen der Jahreshauptversammlung des 1. FC Kaiserslautern am Sonntag, 3. Dezember 2017, wurde Bruno Otter mit 386 Stimmen zum ersten Nachrücker für den Aufsichtsrat des 1. FC Kaiserslautern e.V. gewählt, der aktuell personengleich zum Beirat der 1. FC Kaiserslautern Management GmbH und des Aufsichtsrats der 1. FC Kaiserslautern GmbH & Co. KGaA ist.

Aufsichtsrats- und Beiratsmitglied Jürgen Kind hatte am Freitag, 17. Mai 2019, nach dem Rücktritt von Andreas Buck kommissarisch das Amt des zweiten Vorstandes des 1. FC Kaiserslautern e.V. übernommen. Sein Amt als Aufsichtsrats- und Beiratsmitglied lässt er ruhen, bis ein zweiter Vereinsvorstand neben dem Vorstandsvorsitzenden Wilfried de Buhr gefunden ist. Einen weiteren Nachrücker in das Gremium wird es daher nicht geben.

Quelle: Pressemeldung FCK

Weitere Links zum Thema:

- FCK nimmt Becca-Angebot an - Littig tritt zurück (Pressemeldung FCK, 16.05.2019)
- Otter: "Meine Erfahrungen können dem FCK zugute kommen" (Der Betze brennt, 20.11.2017)
Bild
Ihr findet uns auch bei Facebook und Twitter.



Beitragvon Hephaistos » 22.05.2019, 16:26


Aus 2:3 wird ein 4:1. Ziel erreicht. BBKO rules! :jubel: :verbeug:



Beitragvon wkv » 22.05.2019, 16:29


Ich wünsche Herrn Otter ein glückliches Händchen, einen freien Geist, eine eigene Meinung und die Standfestigkeit, diese auch zu vertreten.
Handeln Sie im Sinne unseres FCK nach bestem Wissen und.....

Gewissen.



Beitragvon priestintheeast » 22.05.2019, 16:32


Hephaistos hat geschrieben:Aus 2:3 wird ein 4:1. Ziel erreicht. BBKO rules! :jubel: :verbeug:


So liest sich das noch schlimmer als die Meldung an sich. Freie Bahn mit Marzipan...
Deus in Absentia
Papa Emeritus III



Beitragvon JoachimBu » 22.05.2019, 16:32


2 Kommentare vor mir:
der zweite, mir aus der Seele gesprochen, eben was sich ein echter FCK-Fan nur wünscht zukünftig,
der erste, dumme Hetze, wie es einige eben nicht sein lassen können.



Beitragvon Alterwalter » 22.05.2019, 16:37


Wenn schon:
Aus 2:3 wird 4:0 da Herr Kind ja in den Vorstand verschoben wurde. Oder werden die Mitglieder nur ihrem Gewissen verantwortlich sein und die Lagerbildung ist nur böse Unterstellung?



Beitragvon Hephaistos » 22.05.2019, 16:39


Alterwalter hat geschrieben:Wenn schon:
Aus 2:3 wird 4:0 da Herr Kind ja in den Vorstand verschoben wurde. Oder werden die Mitglieder nur ihrem Gewissen verantwortlich sein und die Lagerbildung ist nur böse Unterstellung?


Wenn ich die Meldung richtig verstehe, kommt er zurück, so lange 2. Vorstand gefunden wurde.

Ist im Prinzip mittlerweile egal, wer da oben sitzt. Die Hoffnung, dass sie sich um FCK kümmern habe ich schon seit Monaten nicht mehr. Aber vielleicht, nach dem Krieg vorbei ist, fangen sie langsam an auch auf ihre eigentliche Aufgaben zumindest ein Blick zu werfen.



Beitragvon Thomas » 22.05.2019, 17:00


Hephaistos hat geschrieben:Aus 2:3 wird ein 4:1. Ziel erreicht. BBKO rules! :jubel: :verbeug:

@Hephaistos:
An Dich im Prinzip dasselbe, wie ich es heute auch schon in anderem Zusammenhang an einen anderen User geschrieben hatte: Deine Meinung sei Dir unbenommen. Aber es wäre doch ganz nett und sinnvoll, wenn Du sie - gerade als erster Kommentator in einem neuen Thread - auch ein bisschen genauer begründest und nicht bloß so einen sarkastischen Einzeiler hier reinhaust.

Für mich und die Hardcore-Leser hier scheint offensichtlich, dass Du mit Deiner Kritik auf die Zugehörigkeit von Bruno Otter zur Buchholz-Gruppe anspielst (siehe oben verlinktes DBB-Interview mit Otter), die damit dann die Stimmenmehrheit im Aufsichtsrat/Beirat erobert hätte. Aber viele andere, weniger informierte Mitleser können so einen Zusammenhang eben nicht nachvollziehen, wenn Du einfach nur rausknallst "Woohoo, Ziel erreicht". - Korrigiere mich gerne, wenn ich falsch liege.
Der Verein führt als eingetragener Verein den Namen 1. Fußball-Club Kaiserslautern e.V. (1. FCK) und hat seinen Sitz in Kaiserslautern. Seine Farben sind rot und weiß. (...) Das Stadion trägt den Namen Fritz-Walter-Stadion. (Vereinssatzung des 1. FC Kaiserslautern e.V. - Artikel 1, Absatz 1)



Beitragvon Hephaistos » 22.05.2019, 17:06


Thomas hat geschrieben:

Für mich und die Hardcore-Leser hier scheint offensichtlich, dass Du mit Deiner Kritik auf die Zugehörigkeit von Bruno Otter zur Buchholz-Gruppe anspielst (siehe oben verlinktes DBB-Interview mit Otter), die damit dann die Stimmenmehrheit im Aufsichtsrat/Beirat erobert hätte. Aber viele andere, weniger informierte Mitleser können so einen Zusammenhang eben nicht nachvollziehen, wenn Du einfach nur rausknallst "Woohoo, Ziel erreicht". - Korrigiere mich gerne, wenn ich falsch liege.


Ich kenne Otter nicht, habe ihn auch nicht gewählt (übrigens wie auch Wüst, Grottenpaß oder Kind). Hier im Forum gab es paar Stimmen, dass er dem Buchholz-Lager angehört. Von daher Reaktion. Kannst löschen wenn du willst. Ich weiß selber, dass so ein Einzeiler zu nichts führt, konnte mir aber nach dem ganzen Theater nicht verkneifen :oops:



Beitragvon Rheinteufel2222 » 22.05.2019, 17:09


Hephaistos hat geschrieben:Aus 2:3 wird ein 4:1. Ziel erreicht. BBKO rules! :jubel: :verbeug:


Ziel erreicht?

Nur mal ein spekulatives Gedankenspiel, da ich mich schon länger frage, wie denn Buchholz zusammen mit Becca funktioniert, und mir schwerfällt, vorzustellen, dass die beiden Alpha-Monster gut miteinander klarkommen, aber offensichtlich ja trotzdem zuletzt eine strategische Allianz gebildet haben....

Jetzt wo Buchholz mit Banf, Grotepaß und Otter drei seiner ursprünglichen Kandidaten in Aufsichtsrat und Beirat hat, und damit in beiden Gremien eine sichere Mehrheit, ist Becca da nicht ggf. auf einmal wieder überflüssig?

Gewagter Gedanke, ist mir klar, aber nur mal so zum Nachdenken und im Auge behalten.
"Ein Verein gehört nicht einem Menschen - er gehört den Menschen und Mitgliedern, die sich mit ihm identifizieren."
Christian Streich



Beitragvon HakuNaMatata » 22.05.2019, 17:30


Hier mal ein Beitrag zum Thema aus dem Jahr 2017.

Bruno Otter: "Meine Erfahrungen können dem FCK zugute kommen"
https://www.der-betze-brennt.de/artikel ... kommen.php

Wünsche Herrn Otter viel Erfolg !



Beitragvon Hephaistos » 22.05.2019, 17:32


HakuNaMatata hat geschrieben:Hier mal ein Beitrag zum Thema aus dem Jahr 2017.


Danke. Dann war die Info wohl richtig, dass er Buchholz-Lagen angehört. Gleich 1. Zeile..

Bruno Otter gehört zu den vier Unternehmern, die vom ehemaligen Aufsichts­rats­vor­sitzenden Dieter Buchholz unterstützt werden.



Beitragvon Conaldo77 » 22.05.2019, 17:39


Hephaistos hat geschrieben:Ich kenne Otter nicht, habe ihn auch nicht gewählt (übrigens wie auch Wüst, Grottenpaß oder Kind).

Rein aus Interesse, du musst natürlich nicht darauf antworten. Bist du eigentlich Mitglied beim FCK?
Zuletzt geändert von Thomas am 22.05.2019, 17:45, insgesamt 2-mal geändert.
Grund: Vollzitat/Fullquote gekürzt.



Beitragvon Hephaistos » 22.05.2019, 17:44


Conaldo77 hat geschrieben:
Hephaistos hat geschrieben:
Ich kenne Otter nicht, habe ihn auch nicht gewählt (übrigens wie auch Wüst, Grottenpaß oder Kind). Hier im Forum gab es paar Stimmen, dass er dem Buchholz-Lager angehört. Von daher Reaktion. Kannst löschen wenn du willst. Ich weiß selber, dass so ein Einzeiler zu nichts führt, konnte mir aber nach dem ganzen Theater nicht verkneifen :oops:


Rein aus Interesse, du musst natürlich nicht darauf antworten. Bist du eigentlich Mitglied beim FCK?


Wenn es oben steht, dass ich sie nicht gewählt habe, dann kommt die Antwort automatisch. Aber zu deiner Frage: seit Januar´19 nicht mehr. Gesamt war ich in den letzten 15 Jahren 13 Jahre Mitglied, war aber gesamt nur 2 Mal bei der JHV, weil für mich es irrelevant war. Ich wollte mit meinen Beitrag FCK helfen. Mehr gibt es dazu nicht zu sagen.

PS: da du dein Beitrag etwas geändert hast: ich habe Banf, Littig, Berti und Ken gewählt. Wer der letzte Mann war, weiß ich nicht mehr, ich glaube Fuchs. Somit trage ich auch Mitschuld an der aktuellen Situation, ob bewußt oder nicht.
Zuletzt geändert von Hephaistos am 22.05.2019, 17:48, insgesamt 1-mal geändert.



Beitragvon fckfans » 22.05.2019, 17:46


Hephaistos hat geschrieben:Aus 2:3 wird ein 4:1. Ziel erreicht. BBKO rules! :jubel: :verbeug:

So ist es halt diejenigen welche die meisten Stimmen der Mitglieder bekommen haben sind die Entscheidungsträger. Das ist der Wunsch der Mitglieder des 1.FCKaiserslautern e.V., so war es und wird es immer sein.
Danke für die Fußballwunder! You`ll never walk alone



Beitragvon Jo1954 » 22.05.2019, 17:54


fckfans hat geschrieben:So ist es halt diejenigen welche die meisten Stimmen der Mitglieder bekommen haben sind die Entscheidungsträger. Das ist der Wunsch der Mitglieder des 1.FCKaiserslautern e.V., so war es und wird es immer sein.


Deshalb ist Herr Littig mit 595 Stimmen nicht mehr dabei, dafür Herr Otter mit 386 Stimmen? :nachdenklich:
Zuletzt geändert von Jo1954 am 22.05.2019, 17:58, insgesamt 1-mal geändert.



Beitragvon fckfans » 22.05.2019, 17:55


Rheinteufel2222 hat geschrieben:
Hephaistos hat geschrieben:Aus 2:3 wird ein 4:1. Ziel erreicht. BBKO rules! :jubel: :verbeug:


Ziel erreicht?

Nur mal ein spekulatives Gedankenspiel, da ich mich schon länger frage, wie denn Buchholz zusammen mit Becca funktioniert, und mir schwerfällt, vorzustellen, dass die beiden Alpha-Monster gut miteinander klarkommen, aber offensichtlich ja trotzdem zuletzt eine strategische Allianz gebildet haben....

Jetzt wo Buchholz mit Banf, Grotepaß und Otter drei seiner ursprünglichen Kandidaten in Aufsichtsrat und Beirat hat, und damit in beiden Gremien eine sichere Mehrheit, ist Becca da nicht ggf. auf einmal wieder überflüssig?

Gewagter Gedanke, ist mir klar, aber nur mal so zum Nachdenken und im Auge behalten.

Ihr glaubt doch wohl nicht, das nach diesem Höllenritt der AR Mitglieder noch ein AR Mitglied dabei ist welches nicht seine eigene Meinung vertritt, oder sich annähernd von irgendwelchen Leuten noch was vorschreiben lässt. Ganz gleich wie die heißen, oder schreiben.
Danke für die Fußballwunder! You`ll never walk alone



Beitragvon wolff1900 » 22.05.2019, 18:11


Jeder hat oder hatte die Möglichkeit sich zur Wahl zu stellen....



Beitragvon wkv » 22.05.2019, 19:12


fckfans hat geschrieben:
Hephaistos hat geschrieben:Aus 2:3 wird ein 4:1. Ziel erreicht. BBKO rules! :jubel: :verbeug:

So ist es halt diejenigen welche die meisten Stimmen der Mitglieder bekommen haben sind die Entscheidungsträger. Das ist der Wunsch der Mitglieder des 1.FCKaiserslautern e.V., so war es und wird es immer sein.

Du meinst so wie bei Rombach, als Martin Sester wesentlich mehr Stimmen hatte als Rombach?

So wie Littig, der fast doppelt so viele Stimmen hatte wie Otter, der aber aufgrund der Aktivitäten von Leuten, die weniger Stimmen als er hatten gehen musste?

Weshalb auch die Berliner Luftnummer den ARV gab, obwohl mehr Stimmen auf einen anderen entfielen?

Was für ein Schuss ins Knie....



Beitragvon Betze_FUX » 22.05.2019, 19:20


Wobei @Wkv soweit ich weiss wird der ARV innerhalb des Gremiums frei bestimmt bzw gewählt. Ungeachtet der Stimmen die jeder hatte um in denAR zu kommen.
"Man" macht es wohl aber so, das der mir den meisten Stimmen im normalfall auch ARV wird. So er denn will

Mit dem rest hast du Recht....das vergisst man nur gerne schnell wieder.. und gern
Hoffenheim, RB Leipzig, FB Kaiserslautern :(



Beitragvon wkv » 22.05.2019, 19:24


Natürlich. Es steht nirgends geschrieben, dass der mit den meisten Stimmen ARV wird.
Aber es galt, diese These zu widerlegen.

Und ich sag ja, mein Problem ist mein Gedächtnis.
Einfach zu lange dabei.



Beitragvon Betze_FUX » 22.05.2019, 19:34


"vergessen" lieber WKV ist nicht immer ein ein Segen ....
Manchmal ist ist auch einfach wichtig Leute zu haben die "erinnern" .
Nicht im Sinne von Ölav Schubert, aber dennoch!
Hoffenheim, RB Leipzig, FB Kaiserslautern :(



Beitragvon sirius6 » 22.05.2019, 21:27


Als Vorstand hat Dieter massloss verschissen, wohlgemerkt Rektal! Nun arbeitet er in den Schatten, wenn das nicht gut geht, soll er sich ein für alle mal verpissen. Becca drücke ich die Daumen für ein glückliches Händchen, soll sich von Möchtegern Fachverlagsfritzen am besten garnix rein reden lassen!



Beitragvon SuperBjarne » 22.05.2019, 22:58


fckfans hat geschrieben:
Hephaistos hat geschrieben:Aus 2:3 wird ein 4:1. Ziel erreicht. BBKO rules! :jubel: :verbeug:

So ist es halt diejenigen welche die meisten Stimmen der Mitglieder bekommen haben sind die Entscheidungsträger. Das ist der Wunsch der Mitglieder des 1.FCKaiserslautern e.V., so war es und wird es immer sein.


Genau so ist es. Und wenn eine Abstimmung 3:2 aus geht, dann ist dieses Egebnis zu akzeptieren.

Und wenn irgendein Vorstandsmitglied zurücktritt ist ihm das unbenommen.

Aber wenn jetzt irgendwelche Demokratieallergiker ständig gegen das Ergebnis einer demokratischen Abstimmung der durch die Vereinsmitglieder gewählten Vertreter stänkern und schießen, dann haben sie eben den Inhalt der Demokratie nicht verstanden.

So....musste mal gesagt werden.



Beitragvon Betze_FUX » 23.05.2019, 08:16


WKV:
Du darfst nicht vergessen, vorher war das Ergebnis doch ein anderes! Da kann man schon mal das demokratische Grundverständnis vergessen. Ist doch verständlich. :)

Jetzt ist es wichtig das Ruhe und Kontinuität schnell einkehrt :lol: :lol:
Hoffenheim, RB Leipzig, FB Kaiserslautern :(




Zurück zu Neues vom Betzenberg

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: DeDeiwel, DerLetzteLibero, MSN [Bot], Westkurvenalex und 61 Gäste