Spieler-Datenblatt

8 Mohamadou Idrissou

 

Geburtsdatum: 08.03.1980
Herkunftsland: Kamerun
Position: Angriff

Beim FCK aktiv: 2012 bis 2014
Bundesliga-Spiele für den FCK: 0
Bundesliga-Tore für den FCK: 0
Zweitliga-Spiele für den FCK: 61
Zweitliga-Tore für den FCK: 30

Bundesliga-Spiele insgesamt: 139
Bundesliga-Tore insgesamt: 27
Länderspiele: 34

 

Mittelstürmer "Mo" Idrissou kam im Sommer 2012 von Eintracht Frankfurt zum 1. FC Kaiserslautern, zuvor spielte er in Deutschland bereits für Borussia Mönchengladbach, den SC Freiburg, den MSV Duisburg, Hannover 96 und den SV Wehen. Der Kameruner schoss Frankfurt mit 14 Toren zurück in die erste Liga und hatte mehrfach seinen Torjäger-Instinkt unter Beweis gestellt. Er gilt aber auch als schwieriger Charakter, der unter anderem in seiner Freiburger Zeit seine Mitspieler mit folgender, später öffentlich gewordener Aussage abkanzelte: "Ich habe eh keine Lust mehr, mit euch Absteigern zu spielen. Ich spiele nächstes Jahr in der Champions League." Beide Eigenschaften stellte Idrissou auch beim FCK unter Beweis: Er schoss in zwei Saisons 30 Tore und gab fast ebenso viele Vorlagen, fiel aber auch durch Starallüren und negative Schlagzeilen auf. Unter anderem beschimpfte er einen Schiedsrichter im Interview unterschwellig als homosexuell, bezeichnete sein Team als "dümmste Mannschaft der Liga" und wurde der Morddrohungen gegen seine Ex-Freundin beschuldigt. Von den meisten Fans wurde Mo Idrissou aufgrund seiner Tore und seiner lebenslustigsten Art aber trotzdem gefeiert - dennoch musste er den FCK nach Ablauf seines Vertrags verlassen und wechselte im Sommer 2014 ablösefrei zu Maccabi Haifa (Israel).

(Hinweis: Die Daten zu Bundesliga-Spielen, -Toren usw. von noch aktiven, aber nicht mehr beim FCK unter Vertrag stehenden Spielern werden jeweils in der Sommerpause aktualisiert.)