Archiv für Threads zu nicht mehr aktuellen Spielen.

Beitragvon DerScheintrügt » 27.01.2019, 13:41


Mich hat das Spiel wirklich optimistisch gestimmt - hinzu hat das Interview bzw die Aussage von löh klargemacht, dass die Jungs motiviert sind und Lust haben!!
Die nächsten 2-3 Spiele zeigen jetzt, was wirklich in der Mannschaft steckt
Ich bin sehr gespannt



Beitragvon uhu_alleskleber07 » 27.01.2019, 14:19


Ja. Auch auf der Nord wurden reichlich Energiesparwitze gemacht. War am Ende echt ganz schön dunkel. Normalerweise hätte das FL von Anfang an angeschaltet gehört.

Flutlicht wird überbewertet!! Die 2 Bildschirme waren so hell das man keins gebraucht hat... :D



Beitragvon Molle » 27.01.2019, 14:53


Ich war gestern auch live dabei! Ich fand das Spiel richtig gut, wie andere bereits schon geschrieben haben, war es sicherlich eines der besseren Spiele in der jüngeren Vergangenheit! Toll auch das Andenken an die Fan Ikone. Ich kannte ihn nicht , aber wer so ein Andenken bekommt, hat sich das wohl lange erarbeitet! Respekt hierzu und RIP Toto!! Gänsehaut, ein komplettes Stadion minutenlang still bis auf den verdienten Applaus!

Zum Flutlicht möchte ich auch nur kurz anmerken, dass ich zumindest verwundert war. Es war echt ungewohnt dunkel im Stadion! Kosteneinsparung?? Im TV als ich mit Dir Highlight nochmal anschaute, total hell und angenehm. Komisch!!

Zu SH der gefällt mir persönlich sehr gut, hat wohl einen Plan und geht voll ab an der Linie! Das sind einfach Trainer die eine Mannschaft mitreisen „können“ warten wir es mal ab... Hoffe die Mannschaft und Löh lassen Taten folgen. In Karlsruhe bin ich dann wieder dabei und werde ihn beim Wort nehmen!



Beitragvon Hephaistos » 27.01.2019, 15:08


Trainer Sascha Hildmann vom Drittligisten 1. FC Kaiserslautern, an diesem Sonntag (22.05 Uhr) Gast in der SWR-Sendung „Flutlicht“, macht sich Sorgen um Abwehrspieler Kevin Kraus. „Das sieht nicht gut aus“, orakelt der Coach. Kraus war am Samstag beim 2:0 gewonnenen Heimspiel gegen Hildmanns Ex-Klub SG Sonnenhof Großaspach nach 73 Minuten wegen einer Knieverletzung ausgeschieden. Kraus, im letzten Sommer vom Zweitligisten 1. FC Heidenheim gekommen, war in allen 21 Spielen dieser Saison für den FCK im Einsatz. Nach Noten ist er der beste FCK-Feldspieler der Hinrunde.


Quelle: rheinpfalz.de



Beitragvon Es_war_Einmal... » 27.01.2019, 15:13


Das Spiel Gestern war ok ,
ein Riesiger Unterschied gegenüber von Spielen des alten Trainers,oh Gott,zum Glück ist der endlich Weg!!!!!!
Jetzt heißt es Nachlegen , bestätigen,
das in dieser Mannschaft mehr steckt ,als nur Mittelmaß.
Zuerst heißt es jetzt , Nichts mehr mit dem Abstiegskampf zutun haben,
Einfach Punkte holen ,soviel wie machbar sind,
danach sieht man, vielleicht Anfang April, wohin der Zug noch gehen könnte,
Die Hoffnung stirbt zuletzt... :daumen:
Einmal FCK :teufel2: ,---Immer FCK :teufel2:



Beitragvon 1:0 » 27.01.2019, 15:19


"Ein neues System?" - Wir spielten gegen den Tabellen-17. ...
"gute Aggressivität?" - Hätte es mal gegen das Gleichwertige '60 geben sollen... aber gegen Großaspach?
"können auch noch gewinnen" - Zuhause gegen den neuen Tabellen-18. ...
"ein Mutmacher in schwierigen Zeiten" - Ich fühle mich erst dann ermutigt, wenn auch gegen die "Großkopferten" Münster, Halle und Karlsruhe 6-9 Punkte rausspringen.

Sorry Ingo, aber dieser Gegner war keinerlei Maßstab um ernsthaft Aussagen dieser Art treffen zu können.
Ausnahme: Das mit dem neuen Torwart!

Die Frage, die dieses Spiel (hoffentlich final) beantwortet hat, ist, dass dieser FCK zu "gut" ist um abzusteigen...



Beitragvon Thomas » 27.01.2019, 15:25


Zum Thema "Flutlicht" hier auch noch mal der Hinweis auf eine Nebenbemerkung in unserem Spielbericht, den vielleicht nicht jeder mitbekommen hat:

In der Bundesliga & 2. Bundesliga ist meines Wissens das Einschalten des Flutlichts Pflicht, zugunsten der TV-Übertragungen. Da hat man sich als Stadionbesucher ja im Sommer schon öfter mal über Flutlicht bei hellichtem Sonnenschein gewundert. In der 3. Liga scheint es hingegen nicht verpflichtend zu sein (trotz TV-Übertragung), bei manchen Auswärtsspielen des FCK war das Flutlicht schon ausgeschaltet und gestern zum ersten Mal nun auch im Fritz-Walter-Stadion. Wir haben beim FCK dazu nachgefragt und die Antwort bekommen, dass die Fernsehsender und der Schiedsrichter entscheiden können, ob das Flutlicht eingeschaltet wird. Und beide hätten gestern sinngemäß gesagt "nicht nötig, es geht auch so".

Molle hat geschrieben:Zum Flutlicht möchte ich auch nur kurz anmerken, dass ich zumindest verwundert war. Es war echt ungewohnt dunkel im Stadion! Kosteneinsparung?? Im TV als ich mit Dir Highlight nochmal anschaute, total hell und angenehm. Komisch!!

DBB-Spielbericht von Ingo hat geschrieben:Nachdem die größte Chance der Gäste in der 90. Minute und bei schon ungewohnt dunklen Lichtverhältnissen - weder der Schiedsrichter noch das Fernsehen hatten das sonst übliche Einschalten des Flutlichts verlangt - knapp am Pfosten vorbei streicht, ist der verdiente und weitgehend ungefährdete Heimsieg aber auch so perfekt.

Kompletter Spielbericht: FCK-SGA 2:0 | Ein Mutmacher in schwierigen Zeiten
Der Verein führt als eingetragener Verein den Namen 1. Fußball-Club Kaiserslautern e.V. (1. FCK) und hat seinen Sitz in Kaiserslautern. Seine Farben sind rot und weiß. (...) Das Stadion trägt den Namen Fritz-Walter-Stadion. (Vereinssatzung des 1. FC Kaiserslautern e.V. - Artikel 1, Absatz 1)



Beitragvon SEAN » 27.01.2019, 15:33


Knieverletzng bei Kraus, ich will gar nicht darüber nachdenken, was bei unserem Glück bei der Untersuchung raus kommt. Gottwalt verletzt, Kraus verletzt, ich hätte ja noch gern nen schnellen IV gehabt. Wenn sich meine Befürchtung bestätigt, hat man bis Freitag Zeit.
Abseits der Werte des Vereins stellt sich jeder, der sich stattdessen aus reinem Selbstzweck einer Fankultur verpflichtet fühlt, in der einzelne Gruppierungen und Personen wichtiger sind als der gesamte Club, in der aus diesem Selbstverständnis heraus Straftaten begangen werden.



Beitragvon Standfußballer » 27.01.2019, 16:16


DANKESCHÖN für die schnelle Antwort. Ich fand die Aktion auch klasse, deshalb die Nachfrage. :daumen:



Beitragvon zille » 27.01.2019, 16:23


Uerdingen liegt derzeit zuhause 0:3 zurück gegen Würzburg. Zudem kritisiert der Kommentator das Duisburger Stadion, dass man trotz Überdachung naß werde. Und auch der geringe Zuschauerschnitt wird angesprochen. Vielleicht haben unsere Kontakte mit Ihrem Investor den Verein durcheinandergebracht und waren insofern zielführend.



Beitragvon roterteufel67 » 27.01.2019, 16:28


uhu_alleskleber07 hat geschrieben:
Ja. Auch auf der Nord wurden reichlich Energiesparwitze gemacht. War am Ende echt ganz schön dunkel. Normalerweise hätte das FL von Anfang an angeschaltet gehört.

Flutlicht wird überbewertet!! Die 2 Bildschirme waren so hell das man keins gebraucht hat... :D

Als unten die Bandenwerbung auf gelb schaltete, meinte mein Nachbar: "Eben haben sie das Licht angemacht" :lol: :lol: :lol:
So lange unserer Mannschaft so spielt, kann das Licht ruhig ausbleiben......! :teufel2:



Beitragvon Oktober1973 » 27.01.2019, 16:38


Danke Zille für den Ticker
Bessere Motivationsspritze als das Ergebnis gibt es nicht, um sich am nächsten Freitag durch den Nachmittagsstau auf der A1 nach Muenster zu quälen.
:daumen:



Beitragvon Betze_FUX » 27.01.2019, 16:46


Coole Ergebnisse heute.... Der 8platz bleibt :) ..........
Hoffenheim, RB Leipzig, FB Kaiserslautern :(



Beitragvon henrycity » 27.01.2019, 17:06


Der harte Kern von Fans war live dabei und konnte sich langer Zeit mal wieder über einen Heimsieg freuen.Selbst mein Neffe der FCK Fan schlecht hin blieb auf Grund der Tiefen Temperaturen zu Hause. Frag mich was da teilweise für Weicheier sind. Bin 64 Jahre alt und nicht erfroren.

Denke aber das viele ohnehin nur kommen wenn der Gegner ihnen zusagt oder es um Abstieg oder Aufstieg in der Endphase geht. Zudem sollte die Sonne noch scheinen. Aber egal jetzt erst mal über die drei Punkte freuen und auf eine bessere Rückrunde hoffen.



Beitragvon Briggedeiwel » 27.01.2019, 18:26


Tiefe Temperaturen? Es war schon deutlich kälter als gestern. In den anderen Punkten gebe ich dir recht. Wir befinden uns im Niemandsland der 3. Liga, haben einen Gegner der nur bedingt attraktiv ist und spielen bisher überwiegend unansehlichen Fußball. Zudem alle anderen negativen Schlagzeilen.

Ich für meinen Teil habe alles dafür gegeben oben zu sein. Meine Motivation besteht aus der Hoffnung auf bessere Zeiten und den Bekannten die man außerhalb vom Fußball nicht sehen kann.
"Die Bundesliga ist ein großes Geschäft. Wir gehören nicht dazu " - Christian Streich



Beitragvon Thomas » 27.01.2019, 18:50


17.297 sind natürlich für FCK-Verhältnisse generell eine schlechte Zuschauerzahl, aber: Im Vergleich zu anderen Vereinen hatten wir damit immer noch die zweithöchste Zuschauerzahl der Liga an diesem Wochenende. Soooo übel ist das nun auch wieder nicht! Braunschweig hatte zum Start seiner Aufholjagd heute Mittag 21.367 Zuschauer gegen Rostock, Tabellenführer Osnabrück meldete gestern mit 15.500 Besuchern ausverkauft im "Derby" gegen Meppen. Die von manchen so hochgelobten Uerdinger Aufstiegskandidaten spielten hingegen vor wirklich lächerlichen 3.265 Zuschauern gegen Würzburg.

Die niedrige Zuschauerzahl beim FCK gestern lag hauptsächlich an der kalten Jahreszeit (im Winter kommen immer weniger Zuschauer als sonst) sowie am nachlassenden Interesse aufgrund der Tabellen- und Gesamtsituation. The same procedure as every year. Bis frühestens zum Heimspiel gegen Osnabrück am 24. März bei dann hoffentlich schönem Wetter werden realistischerweise auch weiterhin jedes Mal weniger als 20.000 Zuschauer zu erwarten sein. Es sei denn wir gewinnen z.B. die nächsten drei Spiele in Folge gegen Münster, Halle und Karlsruhe, aber das wäre schon wieder zu weit voraus gedacht.

Jetzt erstmal die Stärken von gestern ausbauen, die Schwächen verbessern und in Münster mit dem nächsten Dreier nachlegen! :daumen: Dann kommen "von selbst" wieder mehr Zuschauer.
Der Verein führt als eingetragener Verein den Namen 1. Fußball-Club Kaiserslautern e.V. (1. FCK) und hat seinen Sitz in Kaiserslautern. Seine Farben sind rot und weiß. (...) Das Stadion trägt den Namen Fritz-Walter-Stadion. (Vereinssatzung des 1. FC Kaiserslautern e.V. - Artikel 1, Absatz 1)



Beitragvon roterteufel67 » 27.01.2019, 20:30


Also in meiner ersten Saison mit DK 1985/86 hatte der FCK einen Zuschauerschnitt von ca. 16500 - wohlgemerkt in der 1. Bundesliga!
Ein gewisser Bundesligist hatte gestern beim Spiel gegen den 1.FC Nürnberg 22005 Zuschauer.....ein anderer im Norden (Werksverein-Werksverein) etwas über 21000!

Und überhaupt...dieses 1:0 gestern und dann dieser befreiende Torschrei als wäre gerade das entscheidende Tor in der Meisterschaft gefallen.............das ist Betze pur :teufel2:



Beitragvon jürgen.rische1998 » 27.01.2019, 23:02


Thomas hat geschrieben:
In der Bundesliga & 2. Bundesliga ist meines Wissens das Einschalten des Flutlichts Pflicht, zugunsten der TV-Übertragungen. Da hat man sich als Stadionbesucher ja im Sommer schon öfter mal über Flutlicht bei hellichtem Sonnenschein gewundert.


Und das TV Bild machte keine Probleme. Vielleicht sollte die DFL mal nachfragen ob die Produktionsfirma der DFL einfach nur schlecht ist :D
Lautern war der geilste Club der Welt...



Beitragvon Schlossberg » 28.01.2019, 00:11


.. man hat gesehen, dass SH Ecken trainieren läßt. Es wurden viele verschiedene Varianten gezeigt. Welcher Trainer der letzten Jahre hat das bitte schön gemacht?

Egal.

Hauptsache, der Sascher hat solche Varianten einstudiert.
Mit Theo haben wir einen Spieler, der Ecken und andere "ruhende Bälle" drauf hat und die Varianten auch begreift. Irgendwann zahlt sich das mal richtig aus. Es gibt Spiele, da entscheiden Standards. Bei solchen waren wir in der Vergangenheit oft im Nachteil. Mit Hildmann dreht sich das in die richtige Richtung.



Beitragvon Schlossberg » 28.01.2019, 00:35


Ein Sonderlob
muss ich Hildmann für die Einwechslung von Antonio Jonjic aussprechen. Dem seine (ja, ihr Deutschlehrer, es müsste Dessen heißen, aber hier geht es um Fußball und nicht um den in Hannover, wo gerade ein schlechter Trainer durch einen noch schlechteren ersetzt wurde, üblichen Dialekt der schönen Pfälzischen Sprache) erste Aktion entlang der rechten Seite war ja richtig klasse. Dass Antonios gute Flanke in die Mitte nicht zum Torerfolg führte, war nicht seine Schuld.
Klar, man kann einen Spieler nicht auf Grund weniger Einsatzminuten beurteilen. Aber der gezeigte Auftritt berechtigt, wenn nicht zu großen Erwartungen*, so doch zumindest zu Hoffnungen.



-----
*Der letzte Satz in Dickens´ "Great Expectations" endet mit --- never to be parted again.
Das wäre mal was, ein Spieler, der auf Dauer bei uns bleibt.



Beitragvon Kitzmann-Übersteiger » 28.01.2019, 09:16


Schlossberg hat geschrieben:...und nicht um den in Hannover, wo gerade ein schlechter Trainer durch einen noch schlechteren ersetzt wurde...

Ach komm, warum ist jetzt Breitenreiter ein schlechter Trainer? Er hat in Paderborn super Arbeit gemacht, in Schalke weniger (aber da verliert jeder Trainer an Qualität...) und in Hannover wiederum zwei Saisons gute (Aufstieg, Klassenerhalt mit 13. Platz). Die Saison halt wieder nicht, aber der Kader ist auch sauschlecht. Ein Trainer hat, ein paar wenige Welttrainer ausgenommen, nunmal nur eine endliche Halbwertszeit. Und wenn es einmal schlecht ist oder wird, ist man nicht automatisch ein schlechter Trainer, sondern es ist vielleicht einfach eine Frage der Konstellation oder Umstände in dem Moment. Da wird meiner Meinung nach zu oft einfach nicht differenziert.

Und damit der Post nicht komplett off topic ist, gebe ich Dir im Falle von Jonjic uneingeschränkt recht. :wink:



Beitragvon Schlossberg » 28.01.2019, 11:45


Kitzmann-Übersteiger hat geschrieben:Ach komm, warum ist jetzt Breitenreiter ein schlechter Trainer?

Wir können uns gern darauf einigen, dass Breitenreiter in einem anderen Sinn ein schlechter Trainer ist als viele andere, die von ihrem Handwerk allzu wenig verstehen. Breitenreiter war schlecht, weil er - aus welchen Gründen auch immer - nicht modern* genug spielen lassen konnte.


Genug des OT.
Mit Hildmann haben wir sieben Punkte aus vier Spielen. Wenn es mit dieser Punktausbeute in etwa so weiter geht, können wir es noch ins obere Tabellenviertel schaffen, und das wäre gewiss gut für unser aller Nervenkostüm und für den Zuschauerschnitt.
Das kann aber nur gelingen, wenn Kraus nicht ernsthaft verletzt ist oder auf die Schnelle noch ein adäquater Verteidiger verpflichtet werden kann. Nicht alle Angreifer in Liga drei sind so zahm wie die vom "Dorfverein".


* i. S. v. Otto



Beitragvon Betze_FUX » 28.01.2019, 12:01


so ist es.
GA war ein dankbarer Gegner. gegen Münster, jetzt Tabellennachbar, wird es eine andere Herausforderung werden. mal wieder ein berühmtes 6-Punkte Spiel, bei denen wir bisher immer abgekackt haben...
Und die Woche drauf dehääm gegen den aktuellen Tabellen dritten aus Halle...ich glaub nach diesen Spielen kann man eher eine tendenzielle Prognose abgeben als jetzt.
Jetzt ist es einfach nur schön das wir gewonnen haben, und wie die Jungs gespielt haben!
Hoffenheim, RB Leipzig, FB Kaiserslautern :(



Beitragvon atze67 » 28.01.2019, 12:12


Konnte am Betze nicht teilhaben, da ich heute Nacht erst aus dem Urlaub zurückgekommen bin.
Das was ich bisher gesehen und gelesen habe, stimmt mich positiv.
Falls Kraus wirklich ernsthaft verletzt sein sollte, dann würde ich trotzdem nicht mehr auf dem
Transfermarkt aktiv werden. Die Aussage war, wir vertrauen auf den vorhandenen Kader. Das sollten wir auch tun.
Mit Sickinger hat auch keiner gerechnet und der muß wohl sehr abgeklärt gespielt haben.
Die Hilde wird´s richten.
Die nächsten 3 Spiele gewinnen und die Euphorie ist wieder da.
Lautern ist der geilste Club der Welt



Beitragvon sandman » 28.01.2019, 12:17


Ich finde, man sollte dann definitiv aufm Markt tätig werden.

In ner neu geordneten Abwehr, (oder anders gesagt..einem neuen System) den Leader zu verlieren ist m.M.n ein Genickbruch und deutlich zu hoch für Özdemir&Co.
Zuletzt geändert von sandman am 28.01.2019, 12:32, insgesamt 1-mal geändert.
...früher verdunkelten fliegende Feuerzeuge und Kleingeld den Himmel überm Fritz-Walter-Stadion...

„Das ist das einzige Stadion, in dem ich wirklich Angst hatte.“ (Gerd Müller)




Zurück zu Archiv: Das aktuelle Spiel

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: MSN [Bot] und 2 Gäste