Spieler-Datenblatt

Claus Reitmaier

 

Geburtsdatum: 17.03.1964
Herkunftsland: Deutschland
Position: Torwart

Beim FCK aktiv: 1993 bis 1994
Bundesliga-Spiele für den FCK: 7
Bundesliga-Tore für den FCK: 0

Bundesliga-Spiele insgesamt: 335
Bundesliga-Tore insgesamt: 0

 

Claus Reitmaier begann seine Profikarriere bei Viktoria Aschaffenburg und kam 1993 von den Stuttgarter Kickers zum 1. FC Kaiserslautern. Er hatte das große Ziel, Gerald Ehrmann aus dem FCK-Tor zu verdrängen, was ihm zeitweise sogar gelang. Zum Verhängnis wurde ihm jedoch sein gestörtes Verhältnis zur Westkurve, für das vor allem sein arrogantes Auftreten verantwortlich gemacht wurde. Trainer Friedel Rausch gab dem Druck der Fans nach und stellte Ehrmann kurz vor Saisonende beim Heimspiel gegen Bayern München wieder ins Tor - der FCK wurde später Vizemeister und Reitmaier verkündete noch in der Halbzeit dieses Spiels vor laufenden Kameras seinen Abschied aus der Pfalz. Er wollte zu Borussia Mönchengladbach, wechselte aber letztendlich zum Karlsruher SC, wo er kurioserweise einige Jahre lang mit dem Brustsponsor "Ehrmann" als Bundesliga-Stammtorhüter auflief. Seine stärksten Spiele hatte Reitmaier sowohl mit dem KSC als auch mit seinem späteren Verein VfL Wolfsburg meist gegen den FCK und hier speziell auf dem Betzenberg. Bei den FCK-Fans wurde Reitmaier in dieser Zeit auch durch einige provokante Aktionen zu einem der unbeliebtesten Bundesligaspieler, was ihn jedoch nicht daran hinderte, mit sage und schreibe 40 Jahren sein letztes Bundesligaspiel für Borussia Mönchengladbach zu bestreiten. Nach einem kurzen Intermezzo beim Zweitligisten Rot-Weiß Erfurt beendete er seine Karriere bei Lilleström SK (Norwegen). Heute arbeitet Claus Reitmaier als Torwarttrainer, aktuell bei Fortuna Düsseldorf.