Kummt Senf druff

Arsch aufreißen, Derby gewinnen!

Arsch aufreißen, Derby gewinnen!

Foto: Imago Images

Vor dem 1. FC Kaiserslautern liegt eine echte Woche der Wahrheit. Im Derby muss jeder Einzelne beweisen, dass er es wert ist, das rote Trikot zu tragen. Ein Kommentar von DBB-Autor Gerrit.

"Wir sitzen hier und überlegen, woran es liegt, dass wir so aufgetreten sind.", "Wir haben es nicht geschafft, elf Spieler auf den Platz zu bringen" oder "Wir fragen uns selbst, was wir hier veranstalten." Das sind nur exemplarisch drei Aussagen von FCK-Akteuren, die sich in den vergangenen Wochen immer wieder wiederholt haben. Der Saisonstart, er erinnert zum Großteil an die Auftritte der vergangenen Spielzeit, bevor Marco Antwerpen doch noch die Wende schaffte. Uninspiriert, leidenschaftslos und ohne spielerische Linie. Nach sieben Spieltagen wurde von Trainern und Spielern schon mehrfach (!) die Charakter- und Mentalitätsfrage gestellt. Wie kann das sein? Habt Ihr etwa den Schlussspurt der vergangenen Saison komplett vergessen? Müssen wir schon wieder daran erinnern, was es heißt, "gemeinsam Siege zu erzwingen"? Der FCK-Fan an sich verlangt nicht viel. Er verzeiht schlechte Spiele, er verzeiht Niederlagen, er verabschiedet Euch sogar mit mutmachendem Applaus, nachdem Ihr mit 0:4 in Berlin untergegangen seid und ihn mit diesem Gefühl wieder über 600 Kilometer in die Heimat habt fahren lassen. Und er empfängt Euch eine Woche später wieder mit Applaus im Fritz-Walter-Stadion. Was er aber einfordert, ist, dass Ihr es zu schätzen wisst, welches Trikot Ihr tragt. Dass Ihr Euch über 95 Minuten Euren Arsch aufreißt und kämpft bis zum Umfallen. Und dass Ihr Eure Qualität auf den Platz bringt, die Ihr bei anderen Vereinen und auch beim FCK schon gezeigt habt. Dass Ihr auf dem Platz als Mannschaft im wahrsten Sinne des Wortes agiert.

Habt Ihr denn noch immer nicht verstanden, dass ein Drittliga-Spiel nicht erst nach einem Gegentor beginnt und nicht nach einem eigenen Treffer aufhört? Solltet Ihr Differenzen mit Eurem Trainer oder untereinander mit den Teamkollegen haben, dann räumt sie aus, so wie erwachsene Männer das tun. Sagt Euch Eure Meinung und rauft Euch dann zusammen. Stellt Eure Befindlichkeiten hinten an. Denn am Ende zählt nur der FCK! Der Fan erwartet Euren vollen Einsatz, so wie er Euch jede Woche wieder seine Unterstützung schenkt. Und das beim mittlerweile vierten Anlauf in der 3. Liga. Und kommt mir jetzt keiner mit zu hoher Erwartungshaltung. Wahrscheinlich bedarf es nirgendwo in Fußball-Deutschland sonst so wenig, um die Fans auf Eure Seite zu ziehen.

Auch die Fans müssen ihren Teil zum Derbysieg beitragen

Aber auch wir Fans müssen uns hinterfragen. Die Stimmung beim vergangenen Heimspiel gegen Zwickau war ein neuer Tiefpunkt. Wir müssen alles reinwerfen, den Betze voll machen, soweit es eben geht, vor allem aber die Mannschaft im Derby von Beginn an ununterbrochen unterstützen und ihr erst gar keine Ausreden liefern. Hören wir auf, uns in sinnlose Diskussionen zu verlieren, Einteilungen in "gute" oder "schlechte" Fans vorzunehmen. Wir sind alle Teil einer FCK-Familie. Ob Westkurven-Steher oder Nordtribünen-Sitzer, ob Alt oder Jung, ob Optimist oder Pessimist. Was die Magdeburger Fans können, das können wir doch schon lange. Erst recht am Samstag! Verschnaufpausen darf es da nicht geben. Weder auf dem Platz noch auf den Rängen. Zusammenhalt für’s Derby ist angesagt!

Die Derby-Woche hat nun begonnen. Wahrscheinlich ist sie richtungsweisend für die restliche Saison. Bei den Baracklern sind Spott und Hochmut vor dem "einfachen Spiel gegen den Abstiegs­kandidaten", wie es in Online-Kommentaren heißt, schon wieder groß. Jean Zimmer hat im Februar vor dem Spiel in Ludwigshafen-Ost gefordert, eine gewisse Geilheit mitzubringen. Damals wurde sein Ruf erhört. Auch an diesem Samstag darf kein Prozentpunkt weniger investiert werden! Straft die Blau-Schwarzen Lügen, reißt Euch den Arsch auf und gewinnt einfach dieses Derby! Der Worte sind genug gewechselt!

Quelle: Der Betze brennt | Autor: Gerrit Schnabel

Weitere Links zum Thema:

- Samstag, 14:00 Uhr: Charaktertest im Südwest-Derby (Der Betze brennt)

Kommentare 386 Kommentare | Empfehlen Artikel weiter empfehlen | Drucken Artikel drucken