Beiträge zur ersten Mannschaft des FCK.

Beitragvon Thomas » 15.02.2019, 14:25


Kapitän Dick möchte länger beim FCK bleiben

Florian Dick wurde beim KSC ausgebildet, schaffte dort den Sprung in die 1. Bundesliga. Insgesamt absolvierte der Rechtsverteidiger 92 Profipartien für den Wildparkclub. Inzwischen ist "Flo" Kapitän des 1.FC Kaiserslautern. Der gebürtige Badener ist in der Pfalz absolut heimisch geworden. Für den fairen Sportsmann ist die Partie der "Roten Teufel" am Samstag beim Ex-Club KSC etwas "absolut Besonderes." Mit Dick sprach Peter Putzing.

(...)

ka-news: Ihr Vertrag beim FCK läuft bis?

Dick: Bis Ende dieser Saison.

ka-news: Denken Sie schon an die Zeit nach der Karriere?

Dick: Sicher. Das war auch ein Thema bei den Verhandlungen mit dem FCK. Ich habe schon damals deutlich gemacht, dass ich mir vorstellen kann im Verein zu bleiben. Wir haben uns in Kaiserslautern eine Immobilie gekauft, wir fühlen uns in der Pfalz prima wohl und wollen bleiben. Es wird Gespräche geben. Aber mein erstes Ziel ist es, dass ich als Spieler weitermache.

ka-news: Was können Sie denn konkret als Job vorstellen?

Dick: Ich will dem FCK helfen. In welcher Position, das muss man sehen was sinnvoll ist. Das muss in diesen Gesprächen abgeklärt werden. Aber ich denke weniger an die Trainerschiene, eher im Geschäftsstellenbereich. (…)

Quelle und kompletter Text: ka-news


Ergänzung, 20.02.2019:

Kapitän Florian Dick: Einmal FCK, immer FCK ...!

Er wurde im letzten Sommer bei seiner Rückkehr aus Bielefeld wie ein Heilsbringer empfangen, bei der Saisonpremiere mit Sprechchören gefeiert: Florian Dick, der Kapitän des 1. FC Kaiserslautern, ist aktuell nur zweite Wahl beim Drittliga-Zehnten. Aber bei der Sportlichen Leitung und den Fans genießt der 34-Jährige Hochachtung. Einmal FCK, immer FCK … (…)

Quelle und kompletter Text: Rheinpfalz
Der Verein führt als eingetragener Verein den Namen 1. Fußball-Club Kaiserslautern e.V. (1. FCK) und hat seinen Sitz in Kaiserslautern. Seine Farben sind rot und weiß. (...) Das Stadion trägt den Namen Fritz-Walter-Stadion. (Vereinssatzung des 1. FC Kaiserslautern e.V. - Artikel 1, Absatz 1)



Beitragvon super-jogi » 15.02.2019, 14:29


FD wäre einer, den ich mir nach seiner Spielerkarriere sehr gut bei FCK vorstellen könnte. Einer der wenigen, die sich mit dem Verein identifizieren
Das Leben ist wie eine Klobrille. Man macht so einiges durch !



Beitragvon Thomas » 15.02.2019, 15:19


Bitte bleibt beim Thema: Es geht hier um Florian Dick und nicht um andere Personalien.

:danke:
Der Verein führt als eingetragener Verein den Namen 1. Fußball-Club Kaiserslautern e.V. (1. FCK) und hat seinen Sitz in Kaiserslautern. Seine Farben sind rot und weiß. (...) Das Stadion trägt den Namen Fritz-Walter-Stadion. (Vereinssatzung des 1. FC Kaiserslautern e.V. - Artikel 1, Absatz 1)



Beitragvon Oktober1973 » 15.02.2019, 15:32


Was möchte Flo denn auf der Geschäftsstelle bewegen; wir haben doch eh schon zu hohe operative Kosten, die MK noch runterbringen will. Praktikum ? Wenn Flo wirklich dieses Motivationsbiest und Kindergartenonkel wie im Trainingslagervideo ist, soll er als Jugendtrainer im oberen Bereich anfangen. Von unten nach oben harter Weg, um dann eventuell irgendwann im sportlichen Führungsbereich, event. in einem Vereinsmanagement, anzukommen. Zettelsortierer gibts doch eh schon genug.



Beitragvon Hephaistos » 15.02.2019, 16:20


Hoffentlich nicht wie bei Halil. Das muß unser Weg sein, verdiente Spieler in Verein integrieren.



Beitragvon mazz » 15.02.2019, 16:53


Unser Ziel muss es sein die beste Person für den jeweiligen Job zu finden.

Und dabei ist es total egal, ob der Geschäftsstellenleiter, U15-Trainer oder Vorstand mal ein guter Fußballer war. Er muss seinen Job gut machen, das ist alles was zählt.

(Und ich sage nicht, dass Flo Dick für einen Job auf dem Betze ungeeignet ist, er ist ein klasse Typ und das ist ein Qualitätsmerkmal. Aber nicht das er mal hier Fußball gespielt hat.)
Hajoe hat geschrieben:[...] Und zu Mugosa, wie blöd ist eigentlich dieser Kosta, daß er nicht merkt, daß dieser mehr Potenzial besitzt als Christiano und Lionel zusammen.



Beitragvon Zeus » 15.02.2019, 17:31


Dick hat in dieser Saison nicht bewiesen, dass er in der 3. Liga noch hilfreich mitspielen kann. Er sei in der Pfalz heimisch geworden. Dies gilt für viele andere Menschen auch ohne,dass sie daraus ein Argument zur Weiterbeschäftigung in ihrem Betrieb ableiten würden. Der 1.FCK ist leider in der Situation Personal abbauen zu müssen und "mazz" hat richtig betont, dass die Tatsache "einmal hier Fußball gespielt zu haben" noch lange nicht zu einem bestimmten Job qualifiziert.



Beitragvon Betzelümmel » 15.02.2019, 18:18


Was hat denn FD mit dem Personalabbau zu tun? Wenn ich als Unternehmen MA mit Erfahrung einbauen kann die sich einbringen wollen, dann hat es schon seinen Vorteil. Seine Art wie er sich in der aktuellen Situation befindet ist für mich schon Lobenswert. Wenn er so wie ich ihn einschätze sich Gedanken um sich, mit der Familie und den FCK beschäftigt und weiterhin für uns etwas bewegen will, dann unterstütze ich das. Er kann sich selbst mit seiner Erfahrung weiterentwickeln und dem FCK helfen, hier sehe ich auch den FCK in der Verantwortung fördern und Potentiale erkennen. Auch sehe ich hier Parallelen zu Andy Buck was ich sehr begrüße!



Beitragvon Begbie1980 » 15.02.2019, 18:29


Zeus hat geschrieben:Dick hat in dieser Saison nicht bewiesen, dass er in der 3. Liga noch hilfreich mitspielen kann. Er sei in der Pfalz heimisch geworden. Dies gilt für viele andere Menschen auch ohne,dass sie daraus ein Argument zur Weiterbeschäftigung in ihrem Betrieb ableiten würden. Der 1.FCK ist leider in der Situation Personal abbauen zu müssen und "mazz" hat richtig betont, dass die Tatsache "einmal hier Fußball gespielt zu haben" noch lange nicht zu einem bestimmten Job qualifiziert.


Er hat ja auch nur gesagt, dass er sich das vorstellen kann und darüber bei den Vertragsverhandlungen gesprochen wurde. Das ist legitim und finde ich persönlich auch gut.

Dass Dick nicht bewiesen hat, dass er Dritte Liga kann, sehe ich etwas anders. Er war nicht unbedingt stark, aber andere sind auch nicht besser.
Warst du mal im Stadion von Kaisers­­lautern beim Fußballspiel? Das ist die Hölle! Da denkt man immer, man kriegt sofort in die Schnauze gleich."

Olli Schulz, Sänger und Moderator in einem Interview beim RBB



Beitragvon Betze_FUX » 15.02.2019, 18:41


Es ist immer gut wenn man Leute bzw Mitarbeiter hat, die sich mit dem Arbeitgeber identifizieren und ihr Herzblut dafür geben.
FD ist hier mit Sicherheit einer der sich sehr stark engagiert fur den FCK.
ABER: der FCK braucht halt auch einen Job für ihn. Ihn einfach einzustellen nur das er als ehemaliger Spieler beim FCK ist, ist halt nicht das gelbe vom Inlett!
Es geht NICHT MEHR um den FCK!
Es geht NICHT MEHR um das Erbe Fritz Walters!

MEMENTO MORI FCK



Beitragvon De Sandhofer » 15.02.2019, 18:46


Es wird sich immer beschwert ehemalige Profis vom 1 FCK würden sich nach ihrer Karriere nicht weiter im Verein engagieren. Jetzt könnte es sich Florian Dick vorstellen und der Tenor lautet,wieso will der beim FCK einen Job. Was für eine Qualifikation bringt er mit. Ehemaliger Fußballer beim FCK reicht da aber nicht.Bei jeder Trainerdiskussion aber lt. nach Basler oder Sforza schreien,weil die jede aber wirklich jede Qualifikation mitbringen. Ich nenne das Schizophren. :teufel3: :teufel3: :teufel3:
Man braucht nur ein einziges Arschloch im Leben. Das Eigene.Alle anderen sollte man loswerden.

Weibliche Kontaktanzeige: Suche Mann mit Pferdeschwanz, Frisur egal



Beitragvon Lonly Devil » 15.02.2019, 18:53


Betze_FUX hat geschrieben:Es ist immer gut wenn man Leute bzw Mitarbeiter hat, die sich mit dem Arbeitgeber identifizieren und ihr Herzblut dafür geben.
FD ist hier mit Sicherheit einer der sich sehr stark engagiert fur den FCK.
ABER: der FCK braucht halt auch einen Job für ihn. Ihn einfach einzustellen nur das er als ehemaliger Spieler beim FCK ist, ist halt nicht das gelbe vom Inlett!

Ist der ehemalige Job von Haber noch frei, oder wurde diese Planstelle gestrichen?
Der größte Schuft im Land, ist und bleibt der Intrigant.
https://www.youtube.com/watch?v=VYpd-2buQc0



Beitragvon ChrisW » 15.02.2019, 21:11


Dick könnte doch direkt einen Job im Scouting übernehmen. Denn genau hier scheinen die größten Schwachstellen zu liegen. Dick und BucK … das wäre doch schon mal ein Anfang. Leute, die sich mit dem Verein identifizieren. :daumen:



Beitragvon Betze_FUX » 15.02.2019, 21:44


Ich hab den Eindruck daß manche hier gern eine Arbeit kreieren wollen um FD einen Job zu bieten .
Ich bin der Meinung, wenn es einen Job gibt den (z.B.) FD Ausführen kann, dann herzlich gerne!
Es geht NICHT MEHR um den FCK!
Es geht NICHT MEHR um das Erbe Fritz Walters!

MEMENTO MORI FCK



Beitragvon FCK-Ralle » 15.02.2019, 22:25


Betze_FUX hat geschrieben:Ich hab den Eindruck daß manche hier gern eine Arbeit kreieren wollen um FD einen Job zu bieten .
Ich bin der Meinung, wenn es einen Job gibt den (z.B.) FD Ausführen kann, dann herzlich gerne!


Sorry dass ich mir deinen Post rauspicke aber diese große Skepsis wundert mich doch sehr. War dss nicht ein Fehler unserer Vergangenheit, fähige Exspieler nach der Karriere im Verein einzubinden?
Und dann muss ich hier Mist lesen, von wegen dass sich auch andere in Lautern heimisch fühlen? Was hat das damit zu tun? Neidisch?

Ok. Qualifikation. Dick ist gelernter Bankkaufmann und hat sich meines Wissens in die Richtung auch schon weitergebildet. Von daher nachvollziehbar dass er Richtung Verwaltung schlägt. Aber auch andere Sachen wie Scout wäre vorstellbar.
Will nicht sagen, dass man hier einen Job kreieren möchte, aber für gute Leute findet man eine Möglichkeit sie zu halten.

Ich hoffe Dick wird weiterhin für den FCK tätig sein!
FCK 4-life
"Sieger zweifeln nicht und Zweifler siegen nicht!" (Gerry Ehrmann)



Beitragvon Außenstehender9 » 15.02.2019, 22:36


Unabhängig in welcher Position würde ich es begrüßen, wenn Dick uns erhalten bleibt.
Von mir aus auch gerne in einer Form wie bei Bugera, als Teilzeit-"Profi" bei der II. Mannschaft mit Einbindung ins Management. Ich denke wir brauchen Personen, die diesen Verein leben. Genau das ist es doch, was uns fehlt, Identifikation im Verein.



Beitragvon jürgen.rische1998 » 15.02.2019, 23:55


De Sandhofer hat geschrieben:Es wird sich immer beschwert ehemalige Profis vom 1 FCK würden sich nach ihrer Karriere nicht weiter im Verein engagieren. Jetzt könnte es sich Florian Dick vorstellen und der Tenor lautet,wieso will der beim FCK einen Job. Was für eine Qualifikation bringt er mit. Ehemaliger Fußballer beim FCK reicht da aber nicht.Bei jeder Trainerdiskussion aber lt. nach Basler oder Sforza schreien,weil die jede aber wirklich jede Qualifikation mitbringen. Ich nenne das Schizophren. :teufel3: :teufel3: :teufel3:


Danke :!: Auch wenn ich beim Sforza jemand bin der ihn immer noch gerne hier sehen würde und sei es nur beratend. Einer der besten Strategen auf dem Platz in unserer Geschichte. Und weil ich immer noch felsenfest der Überzeugung bin unser Dilemma 2006 wäre nicht erst passiert wenn ihn der Jäggi der Verbrecher nicht mit Gewalt aussortiert hätte, auch nach dem "Trainerwechsel" (bei Henke von Trainer zu sprechen beileidigt fast jeden Trainer, außer Rekdal).

Wie kann man nur ernsthaft auf die Idee kommen jemand wie Dick zu verstoßen. Bugera verbrennt man ja fast schon als letzte Patrone weil der nicht im Nachwuchsbereich weiter lernen durfte. Und gegen einen Kasper wie Basler ist Dick goldwert. Der würde auch sicher keine Freikarten fordern wenn er nicht mehr hier beschäftigt ist.
Lautern war der geilste Club der Welt...



Beitragvon SEAN » 16.02.2019, 00:35


Ehrlich gesagt hab ich darauf gehofft, bei Dick den nächsten Bugera zu sehen. Das hätt ich ihm schon zugetraut, ein guter Trainer zu werden. Wenn er das anders sieht, ist das aber absolut OK.
Ob er, auch mit einer Bankkaufmannsausbildung, für einen Verwaltungsposten beim FCK geeignet ist, schwer zu sagen. In Liga 3 wird man von den Posten nicht gerade viele zur Verfügung haben. Aber mal sehen, was die Zeit bringt. Auf jeden Fall wäre das erste Gefühl bei ihm besser als von einem, der ohne Bezug auftaucht. Davon hatten und haben wir in den letzten Jahren einfach viel zu viele gehabt.
Gries, Grünewalt, Klatt, Riesenkampff, zu viele die sagten das sie wissen wie das Herz des FCK schlägt. Mag sein das sie es wußten, sie haben es aber nie gehört und gefühlt. Wohl mit keiner Faser ihres Körpers. Und auch im aktuellen Vorstand und AR hab ich mitlerweile das Gefühl, das da einige das Herz des FCK nicht hören und fühlen.
Abseits der Werte des Vereins stellt sich jeder, der sich stattdessen aus reinem Selbstzweck einer Fankultur verpflichtet fühlt, in der einzelne Gruppierungen und Personen wichtiger sind als der gesamte Club, in der aus diesem Selbstverständnis heraus Straftaten begangen werden.



Beitragvon Betze_FUX » 16.02.2019, 09:21


FCK-Ralle hat geschrieben:
Betze_FUX hat geschrieben:Ich hab den Eindruck daß manche hier gern eine Arbeit kreieren wollen um FD einen Job zu bieten .
Ich bin der Meinung, wenn es einen Job gibt den (z.B.) FD Ausführen kann, dann herzlich gerne!


Sorry dass ich mir deinen Post rauspicke aber diese große Skepsis wundert mich doch sehr. War dss nicht ein Fehler unserer Vergangenheit, fähige Exspieler nach der Karriere im Verein einzubinden?
Und dann muss ich hier Mist lesen, von wegen dass sich auch andere in Lautern heimisch fühlen? Was hat das damit zu tun? Neidisch?

Ok. Qualifikation. Dick ist gelernter Bankkaufmann und hat sich meines Wissens in die Richtung auch schon weitergebildet. Von daher nachvollziehbar dass er Richtung Verwaltung schlägt. Aber auch andere Sachen wie Scout wäre vorstellbar.
Will nicht sagen, dass man hier einen Job kreieren möchte, aber für gute Leute findet man eine Möglichkeit sie zu halten.

Ich hoffe Dick wird weiterhin für den FCK tätig sein!

Nicht das ich missverstanden werde!
Auch ich bin dafür dass wir (ex)Spieler wie Dick im Verein einbinden. Auch Halil wäre aus meiner Sicht einer gewesen. Definitiv.
Aber, und das ist das wo meine, nur dann wenn es sinnvolle Jobs gibt. Wenn wir extra Jobs generieren müssen wie balleinfetter, oder After-Work Mentalcoach, dann find ich das weniger gut. Das können wir mal machen wenn wir wieder CL spielen. Unser Teammanager steht heute als exspieler immer wieder in der Kritik!
Bugera, Buck, Marschall sind positive Beispiele die ich befürworte! Bitte mehr!
Es geht NICHT MEHR um den FCK!
Es geht NICHT MEHR um das Erbe Fritz Walters!

MEMENTO MORI FCK



Beitragvon ExilDeiwl » 16.02.2019, 11:53


De Sandhofer hat geschrieben:Es wird sich immer beschwert ehemalige Profis vom 1 FCK würden sich nach ihrer Karriere nicht weiter im Verein engagieren. Jetzt könnte es sich Florian Dick vorstellen und der Tenor lautet,wieso will der beim FCK einen Job. Was für eine Qualifikation bringt er mit. Ehemaliger Fußballer beim FCK reicht da aber nicht.Bei jeder Trainerdiskussion aber lt. nach Basler oder Sforza schreien,weil die jede aber wirklich jede Qualifikation mitbringen. Ich nenne das Schizophren. :teufel3: :teufel3: :teufel3:


Dieser Beitrag hat ein Fullquote verdient, mein lieber Sandhofer! :daumen:



Beitragvon devil49 » 16.02.2019, 12:02


Für mich ist Dick viel eher ein KSC-Urgestein, seine neuerliche Verpflichtung ist mir sowieso bis heute unbegreiflich, denn seine spielerischen Defizite sollten bekannt gewesen sein und für`n "Appel und en Ei" ist er auch nicht gekommen.

Offenbar hat es sich herum gesprochen, dass "uffem Betze" die Chance sehr groß ist, auch mit limitierten Voraussetzungen, einen gut bezahlten Job zu ergattern!
Es lebe der Wasserkopf des FCK! :?:



Beitragvon steppenwolf » 16.02.2019, 13:11


@devil49, was haben sie dir denn in deinen Müsliriegel heute morgen gepackt, dass du so auf Krawall gebürstet bist? Ab in die Ecke und schäm' dich.
Kontinuität - Ruhe bewahren - Geduld haben - habe ich mir verordnet und versuche mich daran zu halten.
FORZA FCK :teufel2:



Beitragvon FCK-Ralle » 16.02.2019, 13:34


@devil49

Herzlichen Glückwunsch zum sinnfreiesten Post in diesem Thread.

Also Dick ist schon lange kein KSC Urgestein mehr. Er wurde dort ausgebildet und hat dort den Sprung zum Profi geschafft. Mehr aber auch nicht. Die meiste Zeit als Profi hat er beim FCK verbracht. Er identifiziert sich wie kaum ein anderer mit dem FCK. Wir sind sein Verein geworden, dass wird dir jeder bestätigen der ihn kennt. Wie oft hat er in der Bielefelder Zeit erwähnt dass er auf den FCK schaut? Sehr oft. Die Verbindung zum KSC ist nicht mehr wirklich groß existent. Hat denke ich auch etwas mit dem Abgang 2008 zu tun, der nicht ganz so geräuschlos ablief.
Übrigens Dick kam ablösefrei. Beide Male! Also deine Mär mit der Stange Geld kannst du sonstwem erzählen. Spielerische Defizite? Das ist ernsthaft ein Argument? Das mag jetzt stimmen, aber in seiner ersten Zeit war eine feste Größe in unserer Abwehr. Denk nur mal an die Aufstiegssaison oder dann in der ersten Liga, die Relegation, das Spiel gegen Sandhausen. Frag mal Ribery der kriegt heute noch Pickel beim Namen Dick.

Und von welchen limitierten Voraussetzungen für einen Job beim FCK sprichst du? Wir haben in der Vergangenheit oftmals größere Pappnasen auf gute Jobs bei uns gehievt, als Dick es sein könnte.

Es muss einfach der Weg sein fähige und qualifizierte Exspieler, die Identifikation mit dem FCK leben, im Verein einzubinden. Nur so kanns aufwärts gehen.
Daher wäre es in meinen Augen fahrlässig Dick nicht beim FCK zu halten.
Er wurde einmal dummerweise weg geschickt, den Fehler sollten wir nicht noch mal machen!

@BetzeFux

Da bin ich bei dir. Und ich denke auch dass man einen passenden Job finden wird ohne mit Gewalt was zu kreieren. Wäre sicher auch für Halil drin gewesen.
FCK 4-life
"Sieger zweifeln nicht und Zweifler siegen nicht!" (Gerry Ehrmann)



Beitragvon dehaagi » 17.02.2019, 00:50


FCK-Ralle hat geschrieben:@devil49

Herzlichen Glückwunsch zum sinnfreiesten Post in diesem Thread.

Also Dick ist schon lange kein KSC Urgestein mehr. Er wurde dort ausgebildet und hat dort den Sprung zum Profi geschafft. Mehr aber auch nicht. Die meiste Zeit als Profi hat er beim FCK verbracht. Er identifiziert sich wie kaum ein anderer mit dem FCK. Wir sind sein Verein geworden, dass wird dir jeder bestätigen der ihn kennt. Wie oft hat er in der Bielefelder Zeit erwähnt dass er auf den FCK schaut? Sehr oft. Die Verbindung zum KSC ist nicht mehr wirklich groß existent. Hat denke ich auch etwas mit dem Abgang 2008 zu tun, der nicht ganz so geräuschlos ablief.
Übrigens Dick kam ablösefrei. Beide Male! Also deine Mär mit der Stange Geld kannst du sonstwem erzählen. Spielerische Defizite? Das ist ernsthaft ein Argument? Das mag jetzt stimmen, aber in seiner ersten Zeit war eine feste Größe in unserer Abwehr. Denk nur mal an die Aufstiegssaison oder dann in der ersten Liga, die Relegation, das Spiel gegen Sandhausen. Frag mal Ribery der kriegt heute noch Pickel beim Namen Dick.

Und von welchen limitierten Voraussetzungen für einen Job beim FCK sprichst du? Wir haben in der Vergangenheit oftmals größere Pappnasen auf gute Jobs bei uns gehievt, als Dick es sein könnte.

Es muss einfach der Weg sein fähige und qualifizierte Exspieler, die Identifikation mit dem FCK leben, im Verein einzubinden. Nur so kanns aufwärts gehen.
Daher wäre es in meinen Augen fahrlässig Dick nicht beim FCK zu halten.
Er wurde einmal dummerweise weg geschickt, den Fehler sollten wir nicht noch mal machen!

@BetzeFux

Da bin ich bei dir. Und ich denke auch dass man einen passenden Job finden wird ohne mit Gewalt was zu kreieren. Wäre sicher auch für Halil drin gewesen.


Danke dafür...

es muss doch mittlerweile jedem klar sein, das der einzige weg für uns ist, alles dafür zu tun, das wir unsere verdienten grössen, und dazu zähle ich den flo, an den verein binden nach ihrer spielerischen Laufbahn. Bankkaufmann? mhm, glaube das wir so einen brauchen können, der sich mit zahlen und Krediten auskennt :D :D :D



Beitragvon MäcDevil » 17.02.2019, 09:23


Ohne fachliche Kompentenz würde ich dem Verein abraten Dick unter Vertrag zu nehmen. Oder studiert er gerade irgendwas?
Die einzige Möglichkeit sehe ich auch vielleicht im Scouting oder als Berater. :nachdenklich:




Zurück zu Spieler

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste